1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues im Radio in BW

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von t20, 02. Januar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. t20

    t20 Benutzer

    2012 ist da- und damit auch Veränderungen bei Radiosendern im Südwesten der Republik.

    Wer in diesen Tagen Antenne 1 einschaltet, dem wird auffallen: Das hört sich ja wieder etwas mehr nach echtem Radio an. Jingles ertönen wieder - richtige. Wir erinnern uns: Lange Zeit hörte sich Antenne 1 wie die meisten Radios in Deutschland an: lebendig, frisch. Dann der Kurswechsel: Weg mit den meisten Jingles - her mit mehr Ruhe und Seriosität.
    Das jedoch - wohlgemerkt nicht zum ersten Mal. Das Privatradio mit Hauptsitz im Pressehaus Stuttgart hörte sich nun irgendwie anders an - bis heute.
    Denn seit heute hört sich (fast) alles neu ein - ein neuer Sound. "Der Sound deine Lebens" sogar- so bezeichnet der Sender sein eher gleich gebliebenes Musikprogramm. Musik und Emotionen verbinden, ein Gedanke, der schon letztes Jahr umgesetzt wurde, wird nun fortgesetzt.
    Der Sound indes erinnert mitunter an Schweizer Alpenradio.
    Der Sound besteht aus einigen Elementen: Einem Nachrichtenopener (Bemerkung: Weiterhin sendet das baden-württembergische Radio seine Nachrichten ohne Musikbett, aber die Nachrichten aus dem "Ländle" werden jetzt als Baden-Württemberg Report betitelt). Das Wetter, der Verkehrsservice jedoch werden nun auch wieder mit Musikbetten unterliegt. Musikstars werben neuerdings zudem in einer ebenfalls neuenPromo für den Musikmix.

    Wie ein Radio klingt, ist nur ein Teil von Radio. Ein anderer Bestandteil sind die Informationen. Diese gilt es auch gezielt anzuspreisen. Das nimmt sich seit dieser Woche SWR1 BW zu Herzen. Mit extra Teasings wirbt der Sender für seine Berichterstattung: "Was immer passiert, wo auch immer etwas passiert, wann auch immer etwas passiert. Bei uns erfahren Sie es." (frei wiedergegeben)

    Last but not least: Wie bereits auf Radioszene.de zu lesen: Seit 1. Januar existiert kein SWR cont.ra mehr. Das Wortprogramm des SWR heißt jetzt: SWRinfo.

    Selbstverständlich waren das nicht alle Änderungen.

    Ich selbst bin noch ein Jugendlicher, interessiere mich aber sehr für Radio.
     
  2. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Antenne 1 wieder mit Betten! Geht doch!
    Kommen die News immer noch fünf Minuten vorher? Ich finde, das stört schon, seit die das so machen.
     
  3. t20

    t20 Benutzer

  4. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    Ich brauche diese "Hinweise" nicht. Bilde mir lieber selber meine Meinung. Und wenn man es doch macht, sollte es kurz und prägnant sein. Also auch ganz anders als bspw. die alte Leier: "Nervfunk XY - Wir spielen die größten der 80er, 90er und von heutige im besten Mix" bla bla bla. Fehlt nur noch die Lüge von der Vielfalt. Generel gilt: Je mehr Behauptungen, desto mehr Lügen.
     
  5. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    SWR-Info sendet erst ab 09.01.2012 . im Moment gibt es noch SWR-Contra.
     
  6. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Jawohl, und SWR Info wirbt auch schon mit einem recht markanten Slogan für sich:
    „Wir haben die News. Jetzt!“
     
  7. NeoWS

    NeoWS Benutzer

    Ohje ausgerechnet das grauenhafte Getease wird von dir gelobt, t20...
    Seitdem im Radio jeder Furz geteast wird, ist das Programm erst so richtig schrecklich geworden. Ständig soll man heiß darauf gemacht werden, was einen im folgenden Programm erwartet. Dadurch besteht das Programm eigentlich nur noch aus Enttäuschungen. Der Teaser verspricht viel, der angeteaste Inhalt hält wenig bis gar nichts. Statt in der Gegenwart zu senden, befindet sich Radio nur noch in der Zukunft. Es ist nicht mehr interessant welches Lied jetzt kommt, nur welcher ach so tolle "Hit" in der nächsten halben Stunde gespielt wird. Nervige Comedys, belanglose Inhalte und bescheuerte MA-Aktionen werden großspurig als sensationelle Highlights verkauft. Und weil man noch nicht mal genug von diesen belanglosen Inhalten senden will, tischt man dem Hörer in noch belangloseren Backsellern nochmal die ollen Kamellen der Morningshow auf. Seht her was wir doch lustig sind, mehr davon erwartet euch morgen...
    Radio befindet sich leider auf dem Niveau von Boulevard-Magazinen und Daily-Soaps. Das Problem daran: Es funktioniert.
     
  8. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Noch ein Nachtrag hierzu meinerseits: SWRinfo (offizielle Schreibweise) erst ab dem 9. Januar, sonst stimmt alles.
     
  9. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    t20: Brauchst Du noch nen Job als Heizlüfter? Kann ich Dir gerne anbieten...wenn das nächste Mal die Zentralheizung bei mir streikt und es unterm Dach kühl wird, dann stell Dich einfach hinter mich und laber drauflos...mit so viel heisser Luft kann ich mir sicher sogar die Haare in Rekordzeit fönen.
     
  10. t20

    t20 Benutzer

    Danke für den Hinweis.
     
  11. t20

    t20 Benutzer

    Danke für den Hinweis.
     
  12. t20

    t20 Benutzer

    Dies habe ich bereits geändert. Meine Schreibweise müsste nun richtig sein, oder?
     
  13. t20

    t20 Benutzer

    Es war eher nicht speziell meine Absicht, zu loben, sondern eher nur Neues vorzustellen, das mir aufgefallen ist.
     
    CosmicKaizer gefällt das.
  14. t20

    t20 Benutzer

    Wie bereits erwähnt, bin ich A noch neu hier und B noch etwas jung. Deshalb können Fehler mir unterlaufen und ich schreibe vielleicht auch Belangloses. Auf kompetente, nicht angreifende Kritik, Meinungen freue ich mich.
     
    CosmicKaizer gefällt das.
  15. NeoWS

    NeoWS Benutzer

    @t20: Klang sehr lobend. Darfst du ja auch. Berater werden dich dafür lieben. Die kriegen vom Teasen feuchte Träume.
     
  16. freiwild

    freiwild Benutzer

    Zu Antenne 1: antenne1.de verwendet nun erkennbar auch den gleichen Homepage-Baukasten, der schon einige Zeit von Big FM, Radio Regenbogen und RPR1 verwendet wird. Da diese drei untereinander verbandelt sind, wundert das nicht, aber was hat Antenne 1 damit zu tun?
     
  17. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Neu und jung in Ehren. Trotzdem hätte ich erwartet, dass ich beim Lesen des Postings verstanden hätte, um was es geht.
     
  18. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    SWR Contra hat jetzt in der Anzeige wechselnd SWRINFO.
     
  19. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Schade, dass Du das alte Radio Luxembourg nicht mehr kennengelernt hast, mit dem ich in den Achtzigern großgeworden bin.
    Trotz des bescheidenen Klangs auf der Mittelwelle waren die dortigen Shows so dermaßen gut, dass ich diesen Sender regelmäßig in den Abendstunden eingeschaltet habe.

    Wenn Du einen Vergleich ziehen könntest, würdest Du an Antenne 1 sicher kaum ein gutes Haar lassen: Ein Unterschied wie Tag und Nacht! Hier ein Mitschnitt:



    Achte mal auf die Präsentationsform: So etwas hört sich nach echtem Radio an, nicht diese ganzen beraterverseuchten deutschen Programme, die außer Langeweile nichts zu bieten haben!

    Wozu braucht man überhaupt Radioberater: Sind die verantwortlichen DJs etwa zu doof, Sendungen zu gestalten? Von einem guten Radio-DJ bei einem Unterhaltungsprogramm erwarte ich, dass er seine eigene Sendung selbst zu produzieren in der Lage ist und das betrifft sowohl die Musikauswahl, als auch die Wortbeiträge. Wer das nicht kann, hat beim Rundfunk nichts verloren.
    Ach so, ich vergaß: Die Berater sind dazu da, die Quote zu optimieren; die Moderatoren sind dagegen heute nur noch Ansager und ansonsten überflüssig. Das Ergebnis hören wir hier: http://antenne1.fmstreams.de/stream1/livestream.mp3.m3u
     
  20. NeoWS

    NeoWS Benutzer

    Ich bin auch zu jung für Radio Luxembourg. Was den von dir gezeigten Ausschnitt jetzt so gut machen soll, weiß ich allerdings nicht. Der Unterschied zu heutigem Formatradio: Der Moderator schreit seine Positionierungen auf Englisch raus. Und das in einem Sprachstil, dass es mir graust. Das klingt nach Kirmes. In sofern geht dieser Punkt ausnahmsweise mal an die Radioberater. Laute Schreihälse will im Radio wirklich niemand mehr haben.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen