1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuer Abgang bei Regenbogen ?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Justin Credible, 12. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Justin Credible

    Justin Credible Benutzer

    aus der Dudenstraße war zu hören, dass Dani Eberhard
    aus der Morningshow gekündigt hat. Soll reichlich Zoff gegeben
    haben - woran ein gewisser M.Merx nicht ganz unschuldig sein
    soll :(
    weiß jemand was näheres ?? und ob das überhaupt stimmt ?
    ich fand sie nämlich ziemlich witzig - wäre echt schade :confused:
     
  2. Arbeitslos

    Arbeitslos Gesperrter Benutzer

    Keine Ahnung, ob das stimmt. Kenne auch keine Dani aus der Dudenstrasse. Warte aber sehnsüchtig auf den Tag, an dem man dort C.Dumpflinger wegen nicht vorhandener Führungsqualitäten endlich vor die Tür setzt :p
     
  3. xeroxtechno

    xeroxtechno Benutzer

    Wenn dies stimmen würde, fände ich das ziemlich schade. Danie passt da eigentlich ganz gut rein. Aber ich denke sie wird auch bei anderen Sendern gute Chancen haben.
     
  4. FREDDI

    FREDDI Benutzer

    Sollte sich dieses Gerücht (denn nicht mehr ist es bislang) bestätigen, wäre der langsame Stabilisierungskurs bei RR wieder mal unterbrochen. Wie schaffen die es bloss ein um das andere Mal, sich selbst zu schlagen?!
     
  5. tas

    tas Benutzer

    Dani Eberhard

    Morgen!

    Das gerücht um Dani aus der Morningshow könnte stimmen. Schließlich war heute Juliane Porsiel im Verkehrscenter. Interessant ist, dass man SIE im Verkehrscenter anrufen kann zur selben Zeit, wie SIE Nachrichten bei bigfm liest. Verdopplungs-Zauber.
     
  6. grosser radiofan

    grosser radiofan Benutzer

    Dani Eberhard hat wirklich den Sender verlassen oder wird ihn verlassen. Was macht den dann Mike ohne seine Dani??? Aus zwei Mädels wurde dann eine.

    Weiß jemand wer der Nachfolger im Verkehrssender wird?

    Roman, Juliane oder wird man die Stelle künftig auch streichen.

    Wundern würde es wahrscheinlich keiner, sonntags wurden die Sendestrecken ja jetzt auch noch zusammen gestrichen, nur noch 2 Moderatoren am Tag.

    Mal schauen was als nächstes kommt: Nachrichten könnte man noch kräftig sparen. TIP: Hit1Radio machts auch so. Nachrichten für alle 3 Frequenzen vom selben Moderator und fast die selben Inhalte. Also man kann noch kräftig sparen.

    Früher sonntags:
    6-7 Moderatoren (00-06;06-09; 09-12; 12-15; 15-18; 18-22;
    22-02) und das mit Moderatoren die was können, nicht wie jetzt nur Zeit nur Pfeiffen.
     
  7. mkjesus

    mkjesus Benutzer

    Vielleicht ist ja dann Nathalie anstelle von Dani ständig zu hören...
     
  8. tas

    tas Benutzer

    Nachrichten bei Regenbogen

    Nachrichten bei Regenbogen zu streichen ist nicht ganz unproblematisch. Schließlich werden die Nachrichten auch für big fm produziert und dort dann um zehn vor halb gesendet. Morgens ist es im Moment so. Zwangzig nach der vollen Stunde Juliane oder Roman bei big fm News und gleich danach im Regenbogen-Verkehrscenter. Aus jeden Fall ist es schade, dass Daniela Eberhard weg ist. Vielleicht auch besser für sie, schließlich waren die Moderationen - früher im Frühprogramm - durchdacht und gut gemacht. Bestimmt wird sie einen Sender finden, der ihr mehr gibt als Verkehr von 5 bis 10.
     
  9. calypso

    calypso Benutzer

    Habe am Sonntag auch mal wieder Radio-Regenbogen gehört, man muss mittlerweile schon den Kopf darüber schütteln, was insbesondere am Wochenende noch geboten wird.

    Nochmals die Frage: Darf es sich ein Sender, der ja eigentlich als "Bereichssender" fungiert, leisten, z. B. am Sonntag erst ab 10.00 Uhr moderiertes Programm zu senden?

    Anschliessend dann nur noch 2 Moderatoren, die je 6 Stunden Programm ohne Inhalt, Witz und Drive präsentieren, nerviges geclaime und, als absolutes Progammheilight "alle 20 Minuten Wetter und Verkehr".

    Dann noch Amateurmoderatoren der Qualität eines Michael Scharhags oder einer Astrid Jacobi.

    Mein Fazit: Weggezappt!:mad:
     
  10. le corbusier

    le corbusier Benutzer

    Amateure? - Nicht in der Dudenstraße...

    ... uuh, hier posten und dann so gar nix mit der Rechtschreibung am Hut haben, das ist schon tapfer – vgl. „heilight“.

    Calypso (ist das nicht eine Rotlicht-Nuance? Kommt daher vielleicht die halbseidene Umgangsform?), Deine Kritik beginnt noch mit einem konstruktiven Verweis auf die Frage, ob moderiertes Programm erst ab 10 nicht etwas unklug ist.
    Darin gebe ich Dir Recht, danach aber bedienst Du Dich einer Tonlage, die z.B. eine Astrid Jacoby gar nicht kennt – weil sie Stil, Eleganz und Erziehung hat. Ich frage Dich: was ist denn eine gute – also keine amateurhafte – Moderationsweise? Ich für meinen Teil bin so ehrlich, und gestehe, darauf keine universell anwendbare Antwort zu haben, weil’s eine Geschmacksache ist. Lediglich in Bezug auf Rhetorik, auf Aussprache und gründlichen Showprep kann hier ein objektives und rein sachliches Urteil gefällt werden, und in diesen Disziplinen stehen die Moderatoren bei RR generell gut da – auch (sogar besonders) eine Astrid Jacoby und letztlich sogar ein Michael Scharhag (mal abgesehen vom „Super-schtar“).

    Falls Du zu der Champagner-Riege unter den Hörfunk - Machern gehörst, die pro Sendestunde noch fünf Mod-Breaks à 3,5 Minuten füllen darf (wovon ich nicht ausgehe), gründet Deine Meinung eventuell auf anderem Terrain. Wenn aber auch Du, liebe/r Calypso, Deine Brötchen beim modernen Formatradio verdienst, kennst Du das Dilemma aus wenig Zeit für möglichst viel Infotainment ganz sicher zur Genüge – und musst in diesem Fall schon beinahe genial sein, um diese typische Privatfunk-Blessur nicht am eigenen Leib schmerzhaft zu spüren. Warum also der Angriff in Deinem Posting?

    Erlaube mir zum Schluss noch kurz meine – selbstverständlich auch rein subjektive – Meinung zu Astrid: so viel Charisma über den Äther verbreiten zu können, erfordert eine gewisse Begabung. Und diese (das wiederum ist Fakt) kann man ihr nicht absprechen...
     
  11. Nadi

    Nadi Benutzer

    @ le corbusier

    Gerade deinem letzten Absatz stimme ich uneingeschränkt zu.
    Es gibt nur noch wenige in Baden Württemberg, die diese Begabung haben.

    Viel zu wenige! :cool:
     
  12. mikro

    mikro Gesperrter Benutzer

    so ist das

    ein sender darf alles was er will, vor allem der herr schunk mit den besten kontakten in die politiK. euch weicheier macht der allemal total platt und mich mit. ich bin pervers und möchte von klaus schunk getreten und bepinkelt werden. ich bin ein kleiner niemand und geisteskrank....:D
     
  13. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    mikro: Ist das nicht etwas zu hoch gegriffen?
     
  14. radiofanfan

    radiofanfan Benutzer

    Ich finde das Regenbogen Programm gar nicht so schlecht wie es immer wieder - ausschliesslich in diesem Form - beschrieben wird. Logisch, es gibt immer Dinge die man besser machen kann....

    Oder finden wir hier einige frustrierte Ex-RR Mitarbeiter ?!?! ;)
     
  15. Arbeitslos

    Arbeitslos Gesperrter Benutzer

    Das Programm ist schlecht. Zwar nicht schlechter, als der Rest auch, aber es gab Zeiten, da war es gut. Lange ists her...
    Tja, radiofanfan, kennst du einen nicht gefrusteten Ex von Radio Regenbogen?
    Ich nicht...
     
  16. nureinHörer

    nureinHörer Benutzer

    Auch ich bin jemand der RR gern mal kritisiert und der das Programm derzeit (eigentlich schon seit 2 Jahren) nicht gut findet.
    Aber die Musik ist seit ca. 2 Wochen echt klasse. Die haben eine ganze Menge Titel in die Rotation dazugenommen, von Aktuellen über 90er bis 80er. Bin mal gespannt ob das nur ein Strohfeuer ist oder ob die Rotation auf diesem Niveau bleibt. Ist aber immerhin schon mal eine Verbesserung!
     
  17. radiofanfan

    radiofanfan Benutzer

    @Arbeitslos

    Nun... schön ist es nicht, wenn man entlassen wird. Logisch, dass man da einen Hals hat. Kann das dann aber wirklich objektiv sein? Ich denke, die - die hier auch wirklich mit Herz und Seele beim Radio sind, und nicht nur als Praktikant das nachquatschen, was ihnen von den Ex-Mitarbeitern erzäht wird, die können das wirklich nachvollziehen. Die "echten" Stars von Regenbogen werden auch wieder was finden...

    Die Frage heute ist doch nicht: "Bist du kreativ?" -
    sondern: "Setzt du deine Kreativität im Rahmen deiner dir aufgezeigten Grenzen um?" Das ist Flexibilität.
     
  18. Angel

    Angel Benutzer

    Kreativität?????
    Flexibilität????

    Jetzt pass mal auf, Radiofan. Bei Regenbogen fliegst Du nur dann raus, wenn Du eine eigene Meinung hast und Dich nicht mehr verbiegen lässt. Dann werden Deine Fehler gesammelt (die ja jeder Mensch macht - aber es wird eben nicht jeder dafür bestraft) und wenn Herr Schunk genug Material beisammen hat, wirst Du kurzerhand erpresst. Also ich kann verstehen, warum die EX-Regenbogler frustriert sind!! Glaub's mir! Keiner, der in den letzten Jahren dort rausgeflogen ist war wirklich schlecht! Man hat sich höchstens geweigert, täglich Herrn Schunks Enddarm zu reinigen....
     
  19. Nadi

    Nadi Benutzer

    @ mikro und angel

    Ich finde Eure postings in Bezug auf H. Schunk nicht ok!!!
    Man sollte den richtigen Ton schon bewahren!!!
     
  20. Angel

    Angel Benutzer

    Wie bitte? Hast Du Dir schon mal den nötigenden und erpresserischen Ton von Herrn Schunk angehört?
    Immer dieses unterschwellige, herablassende "Ich bin Gott und Du bist Abschaum"?
    Glaub's mir, keiner von uns ist diesem Mann auch nur die geringste Freundlichkeit schuldig!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen