1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuer Thread zum großen Kürzen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von norddeutscher, 07. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. norddeutscher

    norddeutscher Benutzer

    Liebe Kollegen,

    vielleicht könnten wir an dieser Stelle Informationen austauschen über all die Kürzungsmaßnahmen, die jetzt anlaufen. (Bei RSH passiert das ja schon) Bei vielen Sendern wird die Nacht automatisiert. Entlassungen stehen an, Technik wird "outgecourst". Und offenbar steht dpa/Rufa vor einer mindestens schwierigen Phase, weil zahlreiche große Sender den Dienst kündigen. Habt ihr Details? Und wie bitte wollen alle diese Sender klar kommen, wenn sie mit zertrümmerter Nachrichten-Infrastruktur auf Großereignisse reagieren müssen?
     
  2. tcm

    tcm Benutzer

    Ich erinnere mich an den 11. September 2001. Irgendein Radiosender, den ich hörte, spielte noch drei Stunden nach dem großen Crash fröhliche Dudelmusik, weil die Sendung eine VP war. Tja, DAS ist nun mal der Preis für so ein Sparprogramm.

    Ein weiterer Hammer, der mich persönlich aufregt: Immer mehr Radiosender setzen Praktikanten und Volontäre hinters Sendepult. Die sind schließlich billiger als ein gelernter Redakteur. Und wenn die Volontäre ausgebildet sind, werden sie wie Müll weggeworfen á la "Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan".

    Es soll ja Leute geben, die sich zu Tode sparen...

    Hoffentlich sparen sich nicht die Chefs dieser Spar-Sendeanstalten den Sessel unter dem Hintern weg!

    Herzliche Grüße und eine schöne
    Weihnachtszeit wünscht

    tcm
     
  3. groundhog

    groundhog Benutzer

    Stell dir vor da spricht ein Computer .... und keiner merkts!
    So könnte die Zukunft schon aussehen, denn eins muss man den neuen Automationen lassen: sie sind gut. Via Voicetracking erscheint jedem ungeübten Hörer die Sendung immer noch als "Live" .... und wer ist schon ein geübter Hörer???? Und Radio ist nunmal ein "Nebenbei-Medium" - ich denke nicht mal einem Promille der Hörer wird zum Beispiel bei Antenne Bayern der Unterschied auffallen! Warum auch? Da sind nach wie vor Moderatoren zu hören und die Musik trällert vor sich hin - mehr wollen die meisten doch gar nicht.
    Natürlich kränkt uns Moderatoren diese düstere Aussicht, doch ich muss ganz ehrlich zugeben: zumindest in der Nacht tut der PC doch ganz gut seinen Dienst, wo sonst ein armer Moderator sich die Nacht um die Ohren schlagen müsste.
    Man darf allerdings gespannt sein, auf welche "lustigen" Rationalisierungsideen die Programmmacher noch kommen! Vorstellbar wäre ja jetzt auch die One-Mod-Station .... also nur noch ein Moderator, der alles voice-trackt! Dazu dann News nur noch im Schlagzeilenformat (genaueres gibt's dann im TV). Da dürfen wir glaube ich wirklich noch gespannt sein!
     
  4. Nicky

    Nicky Benutzer

    Sorry, da muss ich Dir , groundhog, leider Recht geben. Ich bin schon selber , als Radiofreak, auf die Voicetrackings reingefallen. Ergo wird es auch kein Hörer draussen wahrnehmen.

    Und kommt mir jetzt nicht mit "das ist doch kein Radio mehr ". Doch , ist es. Radio 2002.
    Die Zukunft ist digital, und wenn schon nicht als Übertragungsmedium, dann zumindest als NF-Quelle.
     
  5. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Nachrichten im Schlagzeilenformat und dann der Satz: "Ich bin xy und Sie sind gut informiert. Mehr Infos bekommen Sie an der Bitburger-Infohotline: 0190..."
    Macht PSR schon mit den aktuellen Bundesligaergebnissen...
     
  6. domnek

    domnek Benutzer

    Da muss ich meinen Vorschreibern auch leider Recht geben.
    Mir ist zwar das Voicetracking aufgefallen aber damit ist man sicherlich in der Minderheit.
    Die meisten die gerne Privatradio hören, verstehen nicht viel davon, hauptsache es dudeln ein paar Hits aus den 80igern,90igern und von heute und man bekommt noch ein bißchen Nachrichten, ein Gewinnspiel ist doch auch was feines.....Der Moderator ist doch egal, dem wird doch sowieso nicht zugehört....

    Genau aus diesem Grund wird trotz der Einsparungen Privatradio erfolgreich bleiben, die Hörerzahlen wenn nur ganz geringfügig sinken. Alle die gegangen sind, waren dann die, die noch was von Radio verstanden haben....

    Die beste Alternative, ein gutes öffentlich-rechtliches Radio, wie zum Beispiel RadioEins, Wdr2, Fritz, Bayern3, hr3 oder wer's mag auch SWR1,1live und SWR3....da gehts auch bergab aber wenigstens langsamer!

    <small>[ 08-12-2002, 13:34: Beitrag editiert von domnek ]</small>
     
  7. Hitskopf

    Hitskopf Benutzer

    @ domnek:
    gute - private - alternative (auch wenn einige von euch mich dafür schlagen werden <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> ): FFH! mal ganz ehrlich: beim voice-tracking-einheits-brei und wir-machen-uns-alles-nach-system bei den meisten privaten eine gelungene abwechslung!
     
  8. breaking news

    breaking news Benutzer

    Machen wir uns doch nichts vor: In Zeiten von wirtschaftlicher Schieflage, und genau da befinden wir uns im Moment, ist es doch schwachsinnig, jede einzelne Sparmaßnahme eines Unternehmens zu verteufeln. Natürlich ist die Lage schwierig, natürlich hängen an vielen Sparmaßnahmen Jobs dran - ABER: Für die von den Maßnahmen nicht betroffenen Kollegen ist es meist die einzige Möglichkeit, ihren Job zu behalten! Wichtig ist dabei natürlich, dass Relationen erhalten bleiben. Also, Sparmaßnahmen JA, wenn es die wirtschaftliche Lage eines Unternehmens unbedingt erfordert; NEIN, wenn sie dazu dienen, das Gehalt des Geschäftsführers aufzustocken. Natürlich sind Sparmaßnahmen schmerzhaft, aber sie sind in vielen Fällen eben einfach notwendig. Es ist vergleichbar mit der Haushaltskasse zu Hause: reicht das Geld nicht für einen Urlaub in der Karibik, muss es eben auch mal Malle tun ;)

    In diesem Sinne, guten Wochenstart!

    <small>[ 08-12-2002, 22:36: Beitrag editiert von breaking news ]</small>
     
  9. Cheesenonions

    Cheesenonions Benutzer

    @Breaking News,
    das musst Du mir jetzt mal erklären - vielleicht bin ich ja zu doof. Wie bitte sollen Einsparungen Jobs sichern? Wenn ich einen Sender mit sagen wir mal acht Moderatoren habe, und ich ersetze vier von denen durch den Computer, dann brauche ich diese vier nicht mehr. Diese Jobs sind schon mal weg. Und wenn ich als GF merke, es geht auch mit vier Moderatoren, dann kann ich ja auch mal probieren, wie es mit zwei Moderatoren und ohne Nachrichtenredaktion geht. Und irgendwann haben wir dann Zustände wie in den Niederlanden, wo es sehr erfolgreiche Privatradios gibt, die völlig ohne Moderaor auskommen. Hör mal ins Internet rein und staune: Radio Nationaal (Landesweit), Radio Caroline (landesweit), City FM (Amsterdam), Radio Veronica, und und und. Alles Sender, die ANP-Weltnachrichten übernehmen, ab und zu ein bisschen Local-News bringen, und ansonsten nur Musik, Jingles und Werbung. Und da sind dann mal eben schnell 100 Prozent aller Jobs eingespart. Und es soll doch keiner glauben, dass sich die Sender eines besseren besinnen, wenn wir aus der wirtschaftlichen "Schieflage" wieder heraus sind. Keiner wird sagen: So, jetzt geht es mir wieder gut, jetzt schaffe ich wieder Arbeitsplätze. Keiner.
    Zum Abschluss noch ein Zitat: Ex-Niedersachsen-Ministerpräsident Ernst Albrecht (CDU) 1981, zum Thema "Ja zum Privatradio": "Ich bin es leid, dass immer, wenn ich Musik hören will, jemand dazwischenquatscht - der kostet nämlich viel Geld, der dazwischenquatscht - und mir seine politische Meinung unterjubeln will." Albrecht hat es damals schon geahnt - und gewollt. Vor 21 Jahren. Na bitte.
    CO
     
  10. norddeutscher

    norddeutscher Benutzer

    @breaking:

    Da gehen auch meine Befürchtungen hin. Wenn soviele Sender aussteigen, dass die Rufa den Bach runtergeht, gibt es so schnell kein Zurück. Wenn dann etwas in der Größenordnung des 11.9. passiert, gibt es nicht mir nichts dir nichts ein neues Korri-Netz. Wenn kaum noch Volos im Newsbereich geschult werden, wird's irgendwann eng. Es ist das eine, auf eine aktuelle Flaute zu reagieren. Hier werden aber ganze Strukturen platt gemacht.
     
  11. JunkFM

    JunkFM Benutzer

    Ach, seid doch nicht so egoistisch. Euch geht's doch nur um Eure Jobs, glaub ich...
    Und wo ist der große Unterschied, ob Nachrichten zensiert werden oder gar nicht erst übermittelt werden... Oder glaubt Ihr echt im ernst, dass wir jemals voll informiert wurden? <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    Es werden sicherlich sich ein paar Strukturen verändern, aber das heißt nicht, dass es schlechter oder schlimmer wird, wenn man das System als ganzes betrachtet. Vielleicht verschiebt sich ein bisschen was und vielleicht wird einfach mal das "aufgeräumt", was eh schon total übertrieben war...

    Vergleicht doch mal Deutschland mit anderen Ländern!
     
  12. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,

    @all (außer norddeutscher)

    nehmt es mir nicht übel, aber wenn ihr genauso moderiert, wie ihr auf vorgegebene themen reagiert, dann ist jedes umgesetzte voicetracking eine wohltat...

    hello boys and girls

    das thema lautet - wó wird eingespart!!!!

    und nicht wie ...!?!

    sicher, das thema voicetracking ist spannend, aber es sollte ein eigenes thread dafür geben (und die gab es schon reichlich...).

    hier geht es einzig und allein darum, wer wo was einspart.
    und das ist ebenfalls super spannend.
    denn jetzt kommen vielleicht mal ein paar interessante contents auf den tisch des hauses...

    sich darauf freuend, verbleibe ich mit vorweihnachtlichen grüßen <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" />
     
  13. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Lieber Onkel honk,
    nach WIE wurde auch gefragt:
    "wie bitte wollen alle diese Sender klar kommen, wenn sie mit zertrümmerter Nachrichten-Infrastruktur auf Großereignisse reagieren müssen?"

    Ansonsten bitte Content! Und bleibt bitte bei den Basics!
     
  14. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    boys und girls!
     
  15. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,

    @ ray and the rest form the fest

    ich neige mein haupt, auch um mir selbiges abschlagen zu lassen...

    sorry, da war ich - auch beim querlesen - wohl ein wenig voreilig...
    soll nicht wieder vorkommen <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    trotzdem:
    wer spart ein und woran?

    das das voicetracking oder die 36€ sendestunde von der blr das wie beantworten , davon gehe ich mal aus.

    mich interressiert:
    WER!

    und noch eine kleinigkeit, die mir sehr auf dem herzen liegt:
    wer spart nicht ein?
    und wenn ihr jemanden kennt, dann beantwort bitte so gut es geht auch die frage : und warum nicht?

    warum ich darum bitte?
    ich will KEINE schlechten nachrichten lesen, wenn ich nicht ab und an auch mal eine gute zu gesicht bekomme. wir jammern alle schon genug rum (leider oft auch zu recht...), daher will ich - wenn auch nur im kleinen rahmen - etwas von dem postiven geist lesen . B I T T E!
    D A N K E...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen