1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Musikeinkauf als Großbestellung

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Jane, 07. März 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jane

    Jane Benutzer

    Liebe Radioforen.de Gemeinde,

    der Gedanke schwebt mir nun schon einige Monate durch den Kopf und ich habe in den letzten Tagen mich damit ein wenig intensiver beschäftigt.

    Ich kaufe für unser Radio tatsächlich Musik ein*zwinker*, nicht nur Tonträger aus dem Bereich " selten zu finden " ( Hitflip.de ist da eine recht angenehme Adresse dafür ), sondern auch aktuelle VÖs. Insgesamt belaufen sich meine Kosten p.M. dafür um die ca.300-400€, da ich als sogenannter Endverbraucher auch, bis auf Rabattierungen ab gewissen Einkaufssummen den guten Endalbumpreis zahlen muss( die direkten Labeleinkäufe schließe ich mal aus).

    Ein interessantes Telefonat mit dem Portal mp3.de sagte aus, dass für Einkäufer aus dem Bereich Webradios darüber nachgedacht wird, eigene Preise hne die Lizenzverschlüsselung, freizugeben. Dies sich allerdings im Bereich von 1-2 Jahren erst abspielen könnte.

    Da unser Webradio bei mir im Gewerbeschein steht, habe ich mich mit drei Grosshändler unterhalten die mir ein durchaus interessanten Vorschlag machen konnten. Dies würde ich gern am Beispiel des neuen Manowar Albums zeigen.

    Der reguläre Preis des Albums " Gods of War " liegt im Durchschnitt bei 16,50€ ( brutto ohne PK ). Bei einer Abnahmemenge von 140 Stück wäre das Album für einen (Sammel)-Besteller mit nur 9,22€ ( brutto ohne PK ) eine durchaus annehmbare Ersparnis für alle.

    Wäre dies nicht eine sinnvolle Idee, durch eine Sammelbestellung von Webradios, neue VÖs von Alben, Samplern und Compilations kostengünstiger für alle zu erwerben?

    Vielleicht bin ich auch zu visionär, aber der Gedanke neue Musik, legal für weniger Anschaffungskosten im Webradio auszustrahlen, gefällt mir:wow:

    Liebe Grüße Jane
     
  2. sFM-SinuS

    sFM-SinuS Benutzer

    AW: Musikeinkauf als Großbestellung

    Mhmz dann müsstest du eine Art Webradioeinkaufsring erstellen um dieses in die Tat umsetzen zu können!
    Mit ner Homepage/Forum wo sich Webradiobetreiber anmelden.
    Dort könnte mann Cd-Veröffentlichung bekannt geben und jeder müsste verbindlich sein Intresse daran verkünden.
    Wenn dann 140 Käufer gefunden sind könnte es losgehen.
    Nur halte ich das für ziemlich anstrengend und wenn mann den ganzen aufwand berechnet lohnt sich meines achtens nach der Aufwand nicht!
     
  3. Jane

    Jane Benutzer

    AW: Musikeinkauf als Großbestellung

    Moins;) ...
    oach....der Aufwand ist eigentlich nicht so groß. Zumal ich bereits sowas schon einmal gemacht habe, damals für meinen eigentlichen Job;) den DOB Bereich.

    Im Vorfeld muss halt nur die Nachfrage nach der DL bestehen;)

    LG Jane
     
  4. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Musikeinkauf als Großbestellung

    Wenn Du 140 legale Webradios findest, die legal das Album auf einem Original-Tonträger kaufen möchten, dann ziehe ich meinen Hut.
    Wir bekommen z.B. alles was wir brauchen per mp3 bemustert, was uns allerdings nicht allzu viel bringt, da wir mit Turntables auflegen, aber der 0815 Webradiobetreiber sieht mp3 ja meistens als das einzig wahre Medium an, traurig und Branchenzerstörend, aber wahr ;)

    Gruß
    Claus
     
  5. Jane

    Jane Benutzer

    AW: Musikeinkauf als Großbestellung

    Ja Clausel,

    das Problem sehe ich auch;) Aber wenn, darfst Du den Hut auch aufbehalten:wow:

    Mich ärgert eigentlich daran das eben viele Radios Ihre Musik aus dunklen Kanälen ziehen, nicht das ich nun neidisch bin weil wir es nicht tun, sondern einfach aus der Tatsache heraus, dass auch ich für meine Arbeit gern entlohnt werde*zwinker*, und ich eben auch Bands und Künstler kenne die bei jeder VÖ befürchten müssen gleich den Konkursberater mit einsetzten zu müssen.

    Zumal ich den letzten Kick aus dieser RadioSparte eine Frechheit sondersgleichen finde. Man zieht sich einen Song aus dem Dealer Urwald, geht zu einer Seite die CD Covers abgelichtet hat und notiert die LC daraus.:mad:
     
  6. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Musikeinkauf als Großbestellung

    Tja...die Gefahr besteht leider, die Leidtragenden sind die legalen, die einen rießen verwaltungsaufwand aufgebrummt bekommen.

    Wenn Du nach meiner Musikart gucken würdest, dann würde ich mich sogar in die 140 einreihen ;)
     
  7. schmiddy

    schmiddy Benutzer

    AW: Musikeinkauf als Großbestellung

    hi,
    einige von euch könnten scratch live benutzen. ( http://www.heise.de/preisvergleich/a137842.html )

    ist zwar eine teure angelegenheit, aber man könnte dank der timecodes auch die mp3's dann benutzen.
     
  8. TheNightHawk

    TheNightHawk Benutzer

    AW: Musikeinkauf als Großbestellung

    schmiddy, Pharrell

    was bitte schön hat das mit dem ursprünglichen Thema zu tun ?

    Gruß TheNightHawk
     
  9. schmiddy

    schmiddy Benutzer

    AW: Musikeinkauf als Großbestellung

    wenn du den quote von clausel gelesen hättest wüsstest du das.

    clausesl sagte das mp3 unkomfortabel sein. ;)
     
  10. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Musikeinkauf als Großbestellung

    Danke für die völlig neue Information, dass es Scratching-Software gibt oO
    Ne aber ernsthaft, zum einen sind Kosten, zum anderen Funktionalität einer Scrath Software gänzlich ungeeignet für unsere DJs, die ihre Platten mit in die Clubs nehmen etc.
    Das mp3 unkomfortabel sei, hast Du mir zwar in den Mund gelegt, worauf ich normalerweise allergisch reagiere, es ist aber zu früh zum ärgern ;)
    Ich hatte lediglich gesagt, dass eine mp3 only-bemusterung und nicht allzu viel bringt, da wir fast nur Vinyljocks haben.
    Komfortabel sind mp3s auf alle Fälle...
     
  11. schmiddy

    schmiddy Benutzer

    AW: Musikeinkauf als Großbestellung

    ok mit unkonfortabel meinte ich speziell ungeeignet für euch.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen