1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nachrichten: Absolut wichtig oder überflüssig?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Novy, 03. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Novy

    Novy Benutzer

    Wie lang dürfen die News sein? Was sollte enthalten sein (Sport, Politik, Regionales, Gesprächswert,...) und mit welcher Gewichtung? Gibt es MUSS-Themen für Private und Öffis? Oder reicht es, News-Konserven zu spielen? Merkt der Hörer den Unterschied zwischen einem erfahrenem Redakteur und einem Volontär am Mikro (gerade mit Blick auf das BEGLEITMEDIUM Radio)?

    Sind die News verdammt wichtig, ein ungeliebtes (und teures) Anhängsel, oder kann man Nachrichten im Radio auf die Prime-Time begrenzen oder sogar ganz weglassen?

    Ich freue mich auf eine intensive Diskussion!
     
  2. studix

    studix Benutzer

    Wenn man darüber nachdenkt, im Radio schon auf die Nachrichten zu verzichten, sollte man sich vielleicht auch mal fragen, ob man nicht vollends auf das Radio verzichten kann. Das Radio macht sich mit der immer weiter fortschreitenden Verflachung leider selbst überflüssig. Irgendwann wird sich mal jemand die Frage stellen, ob das Medium Radio an sich nicht überflüssig ist - man verpasst dann nämlich nichts mehr, wenn man es auslässt oder im Auto die eigene Musik vom Band hört.

    [Dieser Beitrag wurde von studix am 03.04.2002 editiert.]
     
  3. Packbusch

    Packbusch Benutzer

    Also, Nachrichten gehören auf jeden Fall dazu. Die Frage ist doch nur: WIE ? Wie werden die News gemacht und präsentiert.
    Nachrichten können ja auch nur eine Minuten lang sein, sie müssen ja keine 5-ARD-Minuten haben.
     
  4. CHR

    CHR Benutzer

    Nachrichten nur 1 Minute lang? Wie soll das denn funktionieren ???? ...

    btw hatten wir das Thema schonmal woanders vor ca. 3 Wochen.
     
  5. HeinzSchenk

    HeinzSchenk Benutzer

    Nachrichten nur eine Minute lang gibt's bei 104.6 RTL in Berlin ab 10 Uhr. Sind drei oder vier Meldungen, promotet mit der Absage "soweit die wichtigsten Meldungen der Stunde". Im Prinzip schlüssig: Sich konsequent als Hitradio positionieren und dafür sorgen, dass die Hörer das wichtigste nicht verpassen.
     
  6. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    soweit ich das mitgekriegt habe, hat der öffi-sender mdr sputnik GARKEINE (!!!!) nachrichten im programm - für einen öffi find ich das oberkrass!!!!!

    und ich dachte immer, niveauloser als jump kann die ard (oder auch der mdr) nicht mehr werden........
     
  7. exhörer

    exhörer Benutzer

    Nachrichten sind für mich eigentlich der einzige Grund, überhaupt noch das Radio einzuschalten.

    Hoffentlich konmt nicht mal jemand auf die Idee, "die besten News der 80er, 90er und von heute" in eine Rotation zu stecken... ;)
     
  8. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Da hier die News von 104.6 RTL schon angesprochen wurden: Ich finde diese Art sehr gut! Ich komme nicht aus dem Berliner Raum (leider) und höre den Sender somit nur übers Internet. Aber interessant ist das schon: In knapp einer bis eineinhalb Minuten die drei/vier "wichtigsten Meldungen der Stunde" zusammenfassen, nicht schlecht! Schliesslich will man in der Hauptstadt doch nur noch Unterhaltung und Musik - bei DER Konkurrenz!
     
  9. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,
    @radioworld.

    junge (oder mädel) du hast es begriffen.
    exakt die richtige antwort. die news unterstreichen ihre berlin-kompetenz und sind dabei so kurz, das sie keinem wehtun (nicht einmal der mabb...).
    das ist die zukunft der news bei musiksendern.
    alle, die mehr news wollen, können sich ihren news sender einmal anhören (verweildauer dort max. 20 min.) und dann wieder auf ihren musiksender zurück schalten. allerdings werden das die wenigsten hörer machen, denn sie fühlen sich ja gut informiert. getreu dem motto : in der kürze liegt die würze und ich weiß was passiert ist.
     
  10. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Ich wollte nur mal noch was anmerken zu diesen kurzen und von Euch bisher recht gut bewerteten 104.6-RTL-Berlin-Deutschland-Welt-Nachrichten. Dieser Titel an sich ist für diese lächerlich gemachten „Nachrichten“ schon eine Irreführung/Verhöhnung. Wenn es nicht so traurig wäre. Ja, ich weiß, viele, die das hier von mir lesen, denken jetzt wieder, was soll der Käse, aber ich möchte nur kurz auf etwas verweisen, was ich schon mal hier im Forum anmerkte: Es kommt sehr oft vor, dass mit Sprüchen geworben wird, die eben genau NICHT zu dem jeweiligen Sender passen. Beispiele: Wir spielen die meiste Musik, Abwechslung hoch 3, und eben auch der oben genannte Nachrichten-Spruch.
    Ausserdem staune ich, was ihr so als „wichtigste“ Meldungen bezeichnet. Das sind so Sachen, wie Messerstecherei in Kreuzberg oder 2 in Afrika von einem Elefanten getretene deutsche Touristen. Hey, Super-Hauptstadt-News!!!! Ich sage ja nicht, dass die Leute, die sich so was anhören zu blöd zum Umschalten sind, aber meist reicht’s dann doch nur bis Energy, fürchte ich, denn nach der 1 Minute kommt ja der dicke Werbeblock.
    Kurzum ich finde diese Art von „Nachrichten“-Sendung hat nicht mal den Titel Nachrichten oder News verdient, sie ist einfach grottenschlecht, wenn wenigstens in der einen Minute wirkliche Nachrichten kämen....
     
  11. Mixdown

    Mixdown Benutzer

    Ray Shapes hat recht!!! Ende der Durchsage!...leider

    grüße
     
  12. 2good2betrue

    2good2betrue Benutzer

    ey@exhörer

    Super, selten so gelacht!!

    Die Super-News der 70ziger, ..... im besten Mix ...., aus dem Automaten, einfach ´ne geile Idee, Hut ab.

    Gruss in die Runde!
     
  13. HeinzSchenk

    HeinzSchenk Benutzer

    @rayshapes und mixdown:

    wann habt Ihr denn solche Themen gehört? Ich kann mich erinnern, dass damals die NSR als Zulieferer oft die Messerstechereien gemacht hat. In jüngerer Vergangenheit fand ich es aber alles recht vernünftig.
     
  14. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    mein Beitrag eben ist verloren gegange, vielleicht später nochmal @ HeizSchenk

    104.6RTL Berlin-, Deutschland- und Weltnachrichten
    vom 06.04.2002, 11.50 Uhr:
    3Meldungen:

    lange Nacht des Shoppings:
    Veranstalter erwarten etwa 300.000 Kunden

    Mordfall Dennis:
    Polizei hat 50 neue Hinweise auf grund von Aktenzeichen XY ungelöst im ZDF

    Abschied von der Königen Mutter:
    Zehntausende briten wollten ihr persönlich am Sarg die letzte Ehre erweisen

    11.51, 104.6RTL immer 10 Minuten früher auf den Punkt informiert.

    Dauer ca. 60 Sekunden
     
  15. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    @HeinzSchenk
    Es ging mir nicht darum, hier einzelne Meldungen (Messerstecherei) zu kritisieren, sondern das gesamte Bild, was sich aus diesen „Nachrichten“ ergibt.
    EIN BEISPIEL: Kürzlich wurde berichtet ein Sechsjähriger sei von 2 hunden in NRW (oder wo) totgebissen worden. Die Meldung kam aber auch erst einen Tag später, also nix mit „wichtigsten Meldungen“ der Stunde, man hätte sie sicherlich auch schon in der BZ lesen können. Also nix mit Hauptstadt-News, das funktioniert auch in Kleinkleckersdorf!
    Und dann schreibst Du was von „ab 10 Uhr“, ja und wie lange? Es reicht noch nicht mal bis 20 Uhr, dann wird dicht gemacht, das ist dann wirklich Kleinkleckersdorf-Radio: Abends werden die Bürgersteige hochgeklappt!
     
  16. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Wie kann man sich bloss so negativ gegenüber diesen Nachrichten dieses Senders verhalten?
    Was - wenn nicht sowas - ist denn dann in Mode?
    Piiep, piiiep, piiiiiiiieeeep, ...... 13 Uhr. "Sender XY" sendet Nachrichten.
    Und die nächsten VOLLEN 5 Minuten sind für den Mittagsschlaf bestens geeignet!
    Ach nee, besser nicht! In der Hauptstadt gibts das "schnelle Leben"!
     
  17. studix

    studix Benutzer

    @radioworld: na dann ist es ja gut, dass ich nur in der hessischen Pampa wohne, wo's etwas gemütlicher zugeht und nicht in der Hauptstadt. Man muss ja nicht immer mit der Mode gehen.
     
  18. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Ich favorisiere auch keine Piep---piep---piiieeep-Nachrichten. Aber es gibt doch nur nur die und die 104.6RTL-Lösung, es gibt auch die Möglichkeit es z.B. mit kurzen O-Tönen zu unterfüttern etc. ich will das jetzt hier nicht ausbreiten, aber es gibt Beispiele dafür.
    Mit „schnellem Leben“ haben diese RTL-News doch nix zu tun, sie sind einfach nur billig, das isses! Könnte man auch gleich weglassen, dann wär’s noch schneller? Sowas als Nachrichten zu verkaufen ist jedenfalls völlig indiskutabel. Oder sind die „Bild“ oder „Explosiv“auch Nachrichtenmagazine? Ich bleibe dabei: Das sind weder die wichtigsten Meldungen der Stunde noch Nachrichten.
     
  19. whk

    whk Benutzer

    Guten MittelnachmitTag,

    @all

    will jetzt keinen einzelnd ansprechen. Ich glaube hier werden beide Positionen (am Beispiel 104.6) mit richtigen Argumenten vertreten. Wichtig ist, das es News gibt. Es gibt Programmdirektoren, die in Ihrer Geistesabwesenheit Nachrichten komplett kicken wollen. So ein Dreck! Nachrichten müssen einfach sein, nun fragt nicht wieder wieso. Das Radio ist immer wieder als das schnellste Medium der Welt verschrien. Ach ist Musik nicht schnell ? Sorry nicht die Techno180bpms sind gemeint, nein sondern die Information. Dafür bedarf es Nachrichten. Wenn 104.6 diese 2-4 Schlagzeilen als News verkauft, bitte soll'n Sie's tun. Arno Müller will auch gar nichts anderes als ein 104.6%iger Musiksender sein.
    Aber er gibt den Shorties entsprechendes Gewicht durch die Positionierung (geil gemacht, halt Powerformat pur) Jeder kann umschalten und auf newskompetenten Sendern weiterhören.
    Nachrichten sind Kompetenz, gut diese wird bei einigen Sendern in der Tat ad absurdum geführt. Trotzdem sie werden dort mitunter immerhin alleine gemacht und nicht bei der monokratischen BLR oder der dpa eingkauft.
    Kein Spruch mit, die sind doch langweilig und auch blöde bitte! Es geht hier um den Sachverhalt Nachrichten. Ich bin auch kein Fan des Zeitzeichen vor den News. (SWR 3 stimmts) Aber wer auch in Sachen Information etwas auf sich hält wird sich an die eingeschlichenen 2:30-4 Minuten News halten und im laufenden Programm aktuelles mit einem Korri o.ä. melden. NDR2 zwar ÖR aber auf dem besten Weg ein zweites N-Joy zu werden hat das Relikt Kurier immerhin noch ins neue Format gerettet. SUPER. Sowas könnte man alle 3-4 Stunden ertragen. 2-3 Topnews in 50-60er sec. länge, der Rest in neoklassischer Newslänge (also 2-3 min.) So bekäme man alle 4 Stunden die Welt kompetent ins Ohr. Auch dieses Statement gilt nur für die News als solche, das es soetwas in reinen Musiksendern nicht geben wird ist klar, wieso, weshalb, warum ist auch logisch, wissen wir alle.

    Also Fazit:
    -News jaaaaaaaaaa
    -Länge je nach Format angleichen

    Übrigens, die Kollegen von Alsterradio in Hamburg haben die Infotainmentnummer seeeehr gut gelöst. Zwischen 18:30 und 19 Uhr gibts ein 30 minütiges Infospecial (mit Szene-,Musik- und pol. Nachrichten) mit Michael Rosebrock (Nein ich bin nicht Rosebrock und arbeite auch nicht bei Alsterradio)
    Sowas wie die Tagesthemen. Daumen hoch.

    Das Wetter,.....

    whk
     
  20. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Ich fasse auch mich zusammen:
    104.6 RTL ist ein modernes, schnelles (was "schnell" auch immer genau bedeuten soll) Groß- und Hauptstadtradioprogramm. Für DIESEN Sender sind die News absolut klasse!
    Ich behaupte sogar, (fast) jeder der RTL in Berlin hört, braucht "nur" diese News. Wer mehr will, kann doch umschalten. Daran wird niemand gehindert!
    In dem Sinne: Weiter so, 104.6 RTL! Bei euch ist man "immer 10 Minuten früher informiert".
     
  21. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    @radioworld
    „auf den PUNKT informiert“ bitte!
    Aber wäre es denn nicht konsequenter diese „News“ gleich ganz wegzulassen? Ich denke immer, wenn so manche Leute tagsüber RTL hören und abends auch noch RTL und Pro Sieben sehen, oder die RTL II –News (ja, ich weiß, die sind für diesen Sender optimal), so sieht Verblödung aus!
    Klar, aus der Sicht von Arno Müller, braucht der Hörer NUR diese News und vor allem die Werbe-Meldungen, schließlich ist RTL dazu da, Geld zu machen aber nicht zu informieren.
    Und nun der beste Verkehrs- und Blitzerreport der Stadt powered by XY Group...
    Ich glaube, der RTL-Hörer braucht nicht nur diese News, er braucht sie doch eigentlich auch GAR NICHT!
     
  22. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Nachrichten sind schon wichtig, wohl auch für 104.6 RTL. Schließlich kann man um die Nachrichten herum gut Werbung platzieren.

    Aber, wenn man wirklich gute Musiksender hört (ich nenne mal Radio 538 oder Veronica aus NL), dann finde ich längere Nachrichten auch eher störend im Programmfluß. Spannung wird aufgebaut, Drive, Spontanität, lockere Moderation und abwechslungsreiche Musik im Programm - und dann lange Nachrichten? So ist die Lösung mit kurzen Nachrichten bei RTL schon ganz okay (was jetzt nicht heißen darf, daß der Sender so gutgemacht wie die Holländer sind -im Gegenteil, da sind die weit entfernt von). Da aber in D alles geregelt und konsequenterweise bis ins Letzte durchformatiert werden muß, sind auch die News immer gleich lang. Flexibilität würde auch hier nicht schaden.
     
  23. arno

    arno Benutzer

    Es gibt nun mal auch Hörer, denen es reicht zu wissen, dass sich die Welt noch dreht. Und die sind doch bei RTL gut bedient.

    Für alle anderen gibt es genug Möglichkeiten, sich ausführlicher zu informieren oder auch sich den täglichen "Info-Overkill" zu besorgen.

    [Dieser Beitrag wurde von arno am 07.04.2002 editiert.]
     
  24. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    @arno
    Na klar, wissen, die dass sich die Welt dreht. Aber sie dreht sich nicht wie eine (Hitradio-)CD oder Platte, sondern etwas komplizierter und ist eine Kugel. Das wissen doch die meisten Hörer nicht!

    @AdamCurry
    Das sind KEINE Nachrichten!

    In dem Thema hier soll es ja um Nachrichten gehen und auch um deren Länge und Inhalte, und da kommt es sicher nicht von ungefähr, dass 104.6 RTL dauernd als Beispiel herhalten muss. Das liegt nämlich eindeutig daran, dass hier eine gewisse Grenze erreicht wurde, oder überschritten wurde, für das, was man gemeinhin als „Nachrichten“ bezeichnet, und das sowohl von der Länge, als auch vom Inhalt her. Die Länge wär’ doch okay, wenn der Inhalt stimmte!
     
  25. whk

    whk Benutzer

    Guten SehrsehrfrühMorgen,

    @all

    ihr habt es ja gelesen, auch ich habe kurz 104.6 in einigen Sätzen angeschnitten. Aber offensichtlich wollt Ihr diesen Thread zum RTL Thema versümpeln lassen, wie wäre es mal mit etwas konstruktivem zum Thema News oder nicht News - auch ausserhalb des Ku'dammQuadrats? Fiel mir gerade mal so auf Kollegen. Nur so zur Anregung und kein Zwang. [​IMG]

    whk
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen