1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nationaltorwart Robert Enke ist tot

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Maschi, 10. November 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maschi

    Maschi Benutzer

  2. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Das ist schon tragisch, wenn sich der Verdacht bestätigen sollte. Enke war immer einer der Sympathieträger. R.I.P.
     
  3. BlocLive

    BlocLive Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Damit hat niemand gerechnet. Der Tod seiner Tochter hat ihn noch stärker mitgenommen als jeder dachte.
    Er wäre der beste Torwart für 2010 in Südafrika gewesen.
    R.I.P.
     
  4. grün

    grün Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Mit sowas rechnet man ja auch gar nicht. So jung und schon so früh verstorben.

    Mein herzliches Beileid, auch all den Angehörigen.
     
  5. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Nachdem im Studinetz sämtliche Beileidsgrüße angezeigt wurden, habe ich mir erstmal diverse Meldungen bei fussball.de und Spiegel Online durchgelesen. Später wurde auch in den Tagesthemen davon berichtet.

    Auch von mir herzliches Beileid und tiefes Mitgefühl seinen Freunden und seiner Familie!
     
  6. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Wenn es wirklich Selbstmord war, wird er seinen Grund gehabt haben. Ich unterstelle ihm, daß er lange darüber nachgedacht haben wird.
    Mein tiefes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. Möge er nun in dem Frieden ruhen, den er gesucht hat.
     
  7. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Es ist ja nur Spekulation, was Robert Enke zu diesem Suizid getrieben haben könnte. Da man ihn stets als untadeligen Sportsmann und als nachdenklichen und intelligenten Menschen erlebt hat, ist die Frage, inwieweit sportlicher Druck und die Mechanismen der Branche hier vielleicht einen für das Geschäft zu sensiblen Menschen getroffen haben nicht abwegig.
    Wenn ich sehe, wie in Bayern einem Philipp Lahm, der untadelig und fachlich kompetent eine Meinung geäußert hat, nunmehr von seinem Verein der Mund verboten wird - inkl. 30.000 Euro Geldstrafe - dann muss ich schon überlegen, wie es um den aufgeklärten und intelligenten Profi in diesem Metier bestellt ist. Der muss doch verzweifeln, bei diesen Mechanismen.
     
  8. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Manni, nach Allem, was man bisher erfahren konnte, war Enke ein sehr kranker Mensch. Depression ist keine "Verstimmung", die auf einen einzigen Grund wie bspw. zu hohen beruflicher Druck zurückzuführen ist.

    Ausgesprochene Hochachtung meinerseits für die Worte von Enkes Witwe in der Pressekonferenz heute. Dazu fehlen mir die meinen. Das war ganz groß, was die Frau da heute getan hat.
     
  9. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Mein Mitgefühl dem Triebwagenführer an den anscheinend niemand einen Gedanken verschwendet. Er lebt und muss sich aufgrund mentaler Fehlleistungen eines anderen sein Leben lang fragen ob er es hätte verhindern können. Nein, das ist nicht hart sondern die Realität.

    Wenn jemand stirbt hat er mein Mitgefühl, wenn jemand aus eigenem Antrieb von uns geht auch, aber wenn jemand einen Unschuldigen mit ins Boot holt um sein eigenes Lutscherleben zu beenden dann ist das eine Unverschämtheit.

    Es gibt so viele Möglichkeiten sich selbst die Kerze auszublasen......
     
  10. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    So kann die Aussage nicht stehen bleiben. Ich weiß nicht, wie es bei anderen Radiostationen war, aber NDR 1 Niedersachsen hat sich relativ ausführlich (im Rahmen der Zeitvorgaben für Beiträge überhaupt) auch mit diesem Thema befasst. Zu Wort kam ein Feuerwehrseelsorger.
     
  11. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    @Kobold
    Nach allem, was man bisher weiß (im Wesentlichen durch die PK der Witwe), war Enkes größte Sorge (neben der Angst um das Sorgerecht für sein Kind), dass ein Bekanntwerten seiner Krankheit seiner sportlichen Karriere und überhaupt seiner Zukunft im Profifußball zur Gefahr werden könnte.
    Insofern finde ich es schon legitim, über Druck, Pressionen, Erwartungshaltungen und Zwänge des deutschen Profifußballs nachzudenken.
     
  12. Hinhörer

    Hinhörer Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Meine volle Zustimmung dazu. Und wenn, wie Ammerlaender sagt, NDR 1 Niedersachsen diesen Aspekt behandelt hat, ist das wirklich gut. Das ändert aber nichts an der Tatsache, daß von potentiellen Selbstmördern offenbar allgemein zu wenig darüber nachgedacht wird, was sie z B einem Triebfahrzeugführer antun, wenn sie sich vor einen Zug werfen. Das müßte m E viel stärker ins Bewußtsein der Öffentlichkeit gehoben werden. Hier sehe ich auch und gerade die Medien in der Pflicht. Am besten wäre es, wenn eine solche Art der Selbsttötung gesellschaftlich verachtet würde.

    Und eigentlich genau so etwas wünsche ich mir auch für den „erweiterten Selbstmord“, oft als „Familiendrama“ verharmlost. Wer meint, sein Leben beenden zu müssen, hat verdammt noch mal überhaupt kein Recht, da noch jemand (Ehepartner, Kinder, ...) mitzunehmen. Vielleicht hielte es ja jemand von einer solchen Tat ab, wenn er wüßte, daß man ihn hinterher aufs schärfste verachten und virtuell auf ihn spucken wird?
     
  13. regie 510

    regie 510 Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Sehr wahr. Und das Gefühl einer Depression können nur Menschen richtig nachvollziehen, die selbst schon welche erlebt haben. Das ist blanker Horror und man selbst ist völlig machtlos gegen diese innere Leere und Traurigkeit. Man denkt, aus dieser Hölle nie wieder herauszukommen.
     
  14. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Ein Tipp für all jene, die Kinder haben, die vielleicht Nachrichten hören/sehen/lesen (soll es geben) und sich jetzt dafür interessieren, was es mit dem "Horror" Depressionen auf sich hat.

    Ich habe meinen Kindern (die alle Harry Potter gelesen haben) das Thema mit den Dementoren erklärt.

    Die Dementoren in Harry Potter, finstere, schemenhafte Dämonen, saugen den Menschen Lebensfreude, Glück, Motivation und alle positive Einstellung aus dem Gehirn. Ich finde das von J.K. Rowling eine wunderbare Methaper für Depressionen - und Kinder verstehen dann sofort ganz exakt, was gemeint ist.
     
  15. regie 510

    regie 510 Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Diese Argumentation würde ich noch mal gründlich überdenken. Ich schätze mal sehr stark, daß Du mit Depressionen noch nie zu tun hattest. Genauso diesen m. E. sinnfreien Satz:

     
  16. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Was bitte soll ich da überdenken? Er hätte sich mit Tabletten umbringen können, er hätte sich von nem Berg stürzen können, sich mit ner Wumme den Schädel wegblasen können usw etc pp.
    Depressionen sind schlimm, meine Eltern haben im Bekanntenkreis selbst Betroffene, aber es ist keine Entschuldigung für das Vernichten eines Lebens eines familienfernen Unschuldigen.

    Passte früher hier gut zum Vergleich: "Webradio - Pizzeria" - genauso muss ich nicht depressiv sein um eine Fehlleistung beim Suizid kommentieren zu dürfen.

    @Ammerlaender: WDR2 hat z.B. nicht von sich aus den Mumm gehabt das Thema anzugehen wie ich finde. Erst Mails von Hörern packten das Thema an.
     
  17. regie 510

    regie 510 Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Schon allein Deine Wortwahl finde ich voll daneben, sorry.

    Es ist verdammt noch mal ein himmelweiter Unterschied, ob du Depressionen nur aus dem Bekanntenkreis kennst oder selbst mal welche hattest, kapier das doch endlich mal.
     
  18. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Ein gewisses Maß an Einfühlungsvermögen kann schon sehr hilfreich sein, diese Krankheit zu verstehen, ohne dass man sie selbst haben muss. Ich kann jedenfalls einer engen Verwandten von mir sehr gut nachfühlen, die Depressionen erlebte und auch schon einen Selbstmordversuch hinter sich hat. Das schlimmste, was einem Menschen (meiner Meinung nach) passieren kann, ist, wenn einem alles egal ist. Wenn Du nichts mehr fühlen kannst, lebst Du, streng genommen, nicht mehr, Du vegetierst.

    Und wenn Du dann das Gefühl hast, dass Du oder andere Dir nicht mehr helfen kannst/können, stellst Du Dir irgendwann schon die Frage nach dem Sinn bzw. ob es sich noch lohnt, weiter zu kämpfen. Und, Commander Keen, wenn Dir sowieso alles egal ist, ist es Dir auch egal, wie Du stirbst. Hauptsache, Du wirst erlöst.

    Und - ganz ehrlich: Bei welcher Art zu Sterben werden nicht direkt oder indirekt Menschen mit einbezogen? Irgendjemand wird den toten Menschen irgendwann vorfinden. Ob jetzt körperlich nahezu unversehrt (wie bei Tabletten meistens) oder in einer Blutlache (wenn er sich von einer Klippe stürzt oder sich mit einer "Wumme" umbringt) sei mal dahingestellt. Mal abgesehen von den Familienmitgliedern und Freunden, die mit der Nachricht fertig werden müssen - glaubst Du nicht, dass ein möglicher unbeteiligter Dritter, der die Tragik hat, die Leiche vorzufinden, auch von der Sache mitgenommen wird? Ich möchte die Situation des Lokführers nicht verharmlosen, der Typ tut mir sehr leid. Ich möchte nur darauf hindeuten, dass ein Einbeziehen weiterer Menschen sich eigentlich nie ausschließen lässt.
     
  19. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    ...und wann kapierst du endlich dass die Depressionen hier eine völlig untergeordnete Rollen spielen? Wer sich umbringt und dabei einem Dritten schaden zufügt ist ein Arschloch.

    Ist das für dich nun verständlich genug?
     
  20. regie 510

    regie 510 Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Das ist der springende Punkt. Dein Statement insgesamt ist sehr gut und anschaulich formuliert, danke :)
     
  21. regie 510

    regie 510 Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Commander Keen - zwischen uns hat sich jegliche Diskussion erledigt. Um mal bei Deinem Fäkal-Jargon zu bleiben: Was Du hier schreibst, ist geistiger Dünnschiss.
     
  22. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Also ich finde es ist schon ein Unterschied ob ich jemanden unversehrt vorfinde oder sein Gehirn bei Tempo 200 über meine Frontscheibe schmiert. Bei der Feuerwehr hab ich auch Tote gesehen, die sind aber meist durch Rauchgase getötet worden - und es gibt dann auch wieder Unterschiede ob ein "Profi" eine Leiche zu sehen bekommt oder ein Privatmann. Natürlich sind immer Menschen indirekt oder direkt betroffen aber sorry ich finds einfach ätzend dass man immer den Verrückten alles durchgehen lassen muss.

    Der wird sich ja wohl auch nicht einfach so vor den Zug geworfen haben, wenn er noch die Zeit für einen Brief hatte hätte er auch noch ein wenig über seinen Abgang nachdenken können.

    @regie510 Hach simma zart besaitet? www.bahn.de für Terminplanung :D
     
  23. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Dann ist also ein Mensch, der sich eine Kugel in den Kopf jagt oder eine Klippe hinunterspringt, besser anzusehen? Der Vergleich hinkt und zeigt, dass Deine Aussagen völlig daneben sind.

    ... wobei sich nicht immer beeinflussen lässt, welche Art Mensch (ob erfahren "abgebrüht" oder nicht) die Leiche zuerst sieht. Schon mal darüber nachgedacht?

    Definiere mir bitte "verrückt" bzw. das Gegenteil. Und stelle Dir mal die Frage, ob er sich die Krankheit ausgesucht hat...

    Bei solchen Aussagen bleibt mir nur das Statement: :wall:
     
  24. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    Willst du sehen wer zuerst nachgibt oder was sollen immer diese komischen Smilies?

    Für mich hat sich das Thema nun erledigt.
     
  25. BlocLive

    BlocLive Benutzer

    AW: Nationaltorwart Robert Enke ist tot

    @Keen: Deine Aussagen und vorallem die Art deiner Aussagen sind vollkommen daneben. Hast du überhaupt einmal darüber nachgedacht, wie schlimm Depressionen sind? Robert Enke oder wer auch immer wird triftige Gründe gehabt haben, um sich umzubringen. Und wenn es erstmal so schlimm ist, glaubst du dass du dann noch darüber nachdenkst, was mit den Leuten passiert die dich finden?? Bedenke: Wenn alle Lichter aus sind und du nix positives mehr siehst denkst du an vieles, aber nicht dadran.
    Ganz abgesehen davon lässt man Tote in Ruhe und beschimpft sie nicht noch (wie du, zit: "Arschloch") für die folgen einer Krankheit, für die sie nichtmal etwas können.

    gez: BlocLive
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen