1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues von Herrn Gafron

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von AC, 22. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. AC

    AC Benutzer

    Aus einer Agenturmeldung:

    "Der Geschäftsführer und Chefredakteur der Axel Springer Medien Service GmbH, Georg Gafron, legt seine Ämter nieder. Gafron habe wegen der Vorwürfe gegen ihn in Zusammenhang mit seiner früheren Tätigkeit für Leo Kirch um vorzeitige Auflösung der Verträge gebeten, teilte der Verlag am Montag in Berlin mit. Gafron wird zum 30. April aus dem Arbeitsverhältnis ausscheiden, für den Verlag jedoch als freier Autor zur Verfügung stehen. Gafron betonte, er gehe davon aus, dass die Behauptungen auch weiterhin in die Öffentlichkeit lanciert würden. Er habe sich zu dem Schritt entschlossen, um Schaden für seine Familie und die Axel Springer AG abzuwenden. Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner erklärte, dass Gafron ein "enges persönliches und geschäftliches Verhältnis" zu Kirch unterhalten habe, sei Springer immer bekannt gewesen. Das habe dem Unternehmen nie geschadet. Über einen Beratervertrag habe Gafron den Konzern jedoch nicht informiert. Der Job bei der Kommunikationsagentur von Springer ist nicht der erste, den Gafron an den Nagel hängt. Im Juni 2003 zog er sich von der Chefredaktion der Berliner Boulevard-Zeitung "B.Z." zurück. Ein Jahr zuvor hatte er die Geschäftsführung des Radiosenders Hundert,6 und des Lokalfernsehens TV.Berlin aufgegeben."
     
  2. StReutlinger

    StReutlinger Benutzer

    ende der geschichte

    sieht so aus als wäre das ein jahr gnadenbrot gewesen und nun ist springer ihn ihn ganz los geworden. aber er scheint der welt ja als kollumnen-schreiber erhalten zu bleiben... :D
     
  3. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    In BY ist gerade was frei. :D
     
  4. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    AW: Neues von Herrn Gafron

    Der kleene Georg als Zankapfel (aus dem heutigen KRESS Report)

    Schlagabtausch:
    Kirch und Springer bezichtigen sich der Lüge.
    Leo Kirch unterstellt Springer-Chef Mathias Döpfner, die Unwahrheit gesagt zu haben. Döpfner hatte behauptet, von einem Beratervertrag Georg Gafrons mit Leo Kirch nichts zu wissen. Laut Kirch war Döpfner aber der Vertrag bekannt. Das sei eine "glatte Lüge", sagt Springer-Sprecherin Edda Fels. (24.03.2004 - 11:40)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen