1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mp3pro-Streaming ... so geht's

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von JayJay, 25. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JayJay

    JayJay Gesperrter Benutzer

    Zuerst sollten die User folgendes Plug in für Winamp installieren:

    <a href="http://www.mp3prozone.com/assets/mp3PROAudioDecoder_v1_2.exe" target="_blank">http://www.mp3prozone.com/assets/mp3PROAudioDecoder_v1_2.exe</a>

    Dann zu der Internetstation, die benötigt ein den DRS 2006 Internet Broadcaster der Firma <a href="http://drs2006.com" target="_blank">http://drs2006.com</a>

    den kannst du dir hier saugen: <a href="http://www.drs2006.com/DRS2006Demo/DRSBroadcaster.zip" target="_blank">http://www.drs2006.com/DRS2006Demo/DRSBroadcaster.zip</a>

    entzipe das Tool und instalier es .Danach findest du in deinem DRS Ordner die Datei"Base_Endcoder2006. exe" klick da drauf. es geht das Programm auf.

    nun musst du es nur noch richtig einstellen

    Klick auf Configuration trage dort diene Saundkarte ein dann klick auf Encoders, der eigentliche Entcoder öffnet sich.

    in dem Menü rechts oben ist so eine Grafik schaut aus wie so n Notepad Teil klick dort +new

    markiere dort mp3pro

    nun zu den Einstellungen von mp3pro:

    bei Converter trägst du ein High Quality bei der Bitrate musst du ziemlich weit nach unten scrollen ich habe hier eingestellt:

    mp3pro: 64 kbps, 44.1 khz Stereo

    in diesem Reiter kannst du noch das Häkchen für die automatische Titel anzeige aktivieren.

    Bei Server Details trägst du ShotCast einfach den mp3 Server mit deinen Zugangsdaten.

    Übrigens: ein stink normaler mp3 server kann mp3pro streamen einen recht preiswerten Account bekommst du bei <a href="http://www.radiostreamer.de" target="_blank">www.radiostreamer.de</a> , <a href="http://www.radiostream.de" target="_blank">http://www.radiostream.de</a> oder bei <a href="http://www.interscholz.net" target="_blank">http://www.interscholz.net</a>
    Danach kannst du das Config Menue schließen und den Encoder starten. Das ist alles

    Weiter gute Links zum Thema findest du hier: <a href="http://www.spacialaudio.com/downloads/index.html" target="_blank">http://www.spacialaudio.com/downloads/index.html</a>
     
  2. Radio

    Radio Gesperrter Benutzer

    Danke für den Tipp
     
  3. JayJay

    JayJay Gesperrter Benutzer

    Kleiner Nachtrag, man muß nicht das gesamte DRS 2006 kaufen, der Internet Brocaster reicht.
     
  4. Preetz

    Preetz Benutzer

    Klingt übrigens supergeil! 64 k MP3 Pro hören sich besser an als 128k MP3. Eben Technik von heute.
     
  5. highlander

    highlander Benutzer

    RadioMelodie.net: Startschuss für erstes Internetradio der Welt im mp3PRO-Format von Coding Technologies

    Nürnberg, 27. Mai 2003 — Coding Technologies, Anbieter von Audio-Kompressionstechnologien für die Bereiche digitaler Rundfunk, Mobilfunk und Internet, kann einen weiteren Erfolg für mp3PRO vermelden: RadioMelodie.net startete in Zusammenarbeit mit Coding Technologies jetzt das erste Internetradio der Welt im mp3PRO-Format. mp3PRO, von Coding Technologies entwickelt und weltweit exklusiv von Thomson lizenziert, halbiert die Datenrate gegenüber dem Vorgänger MP3 bei gleicher Audio-Qualität. Damit können Internetradio-Programme in CD-Qualität erstmals auch über normale ISDN-Anschlüsse empfangen werden. Durch seine Vorreiterrolle bei der Verwendung von mp3PRO ist RadioMelodie.net damit das erste Referenzradio von Coding Technologies und Thomson für das Internet-Streaming mit mp3PRO.

    Internetradios gibt es schon lange, aber zum ersten mal strahlt jetzt mit RadioMelodie.net ein Radiosender sein gesamtes Programm in dem von Coding Technologies entwickelten mp3PRO-Format aus. mp3PRO kombiniert als Nachfolger von MP3 die Vorteile des internationalen Standards mit den Möglichkeiten der Spectral Band Replication (SBR)-Technologie von Coding Technologies. Durch die mit SBR realisierbaren hohen Audio-Bandbreiten trotz niedrigen Bitraten bietet mp3PRO eine bessere Audio-Qualität und erreicht schon bei 64 Kilobit/s Stereo-CD-Qualität. mp3PRO ist zudem vorwärts- und rückwärtskompatibel zu MP3.

    RadioMelodie.net sendet sein interaktives Programm aus 16 Studios in Deutschland, Amerika und Spanien per Internet an eine internationale Hörerschaft. Beim Streaming des musikbetonten Infotainment-Programms kommt die Automations-Software DRS 2006 zum Einsatz, die als erste professionelle Streaming-Software mp3PRO unterstützt und von RadioMelodie.net vom ersten Tag der Verfügbarkeit eingesetzt wird.

    „Mit mp3PRO ist das alte MP3-Format unwiederbringlich überholt", so Frank Brach, Geschäftsführer von RadioMelodie.net. „Der neue Sound hat sich extrem schnell in der Szene herumgesprochen. Unsere Hörer sind von der enormen Qualität begeistert.“

    „Wir freuen uns, mit RadioMelodie.net einen kompetenten Partner bei der Einführung von mp3PRO für das Internet-Streaming an unserer Seite zu haben", kommentiert auch Martin Dietz, CEO von Coding Technologies. „Das Radioprogramm ist nicht nur innovativ, sondern wirklich interaktiv. Mit mp3PRO steht es jetzt in einer Qualität zur Verfügung, die sogar besser ist als UKW-Radio."
     
  6. Merlin

    Merlin Benutzer

    MP 3 Pro klingt supercool. Habe jetzt sogar 32 Kbps in UKW Qualität gehört. <a href="http://www.dsl-hitradio.de/amp128.pls" target="_blank">DSL Hitradio</a> Geht aber nur mit dem Plugin für den Winamp Player. was meint Ihr zur Qualität von MP3 Pro?
     
  7. Beatclub

    Beatclub Benutzer

    Wieso versucht uns hier einer MP3pro zu erklären, der bisher immer nur den Realplayer gepriesen,
    und MP3 verdammt hat?? Ich glaube da hat einer gemerkt wo der Zug hingeht. Immer schön dranbleiben gell?? Nur der Zug ist mittlerweile schon abgefahren (siehe oben) ;)

    <small>[ 28-05-2003, 11:43: Beitrag editiert von Beatclub ]</small>
     
  8. zomeropderadio

    zomeropderadio Benutzer

    Es geht nicht darum, was besser klingt, sondern was sich am Markt durchsetzt.

    Welcher Durchschnittsuser lädt sich zum Netradio-hören erstmal ein Plugin runter ?

    Sound hin oder her.. aber um sich gegen Real und WMP zu behaupten, ist es noch ein langer Weg (ohne Hörern).
     
  9. Madrego

    Madrego Benutzer

    Preetz schrieb:
    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">Klingt übrigens supergeil! 64 k MP3 Pro hören sich besser an als 128k MP3. Eben Technik von heute.
    </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">das kann eigentlich nicht sein - es sei denn die 128kps mp3 wurde mit einem alten codec gerippt.
    mp3pro kann leider nicht die hoehen komplett wiederherstellen, da diese im tiefbandigen bereich mitcodiert (quasi versteckt) werden.
    mp3pro klingt daher niemals besser als 128kps mp3, noch nichtmal 256kps mp3pro (wenn man das rippen koennte) wuerde das schaffen, einfach weil der bereich ueber 22khz nicht perfekt ist (und das kann man hoeren).
    bin aber trotzdem begeistert von mp3pro - senden selber schon ne ganze zeit damit (aber im sogenannten "basic" modus bei live365 - also quasi vorgerippte mp3pro dateien) - bei 24kps wuesste ich keinen anderen codec, der so gute qualitaet schafft, bei 56kps hoert sich das auch toll an, bin mir nicht sicher, ob ogg vorbis da besser ist - klingt...anders (sicher geschmackssache).
    aber fuer hohe bitraten ist mp3pro nicht gebaut und wird auch sicher nicht mp3 verdraengen, hier koennten andere codecs die nachfolge antreten - wie aac oder ogg vorbis.
    fuer radio-streaming hingegen, wo man meist mit niedrigen bitraten auskommen muss (faktor bandbreite=geld und ruecksicht auf modem/isdn hoerer) ist mp3pro meiner meinung nach ideal.

    zu der neuen live-sendesoftware: gibt nicht nur den drs2006, sondern auch den kompletten SAM2 und das zugehoerige winamp plugin, die alle mp3pro jetzt koennen.
    uebersicht dazu unter: <a href="http://www.spacialaudio.com" target="_blank">http://www.spacialaudio.com</a>

    eins fehlt noch bei dem bisher gesagten: das angesprochene winamp plugin (das um ueberhaupt mp3pro zu hoeren) (gibt es bei <a href="http://www.mp3prozone.com" target="_blank">http://www.mp3prozone.com</a> ) ist NUR fuer winamp2 - nicht fuer winamp3.
    winamp3 kann mit einigen tricks auch mp3pro abspielen, die fuelle von plugins und einstellungen kann man aber keinem hoerer zumuten.

    folgende "geruechte" noch, die ich aufgeschnappt hab, wo ich aber nichts genaueres zum wahrheitsgehalt sagen kann:
    -winamp5 soll als naechste version in kuerze erscheinen (vielleicht noch dieses jahr) und winamp2/winamp3 zusammenfuehren - ob das bisherige mp3pro plugin dann funktioniert - ka
    -ein neues shoutcast dsp plugin soll erscheinen (ob schon fuer winamp5???) und nicht auf mp3pro sondern auf aac plus setzen - angeblich ist aac plus nochmal einiges besser als mp3pro und hat bei 48kps schon "cd-qualitaet" (naja, mal gucken, was da dran ist, mp3pro hat bei 64kps nicht wirklich "cd-qualitaet")

    zurueck zu mp3pro: es gibt einen nachteil bei der sache - naemlich dass ohne das mp3pro plugin die qualitaet des streams schlechter wird, ganz besonders bei stereo (also 56/44 stereo mp3pro ohne plugin hoert sich in 56/22 stereo nicht so berauschend an - bei 24/32 lc stereo, das dann in mp3 nur 24/16 mono ist geht das noch - ist wenigstens meine erfahrung damit)

    zomeropderadio schrieb:
    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">Es geht nicht darum, was besser klingt, sondern was sich am Markt durchsetzt.

    Welcher Durchschnittsuser lädt sich zum Netradio-hören erstmal ein Plugin runter ?

    Sound hin oder her.. aber um sich gegen Real und WMP zu behaupten, ist es noch ein langer Weg (ohne Hörern).
    </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">glaube kaum, dass sich mp3pro auf dem markt auf dauer durchsetzt - gibt zuwenig player, die es spielen - und das mit dem winamp plugin ist nicht die ultimative loesung. andere mp3pro player sind noch auf MAC der Audion 3 und auf windows mp3pro total (oder so aehnlich) und diese komische music jukebox (irgendwie mag die nur keinen stream in mp3pro spielen - nur von der platte).
    und winamp3 kann schon wieder nix mit dem plugin anfangen - wie oben gesagt - und viele haben natuerlich schon upgegradet.
    meines erachtens macht sich hier thomson/fraunhofer mit der restriktiven lizenzpolitik selber kaputt - geld damit verdienen ist ja ok - aber erstmal dafuer sorgen, dass sich die technik verbreitet.
    hier waere es doch sicher sinnvoll gewesen den leutchen von winamp einfach zu erlauben, dass mit in den player einzubauen (die von real haetten sicher nicht gewollt, die haben ja ihren eigenen codec) - aber nein: stattdessen bieten die ein plugin an, dass man erst nachinstallieren muss - und das plugin ist natuerlich umsonst - ich verstehe da nicht ganz die logik in der sache ???

    wie dem auch sei - wir senden selber in mp3pro, seit nem dreiviertel jahr ueber live365 im unmoderierten modus und jetzt auch einige livesendungen mit dem sam2 winamp encoder pack - da man bei live365 auf 56kps begrenzt ist und real, ogg, wma und sowas nicht kompatibel sind ist das die einzige moeglichkeit ansprechende qualitaet herauszuholen.
    ist eigentlich wer sonst noch der meinung, dass die spacialaudio software (drs2006, sam2 und das winamp-plugin) eine schlechtere qualitaet erzeugen als wenn man direkt in nero in die entsprechende bitrate rippt ? meiner meinung nach haben die da irgendwo etwas geschlampt(vielleicht um besser in echtzeit zu encodieren?) - aber immer noch besser als in standard mp3.

    -madrego-

    <small>[ 28-05-2003, 17:17: Beitrag editiert von Madrego ]</small>
     
  10. Madrego

    Madrego Benutzer

    highlander schrieb:
    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> Internetradios gibt es schon lange, aber zum ersten mal strahlt jetzt mit RadioMelodie.net ein Radiosender sein gesamtes Programm in dem von Coding Technologies entwickelten mp3PRO-Format aus. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">dazu hab ich ja schon in einem anderen thread geantwortet: wir senden schon geraume zeit in mp3pro - und wir sind nicht die ersten.
    moeglicherweise sind wir ein "kleinerer fisch" als ihr - aber wenn jetzt in einem halben jahr wdr2 oder sonstwer ihren stream in mp3pro senden und behaupten die ersten zu sein.....

    solche aussagen wie "wir sind die ersten" sind immer etwas gewagt - da sollte man vorher erstmal gruendlich recherchieren.

    sicher, dass jayjay seine erste mp3pro sendung nicht vor euch gemacht hat ? oder sonstwer ?

    dieser link zeigt alle mp3pro stationen bei live365, die das deklariert haben:
    <a href="http://www.live365.com/cgi-bin/directory.cgi?searchgenre=All&genre=All&searchdesc=mp3pro" target="_blank">http://www.live365.com/cgi-bin/directory.cgi?searchgenre=All&genre=All&searchdesc=mp3p ro</a>
    ---das sind 46 stueck
    die erste dort aufgelistete station hat ueber 56000 hoererstunden in den letzten 30 tagen gehabt (schnitt von etwa 80 hoerern im mittel) - lass ich mal so im raum stehen...

    -madrego-
     
  11. JayJay

    JayJay Gesperrter Benutzer

    Intersurfradio bedient sich der ausgereiften Technologie des Real Audio/Video Codex, einen mp3pro Stream liefern wir ledeglich als Zusatzleistung aus,und das schon eine ganze Weile.

    Es freut mich , dass Anleitung über mp3pro Streaming Technologie , viele von den Onlineradios den Weg zu dieser neuen Technologie gefunden haben.

    Vielen Dank an dieser Stelle den Entwicklern von DRS 2006 für ihren Pioniergeist. Ich hoffe das Software Unternehmen findet auch genügend GEEIGNETE Radio Stationen bzw. geeignete Sender die dieses Produkt unterstützen.

    <small>[ 29-05-2003, 11:25: Beitrag editiert von JayJay ]</small>
     
  12. Madrego

    Madrego Benutzer

    jayjay schrieb:
    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> Vielen Dank an dieser Stelle den Entwicklern von DRS 2006 für ihren Pioniergeist. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">wie oben geschrieben - es ist nicht nur der DRS2006, der mp3PRO jetzt kann - ist nur ein programm aus einer produktpalette, zu der noch der SAM2 (Streaming Audio Manager) und das ebenfalls vom gleichen hersteller vertriebene winamp encoder plugin gehoert und diese sind von spacialaudio bzw. audiorealm. Auf der Spacialaudio Webseite ist von einem DRS2006 Plugin die Rede - das ist also dann nicht von den Machern von DRS2006, sondern hergestellt von Spacialaudio. Man gucke sich mal die Screenshots an - ist sogut wie identisch.

    und pioniergeist? mp3PRO gibt es schon seit ca. sommer 2001, wenn ich das jetzt richtig im kopf hab - ist also nix neues, haette mal wer vorher einbauen sollen. ist nur so eine sache mit den frei/umsonst verfuegbaren sendeprogrammen wie z.b. shoutcast dsp - thomson wird geld verlangen fuer jede einheit, die "runtergeladen" wird.

    wenn das neue shoucast dsp wirklich aac plus unterstuetzen sollte - das waere was wirklich neues. - gibt es ueberhaupt schon eine moeglichkeit aac plus zu rippen, bzw. demos irgendwo zu hoeren ?

    -madrego-
     
  13. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    ...oder kennt jemand eine Möglichkeit, mp3pro mit Linux zu erzeugen ? Wahrscheinlich gibt es da noch nix, oder ?

    Christoph
     
  14. Madrego

    Madrego Benutzer

    noe, laesst sich ja nichtmal hoeren unter linux, es sei denn man bekommt den winamp2 vielleicht ans laufen und installiert das plugin.

    wird aber wohl kaum einer die muehe sich machen das zu tun, da der xmms ja praktisch ein clone des winamp2 ist und ohne grosse probleme zu installieren ist, bzw. schon vorinstalliert ist - und der duerfte nix mit dem mp3PRO plugin anfangen koennen.

    winamp3 wurde fuer linux angekuendigt von nullsoft, aber wann das kommt ? - und winamp3 kann ja auch kein mp3PRO.

    sieht also ganz uebel da aus.

    -madrego-
     
  15. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    Naja, gut, den Winamp ans laufen zu kriegen ist nicht so schwer, wine machts recht eifnach möglich, aber ich würde mich über nativen Support für mp3pro freuen.

    Mir ginge es da sogar mehr ums encoden... aber das ist wohl noch unwahrscheinlicher...

    Gruss,

    Christoph
     
  16. Madrego

    Madrego Benutzer

    da hab ich dann eine frage:

    wenn winamp2 mit dem winE (windows emulater, falls einer nicht weiss, was gemeint ist) geht - kann man auch unter winE das mp3pro plugin zum hoeren instalieren?
    wuerd mich einfach persoenlich interessieren wegen unserer hoerer, die unter linux arbeiten.
    wenn das gehen sollte, dann muesste auch das sendeplugin zu installieren sein - weil es gibt nicht nur den drs2006 fuer mp3PRO - sondern ja auch das spacialaudio winamp2 plugin zum encodieren - also senden.

    - das fuehrt uns dann zu deiner ausgangsfrage zurueck.

    -madrego-
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen