1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nach 10 Jahren: "Austria Top40" künftig ohne Gustav Götz

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Phrasenschwein, 14. März 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Phrasenschwein

    Phrasenschwein Benutzer

    In der Anmoderation der heutigen Ausgabe der "Austria top 40" hat Gustav Götz angekündigt, ab nächster woche hier nicht mehr zu moderieren (vielleicht kams auch früher schon zur Sprache, ich habe es erst jetzt mitbekommen).

    Ich finde das sehr bedauerlich, besonders der Podcast, den Götz zusammen mit "Herrn Martin (Martin Edelmann)" ums Jahr 2007 herum produziert hat, war sehr unterhaltsam, auch weil die beiden dort etwas offener kommentieren konnten als on air.

    Kann jemand berichten, wohin Götz abwandert (bei Ö3 wird er ja kaum bleiben, wenn er die Moderation der Chartshow abgibt...)?
     
  2. RadioMatti

    RadioMatti Benutzer

  3. Phrasenschwein

    Phrasenschwein Benutzer

    Schöne Abschiedsworte, die du in deinem Posting gefunden hast. Danke dafür. Ich lese den "was ist neu bei ö3"-Thread nur schon ziemlich lange nicht mehr. Das wurde mir irgendwann einfach zu mühsam.

    Außerdem hat Götz sich auch so seinen eigenen Thread verdient. Wie du ja selbst erwähnt hast hat er immerhin 15 Jahre bei Ö3 gearbeitet. Die Jahrescharts habe ich glücklicherweise immer aufgenommen,. Da werde ich mir in den nächsten Tagen noch ein bißchen was anhören.
     
  4. br-radio

    br-radio Benutzer

    Ehm, damit wird Ö3 um eine "Lichtgestalt", naja, einen sehr guten Moderator ärmer.
    So langsam nähert sich Ö3 Trash Radio Niveau. Das sagen auch mittlerweile eingefleischte Ö3-Hörer. Profitieren werden die Landesfunkhäuser des ORF davon... Naja, was solls. Ö3 ist halt die Melkkuh des bräsig dahin dümpelnden ORF-Hörfunks. Solange die Quote stimmt, wird sich nicht viel ändern. Das ist schade, weil damit ramponiert man das positive Image des Senders aus den 1990ern, und noch Anfangs-2000ern immer mehr!
     
  5. guest

    guest Benutzer

    ... und sie werden schon einen anderen finden, der die 40 Titel hintereinander ankündigt und einmal laut "Thank god its friday" um 19:00 ins Mikrofon schreien kann ...
     
  6. Phrasenschwein

    Phrasenschwein Benutzer

    @guest: Eine kurze Frage: Wie oft hast du in der Vergangenheit die Chartshow gehört? Oft kann es wohl nicht gewesen sein, sonst wüsstest du nämlich, dass - leider - kaum einmal alle 40 Titel gespielt wurden. Das ging sich schon zeitlich nur schwer aus, im Vergleich etwa mit den Charts auf SRF 3, die dauern 4 Stunden und alle Chartpositionen haben locker Platz.

    Wenn du außerdem meinen Beitrag gelesen hättest, wüsstest du, dass Götz eben auch den Podcast gemacht hat, in dem er offener seine Meinung ausgedrückt hat.

    Tut mir Leid, wenn ich so gereitzt reagiere, aber falls du dich einfach nur über Ö3 aufregen möchtest, wende dich bitte an die Autoren ein paar Threads weiter. Es ist ja nicht so als gäbe es dort nicht alle paar Tage einen neuen Beitrag darüber, wie schlecht das Radioprogramm geworden ist.
     
  7. dm83

    dm83 Benutzer

    Gab's irgendwelche Abschiedsworte? Z.B. "nach 15 Jahren reicht's mir, jeden Tag die gleichen Claims und Songs anzusagen" oder was ähnliches? ;)

    Ja, Elke Lichtenegger. Beim ins Mikro schreien ist die spitze!
     
  8. Phrasenschwein

    Phrasenschwein Benutzer

  9. Mole Kühl

    Mole Kühl Benutzer

    Ich kann diesen dummen Spruch nicht mehr hören, egal wer ihn schreit...

    Auch wenn ich jetzt vielleicht bei manchen auf Unmut stoße, aber ich konnte diesen Götz von Anfang an nicht wirklich leiden, vor allem seine Kommentare zu Titeln, die er offensichtlich nicht mochte waren mehr als unpassend (irgendwo gibts da glaub ich auf YouTube ein Video dazu, ich finde es grade nicht). Als Moderator einer solchen Sendung hat man sich darüber im Klaren zu sein, daß die Wertungen eben so sind wie sie sind und man das kommentarlos runterzududeln hat, andernfalls ist es eben nicht der richtige Job.
    Aber fairerweise muß ich dazusagen, daß ich auch schon vorher diese Martina Kaiser sehr unsympathisch fand, der Einzige, der diese Sendung gut gemacht hat, war Udo Huber.

    Wie dem auch sei, es wurde nach Abschiedsworten gefragt und - siehe da - ein Maulwurf hat den Record-Knopf gefunden und gedrückt (wenn auch nur sehr widerwillig):

    Datei 1 = Versprecher
    Datei 2 = Abschiedsworte
     

    Anhänge:

  10. br-radio

    br-radio Benutzer

    @Mole Kühl: War das der Udo Huber, den man auch mal auf Antenne Salzburg hören konnte?!
     
  11. AKG

    AKG Benutzer


    Mit diesem Posting sagst du klar aus dass du dich gerne der "määääh"-schreienden Masse anschließt, die tagtäglich gerne dummes und nichtssagendes Radio hört. Alles was darüber hinausgeht, kritisch oder gar hinterfragend ist wird nicht geduldet, "Weu, wo kumma ma denn do noch hin wonn a Moderator sogt wos er se denkt?! A Wohnsinn is des, des sog i da!" Im Übrigen war Udo Huber entsetzlich und schon zu damaliger Zeit altmodisch in seiner Rolle.
     
  12. Mole Kühl

    Mole Kühl Benutzer

    Genau dieser ;)

    Und du sagst mit diesem Posting noch klarer, daß du noch nie im Leben eine Sendevereinbarung von Ö3 gesehen hast, wenn wir schon dabei sind, mit irgendwelchen Vorurteilen um uns zu werfen...

    Übrigens habe ich schon mal hier erwähnt, daß ich mit Ausnahme der Ö1 Nachrichten nur mehr freie Radios (meist Orange oder Agora) höre. Wenn das also deiner Meinung nach "dummes und nichtssagendes" Radio ist, dann würde mich mal brennend interessieren, was so deine bevorzugten Stationen sind.

    Mag sein, daß der Udo für manche zu altmodisch war, aber so ein kindisches "Thank God it´s Friday" oder sonstige stupide Phrasen hat der nie von sich gegeben (oder ist dazu meine Erinnerung bereits zu eingerostet... :confused:)
     
  13. AKG

    AKG Benutzer

    Du hast nicht die geringste Ahnung mit wem du hier schreibst, aber ganz gleich ;) Wie solltest du auch. Da ich bedeutend mehr Einblick bei Ö3 habe als du zu haben glaubst > " Ich habe einmal kurz für den ORF gearbeitet und weine dem keine Träne nach" > kann ich über Postings wie
    nur lachen. Es spricht einfach für sich.

    Traurig ist dass du nicht imstande bist eine einzige sachliche Kritik über den diskutierten Moderator Götz über diesen Spruch hinaus, der etwa 0,00002% Prozent seines Sendungsinhaltes ausgemacht hat, zu machen. Du hängst dich lieber tausend Mal am "thank god it's friday" auf.
     
  14. Mole Kühl

    Mole Kühl Benutzer

    Hm, ja mit wem schreibe ich denn hier ... grübel, grübel und studier' ... ah, ich hab's: Du bist einer von Gustels Leibeigenen, den ich gerade beim GÖTZendienst gestört habe, denn nur ein solcher weiß so genau, daß der Spruch "0,00002%" der Gesamtmoderation ausmacht. Und über so jemanden kann wiederum ich nur mehr lachen... :wow:

    Jetzt mal Klartext: Auch wenn ich nur kurze Zeit für den ORF gearbeitet habe, hatte ich dennoch mal die Gelegenheit, eine solche Sendevereinbarung durchzulesen (war damals für die Ö3 Wunschnacht, ist aber irrelevant, da diese Bedingung höchstwahrscheinlich für jede Sendung gilt), da stand unter Anderem, daß sich die Moderatoren verpflichten, das positive Image des Senders zu wahren, das heißt, sie dürfen sich abfällige Kommentare weder zu Anrufern, deren Musikwünschen oder generell den Titeln, die von der Musikredaktion vorgegeben werden, noch zu irgendwelchen Medienereignissen on air erlauben. Ergo, ist es nicht angebracht, sich in einer Chart-Sendung subjektiv über Titel oder Platzierungen zu äußern (wobei aber positive Kommentare immer gerne vorkommen durften, es soll ja schließlich dem Hörer signalisieren, daß die Moderatoren den Sender, ihre Arbeit, die Musik und alles andere bei Ö3 wahnsinnig toll finden).
    Mit "kommentarlos runterdudeln" war daher das Vermeiden von persönliche Kommentare gemeint, falls das nicht klar war, natürlich soll der Moderator (und dazu ist er schließlich da) Hintergrundinformationen zu den gespielten Titeln liefern, aber das ist eben eine rein sachliche Information.

    Übrigens habe ich inzwischen das Video gefunden:



    Ab ca. 1:10, aber bitte nicht wieder auf mich losgehen, ich gebe an dieser Stelle nur den Link weiter...
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2014
  15. AKG

    AKG Benutzer

    Ich nehme alles zurück, dieser Link ist zum Fürchten, einfach fürchterlich. Ich kann deinen Unmut durchaus verstehen! Dies ist eine regelrechte Hasstirade an Psy! Diese Unverschämtheit, sich kein Blatt vor den Mund zu nehmen! Eine einzige, bodenlose Frechheit. :)
     
  16. br-radio

    br-radio Benutzer

    @Mole Kühl: ich kann das Video leider nicht sehen...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen