1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues aus den Niederlanden

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von chapri, 20. März 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chapri

    chapri Benutzer

    Grundsaetzlich duerfen die kommerziellen Stationen der Niederlande ihre Frequenzen behalten - vorausgesetzt, sie kuemmern sich demnaechst auch um Digitalisierung.
    Der Verlaengerung von 59 Lizenzen steht jedenfalls nichts im Weg.
    Ja, es sollen sogar 2 NEUE landesweite Stationen eine UKW-Frequenz bekommen.
    Mehr dazu hier!
     
  2. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: Neues aus den Niederlanden

    Was wird denn dann mit den Lokalsendern, die ein jeweils sehr kleines Einzugegebiet haben ? Diese können sich doch jetzt schon kaum auf den Beinen halten und arbeiten am finanziellen Limit. Das wäre dann das Ende mit allem, was weniger als "Konzern" im Rücken hat. Das würde wiederum die wahren Gründe des Digitalisierungswahns offenbaren : Entsorgung der Konkurrenz, "wir bleiben unter uns".
     
  3. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Neues aus den Niederlanden

    Stationen mit zuvor zugewiesenem Format (z. B. BNR mit Nachrichten und 100%NL) und begrenztem Empfangsbereich (also Lokalstationen) sind von den Zahlungen befreit.
     
  4. Prof. Barabas

    Prof. Barabas Benutzer

    AW: Neues aus den Niederlanden

    auch wenn 100%NL nur 70 % NL in der Rotation hat...,sehr schade das dies legal ist. Aber nachdem ich im Supermarkt wieder gesehen habe was wirklich in Kalbsleberwurst steckt, wundert mich nix mehr. :wall:
     
  5. Jassy

    Jassy Benutzer

    AW: Neues aus den Niederlanden

    Das bleibt so wie es ist, die sind hiervon nicht betroffen.
     
  6. chapri

    chapri Benutzer


Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen