1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Musikanlage optimieren / Soundprozessoren

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von FM1, 21. Oktober 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FM1

    FM1 Benutzer

    Guten Abend ans gesammte Forumteam! :)


    Habe immoment 2 Wochen Urlaub und bin hier nun ein bischen an meiner Musikanlage am Optimieren:

    Habe hier:

    - Behringer Autocom MDX 1600
    - Alesis 3630
    - Behringer Xenyx 1204 FX
    - Software: mairlist

    So nun 2 Fragen:

    - Ist es sinnvoll die beiden Geräte (Autocom und Alesis) irgendwie miteinander zu kompinieren um einen besseren Sound zu bekommen? Ganz egal wie es klingt ob nun gut oder schlecht, nur ob es Sinn machen würde? Und das Behringer nicht das Beste ist ist mir auch klar, aber das Geld für was richtiges fehlt!:rolleyes::confused:

    - Mit mairlist steuer ich die beiden Stereokanäle des MP an; wie kann ich das realisieren, das ich eventuell (wenn Frage 1 nicht so wirklich Sinn macht) den Alesis als Mikro - Prozessor nehme? Also nur fürs Mikro, das ich erst in das MP. dann in den Alesis und dann wider ins MP und dann in die Summe?
    Wäre das machbar?


    Vielen Dank schonmal im Voraus und schönen Abend noch.....:):D

    Viele Grüße
     
  2. Markus75

    Markus75 Benutzer

    AW: Musikanlage optimieren / Soundprozessoren

    Worum geht es hier ? Webradio ? Party ? Hifi ?
     
  3. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Musikanlage optimieren / Soundprozessoren

    - Was für ein Pult?
    - Hat es Inserts?


    Gruß
    Timmeyy
     
  4. HectorPascal

    HectorPascal Benutzer

    AW: Musikanlage optimieren / Soundprozessoren

    Da der Behringer und der Alesis nur Breitbandkompressoren sind, ist eine Summenkompression nicht empfehlenswert.
    Evtl. kannst Du damit einige hohe Peaks abfangen, um Übersteuerungen zu vermeiden, die Stimme lässt sich damit auch bearbeiten.
    Zu mehr würde ich die Geräte nicht einsetzen wollen.
     
  5. sosolala

    sosolala Benutzer

    AW: Musikanlage optimieren / Soundprozessoren

    Wenn du einen Deutschkurs meinst, dann vielleicht ;)
     
  6. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Musikanlage optimieren / Soundprozessoren

    Dannyboy, ziehste Nachwuchs ran?
     
  7. FM1

    FM1 Benutzer

    AW: Musikanlage optimieren / Soundprozessoren

    Es geht um Party, da ich am freitag nen Auftritt habe wollte ich mich vorher mal schlau machen, ob ich nochwas optimieren kann.


    Zur Rechtschreibung: Meine Tastatur verschluckt auf Grund eines Glases Cola vor 2 Wochen ein paar Buchstaben, sorry......:rolleyes:

    Mischpult ist das hier: http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/386634_-xenyx-1204-fx-behringer.html
     
  8. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Musikanlage optimieren / Soundprozessoren

    Das ist ein Radioforum, und das ist der Bereich Studio- und Sendertechnik.

    Oder habe ich da jetzt etwas falsch verstanden?

    Gruß, Uli :rolleyes: :wall:
     
  9. codo

    codo Benutzer

    AW: Musikanlage optimieren / Soundprozessoren

    Ganz klar nein.
    Macht keinen Sinn, klingt Sch#$§*.

    Das geht.
    Den kannst Du für die Moderation auf der Mikrosidechain benutzen.
    Aber sehr sanft eingestellt, blos nicht übertreiben.
    Am besten einfach nur als Gate und reinen Limiter laufen lassen.
    Kaum Kompression, kein "Druck" aufs Mikro bringen, wenn Du einen zweiten
    Soundprozessor an der Gesamtsumme für die PA laufen lässt.

    Mach' dich bis Freitag schlau über den richtigen Umgang mit Kompressoren/Limiter.
    Es sind multifunktionale Geräte (JeepFerrari) für verschiedenste
    Einsatzmöglichkeiten, je nach Einstellung und Gebrauch.
    Man kann viel falsch damit machen. *klirrpumpklirr*
    Eine gute Einstellung zu finden kann Tage/Wochen dauern, oder
    nur einen Preset weit weg sein. Zieh Dir bitte die Handbücher rein.

    Du bist wie ein Koch, der das erste mal in seinem Leben einen vierflammigen
    Herd in einer Restaurantküche sieht und für eine Veranstaltung in 3 Tagen ein
    Rezept zubereiten muss, das er nicht kennt.

    Hmmm, lecker..... :)
     
  10. FM1

    FM1 Benutzer

    AW: Musikanlage optimieren / Soundprozessoren

    Vielen Dank schonmal an codo für die sehr informative und kompetente Antwort...das hilft mir schonmal etwas weiter. :)


    Das klingt schonmal sehr gut.

    Nur wie mache ich das in Sachen Anschluss der Geräte? Welche Reihenfolge geht der Weg?

    Denn das Mik ist immoment direkt ans MP angeschlossen und geht dann vom MP über den Main Mix zum Behringer, wie schleife ich nun den Alesis dazwischen?


    Viele Grüße
     
  11. grün

    grün Benutzer

    AW: Musikanlage optimieren / Soundprozessoren

    Obwohl ich mich zu solchen Dingen, was die Studio- und Sendetechnik angeht (weil ahnungslos), normalerweise nicht äußere. Aber ein Glas Cola oder überhaupt etwas "Flüssiges" neben, auf oder sonstwo in der Nähe des PC´s oder sonstiger elektrischer Geräte lässt mich eigentlich nur mit dem Kopf schütteln.
     
  12. DS

    DS Benutzer

    AW: Musikanlage optimieren / Soundprozessoren

    Es ist auch zum Kopfschütteln. Wenn man den Weg bis in die Küche nicht abwarten kann, sollte man zumindest einen extra Tisch im Studio haben, wo keine Elektronik in unmittelbarer Nähe steht. Aber zurück zum Thema.

    Ich habe den Alesis selbst seit einiger Zeit. Habe mir das Gerät in erster Linie zum "Spielen" gekauft und um den Umgang mit einem Kompressor zu erlernen.

    Mit Kompressoren kann man den Sound nur bedingt verbessern, finde ich. Dafür gibt es dann sog. Exciter, Enhancer und andere Effektgeräte. Kompressoren machen die Musik grundsätzlich leiser, sie pegeln laute Stellen in einem bestimmten Verhältnis herunter. Wenn man die Attack- und Release-Zeiten geschickt einstellt, lässt sich die Musik etwas "knackiger" machen, indem einzelne Pegelspitzen durchgelassen werden. Ansonsten bin ich der Meinung, dass Kompressoren die Musik eher verschlimmbessern, gerade bei Leuten, die so ein Gerät zum ersten Mal benutzen. Codos Beitrag trifft es da sehr gut.

    Ein eventuell hilfreiches Tutorial dazu findest du hier.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen