1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Musik bei hr3....Gut, weil etwas anders oder total daneben?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von MAPO, 10. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MAPO

    MAPO Benutzer

    Guten Morgen,

    ich habe gerade in einem anderen Forum gelesen, dass bei hr3 "Anton aus Tirol" regelmäßig rotierte...außerdem hatten wir das Thema neues Programm und Musik bei hr3 ja schon des öfteren.
    Ich interessiere mich jetzt für Eure Eindrücke! Wird die Musik immer schlechter oder bilde ich mir das nur ein?

    Ein Beispiel von heute Vormittag:

    Good times/ Burdon, Eric
    Totally spies/ Totally spies
    Another part of me/ Jackson, Michael
    This kiss/ Hill, Faith
    We are all made of stars/ Moby
    Tonight/ Bowie, David; Turner, Tina
    Doesn't really matter/ Jackson, Janet

    ...meinem (Hör-)Eindruck nach sehr chaotisch und nervig....

    Wer sich nicht übers Radio davon überzeugen kann sollte mal hier nachschauen:

    www.hr-online.de/hf/hr3/airplay/index.shtml

    Würde mich freuen, wenn ich einige Meinungen bekomme!

    [Dieser Beitrag wurde von MAPO am 10.04.2002 editiert.]
     
  2. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,
    @ mapo.

    die haben sich anscheinend einen exklusiven schlüsselreiz im hessischen radiomarkt gesucht.
    das ist auch gut so.

    es ist allerdings sehr fragwürdig, ob eine positionierung nach dem motto -
    bei uns sind die superstars zu hause - und wir spielen die songs, die keiner von denen kennt und keiner hören will -
    wirklich kommerziellen erfolg erzielen kann.

    das ist zwar ein exellentes alleinstellungsmerkmal und bei denen ja auch einfach umzusetzen, den die brauchen dank der gez ja keine werbeeinahmen, aber kommerziel höchst fragwürdig.

    da sie so keine nennenswerte hörerzahl mehr haben werden werden sind sie bald auch werbefrei... .

    das kann doch ales nicht wahr sein, oder?
    dafür ballern die meine gez raus?

    unfassbar.
     
  3. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    Wobei wiederum hr3 auch endlich mal was anderes spielt. Drei Monate später spielen dann FFH und im Gepäck schätzungsweise 80 andere Stationen diese Songs in der Rotation. Und da bin ich ehrlich gesagt mit hr3 schon 1000x zufriedener, als zum Beispiel NDR 2, die nur den Privaten hinterherrennen.
     
  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Der obige Auszug der Playlist lässt doch gutes erkennen.
    Zumindest ist kein Britney Spears odert ähnliche "Musik", die niemand braucht, drin.
    Daß viel zu viele Stationen, mittlerweile leider auch so mancher der ö.-r. Gebührenverschwender, immer dieselben ollen Kamellen laufen lässt, bis sie dem letzten Stallhasen zu den Löffeln ruashängen, ist schon tarurig genug.
    Es gibt so viele Album-Titel, die auch hörenswert sind und von den Hörern gewünscht werden, da sie oft besser sind als die erschienenen Jingles.
    Ein Radioprogramm mit einer Rotation unter 4000 Musiktiteln ist sowieso unsinnig.
     
  5. studix

    studix Benutzer

    Ups. Danke für den Hinweis. Die Playlist liest sich ja wirklich gar nicht mal so schlecht. Offenbar haben sie sich ja doch ein bisschen das endlose Gemecker der Hörer zu Herzen genommen, das seit der letzten ziemlich misslungenen Programmreform über sie hereingebrochen ist. Seitden hab ich den Sender auch nicht mehr eingeschaltet, das werd ich jetzt aber mal wieder tun. Aber das ständige No Angels und Brosis-Gedudel nach der Reform war ja auch wirklich unerträglich, wär ja echt zu schön, wenn sie das wieder korrigiert hätten. Fehlen nur noch Pop&Weck, Inform und Bombach am Freitag, dann wäre ich ja schon zufrieden. Aber jetzt will ich mir selbst mal ein Bild davon machen, wie es klingt. Noch zu dem Beitrag von Honk: Lassen wir doch den kommerziellen Unrat samt den zahllosen Researches bei den kommerziellen Sendern, dafür sind die ja schließlich da - wer den Mist hören will, kann ja FFH und Konsorten einschalten. Und hr3 ohne Werbung wäre ja eigentlich noch ein Grund mehr zum einschalten.
     
  6. Pirni

    Pirni Benutzer

    Bin ganz Deiner Meinung, Radiocat ! Viel zu wenig Musikauswahl, das ist die General-Kritik an den heutigen Radios ! Ich verstehe das einfach nicht, warum man immer dieselben "Hits" abdreschen muß. Das kritisiert doch jeder, und wer das nicht kritisiert, dem wäre es doch auch egal, wenn es mehr Auswahl gäbe.

    Da kommt einem ein Zeitungsartikel aus dem Jahre 1946 ( bezieht sich auf Salzburg)direkt anachronistisch vor:
    "Die Kriegs-verluste des Schallplattenarchives des ehemaligen Reichssenders sind so groß, daß der neue Radiosender "Rot-Weiss" kein ordentliches Programm gestalten kann. Von den rund 12.000 Schallplatten ( damals Schellacks) sind nur noch etwa 2000 übriggeblieben. Da man mit diesen 4000 Musikstücken bereits nach 2 Wochen mit Wiederholungen beginnen müßte, wird die Bevölkerung gebeten, gut erhaltene Schallplatten dem Sender zwecks Bandkopien zur Verfügung zu stellen." - Zitat-Ende

    Man stelle sich vor, nach 2 Wochen müßte man ein Musikstück wiederholen. Das war 1946 verpönt ! Die hatten damals wohl noch keine Radiomacher von heute !
     
  7. CHR

    CHR Benutzer

    ... bzw. keine Berater! ;) Ist honk eigentlich Berater? ;))
     
  8. Der Norden

    Der Norden Benutzer

    Also ich war über Ostern in der Nähe von Freiburg. Ich mußte also quer durch Deutschland (Schleswig-Holstein bis Baden-Würtemberg)und habe somit verschiedene Sender gehört. Davon war HR 3 der beste Sender überhaupt. Super Musi, Super Verkehrsfunk und ordentliche Moderation. Die Privaten, die ich auch mal getestet habe waren der Einheitsbrei den ich auch hier oben habe. Also ich wäre froh, wenn ich den hier auch empfangen könnte. BigFM war übrigens der Schlechteste und FFH der Entäuschenste!
     
  9. studix

    studix Benutzer

    Hab jetzt einige Stunden hr3 durchgehalten und muss sagen, dass es wirklich gar nicht mal so übel klingt. Es gab mal wieder einige liebgewonnene Klassiker, die ich schon seit längerer Zeit nicht mehr im Radio gehört habe, z.B. "Heaven for Everyone" von Freddie Mercury. Heute Nachmittag hörte man sogar ein Beispiel dafür, dass es auch noch möglich ist, ein Musikprogramm von Hand auszuwählen. Im Rahmen eines Themenschwerpunktes wurden eine geschlagene Stunde lang nur Songs gespielt, die sich mit Küssen beschäftigen. Der Frühling lässt grüßen - nette Idee eigentlich. Sodann, frühlingshafte Grüße...
     
  10. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    studix: Da liefen in den letzten Wochen noch ganz andere Sachen. Titel, die früher häufiger bei SWF3 liefen, SWR3 ist für mich der Sender, der in den letzten Jahren am stärksten abgebaut hat.
    Mit am schlechtesten auch auf meiner Skala: Big-FM.
    Den höchsten Nervfaktor bekommt meiner Meinung nach Latrine1.
    Selbst "Durchschnittsdudelfunkhörer" bemängeln das ständige Aufsagen der selben Claims und Teaser für MA-Aktionen und Morgenshows sowie die allzu penetrante Wiederholung veralteter Titel.

    Naja, Deutschland ist ja sowieso meist das letzte Land in Europa, in denen Titel in die Charts einsteigen.
    Heute wurde im TV Kosheen promotet.
    Läuft bei Studio Brüssel seit bald einem Jahr.
    Immerhin habe ich letztens "Hide you" bei Das Ding gehört.
    Eine Band wie "Sportfreunde Stiller" wäre in jedemanderen Land längst groß rausgekommen. Bei uns brauchts wieder Ewigkeiten, zuerst müssen Zeitschriften sich drüber wundschreiben bis hinauf zum Feuilleton der SZ, dann muss ein Titel Hittip bei SAT1 werden und erst dann, mit einer Verzögerung von mindestens 4-6 Wochen, darfs im Radio laufen. (Einige Sender wie FRITZ, Das Ding, HR XXL oder 1Live (abends) ausgenommen, da läufts mitunter dann auch schon früher)
    Mann, der Haupteinschaltgrund für die meisten Hörer soll die Musik sein.
    Das geben die Sender selbst so an.
    Und dann speisen sie die Hörer mit einer lieblosen Standard-Pop-Mischung oller Kamellen in einer 4-Stunden-Schleife ab.
     
  11. exhörer

    exhörer Benutzer

    @honk: Überleg' Dir doch mal, warum sollte ich einen Titel immer und immer wieder hören?

    Liest Du etwa jeden Tag die*selbe* Zeitung mit den*selben* Nachrichten?

    Genau das, unbekannte Titel von bekannten Stars zu hören (vielleicht auch deren "Jugendsünden") macht doch Radio eigentlich erst interessant. Die bekannten Sachen bekomme ich doch an jeder Ecke nachgeschmissen.
     
  12. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,

    @exhörer.

    dein name ist sichtlich programm, oder?

    wir haben schon vielfach über das warum (in anderen foren) gesprochen bzw. geschrieben. da mir meine "kostbare" zeit (hallo chr- honk als berater? was glaubst du? [​IMG] ), zu schade ist, immer die gleichen litaneien von mir zugeben, lasse ich deine - für dich passende - aussage mal so stehen.
    mal schauen, ob der eine oder andere hier meine arbeit übernimmt, dich aufzuklären über das warum und weshalb (...biene zur blume, blume bekommt...).

    also, sagt es ihm.
    ich halte mich mal zurück.
     
  13. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    honk:
    Überleg mal, warum es bald nur ncoh Ex-Hörer gibt.
    Erst wenn der letzte Hörer abgeschaltet hat,
    wenn der letzte Werbekunde storniert hat
    und der letzte Moderator durch Textbausteine ersetzt worden ist
    werdet ihr merken, daß man Formatradio nicht essen kann

    ...oder so ähnlich
     
  14. 65812

    65812 Benutzer

    ...abgesehen von der Musik bei hr3. Bei FFH wundert man sich gelegentlich auch über so manchen Titel. Die hatten da letztes Jahr ein unsägliches Ding, das irgendwie schottisch klang, könnte aus dem Soundtrack von Highlander oder so sein.
    Dafür sieht man dann den Musikchef bei Wetten dass...? in der ersten Reihe sitzen. Ob da die Musikindustrie wohl versucht, mit kleinen Gaben Einfluss auf die Musikrotation des hörerstärksten Senders in Hessen zu nehmen ?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen