1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NL-Öffis schalten Mittelwelle ab

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von fotoralf, 17. September 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    Am 15. November 2015 (andere Quellen reden von September) werden in den Niederlanden die letzten Mittelwellensender der ÖR-Anstalt NPO abgeschaltet. Das betrifft die Frequenzen 747 kHz und 1251 kHz, auf denen das Programm Radio 5 und abends das beliebte Musikprogramm Radio 5 Nostalgia mit immerhin 200.000 Hörern läuft.

    Wer das künftig noch hören will, braucht einen Kabelanschluss oder er muss sich ein neues Radio kaufen. Terrestrisch wird es dann nur noch per DAB+ gesendet, dessen Versorgung aber nur für Mobilempfang im Freien reicht. Eine Verbreitung per UKW käme nicht in Frage, da keine Frequenzen verfügbar wären, heißt es beim NPO.

    Gerade die Frequenz 747 kHz war bisher auch auf Veranlassung des niederländischen Staats in Betrieb gehalten worden, um in Katastrophenfällen das ganze Land mit Informationen versorgen zu können. Wie der Ersatz dafür aussehen soll, wurde nicht mitgeteilt.

    Quelle: De Volkskrant
     
  2. chapri

    chapri Benutzer

    Der in der verlinkten Tageszeitung genannte Termin ist nicht ganz der richtige: die NPO-Webseite nennt den 1. September 2015;
    abends und am WE läuft bis dahin das weltanschaulich-wortlastige "NPO R. 5 Avond", tagsüber werden die Oldieshows als "NPO R. 5 Nostalgia" ausgestrahlt.
     
  3. westsound

    westsound Benutzer

    Die Privatstationen auf der Mittelwelle bleiben aber, habe ich das richtig verstanden? Wenn ja, so wäre das doch auch eine Steilvorlage für Deutschland, wo der ÖR sich ja ebenfalls von der MW (und LW) zurückziehen will. Deutsche Privatsender auf MW? Ging damals mit Megaradio, Radioropa Info und Truck Radio grandios schief, aber vielleicht findet sich ja noch jemand...
     
  4. chapri

    chapri Benutzer

  5. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    Wenn ich das richtig verstanden habe, senden die Privaten von den gleichen Standorten. Damit ist deren Zukunft auf MW wohl eher unsicher. Wer ist denn da überhaupt noch außer den Missionsbuden? Also von den Piraten mal abgesehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. September 2014
  6. westsound

    westsound Benutzer

    Hast Recht, Ralf. Eigentlich wollte ich auf Radio 10 Gold hinaus, musste aber lesen, dass sie mittlerweile die Mittelwelle verlassen haben. Bleibt also Groot Nieuws Radio auf 1008 (die von Dir angesprochene "Missionsbude") und Radio Waddenzee auf 1602, wobei ich deren Status nicht so recht einordnen kann - ein Pirat?
     
  7. westsound

    westsound Benutzer

    @chapri Danke, das hätte ich mal eher lesen sollen. Damit wäre ja alles gesagt!
     
  8. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    stefan kramerowski gefällt das.
  9. chapri

    chapri Benutzer

    ... der nur noch selten im Äther (MW) zu hören ist.
     
  10. iro

    iro Benutzer

  11. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    Deren Mittelwelle wird laut ihrer Website unter guten Wetterbedingungen auch in Deutschland empfangen. Mittelwellentropo... man wohl nur dran glauben. Aber das ist ja sozusagen ihre Kernkompetenz. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2014
    westsound gefällt das.
  12. westsound

    westsound Benutzer

    Ich erinnere mich, diesen Sender irgendwann in den Achtzigern mal sonntags mittags im Winter empfangen zu haben. Damals hatten sie aber noch keine 500 Watt. Im tiefsten Winter ist das durchaus vorstellbar, da um die Jahreswende herum tagsüber die Raumwelle empfangen werden kann, was zu anderen Jahreszeiten nur bei Dunkelheit möglich ist.
     
  13. chapri

    chapri Benutzer

    Dann darf aber auch VahonFM nicht fehlen - Hinduistischer Sender auf 1566 kHz in Den Haag!
     
  14. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    Hindustanisch, nicht hinduistisch.

    -> http://nl.wikipedia.org/wiki/Hindoestanen

     
  15. chapri

    chapri Benutzer

    Hindustanisch würde bedeuten, dass in dieser indischen Sprache gesendet würde. Tatsächlich sind auch Englisch und Niederländisch zu hören.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2014
  16. legasthenix

    legasthenix Benutzer

  17. chapri

    chapri Benutzer

    Reis ist Grundnahrungsmittel in Indien! :p
     
  18. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    Aha? Und hinduistisch bedeutet also, dass auch in Englisch und Niederländisch gesendet wird? So wie katholisch für Sendungen in Deutsch und Italienisch?

    Ich wollte diesen Nuhr nicht mehr zitieren, aber Du machst es einem wirklich nicht einfach.

    Lies mal den oben verlinkten Wikipedia-Artikel. Da wird das alles wunderschön erklärt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2014
  19. iro

    iro Benutzer

    Der Sender selbst nennt sich in der Langform "Vahon Hindustani Radio" (siehe: http://www.vahonfm.nl/site/index.php und https://www.facebook.com/vahonfm/photos_stream ). Die müssen's ja wohl wissen...

    Neben den bereits genannten Waddenzee, Bloemendaal und Vahon werden bei EMWG und MWLIST noch einige weitere Stationen gelistet:
    1080 kHz HOL - Dream Radio, Nederlands Limburg (0.01) - 1000-1200 (Sa) => nicht in MWLIST
    1224 kHz HOL - Radio Paradijs, Utrecht (*) - * power output varies between 0.005 and 0.01 kW
    1332 kHz HOL - Radio Paradijs, Nieuwegein (0.005)
    1503 kHz HOL - Radio 05-11, Friesland (0.03) - Sa/Su 0800-1700; oldies => MWLIST: "temporary"
    1503 kHz HOL - Radio 199, North Holland (0.005) - Fr 1100-2300; Sa/Su 0800-2300; golden oldies/soul => nicht in MWLIST
    1584 kHz HOL - Radio Paradijs, Utrecht-Galgenwaard (0.15) - 24h
     
  20. westsound

    westsound Benutzer

  21. fotoralf

    fotoralf Gesperrter Benutzer

    Vernünftige Leute die Iren. Mit der Langwelle das ist natürlich trotzdem schade.
     
    westsound gefällt das.
  22. iro

    iro Benutzer

    Der LW-Sender in Irland wurde eigentlich ja nicht für die Ausstrahlung von RTE 1 aufgebaut, das hatte auch vorher schon eine landesweite Abdeckung auf MW/UKW. Zu diesem Zweck war er also schon seit jeher überflüssig. Aber man konnte damit, nachdem Atlantic 252 nicht mehr senden durfte, sehr gut die Iren in UK incl. Nordirland versorgen.
     
  23. westsound

    westsound Benutzer

    Jedenfalls fand ich die Begründungen (...Why is the Service closing down?) ganz witzig. Langwelle ist also "out of date". Dann frage ich mich, warum z.B. Frankreich noch an der LW festhält?
     
  24. iro

    iro Benutzer

    Einerseits gibt es in Frankreich wohl noch Versorgungslücken bei Europe 1 und RTL (wobei die aber ja von ausserhalb Frankreichs senden), bei France Inter vermute ich aber eher wenige Lücken. Dafür ist die 162 kHz aus Alloius aber ausserdem Zeitzeichensender und Eichfrequenz. In Frankreich soll es sogar noch Langwellenhörer geben.
     
  25. westsound

    westsound Benutzer

    Laut RTE-Webseite hören 98 Prozent der Iren Radio 1 über FM. Bleiben zwei Prozent über Langwelle. Da frage ich mich doch: Tun diese paar tausend Hörer dies aus Nostalgiegründen, oder weil sie vielleicht kein FM-Radio haben, oder tatsächlich aufgrund von Versorgungslücken? In DL gibt es ja auch jede Menge Hörer, die den DLF nicht auf UKW hören können und auch von DAB nicht erreicht werden. Denen bleiben auch nur die AM-Frequenzen.

    Aber ich schweife schon wieder ab...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen