1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NDR 1 Radio MV mit neuer Morningshow

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiolauscher, 31. Mai 2015.

  1. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer

  2. Maschi

    Maschi Benutzer

    "Frühaufsteher", "Ihr Lieblingsmix am Nachmittag" -> Leichte Ähnlichkeiten mit Bayern 3 sind natürlich rein zufällig :D
    Auch die Verkehrsleitzentrale ist von den Privaten importiert, Kathrin Feistner macht einen auf Tony Mono (1 LIVE), gähn.
    Einziger Lichtblick: Marc Angerstein
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2015
  3. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer

  4. Yannick91

    Yannick91 Benutzer

    Ich finde die neuen Möglichkeiten von Foster-Kent genial und spannend. Nicht mehr am Keyboard künstliche Jingles sondern Fanfaren eines Orchesters - toll!
    Das neue Paket von NDR 1 Radio MV ist gelungen.
     
    michi_1303 gefällt das.
  5. Maschi

    Maschi Benutzer

  6. stereo

    stereo Benutzer

    ...und immer noch die total seriöse Ansage, die "tagesschau" gebe es exklusiv bei NDR 1 Radio MV. Ich habe den Sender heute nicht lange gehört, aber über das Landpartie-Fest wurde in der kurzen Zeit gleich zweimal berichtet, natürlich lief das MV-Lied "Ein Land zum Leben" nebst (natürlich positiver) Meinungsäußerung einer Hörerin zu diesem Quatsch, zweimal Rückschau/Vorschau zur Morgensendung und zur Krönung mehrfach die Behauptung, bei Radio MV laufe keine Werbung - und das jeweils direkt nach Eigenwerbung. Würde man diese ganzen Lachhaftigkeiten mal durch richtige Programminhalte ersetzen, wäre das Programm doch gar nicht so schlecht (im Vergleich zum Privatfunk :D).
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. Juni 2015
  7. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Und als Opener nach den 12 Uhr Nachrichten lief "Hello" von Martin Solveig. Läuft ja auch sonst auf keiner anderen NDR Welle. :rolleyes:
     
    Kirschi gefällt das.
  8. Kirschi

    Kirschi Benutzer

    :(
    Nee, aber dafür mir eiskalt den Rücken runter
     
    T.FROST gefällt das.
  9. RadioinSH

    RadioinSH Benutzer

    Die NDR 1 Nacht hat nun auch ein neues Sounddesign. Klingt etwas flotter als vorher! ;)
     
    xack007 und Maschi gefällt das.
  10. Maschi

    Maschi Benutzer

    Zumindest bei den anderen 1ern dürfte noch Lionel Richie Hello sagen ;) Das offensichtliche Vorbild Welle Nord mal ausgenommen :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. Juni 2015
  11. Kirschi

    Kirschi Benutzer

    Hello als Opener? Und dann Blue eyes von Elton John? Und wer weckt uns dann?
     
  12. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Wie wärs denn statt Lionel Richie und Elton John mit der Bloodhound Gang? Dann würde aber die Post abgehen. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. Juni 2015
    Kirschi gefällt das.
  13. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    Sender, die ständig von sich behaupten, sie senden keine Werbung sind schlimmer als Sender, die einfach Werbung senden. N-Joy, Sputnik und ich glaube auch DasDing sind da auch ganz heiße Kandidaten...
     
  14. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Ob man Jingles gelungen findet oder nicht, ist wie immer Ansichtssache. Die neue Nachrichtenverpackung klingt in der Tat natürlich und authentisch, Foster Kent beschreitet hier interessante Wege. Das gefällt mir auch.
    Allerdings sehe ich Rückschritte in anderen Verpackungselementen: NDR 1 Radio MV hatte früher sehr melodische und gut klingende Wetterbetten, das neue hat meiner Meinung nach genau an diesen Eigenschaften maßgeblich verloren. Auch klingen die gesungenen Passagen irgendwie künstlicher als früher, das gilt aber für heutige Foster Kent-Produktionen im Allgemeinen.
     
  15. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    hat dieser Angerstein irgendwas genommen? Der ist ja nicht zu ertragen.
     
  16. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Wieso denn nicht? Ihm wohnte zwar schon immer eine notorische Aufgedrehtheit inne. Wenn man mit der jedoch klarkommt, sticht Marc Angerstein angenehm aus dem übrigen Formatradio-Bouquet heraus. Zumindest polarisiert er, und das ist meistens ein gutes Zeichen für Rundfunkmoderatoren.
     

Diese Seite empfehlen