1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Musikformat NRW

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von 100%zuHause, 09. Juli 2003.

?

Wie sollte das Musikformat der Lokalradios sein?

  1. So wie es ist, ist es gut!

    4 Stimme(n)
    16,0%
  2. Antenne Bayern rulez!

    3 Stimme(n)
    12,0%
  3. NRW muss sich mal mehr zutrauen!

    14 Stimme(n)
    56,0%
  4. Tschüß, 80er!

    4 Stimme(n)
    16,0%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 100%zuHause

    100%zuHause Benutzer

    Über längere Zeit habe ich jetzt mal radio NRW, respektive die Lokalradios, und Antenne Bayern in Sachen Musikformat verglichen. Die Chefetage aus Oberhausen kommt ja nun mal aus dem Bayernland und hat vorher bei Antenne Bayern gearbeitet und sollte doch eigentlich was von der Erfahrung dort mitbringen?!
    Die Musik in Bayern ist vielfältiger und moderner, als das, was wir hier in NRW den Hörern vorsetzen. Limp Bizkit laufen da auch mal und nicht nur Grönemeyer und Co., die wir alle schon auswendig können.
     
  2. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    Ich weiß nur das der Laden Kohle ohne Ende für Musik-Forschung ausgibt, und auch der musik_Chef für ein kräftiges Sümmchen nach Oberhausen geholt worden ist. Hoyer ist ein Top-Mann, der sein Fach versteht. Die Quote gibt ihm recht. Die Philosophie der Lokalradios ist es eben nicht Hits zu machen, sondern sie dann zu spielen, wenn es Hits sind. Übrigens: es gibt noch langsamere und ebenfalls erfolgreiche Sender: R.SH ist noch nicht mal in den Airplay_Charts mitgerechnet. Zum Schluß: Je mehr es nach Süden geht, desto Rock-lastiger wird es in der Musik. Im Norden ist es dafür Dance-Lastiger. Es gibt also kein allgemein-Rezept, was Musikplanung angeht. Vergleichen kann man höchstens Sender, die um am selben Markt um die selbe Zielgruppe kämpfen.
     
  3. Radiodog

    Radiodog Benutzer

    Also ich bin absoluter Insider, da ich Carsten Hoyer´s Rasen mähe. Als ich das letzte mal den Auffangbehälter leerte ( Edelmodell 150 Liter.......hat er von seinem Vater geschenkt bekommen ) verriet er mir unter 4 Augen ( nur der Hund vom Nachbarhof hörte zu ....et Lottsche ) , dass der Rasenmäher ( den sein Vater ihm schenkte !) TEURER war , als sein Einstiegsgehalt bei radio NRW. Lakonisch fügte er hinzu: " dabei bin ich doch so ein Topmann" .

    Im Vertrauen gab er mir folgenden Tipp mit auf den Weg:
    1. poste nie im Radioszeneforum
    2. lese nie im Radioszeneforum
    3. glaube nie dem Radioszeneforum

    MIST ! Ich habe gerade gegen die drei Topmannregeln verstoßen.

    Naja morgen muss ich halt wieder Rasen mähen.

    Euer

    Smithers
     
  4. Fischzuechter

    Fischzuechter Benutzer

    also ich weiß tatsächlich, dass radiodog den rasen vom top-mann mäht. nicht nur das, sondern nach der glatt-rasur des wimbledon-rasens der samen-marke "bum-bum-boris" wird er von ihm gar mit glühenden eisen gezwungen, den auffangbehälter mit seiner zunge auszuschlecken. devot, wie der gute radiodog nunmal ist, ist danach nicht schluss. gern einmal zwingt der herrschsüchtige alte top-mann seinen schoßhund dann zu perversen spielen wie: nenne mir alle relevanten musikcluster von radionrw und zeige mir verschiedene positionsstrategische optionen im markt. in berserker-manier hörte ich ihn auch schon folgendes schreien: du nichtsnutz! hast du denn gar nichts bei mir gelernt? schaue zu, und lerne. jaaaa?

    ja, das ist die realität.

    gut, dass die radioszene ein solches forum bietet, in der ich endlich mein insider-wissen an den mann bringen kann.

    ach ja: wer will die ma-zahlen 2004/1? die hab ich schon! ganz insider-mäßig...

    und jetzt mein lieber herr radiodog und mein lieber herr top-mann: zurück an die arbeit in europas größter erfolgreichster und arrogantester radiostation: radio kiepenkerl!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen