1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MW-Empfang in GB

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von WAZmann, 11. Mai 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    Ein Besuch an der Nordseeküste war der Auslöser meiner Frage.
    Direkt am Kanal konnte ich auf 1215 mit starkem Pegel "Absolute Radio" hören, aber mit starken regelmäßgen Schwankungen. Besser war der Empfang auf den schwächeren Frequenzen wie 1197.
    Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht mit diesen Sender von Absolute, früher "Virgin" , vor allem "auf der Insel" in den Tages und vor allem Nachtstunden ?
    Ich könnte mir denken, dass nach Einbruch der Nacht Aufgrund der physikalischen Effekte kaum noch brauchbarer Empfang der MW-Sender besteht.
     
  2. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: MW-Empfang in GB

    Bei meinem Aufenthalt 2007 im Süden (Portsmouth) hab ich auch mal die MW auszprobiert. Besoders inhäusig war der Empfang schwierig. Ausserhalb war es natürlich besser, aber als besonders gut kann ich den Empfang nicht beschreiben. Abends/ nachts kann ich nichts zu sagen, aber müsste eigentlich auch nur mit dem typischen MW-Fading gehen. Insgesamt spielt AM auch in GB keine Rolle mehr. Wird praktisch nicht mehr gehört. Ähnlich wie in Deutschland.
     
  3. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: MW-Empfang in GB

    Das wundert mich , da dort doch zahlreiche Sender mit unterschiedlichsten Programmen aktiv sind. Gemäß einer Liste sind auch viele Krankenhäuser mit eigenen MW-Sendern aktiv.
    Ich kann mich an eine Szene aus einem Film der 1980er erinnern, als die Familie im Auto nachts nach Hause fuhr und im Auto vermutlich BBC1 auf 1053 eingestellt war. Man hatte hier offenbar die Tonspur des Original-Filmes so belassen und nur die Schauspieler synchronisiert. So konnte man über eine kurze Zeit das Fading von BBC1 im Hintergrund mitverfolgen.
     
  4. Avox

    Avox Benutzer

    AW: MW-Empfang in GB

    Der Empfang von Absolute Radio ist in GB abends und nachts in vielen Regionen recht schlecht. Tagsüber ist er akzeptabel. Es gibt nur die eine Hauptfrequenz 1215 kHz und wenige andere Frequenzen in der Nähe. Der schlechte Empfang ist auch ein Hauptgrund warum Virgin Radio und der NachfolgerAbsolute versuchen, massiv DAB zu pushen, denn nur im Londoner Raum gibt es eine UKW-Frequenz. Grundsätzlich hat aber der AM-Bereich in GB eine ganz andere Rolle als hier. Die 1215 Frequenz wurde zunächst übrigens von Radio 1 genutzt, da aber der Empfang so schlecht war und Radio 1 fast nur über Mittelwelle verbreitet wurde (und sich lediglich am Wochende und abends die UKW Sender von Radio 2 teilte, immer dann, wenn z.B. Sportsendungen über Radio 2 kamen) wechselte Radio 1 auf die wesentlich besseren 1053 und 1089 kHz Sender und Radio 3 nutzte die alte Radio 1 Mittelwellenfrequenz. Radio 2 hatte zu dem Zeitpunkt über AM auch kaum Probleme (nur in den Überlappungsgebieten der Gleichwellensender), da es genauso wie Radio 1 zwei Frequenzen (909 und 693 kHz) im Gleichwellenbetrieb nutzen konnte. Heute wird die Senderkette von 5 Live genutzt. Radio 4 war fast UK-weit mit der dort berühmten LW 198 aus Droitwich (bis heute) ausgestattet. Im Nordwesten von D konnte man Radio 1 tagsüber über 1053 kHz mit recht starkem Signal, aber mit dem typischen Fading auch im tiefsten Sommer gut hören, genauso wie Radio 2 auf 693 oder auch Virgin Radio (seinerzeit) auf 1215 kHz. Das gilt übrigens auch etwas eingeschränkter für die Westküste von Schleswig-Holstein.
     
  5. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: MW-Empfang in GB

    Zur 1215 hatte ich mal gelesen, dass in den Nachtstunden nur noch 30 % der Hörer ereicht würden, u.a. Aufgrund der Sender aus "Russland", die selbst auf der Insel noch Probleme hervor riefen. Dies konnte ich jedoch nicht bestätigen.
    Hingegen konnte ich auf 1215 nicht viel Brauchbares an der Küste hören - Absolute war stest über Mini-Sender gut hörbar, während die 1215-Sender gleichzeitig über vermutlich 2 oder 3 Sendestandorte an meine Autoantenne gelangten.
    Besser war es auf 1197.
    Wie ist es denn nun um die anderen Sender bestellt ? Es gibt ja auch Sender der Magic-oder Gold-Gruppe. Hier müssten die Sender in den Abendstunden wohl das selbe Schicksal teilen wie die Sender hier in Deutschland.
    Mir fiel auf, dass nach Einbruch der Dunkelheit nahezu alle Sender direkt an der Küste "verschwanden". Sie waren nicht mehr zu hören, und direkt am nächsten Morgen ging es mit allen Programmen weiter. Klanglich perfekt, übrigens.
     
  6. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: MW-Empfang in GB

    Na ja, aber das sind halt Exoten. Vielleicht wird auf dem Land ja noch verstärkt MW gehört, aber zumindest in Portsmouth hab ich keinen einzigen getroffen, der AM gehört hat. Ich denke mal, dass die MW in den Städten praktisch nicht gehört wird. Vielleicht ein paar Freaks noch, aber wirklich viele wohl nicht.
     
  7. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: MW-Empfang in GB

    Nun ja, ich kenne auch keinen Menschen, der Lokalradio hört.....überall dudelt WDR2.
    Aber darum geht es ja nicht. Mich intertessierte ja ausgangs mehr die Frage, wie sich in den Abend und Nachtstunden in GB der MW-Empfang an sich darstellt. Die Kleinsender der lokalen Gruppen, gerne auch die Mini-Sender der Hospital-Funker, Absolute etc.
     
  8. westsound

    westsound Benutzer

    AW: MW-Empfang in GB

    Meine UK-Erfahrung ist 15 Jahre alt, aber zumindest 1996 in Cornwall war die am meisten genutzte Frequenz die 630 KHZ mit BBC Radio Cornwall. Der Hauptsender stand in Redruth, hatte eine Leistung von 2 KW und war - zumindest in Newquay an der Nordküste - sehr gut zu hörenn, tagsüber und mit Einschränkungen auch nachts (manchmal machte ein Rumäne die Frequenz platt).

    Aber heute ist 2011 und das Internet hat auch in Cornwall Einzug gehalten...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen