1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues Projekt - lokales Internet- bzw. Veranstaltungsradio

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von revox, 05. Februar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. revox

    revox Benutzer

    Hallo!

    Wir planen ein Internetradio, das (fast) ausschließlich lokale Inhalte sendet. 3-4 x im Jahr soll die Möglichkeit genutzt werden, nach §86 des Landesmediengesetzes NRW, über UKW zu senden (sofern die Staatskanzlei eine Frequenz rausrückt). Finanzielle Unterstützung der lokalen Wirtschaft ist in einem gewissen Rahmen gesichert. Das Konzept wird in den nächsten Wochen vorgestellt und hoffentlich abgesegnet.

    Was mir im Moment noch etwas Kopfzerbrechen bereitet, ist eine mögliche Studioausstattung, die semiprofessionellen Ansprüchen genügt, aber nicht abgehoben ist. Es geht mir primär nicht um die Marken (diese Gedanken mache ich mir erst, wenn das Projekt wirklich umgesetzt wird und das genaue Budget feststeht), sondern um die Notwendigkeit für ein gutes Ergebnis. Das für den UKW Übertragungsweg noch zusätzliche Dinge benötigt werden, ist bekannt. Diese sollen allerdings nicht gekauft, sondern bei Bedarf gemietet werden.

    Es wäre nett, wenn ihr euch die Aufstellung anschauen könntet und fehlende bzw. überflüssige Dinge reklamiert. Ich habe nicht jeden Poppschutz und jedes Kabel aufgezählt, sondern die grundlegenden Dinge.

    Gema & GVL und andere Formalitäten gehören übrigens nicht in ein Studio, sondern ins Konzept bzw. in die Buchhaltung ;)

    Danke!

    1 x Selbstfahrerstudio mit folgender Ausstattung:

    1 x Studiotisch mit Platz für Moderator + Co–Moderator + Studiogast

    ?? x Stühle

    Akustikmaterial für das Studio

    ISDN Anschluss + DSL (auch für das Produktionsstudio)

    2 x Standardrechner mit Onlineanbindung.

    2-3 x 19“ TFT Bildschirm

    1 x programmierbare Funktionstastatur für die Cartwall

    1 x Broadcastpult

    3 x Studiomikrofone (Moderator – Co-Moderator – Studiogast)

    3 x Mikrofonarme

    3 x Kopfhörer

    CD Player, DVD Player, Plattenspieler

    Signalleuchten für Mikrofone, Telefon, Tür...

    On Air Signalisation für das Studio

    1 x DCF Studiouhr

    2 x aktive Nahfeldmonitore als Abhöre

    1 x Telefonhybrid

    3 x Channelstrip (Kompressor/Limiter/Vorverstärker) für die Mikrofone

    1 x Multibandkompressor für das Summensignal

    2 x Mehrkanalaudiointerface

    1 x Telefon

    Diverse Kabel + Zubehör

    1 x Programm für Sendeablaufsteuerung

    1 x Streamingprogramm

    1 x Studio für Pre - Postproduktion und redaktioneller Arbeit mit folgender Ausstattung:


    Akustikmaterial

    2 - 4 x Standardrechner mit Onlineanbindung

    1 – 2 x Studiomikrofon

    1 x Recordingpult

    1 – 2 Channelstrip (Kompressor/Limiter/Vorverstärker) für die Mikrofone

    1 x Digitalrecorder für Interviews, Straßenbefragungen

    1 x externes Mikrofon für Digitalrecorder

    1-2 Kopfhörer

    1-2 Mikrofonarme oder Stative

    1 x Schnittprogramm

    Diverse Audioprogramme (Jingleproduktion, FX Effekte etc.)

    Div. Tische, Stühle und Regale

    Div. Kabel und Zubehör

    1 x mobiles Studio für Aussenübertragungen

    1 x Netbook mit UMTS Karte

    1 x Laptop mit Sendeablaufsteuerung

    1 x Recordingpult

    2 x Mikrofone + Stative

    1 – 2 x Audiointerface

    1 x Digitalrecorder

    1-2 x Kopfhörer

    1 – 2 x Funkmikrofon

    Div. Kabel und Zubehör
     
  2. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Multibandkompressor für das Summensignal Multibandkompressor für das Summensignal sollte gleich ein Modell sein, das für FM tauglich ist (Pre-Emphase, MPX Limiting etc.)

    How about: Zentraler Datenserver? Streaming PC?
    Müssen CD Player und Plattenspieler noch sein? Effizienter ist es wohl, die CDs vor On Air einmal auf den Server aus Audiofile abzulegen bzw. Platten einmal abzuspielen. Dann kannst Du das Studio fast auf Mixer, Mics, Kopfhörer und etwas EDV und Telefonie zusammenstauchen. Bei digitalen Pulten kann man sich ggf. noch das Outboard Equipment für die Mikrofonbearbeitung sparen.
     
  3. revox

    revox Benutzer

    Hallo Hinztriller!

    Das hab ich nicht auf dem Schirm gehabt und wäre in einer Vorabkalkulation wohl untergegangen. Danke für den kleinen Schlag auf den Hinterkopf ;)

    Ein zentraler Datenspeicher ist schon vorhanden, ich hab ihn in der Aufstellung schlicht vergessen. Als Streaming PC soll einer der beiden Standardrechner aus dem Selbstfahrerstudio dienen. Skype oder andere Dinge laufen dort nicht. 2 Rechner sollten dann eigentlich genügen, oder?

    Eine berechtigte Frage, die ich mir auch schon gestellt habe. Es gibt 2 DJs, die Interesse bekundet haben. Die können mit einem Micro umgehen, sind der deutschen Sprache mächtig und nicht auf den Mund gefallen. Ich hätte sie gerne dabei und kenne ihre Arbeitsweise nicht, daher hab ich mal einfach vorhandenen "Krempel" mit aufgeführt.

    Ob es für ein digitales Pult reicht? Keine Ahnung, in 14 Tagen bin ich schlauer.

    Danke für deine Antwort..
     
  4. chapri

    chapri Benutzer

    Haeufig genug wird mir gesagt, dass es durchaus erfreulich ist, wenn auch mal Vinyl aufgelegt wird!
     
  5. revox

    revox Benutzer

    War wohl doch ein Dampfhammer ;)

    Ist der DBMAX wirklich die unterste Grenze? Selbst der steht ja schon mächtig unter Beschuss. Ein Optimod sitzt sicherlich nicht drin!

    Ich habe in der letzte Woche mal eine grobe Richtung in den Raum geworfen. Selbst mit einem Finalizer bin schon ca. 3000 Euronen drüber. Eigentlich wollte ich noch Luft für ungeplante Sachen haben, die befindet sich derzeit allerdings eher im Budget ;)

    Sch...Radioforen, viel lesen kommt sicherlich der Qualtät zugute, der "Patte" schadet es allerdings immens ;)

    Gruß Dirk
     
  6. DaMoAK

    DaMoAK Benutzer

    Die Auflistung finde ich für ein Veranstaltungsradio/Internetradio einfach nur übertrieben.
    Warum konzentriert man sich nicht auf das Wichtigste?
    Mich würde interessieren, welche Mikrofone und welche Software Ihr benutzt.
    Hinzu hätte ich Interesse an Euren Audio Interfaces. Was habt Ihr, was stellt Ihr Euch vor?
     
  7. revox

    revox Benutzer

    Warum übertrieben? Das mobile Studio ist eigentlich schon vorhanden und spielt in den Planungen eine wichtige Rolle. Im Selbstfahrerstudio sehe nicht wirklich überflüssiges und Produktion bzw. Redaktion ist für ein gutes Programm ebenfalls zwingend notwendig. Was würdest du anders machen bzw. wo würdest du anfangen zu streichen?

    Mikrofone sind derzeit zwei Rode NT-1a vorhanden. Auch ein Zoom H2 wird ab und an als Gastmikro oder bei Sportveranstaltungen als Mikrofon verwendet. Als Software ist mAirlist im Einsatz und das soll auch so bleiben. Über die Audio Interfaces hab ich mir noch keine weiterführenden Gedanken gemacht. In der Planung hab ich sie mit 150€ per Stück veranschlagt. Im Moment verwenden wir externe Terratec 5.1 Karten, sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluß.

    Gruß Dirk
     
  8. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Neues Projekt - lokales Internet- bzw. Veranstaltungsradio

    Wenn DJs bei Dir auflegen sollen/wollen, dann schau dass das Pult nen Eingang frei hat, wo die Jungs Ihren DJ Mixer samt Turntables anhängen können. Da bist zu am Flexibelsten.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen