1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTV & VIVA: Ende einer Ära?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von radiovictoria01, 01. November 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    Sende 12 an ....... vorbei?

    Hat zwar nicht so sehr was mit UKW-Radio zu tun, aber doch im weitesten Sinn mit "Rundfunk". In der letzten -von der Absetzung bedrohten- Sendung "Polylux" kam die (bestätigte) Meldung, daß bei mTV (und Viva) massive Einsparungen anstehen. Mindestens 11 Moderatoren müssen gehen, die MTV-News mit Markus Kavka wurden per sofort gestrichen. Auch Alt-Ikone Ray Cokes wird wohl gehen (müssen). Auch Sendungen wie MTV Rockzone, bislang eine Insel für Rockfans, ist gestrichen...
    Dafür wird der Anteil an soaps und Vorproduktionen wohl erhöht werden.
    Im Klartext bedeutet das weniger Musikanteil. Und mit Musik sind sie ja mal angetreten.

    Frage 1: Geht es EUCH so wie mir, daß wir Viva/MTV schon gar nicht mehr wahr genommen haben, weil
    Frage 2: Die Zeit der einst "revolutionären" Musiksender vorbei zu sein scheint.
    Frage 3: Was kommt danach?

    MTV auch nur noch ein "Nebenbei"-Medium? Von neuen CDs und Klingeltönen allein kann man nicht leben - und die Zukunft sei düster, so eine Sprecherin des Senders.
     
  2. Fall Guy

    Fall Guy Benutzer

    AW: mtv / viva Ende einer Ära ?

    Von welchem Jahrzehnt reden wir? Ray Cokes hat MTV Europe 1996 mehr oder weniger freiwillig verlassen. Mit dem deutschen Ableger hatte Ray doch überhaupt nichts zu tun.
     
  3. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: mtv / viva Ende einer Ära ?

    Seit dem Ende von "Fast Forward" bzw. "Spin" sind Viva resp. MTV für mich musikalisch irrelevant, und in allen anderen Hinsichten auch.
     
  4. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: mtv / viva Ende einer Ära ?

    Siehe die Sache mit "Cokes", so, als sei es gestern gewesen. Bewusst haben wohl immer weniger zugeschaut und weniger an Zeit investiert - höchstens mal reingezappt. Bliebe die allgemeine Frage: Sind Musiksender am Ende - zumindest die, die sich mit der aktuellen Popszene beschäftigen und diese spielen - oder hat das doch noch eine wie auch immer geartete Zukunft?
     
  5. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: mtv / viva Ende einer Ära ?

    Es gibt schon noch Musik-Fernsehsender, die tatsächlich Musik spielen, nur heißen diese nicht MTV oder Viva, sondern go.tv, Deluxe Music, iMusic1 oder Motor TV.
     
  6. Frank Fischer

    Frank Fischer Benutzer

    AW: mtv / viva Ende einer Ära ?

    ich finde, musiksender sollten grundsätzlich NUR musik spielen, bzw. ihr ganzes programm um das thema musik stricken.
    keine pseudo-realen soaps oder ami-teenie-kuppel-shows, die unseren tennies vorbeten, dass es chic ist, blöd zu sein.
    nun rumzuheulen, dass die zukunft düster aussieht - sorry, aber das sind die programmverantwortlichen selbst schuld.
    früher waren viva und mtv all gegenwärtig. selbst in kneipen oder boutiquen flimmerten die programme von den bildschirmen. die clips waren hauptbestandteil und speziell viva hat eine kleine revolution für den deutschen musikmarkt gebracht. verstehe nicht, dass auch die industrie da so tatenlos zusieht. eine bessere plattform für neue produkte (neben dem radio) gibt es doch nicht.
    i want my mtv (back)
     
  7. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    AW: mtv / viva Ende einer Ära ?

    Das letzte, was ich von MTV mitbekam war, daß irgendwann 1994 oder 95 Cranberries Unplugged liefen und ich das tonmäßig auf DAT mitschnitt und mir Jahre später eine schöne CD davon bastelte.

    Wenige Tage nach dem Mitschnitt wurde MTV verschlüsselt. Ich hatte mich vorher schon nicht für hektische bunte Bilder interessiert und tat dies erst recht nicht für verschlüsselte bunte Bilder. Außerdem besaß ich damals keinen Fernseher (und besitze heute noch keinen). Irgendwann lief das dann wohl wieder unverschlüsselt - und genauso an mir vorbei wie Viva.

    Das sind doch heute beides solche komischen Sender, wo billige US-Serien laufen, bei denen man mitlachen soll, oder? Und wenn die nicht laufen, laufen Briefmarkenvideos mit Handyreklame rundrum?
     
  8. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: mtv / viva Ende einer Ära ?

    absinth brachte es schön rüber. MTV war früher allgegenwärtig, und VIVA (beide) fanden sich in jedem Haushalt wieder. Ich kenne nicht wenige Erwachsene, die die Programme schauten, die Kids sowieso.
    Diese Musikfernsehsender haben es schwer gegen die Internet-Invasion. Oftmals findet man den neuesten nicht sehenswerten Clip schon vor der Veröffentlichung im Netz. Saugen, ab aufs Handy, den Freunden mittels BluTusf übermittelt, und nach einem Tag hat es die ganze Schule. Werbefrei, versteht sich. Was soll der Musiksender nun machen ? Man versuchte es mit Z-Ware aus Amiland. Gelacht wird auch ohne Witz. Pimp my brain, nur eine vergebliche Schlagzeile.
    Was ihr erlebt, ist das Ende einer Ära. Sender, die sich nur mit sich selbst beschäftigen und offenbar kein Konzept hatten, um dem Datenklau via Internet etwas gegen zu setzen.
     
  9. Persil

    Persil Benutzer

    AW: mtv / viva Ende einer Ära ?

    Die große Ära von MTV und Viva als Musiksender ist schon vor Jahren beendet worden. Aus den Musiksendern wurden Jugendsender, die sich nur noch am Rande mit Musik beschäftigen. Viacom hat es so gewollt, insofern überrascht die weitere Streichung der Musiksendungen nicht wirklich. Offenbar kann man mit so einem Konzept mehr Profit machen als mit einem reinen Musiksender. Schade.

    Sowas gab's aber auch schon früher: 1988 wurde aus dem ersten deutschen Musiksender musicbox plötzlich das "Vollprogramm" Tele 5. Und aus dem englischen Musiksender "Music Box" wurde damals der Super Channel.

    Und selbst die Nachrichten-Sender haben immer mehr an Profil verloren. Auf n-tv und N24 laufen z.B. Sendungen über Schokoladen-Herstellung, Luxus-Schiffe oder das Landleben in Deutschland ...
     
  10. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: mtv / viva Ende einer Ära ?

    Die FAZ charakterisierte den damaligen VIVA-Chef Dieter Gorny einmal so: >> Er hat noch keine eigene Sendung, aber wenn es mal soweit ist, müßte sie "Solo" heißen oder "Astro-TV", ein Format, in dem Viva-Chef Dieter Gorny ohne große Unterbrechung erzählen könnte, was die Zukunft bringt. Das wäre eine Neunzig-Minuten-Show, darunter ist es kaum zu machen. Wenn Gorny in Fahrt ist, mäandert er fröhlich durch Musikwissenschaft, Trendforschung, PR-Analyse und eigene Erfahrungen als Vater. Es wäre eine unterhaltsame Sendung, bei der man am Ende kurzzeitig das Gefühl hätte, jetzt hätte einem endlich jemand erklärt, was die Zukunft bringt. Später würde einem auffallen, daß richtig viel Handfestes nicht dabei war und das wenige genau das Gegenteil dessen, was er in der vorigen Ausgabe gesagt hatte. Es kämen Sätze darin vor wie der, den Gorny gerade dem "Musikmarkt" zur Zukunft der Branche sagte: "Musikfernsehen als Brücke zwischen digitaler Distribution, sprich Downloading, und normalem Fernsehkonsum", und: "Wir stehen hier am Anfang der digitalen Revolution." Wer wollte dem widersprechen, was immer es bedeuten mag? << Quelle
    Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. So wie sein Chef, war und ist auch das Programm - eine Aneinandereihung hochgradiger Belanglosigkeiten. Das kommt davon, wenn man immer nur dem schnellen Erfolg hinterher rennt und die Zukunft immer nur mit der rosaroten Brille sieht. Die Quittung kommt jetzt.
    Bei Viacom sieht es, wenn man der Gerüchteküche glauben schenken kann, im Moment ohnehin nicht so besonders rosig aus. Der reichlich überflüssige Kanal Comedy Central (Ex-Viva2) wird zum Jahresende mit Nickelodeon zusammengelegt usw. Die "Jambaisierung" fängt an sich zu rächen. Selbst Schuld!
     
  11. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: mtv / viva: Ende einer Ära?

    MTV/VIVA nein Danke.
    Das waren mal echt gute Musiksender.
    Lange vorbei.
    Bei mir läuft nur noch RTL 102.5 via Hotbird.
    Da läuft wenigstens noch anständige Musik und das 24/7 (abgesehen von ein wenig Werbung).
     
  12. processorfreak

    processorfreak Benutzer

    AW: mtv / viva: Ende einer Ära?

    Das Proplem bei MTV und VIVA liegt wo anderes.Wenn ich mich früher über die Neuheiten in der Popszene informieren wollte dann schaute ich z.B. Formel 1 da wußte ich nach 45 Minuten Sendezeit alle was ich wissen wollte. Wenn ich das über VIVA oder MTV erfahren möchte dann müßte ich mich minderstens den ganzen Nachmittag vor die Glotze hocken und wer hat schon soviel Zeit.Darum schau ich diese Sender schon seit Jahren nicht mehr.Heute höre ich die Neuerscheinungen meistens eher zufällig im Radio oder wenn ich mal ab und zu in die Disco gehe.
     
  13. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: mtv / viva: Ende einer Ära?

    MTV wird seinem Namen auch kaum mehr gerecht; Music Television.

    Beim Durchzappen von MTV und VIVA bleibe ich selten hängen, weil dort kaum mehr Musik läuft, sondern nur noch billig eingekaufter US-Teenie-Müll (sorry!).

    Dass Markus Kavka gehen musste, verwundert nicht; er dürfte mit Abstand der teuerste VJ bei MTV Deutschland gewesen sein- mit Recht! Ich wünsche ihm, dass er weiterhin sein gutes Musikwissen und seinen Moderationsstil bei einem adäquaten Sender beweisen kann, sei es Radio oder TV.

    Ray Cookes war damals Kult und immer sehenswert! Vielleicht damals der Elmi von MTV.

    Bei VIVA ist mir in letzter Zeit nur Klaas Heufer-Umlauf positiv aufgefallen.

    Schade, dass MTV durch Konzeptlosigkeit an die Wand gefahren wurde!

    Video killed the radiostar ---> not! :D
     
  14. progressive

    progressive Benutzer

    AW: mtv / viva Ende einer Ära ?

    Das mag nur zum Teil stimmen. Nach der Übernahme der Viva Media AG durch Viacom hatte man in Deutschland keinen ernstzunehmenden Konkurrenten mehr. Nachdem Viva II und MTV2|POP eingestellt wurde, und man die üblichen "Musikprogramme" auf Lifestyle und Jugend ausgerichten ließ, fanden MusikKünstler auch keine Plattform im Fernsehen mehr. Nur allein die Monopolstellung durch Viacom ist es zu verdanken, dass Musikfernsehen in Deutschland zu Grunde ging. Es war die gier nach Profitmaximierung. Es gab zwar noch onxy.tv, doch leider waren sie von Anfang an in der Zwickmühle, da eine nötige verbreitung über Astra zu teuer war.
     
  15. Hörbub

    Hörbub Benutzer

    AW: mtv / viva: Ende einer Ära?

    Das ist genau das Dilemma. Es reicht nicht Gewinn zu machen es muss mehr Gewinn gemacht werden, auch wenn dann die Marke darunter leidet.

    Lediglich beim alten Tele5 kam dann wirklich etwas Gutes dabei heraus - das innovativste Fernsehen für Jahre. Das war aber auch in den 1993 vorbei.

    Andere Beispiele das Erfolg statt Gewinnmaximierung nicht mit Geld zu bezahlen ist zeigt das 25-jährige Jubiläum der c´t. Gewinnorientiert aber nicht Gewinnmaximiert ist die c´t heute Pflicht- und Leitmedium im IT-Bereich. Der Verlag verdient gut daran seine Leute machen zu lassen und das wohl auch noch lange und zuverlässig.

    Leider gibt es im TV-Sektor kein Mittelstandsdenken. MTV/Viva statt Youtube würde heute noch funktionieren, wenn Sie sich in Ihrem spezialisierten Element treu geblieben wären und sich ehrlich und intensiv mit der Materie beschäftigen würden.

    Das Dilemma lässt sich bedenkenlos auch auf so manchen Radiosender übertragen.
     
  16. Sascha_G

    Sascha_G Benutzer

    AW: mtv / viva: Ende einer Ära?

    Also ich finde, das kann man hier mal bedenkenlos und ohne Zankerei unterschreiben!

    MTV und Viva, mit denen bin auch ich groß geworden, jedoch waren deren hoch Zeiten zu meiner MTV/VIVA-Zeit auch schon vorbei eigentlich. Damals fings bei VIVA mit irgendwelchen komischen Reality-Shows an nur ab und zu konnte man sich Kafka auf MTV neben einzelnen Musikvideos noch geben.
    Rückblicke in das "alte" MTV, wie es eigentlich mal gedacht war, kamen MIR z.B. damals schon vor wie eine Zeitreise in eine Ära die vor meiner Existenz vorherrschte.

    Ich hab dann schnell aufgehört den Amidreck mit den hirnlosen Volliodioten, die sich von Mami verkuppeln lassen, anzuschaun.
    Damals war in unserem Kabelnetz noch Onyx eingespeißt, was eine echte Abwechslung (angenehm) darstellte und so kam ich auch ab und an wieder an interessante neue Musik. Leider wurde der Sender dann irgendwann auch abgeschaltet.
    Allerdings stellt für mich "Deluxe Television" momentan eine ziemlich gute und hochwertige Alternative dar.
     
  17. sendmail -f

    sendmail -f Benutzer

    AW: mtv / viva: Ende einer Ära?

    Ich schau seit längerem kein VIVA und MTV mehr, weils einfach nur noch schlecht ist.
    Was ich nicht verstehen kann, wieso sich dann noch die PayTV-Sender rentieren, denn wenn die genauso schlecht sind, ist da auch kein Geld verdient.

    Ich halte das aktuell verfolgte Konzept für völlig daneben, da zu 98% eine Zielgruppe angesprochen wird, die sich die Musik aus dem Internet holt (Youtube und co.). Besser wäre es, sich der Zielgruppe zu widmen, die mit MTV aufgewachsen sind. Aber diese werden (ich zähle mich zu dieser Zielgruppe) systematisch vergrault.

    Für mich sieht das aus, wie das Ausbluten lassen einer Firma um noch möglichst viel Geld rausziehen zu können, bevor der Konkurs ansteht.
     
  18. thegermanguy

    thegermanguy Benutzer

    AW: mtv / viva: Ende einer Ära?

    Kinder, ihr ackert hier quer durch die Jahrzehnte daß es nur so seine Art hat;
    Schon alleine Viva in einem Satz mit MTV zu nennen beweist nur Unverstand denn Viva war stets nur ein Abklatsch, ein MTV für Arme, für weniger Gebildete deren Englischkenntnisse so schwach waren daß sie das, was außer Musik auf MTV lief nie verstanden haben.
    Da liefen z.B. Spots gegen Drogen und da wurden Bücher in Kurzfilmen vorgestellt ( Kafka! ) und die Zuschauer von Ray Cokes waren rund um den Globus verteilt.
    Die Ära von MTV als Innovationsträger und Community-Basis endete in der Tat mit der Verschlüsselung. Bitte vergesst nicht daß damals der Austausch von Musikdateien auf elektronischem Wege so gut wie nicht existent war aber man hat auch weniger MTV gesehen/gehört um mitzuschneiden sondern um sich ein Stückchen Lifestyle in's Zimmer zu holen. MTV war in erster Linie Lifestyle, ein Stückchen Internationalität im eigenen Wohnzimmer.

    MTV heute - Und damit sehe ich durchaus eine Berechtigung für diesen Thread in diesem Forum - kämpft mit den gleichen Problemen wie viele Radiostationen: Es fehlt komplett an Idividualität, das Produkt ist nicht mehr von dem Hintergrundrauschen differenzierbar. Man wollte sich dem Mainstream annähern und hat dafür die Seele verkauft und weil die Zeiten sich mit der Entwicklung des Internet dramatisch geändert haben führt auch kein Weg mehr zurück.
     
  19. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: mtv / viva: Ende einer Ära?

    Hab mich eh schon lange gefragt was Spiele-,casting-,dating-,tuneupshows im Musikfernsehen verloren hat, abgesehen davon, dass seit den Jambaverträgen damals die ganze Sache für mich untragbar geworden ist :/
     
  20. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: mtv / viva: Ende einer Ära?

    Diese Serien können wohl günstig eingekauft werden.

    @Germanguy:

    VIVA kann man mittlerweile getrost in einem Atemzug mit MTV nennen, da VIVA zu MTV gehört und beide zu Viacom. Ich persönlich sehe mittlerweile auch keinen Unterschied mehr zwischen beiden Sendern.

    Gibt es VH1 eigentlich noch? Über SAT zu empfangen?
     
  21. ProChil

    ProChil Benutzer

    AW: mtv / viva: Ende einer Ära?

    Ich habe beide Sender nur begrenzt wahrgenommen, obwohl ich mich eigendlich noch zur Jugend zähle. Regelmäßig geschaut? nie..

    Tatsächlich erinner ich mich, dass wir bei meiner Oma (Die einzge in der Familie mit Sat-schüssel!) ab und an mal auf MTV schauten weil dort ein Konzert lief, und es waren sogar Rock/Metal Konzerte. Mehr habe ich dort nie geschaut.

    Dass nun die echten Sendungen gegen diesen allgegenwärtigen Müll eingetauscht werden bestätigt eigendlich was oben bereits geschrieben wurde: Keine ideen wie man dem Internet entgegentreten kann, MTV = Pro7-nachmittagsprogramm. Wobei ich mich frag wer von wem abschaut.
    Musik, Clips, alles kann man sich mehr oder weniger legal im Internet sehen und hören (youtube und Co sei dank), aber eine interessante Sendung mit einem guter Moderator (Markus Kafka finde ich sehr sympathisch!), interessant gemischter Musik und aktuellen News selber zusammenstellen.. das schaffen/machen die wenigsten internetUser und gerade DAS würde einen Sender wie MTV doch unverwechselbar halten, oder?!

    Gibt es VIVA eigendlich noch? Ich meine vor Wochen oder Monaten (nachdem es ja nun dasselbe ist) gehört zu haben, dass VIVA den Sendebetrieb einstellen wird? Oder waren die pläne wieder vom Tisch? Nur mal als Randfrage.

    Die RockZone fällt weg.
    Fällt damit auch die Rock am Ring übertragung weg?
    Ich glaube es ja nicht. Für mich fällt das in eine Schublade, denn die Ära von Rock am Ring ist auch "dem Mainstream" angepasst, und da spielt Rock nunmal nicht mehr so eine große Rolle wenn man sich das LineUp mal ansieht. Echten "Rock" wie er dort laufen sollte findet man meist nur noch auf der AlternaStage oder auf den kleinen Bühnen rund herum (High8 usw..), und RaR/RiP laufen schließlich beide unter dem MTV-Banner.

    Sendmail: Für diese Generation gibt es ja immer noch den WDR RockPalast.. der allerdings auch Stück für Stück in die unmöglichsten Sendeplätze gedrängt wird und lediglich die Musik, nicht jedoch den Lifestyle mitbringt. Schade drum..

    Das mit der Zielgruppe /Annäherung an den Mainstream finde ich sehr interessant, denn ich wage auch seit einiger Zeit anzuzweifeln, dass die Jugend wirklich so eine kaufkräftige Zielgruppe ist, zumindest im Bereich Musik, denn wer 200Euro für einen iPod ausgegeben hat gibt doch nicht nochmal 16-20EURO für CDs aus wo die MP3s doch fertig zu ihm kommen.
    Die "älteren Semester" jedoch kaufen sich ehr eine schöne Anlage fürs Wohnzimmer und alle paar Wochen eine schöne CD für die Sammlung. Oder sehe ich das falsch?
    Die meisten ACDC-Käufer werden wohl über 20 und auch über 25 gewesen sein, oder?
    Zumindest kenne ich in meiner Altersklasse kaum jemand der das neue Album im schönen DigiPack od. HardCover im regal stehen hat bzw der mich nicht für die Investition ausgelacht hat mit dem hinweis wo ich es gekriegt hätte.
     
  22. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: mtv / viva: Ende einer Ära?

    Ja, gibt es noch. VH1 ist allerdings inzwischen ein ähnlich debiler Dudelsender wie MTV oder Viva. Ganz interessant ist VH1 Classic. Allerdings sind beide VH1-Sender in Deutschland so gut wie nicht aktiv. SIe sind lediglich per Abo zu beziehen, u.a bei Technisat.
     
  23. Johnny

    Johnny Benutzer

    AW: mtv / viva: Ende einer Ära?

    Ja, VIVA gibt es nach wie vor, es war auch nie die Rede davon, dass dieser Sender eingestellt werden soll.
     
  24. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: mtv / viva Ende einer Ära ?

    Das war im Frühjahr 1995. Seinerzeit ging aber nicht etwa der erhoffte Run auf Decoder los. Nein, die Antennengemeinschaft hier warf das Videocrypt-Geflimmer nach einem Tag kommentarlos raus und legte auf den Kanal stattdessen VIVA II ab 13° Ost. Das war zu diesem Zeitpunkt noch nicht das, woran man sich gemeinhin erinnert (Stichwort Zwobot :D), sondern machte einen auf Musikfernsehen für Erwachsene (die Zuschauer wurden gesiezt!), mit den größten Hits der 80er und so.

    Keine Erinnerung an Most Wanted mit der blöden Fresse (Bild+Ton: Mein Väterchen), die sich am letzten FTA-Abend den Luxus einer Abschiedssendung gegönnt hatte? Hätte man doch mal ein UKW-Radio für cleaning our souls (die Außenaufnahmen mit Weißabgleich auf Kunstlicht, anyone?) hinschicken können :wow:


    Nein. Das, was dann irgendwann (wenige Jahre später) wieder unverschlüsselt aufgeschaltet wurde, war ein sog. MTV Central, speziell für die Krauts produziert in Berlin (zeitweise mit großen Livesendungen aus so einem kuppelartigen Bau am K'fürstendamm). Mit dem alten MTV Europe hatte das nichts mehr zu tun. Dessen Verschlüsselung würde ich auch als Ende einer Ära ansehen, zumindest aus deutscher Sicht.
     
  25. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: mtv / viva: Ende einer Ära?

    MTV war gut, bis man es eingedeutscht hat. Ray Cokes war mit MTV's Most Wanted einer der genialsten Personalities von denen natürlich auch der freche Stefan Raab gelernt haben dürften.

    Die Musiksendungen haben mich eigentlich nie interessiert, da ich Musik hören will. Anders natürlich bei LIVE-Konzerten oder MTV Unplugged als gutes Beispiel. Musik-Videos haben für mich keinen Wert.

    Meine jetzigen Favoriten beim Zappen sind: Hit24, DeluxeMusic, oder VH1-Classic.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen