1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

#MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von grandmaster, 02. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. grandmaster

    grandmaster Benutzer

    Mr. El Omari hat seinen Sender offenbar an einen Verwandten verscherbelt, d.h. natürlich nicht aus dem Grund sich aus dem Mediengeschäft zurückzuziehen. - NEIN - Er leitet den Sendebetrieb weiter, nur Inhaber ist halt der Verwandte im Libanon. Auf den ersten Blick harmlos, allerdings beim näheren hinsehen dürfte einem klar werden, das dies nicht aus dem Grund geschieht, den libanesischen Staat mit Internetradio zu fördern, sondern die drohende und vernichtende GVL- Gebühr zu umgehen. Genauer gesagt, fallen für seinen Radiobetrieb nun geringere bis keine Kosten mehr aus Europa an und er spart sich da ein hübsches Sümmchen.

    Alle Moderatoren kommen aus Deutschland, das Programm wird auf deutsch gesendet, etc. - Aber das zählt alles nicht. Einzig der Standort.

    Wenn das die GVL nicht unterbindet, sind alle ehrlichen Internetradiosender die Dummen und bezahlen für #MUSIK die Gebühr noch mit, damit dieser Komplex ihnen dann noch mit breiter Brust die Hörer nimmt.

    Unfair, wie ich finde.

    Hatte den Beleg vergessen:

    Hauptsitz des Betreibers/Radios (Libanon/Asien)
    Abdu Salam El Omari (Aseo@RauteMusik.FM)
    Tarik Sayda El Kadima (Alte Saida Str.)
    Jadra (Landkreis Baabda)
    Libanon


    Redaktionelle Anschrift (Deutschland/Europa)
    Yehya El Omari (Yeo@RauteMusik.FM)
    Welkenrather Str. 50
    52074 Aachen
    Deutschland
    0180-3684306-950 *9ct/min (Support in: Deutsch, Englisch, Arabisch-Libanesisch)
     
  2. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Sauerei. Aber wird er nicht mit durchkommen.

    Soweit ich verstanden habe, zahlt man ab sofort auch für die GEBIETE, für die man sendet- da bei #Musik alles auf Deutschland abzielt, wird die GVL denke ich mal international tätig werden um das zu verhindern. Sonst kram ich auch nen Briefkasten in Saudiarabien aus.
     
  3. Hefter

    Hefter Gesperrter Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    hmmmmm neid?
    Ich plane auch mit meinem Sender ins Ausland zu gehen! Anstatt das mit der GVL durchzuziehen.
     
  4. Aramis

    Aramis Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    süßer Versuch würd ich sagen ... aber überlegt mal, wenn wir n der BRD für Hörer zahlen müssen, die aus dem Ausland zuhören könnte das evtl nicht auch andersrum gehen ?
     
  5. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    @ Hefter: Neid auf rücksichtsloses Verhalten gegenüber Kollegen und der Szene? Ne. Ganz SICHER nicht. Ich verachte so ein Schwanz-Einzieh-Verhalten. Auf solchen Wegen zu versuchen sich vor den Gebühren zu drücken während andere die Cents zählen damit sie LEGAL in DE senden.
     
  6. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Es ist inhaltlich schon alles gesagt, aber wer sich mal international etwas kundig macht, der wird schnell feststellen das dies nicht so funktioniert. Die Majors werden sich besonders dem ganzen annehmen das schützt auch der Libanon nicht.

    Zu dem angesprochenen Sender soviel, er mag viele Hörer haben, aber sicherlich sind dies in keinster Weise die Hörer die Radios betreiben die sichernsthaft damit beschäftigen. Das ganze ist für mich auf alle Fälle absolut kein Maßstab.

    Da es aber diverse Vereinigungen gibt die sich so gegen die GVL auflehnen (zum Teil auch gerechtfertigt), dann sollen die aber auch mal auf der anderen Seite in die Puschen kommen und gegen solche "Nassauer" vorgehen, denn wie schon von anderen genannt ist die nächste Erhöhung durch solche Menschen schon vor der Tür.

    Nochmals rechtlich ist das ganze mehr als schwammig und kurz über lang wird entweder der angesprochene Sender die Pforten schließen, oder aber zumindest tief in die Geldtasche greifen müssen.

    Abschließend meine Meinung, die identisch ist mit der Aussage von mir das Radiosender die Stream Ripper anbieten einfach nur weg müssen zum wohle alle die hier Hobby, oder auch professionell agieren möchten. Denn wer zahlt schon gerne für andere auch noch die Gebühren?

    Gruß

    Steve Wilson
     
  7. matschbirne

    matschbirne Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Mit dem Libernon ist ein schlechter Scherz oder? Wenn alles so einfach wär wie sich das Raute Musik vorstellt *g*

    GVL und GEMA sind in den Ländern zu zahlen, in denen man wirtschaftlich tätig ist. 100'5 z.B. hat Studios, Firmensitz und Sendestandort in Belgien (Eupen), GEMA usw. wird aber schön brav in Deutschland gezahlt - zumindest anteilhaft. Immerhin kommen die Kunden aus Deutschland und ein großteil der Hörer aus.

    Wenn die GVL davon Wind bekommt bzw. Wind bekommen will, kann das bitterböse enden. Wäre da an RauteMusiks Stelle etwas vorsichtig.

    Ähnliches Beispiel:
    Bei illegalen Firmen ist der Sitz oft auf den Virgin Islands, .de-Domains benötigen aber eine deutsche Anschrift, da auch hier die Wirtschaftlichkeit liegt. Verantwortlich ist damit nicht die Scheinfirma auf den V.I. sondern die deutsche Niederlassung.

    Gibt zwar viele Lücken in den Deutschen gesetzen, gerade im Onlinebereich, aber die Flucht ins Ausland ist keine Lösung.
     
  8. Hefter

    Hefter Gesperrter Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Auf einmal sind es Kollegen sonst waren es immerwas anderes wenn man so in anderen Threads schaut.
     
  9. Snoib

    Snoib Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Es ist faszinierend, das es immer einen gibt, der, ohne was zum Thema zu asgen, Streit anfangen muss.

    Ich persönlich hab die Bestimmungen der GVL so verstanden, das überall Gebühren fällig sind, wo auch Hörer sind. Also wenn jemand aus Deutschland zuhört, werden auch hier Gebühren fällig. Diese müssten in diesem Fall von der entsprechenden Stelle im Libanon kassiert werden udn an die GVL weitergeleitet.

    Andersrum glaub ich nicht, ads die Sache ganz Legal ist. Denn einige Aktionen von #Musik waren nicht Astrein. ZA.B. Telefonmitschnitte ohne Genehmigung u.ä.
    Also wer sich mit solchen machenschaften auf eine Stufe stellt, ist ebenso ein schmarotzer in Deutschland, wie Firmen, die aus "kostengründen" den standort Deutschland verlassen aber hier Steuergeschenke kassieren.

    Absolut verachtenswert. Und zwar die Handlung UND das Gutheissen.
     
  10. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Auch wenn es Offtopic ist:

    Das Wort "Kollegen" habe ich der Einfachheithalber gewählt. Meine Einstellung zu dem Thema ändert das nicht ;)

    >>

    Daran was die Jungs dort jetzt der Gebühren wegen machen sieht man sehr gut das es eigentlich keine "Kollegen" sind. Also an sich ist meine AUssage richtig. ;)

    >>

    Ich denke die Aktion wird ein Eigentor, VORALLEM für die Sponsoren wird es dann kritisch wenn sie ein illegales Projekt unterstützen.
     
  11. DigitalRadio

    DigitalRadio Gesperrter Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Laut Suchergebnis bei www.denic.de sitzt der Inhaber der Domain noch immer in Aachen. Das halte ich für zumindest fragwürdig.
     
  12. Hefter

    Hefter Gesperrter Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Was ist daran illegal? Ist es schlimm das ein Radio Besitzer in einem anderen Land lebt?
     
  13. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Gericht bestätigt Störerhaftung des Admin-C

    In einem Berufungsurteil bestätigte das Landgericht Bonn die grundsätzliche Haftung des bei einer de-Domain eigetragenen "Admin-C" für die unter der Domain abrufbaren Inhalte. ...

    @ http://www.heise.de/newsticker/meldung/56976

    Und als Inhaber einer DE Domain MUSS ein deutscher Sitz angegeben werden.

    Im AUsland ein deutsches Radio bzw. ein Radioprogramm mit Zielgruppe: Deutschland, also deutschen Hörern, zu betreiben ist OK, wenn die für Deutschland gültigen Tarife gezahlt werden. Das hat #Musik aber nicht vor.
     
  14. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Leute, so viel gibt es da nicht zu diskutieren - lest doch einfach mal die gesetzlichen Regelungen ... massgeblich ist der _wirtschaftliche_ Sitz des SENDENDEN, nicht des Radiobesitzers, -betreibers oder des Programmchefs....

    Sprich auch mit ner Briefkastenfirma oder nem Onkel in Honolulu gibt es nichts dran zu rütteln...

    Diejenigen, die hier aber schon wieder so großmundig (das andere Wort würde wohl zensiert werden) die "diversen Vereinigungen" ins Spiel bringen wollen - geh doch selber zur Polizei, die Zeiten von Stasi und Co. sind Gottseidank vorbei und "diverse Vereinigungen" sind nicht für die Strafverfolgung unerwünschter "Kollegen" oder "Konkurrenz" zuständig. Es gibt genug Abmahnvereine, die man diesbezüglich kontaktieren mag.

    Croydon
     
  15. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Croydon, maßgeblich ist der Inhaber bzw. Admin-C der Domain. Die _SENDENDEN_ haben nach Auskunft der GVL nix mit demjenigen zu Tun, der das Programm / den Sender verantwortet. Die sind nicht für Gebühren heranzuziehen. Das ist IMMER der Inhaber des Senders.
     
  16. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    UrHg - da steht nichts von irgendwelchen Admin-C oder Domaininhabern, sondern vom "Sender" - laut Kommentar ist das derjenige, der das Programm bereitstellt, also in dem Moment primär der Sendende.
     
  17. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Bereitgestellt wird das Programm durch den Serverbetreiber, also denjenigen, der den Server gemietet hat. Das ist NICHT der Moderator. Der speist nur ein in das System des Betreibers, welcher es mit seinem Server verbreitet. GLaub mir - ich hab das mit Frau Azmy mehrfach diskutiert.
     
  18. ^merciful^

    ^merciful^ Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Klingt nach Rechtsunsicherheit auf allen Seiten!?
     
  19. ForenKater

    ForenKater Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Ne. Eigentlich ist das ganz klar definiert wer wofür verantwortlich ist.
     
  20. Hefter

    Hefter Gesperrter Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Verantwortlich ist der Radiobetreiber der im Impressum steht, nicht die die Senden zum Server, nicht da wo der Server steht oder wem der gehört, nicht wem die Domain gehört, nicht wer das Radioprogrammmacht. Also müssen die Leute von Raute Musik Gebühren im Libanon zahlen.
     
  21. Ne0c0oL

    Ne0c0oL Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    wer sagt denn bitteschön das raute musik nur die deutschen als zielgruppe anspricht.. Steht das irgendwo oder ist das ersichtlich auf deren Homepage...Na also. Es wurde doch schonmal darüber diskutiert warum und wer die gvl zahlen muß....und das ist der Inhaber. Stellt #musk nun den Sitz in den Libanon ist es für die gvl gelaufen.... der sitz ist net in Deutschland das heißt auch keine gvl in Deutschland... Tja dazu sag ich pech gehabt für die gvl... und alle anderen die jetzt hier meckern...Wieso macht ihr das nicht genauso?.... Ich find es einfach lächerlich was hier im Forum immer abgeht.. Die die Ideen haben werden noch schlecht gemacht dafür...

    Achja falls ihr jetzt denkt ich wäre #musik member..nein bin ich nicht...aber ich finds nur immer krass wie hier manche abgehn wenn so themen angesprochen werden....besonders immer #musik...

    Danke für nichts...

    wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten.........
     
  22. ^merciful^

    ^merciful^ Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Eventuell weil ich Deutscher bin?

    Dann doch noch ein Edit dazu: Schonmal drüber nachgedacht für WEN die GVL diese Gebühren einzieht? Ist es nicht peinlich, das sich Betreiber eines Webcasts aus der Verantwortung stehlen, obwohl sie von der Kunst anderer profitieren (und sei es nur, um sein Selbstwertgefühl zu heben und sein Ego zu befriedigen). Die VGs sind nunmal (wie ich eben in einem anderen Forum gelesen habe) nicht die natürlichen Feinde der Webcaster. Die tun nur, was ihnen aufgetragen wurde.
     
  23. Snoib

    Snoib Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Eine deutschsprachige Moderation evtl.?
    Oder zielst du bei deutscher Moderation auf japanische Hörer ab? :rolleyes:
     
  24. ^merciful^

    ^merciful^ Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    @ Snoib - also bei uns ärgern sich die US-Hörer immer, das sie kein Deutsch in der Schule lernen ;)
     
  25. Snoib

    Snoib Benutzer

    AW: #MUSIK ab sofort mit Sitz im Libanon

    Ich will ja nicht sagen, das nur Deutsche zuhören, ich wollte damit sagen, das die Zielgruppe von der Sprache abhängig ist.

    Ich bewege mich auch in englischen Foren, Deshalb bin ich aber nicht die primäre Zielgruppe. ANsonsten wäre das Forum in deutsch gehalten.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen