1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"No-Music-Day" in Großbritannien! Anregung auch für Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Tweety, 20. November 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tweety

    Tweety Benutzer

    Morgen gibt es im vereinigten Königreich bereits zum vierten Mal den sogenannten No-Music-Day. Hintergrund des Ganzen ist, dass man mal einen Tag möchte, wo man ganz bewusst auf jegliche Musikberieselung verzichtet um die Stille wieder zu schätzen. Also im Idealfall kein Mp3-Player, kein Gedudel aus dem Radio, keine Kaufhaus- oder Fahrstuhlbeschallung etc.

    Im letzten Jahr haben sich sogar BBC-Schottland und einge kleine lokale Radiostationen in GB daran beteiligt und 24 Stunden auf Musik verzichtet. Ich finde die Idee sehr, sehr gut und würde mir wünschen, dass sowas auch mal in Deutschland möglich wäre. Partnerland ist 2008 übrigens Brasilien.

    Wäre sowas auch für Deutschland möglich und wünschenswert?


    http://www.nomusicday.com

    http://www.laut.de/vorlaut/news/2007/11/21/17226/index.htm
     
  2. Dagobert Duck

    Dagobert Duck Benutzer

    AW: No-Music-Day in GB! Anregung auch für Deutschland?

    Was hat die BBC dann so lange gesendet? 24 Stunden am Stück nur Wortprogramm?

    Ich halte da nicht viel von, sowas von oben zu diktieren. Wenn mich die immer gleiche Musikauswahl im Radio mal wieder zu sehr nervt, dann schalte ich immer öfter auf das Wortprogramm WDR 5 oder den DLF um.

    Da kommt mir noch eine Frage: Das Fernsehen hat früher ja nicht rund um die Uhr gesendet, nachts und selbst am frühen Nachmittag wurde auf ARD, ZDF und den Dritten nur ein Testbild oder gar nichts (nur Schnee) gesendet. Senden die öffentlich-rechtlichen deutschen Radiosender mehr oder weniger von Anfang an schon rund um die Uhr, oder wann hat sich das in etwa so eingebürgert?
     
  3. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: No-Music-Day in GB! Anregung auch für Deutschland?

    Ich werde aus Solidarität hr-info einschalten (wie sonst eigentlich auch).

    Gruß, Uli ;)
     
  4. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: No-Music-Day in GB! Anregung auch für Deutschland?

    Oh sh...... Wäre die beste Gelegenheit, für 1 Tag die Ross Revenge 13 Meilen vor die Küste zu schleppen und Radio Caroline wieder zu aktivieren..... 24h ohne irgendeine Soundkulisse halte ich für die Maximalstrafe...

    rebstock kann sich ja an deutschen Wort-Sendern gütlich halten :D
     
  5. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: No-Music-Day in GB! Anregung auch für Deutschland?

    Na ja es geht ja letztendlich nur um einen Tag und natürlich ist die Teilnahme freiwillig. Schön wäre es aber schon, mal einen Tag keine Shakira & Co im Radio, kein Bing Crosby auf dem Weihnachtsmarkt.. ach wäre das schön. *träum*
     
  6. dea

    dea Benutzer

    AW: No-Music-Day in GB! Anregung auch für Deutschland?

    DAS seh' ich mindestens genauso, aber von mir aus... :rolleyes:
    Nicht BEI mir und auch nicht MIT mir! :)
     
  7. final_scream

    final_scream Benutzer

    AW: No-Music-Day in GB! Anregung auch für Deutschland?

    Als ob das, was einem taglich aus dem Radio entgegenschallt wirklich "Musik" wäre. Hat der deutsche Dummfunk nicht jeden Tag einen No-Music-Day ? ;)
     
  8. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: No-Music-Day in GB! Anregung auch für Deutschland?

    Ich habe einmal, vor Jahren, als ich wirklich noch ständig (also auch bei Spaziergängen mit Walkman) Radio, CD oder sonstwas laufen hatte, einmal während der Fastenzeit (7 Wochen ohne) auf jegliche Hintergrundberieselung verzichtet. D.h. ich habe Radio oder CD-Player nur dann eingeschaltet, wenn ich wirklich ZUhören wollte. Das hat eigentlich ganz gut getan. Ich konnte mich wirklich mal ganz den Dingen widmen, die ich gerade tat. Die echten Zuhörzeiten habe ich dann genossen. Mittlerweile habe ich einen Mittelweg gefunden. Habe ich Lust auf Musik, schalte ich an, will ich Ruhe, mache ich aus. Geschäfte, in denen ich über Gebühr bedudelt werde, meide ich!
     
  9. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: No-Music-Day in GB! Anregung auch für Deutschland?

    Anstelle eines No Music Days würde ich in Deutschland einmal einen Music Day vorschlagen. Ein Tag an dem

    - Radiomacher nicht frustriert aus dem Studio laufen müssen, weil sie jeden Tag die gleichen 200 Titel spielen müssen

    - Radiomacher wie früher ihre eigenen Platten mitbringen können

    - auch die Musikwünsche der Hörer berücksichtigt werden

    - es Interviews und Hintergrundinformationen zu neuer Musik gibt, die noch nicht von Researchern auf Radiotauglichkeit getestet wurde.

    - Anastacia, Robbie Williams, Pink und James Blunt ein Verbot aufgebrummt bekommen.

    - das Radio mal einen Tag lang nicht so klingt, als würde man es am liebsten mit Voll-Power gegen die nächste Wand knallen.
     
  10. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: No-Music-Day in GB! Anregung auch für Deutschland?

    Wäre sicherlich auch ne gute Idee, wird aber auch ein Wunschtraum bleiben. :(
     
  11. Flooo

    Flooo Benutzer

    AW: No-Music-Day in GB! Anregung auch für Deutschland?

    Ich mache manchmal meinen kleinen eigenen No-Music-Day. Radio/MP3 aus, wenn's auf die Straße geht. Oder auch im Kämmerlein. Eine wahre Wohltat.
     
  12. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: No-Music-Day in GB! Anregung auch für Deutschland?

    Oder im Auto (auch eine Wohltat).
    Oder auch in kleiner Runde mit Freunden am Freitag abend: Geplärre aus, dafür lockere Gespräche führen, Zocken. Im Urlaub ? Radio zuhause stehen lassen, ein oder zwei gute Bücher mitnehmen.
     
  13. ndr_2de

    ndr_2de Gesperrter Benutzer

    AW: No-Music-Day in GB! Anregung auch für Deutschland?

    Dagobert Duck, um deine Frage zu beantworten die Radiosender der ARD starteten irgendwann in den 60ern die "Musik bis zum frühen Morgen" als Gemeinschaftsprogramm. Eigene Programme wurden nachts nicht gesendet.
    Ich habe mal in einer alten HÖR ZU nachgesehen, in den 60ern lief das ARD-Nachtprogramm ab 1.00 Uhr auf NDR/WDR 1 bis um 5.55 Uhr; ab einem gewissen Zeitpunkt lief die gleiche Sendung bereits ab 0.10 Uhr auf NDR 2.
    NDR 3 begann damals das Programm aber erst am Nachmittag und sendete bis kurz vorf Mitternacht.
    Ich kann mich noch an eine Klassenfahrt nach München erinnern, das war 1976 da gab es auf Bayern 3 erst ab 5.30 Uhr Programm - ab kurz nach Mitternacht wurden die Sender abgeschaltet.
     
  14. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: "No Music-Day" in Großbritannien! Anregung auch für Deutschland?

    Zitat Der Radiotor:
    UNTERSTRICHEN !
    Zitat final scream:
    Ist ja nur in UK eine "Idee". Und ich sprach ausdrücklich von Radio Caroline... die mit Unterbrechungen seit 1964 (!) andere und mehr Musik spiel(t)en.... :rolleyes:

    http://www.youtube.com/watch?v=Lk2TsvkL3ZQ

    http://www.youtube.com/watch?v=m_ADVUWdYL0
     

    Anhänge:

  15. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: "No Music-Day" in Großbritannien! Anregung auch für Deutschland?

    Ich halte das schon seit Jahren so, der MP3-Player oder das Webradio läuft nur dann, wenn ich auch wirklich zuhören kann und will. Und ja, da sind durchaus auch mal Tage ganz ohne Musik dabei, und auch Tage, wo ich 5 Stunden am Tag wieder gerne Musik höre.

    Auf diese Weise lernt man auch den Wert von Musik zu schätzen, denn eigentlich ist Musik viel zu schade, um als Hintergrundgeräuschkulisse entwertet zu werden.
     
  16. dea

    dea Benutzer

    AW: "No Music-Day" in Großbritannien! Anregung auch für Deutschland?

    Das ist reine Theorie. Wenn ich Musik hören will, heize ich die große Anlage
    ein, auf der Musikhören auch solches wird. Dort gibt es nichts außer einem
    CD-Player und einem Verstärker.
    Wenn ich Musik höre, füttere ich mein Gehör und mein Gehirn nicht mit
    datenrediziertem Stoff - der gehört da nicht hin.

    Radio sowie MP3 ist zum nebenbei dudeln genau das richtige, weil nur
    Geräusch und nicht Musik.
     
  17. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: "No Music-Day" in Großbritannien! Anregung auch für Deutschland?

    Siehst Du das nicht als Entwertung, wenn Du einen Titel, der Dir eigentlich gefällt, zum zwanzigsten, fünfzigsten oder hundersten Mal vorgesetzt bekommst, und sei es auch noch so leise, als Hintergrundberieselung?

    Mir ist beispielsweise genau deswegen die Lust auf ABBA vergangen. Eigentlich hervorragende Musik, nur inzwischen so totgedudelt, daß ich wegschalte, wenn ich ABBA hören muß. Das ist für mich pure Entwertung.
     
  18. dea

    dea Benutzer

    AW: "No-Music-Day" in Großbritannien! Anregung auch für Deutschland?

    Aus verschiedenen Gründen werde ich meine Hörgewohnheiten nicht
    mal eben jetzt hier breitreten.
    Ich wollte auch viel mehr darauf hinaus, das für mich auch und vor allem
    aus hörphysiologischen und damit auch psychologischen Gründen
    Hintergrundberieselung und aktives, bewusstes Hören und Genießen zwei
    ganz verschiedenen Dinge sind. Dinge, die zunächst mit Musikgeschmack
    und so weiter nichts zu tun haben.
     
  19. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: "No-Music-Day" in Großbritannien! Anregung auch für Deutschland?

    Ja, leider ist das wirklich so. Es gibt aber auch noch einige anderen Gruppen und Titel auf die das auch zutrifft und es wird von Jahr zu Jahr schlimmer, weil man sich an immer mehr Titeln sattgehört hat. Daran wird auch ein einzelner No-Music-Day nichts dran ändern, aber man könnte wieder den Wert der Musik schätzen lernen.
     
  20. dea

    dea Benutzer

    AW: "No-Music-Day" in Großbritannien! Anregung auch für Deutschland?

    Den Wert von Musik kann man als Radio den Hörern nur vermitteln,
    indem man hochwertige Musik spielt und darüber spricht.
    Hochwertige Musik braucht man aber nicht spielen, wenn man sie
    im Brikett darbietet. Es fängt also beim Programm an und geht mit
    technischen Aspekten der Präsentation weiter.
    Selbst 1 No-Music-Day pro Woche mal 52 fürs Jahr ändert daran
    nichts. Abhaken!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen