1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von listener_no4, 13. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. listener_no4

    listener_no4 Benutzer

    Kronehit bläst Fusion mit französischer NRJ-Gruppe ab
    Antrag beim Kartellgericht zurückgezogen - Konzentration auf Zulassung als bundesweites Privatradio
    ------------------------------

    Der Privatradioverbund Kronehit bleibt vorerst doch gänzlich im Eigentum von "Kronen Zeitung" und "Kurier". Der mehrheitliche Einstieg der französischen Radiogruppe NRJ wurde abgeblasen, berichtet der "Kurier" in seiner Mittwoch-Ausgabe. Als Grund nennt Kronehit-Geschäftsführer Ernst Swoboda die "völlig neuen Rahmenbedingungen" durch den Beschluss der Novelle des Privatradiogesetzes am vergangenen Freitag. Damit wird erstmals eine bundesweite Privatradio-Zulassung in Österreich ermöglicht.

    Konzentration auf Zulassung als bundesweites Privatradio

    "Kronehit ist in letzter Zeit durch neue Zulassungen und neue Frequenzen deutlich stärker geworden", sagte Swoboda. "Die bundesweite Zulassung wollen wir ganz massiv in Anspruch nehmen." Erst vergangene Woche hatte Kronehit eine Zulassung in Bregenz erhalten, vor kurzem konnte außerdem der Sendebetrieb in Innsbruck aufgenommen werden. Die im Gesetz genannte technische Mindest-Reichweite von 60 Prozent als Voraussetzung für die bundesweite Lizenz übertreffe Kronehit bereits jetzt deutlich.

    Neue Möglichkeiten "nicht vergeigen"

    Die neuen Möglichkeiten wollen man sich nicht "durch einen Schwebezustand, wie ihn ein Einstieg von NRJ gebracht hätte, vergeigen", so Swoboda. Der im April 2004 beim Kartellgericht eingebrachte Antrag auf Genehmigung des Zusammenschlusses wurde am Dienstag zurückgezogen. Gesellschaftervertreter Hans-Georg Otto bekräftigte, im "Kurier", dass jetzt "zuerst das eigene Haus zu bestellen ist".

    Dem Kartellgericht war ein Einstieg von NRJ (Energy 104,2) zu 66,84 Prozent angezeigt worden. Die Raiffeisen-Gruppe, via "Kurier" am Bord der im Sommer 2001 gestarteten Radiokette, hatte sich im Herbst vergangenen Jahres offiziell auf Partnersuche begeben. (APA)
     
  2. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    Wirklich schade. Kronehit halte ich nicht mehr aus. :(
     
  3. listener_no4

    listener_no4 Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    ist energy eigentlich schon zur kronehit ins studio gezogen?
    in dänemark hat sich die nrj-group vor kurzem ganz zurückgezogen in schweden ist energy zukünftig nur mehr in den 3 größten städten on-air, hört sich also nicht gerade nach expansionswut an.
    und so überraschend sind die "völlig neuen Rahmenbedingungen" ja wirklich nicht gekommen...
     
  4. listener_no4

    listener_no4 Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    da fällt mir doch noch zur später stunde eine ganz wilde (und völlig haltlose) spekulation ein. da die rtl-group derzeit in deutschland auf radio-expansionskurs ist und die kronehit eigentümer mit der rtl-group verbandelt sind (waz, ö-werbefenster...) - könnte sich da nicht jemand gedacht haben in den "luxemburgern" doch einen besseren partner gefunden zu haben als in den franzosen. heisst es dann bald "hitradio rtl" bundesweit in österreich? die stationvoice (patrick "rtl" linke) müsste man ja nicht mal austauschen.
    ok, ich bin schon wieder ruhig und geh schlafen.
     
  5. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    Hey, das ist aber gar kein so unlogischer Ansatz... könnte ich mir schon vorstellen!
     
  6. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    Die Strategie ist doch klar: man wartet ab, bis man die Lizenz als österreichweiter Sender hat. Und mit dieser in der Tasche kann man die Kartellbehörden wesentlich besser überzeugen. Daher meine Spekulation: der Einstieg eines Partners wird früher oder später erfolgen. Egal, ob das nun NRJ, RTL oder sonst jemand ist.

    Macht euch mal ansonsten um NRJ keine Sorgen: der Panther wird bald wieder zuspringen. Und zwar an Schauplätzen, an die man im Moment noch gar nicht denkt.

    Andereseits klingen Swobodas Argumente wie faule Ausreden. Die Lizenz in Innsbruck hatte die Krone schon länger in Aussicht, sie wurde nun erst höchstrichterlich bestätigt. Und Bregenz ist auch keine Weltstadt. Tippe eher, man ist mit NRJ nicht über die Markenstrategie einig geworden (bleibt Kronehit, oder wird es Energy???) Ganz davon abgesehen, dass die Kartellbehörden von vornherein den Zeigefinger zu der Fusion gestreckt hatten. Das stand alles schon längst auf Messers Schneide und kommt für mich nicht soooo überraschend.
     
  7. listener_no4

    listener_no4 Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    aber wenn kronehit seine stationen jetzt als einen bundesweiten sender zusammenfässt wäre die kolportierte nrj strategie (energy in den ballungsräumen, kronehit auf den übrigen frequenzen) nicht mehr so leicht möglich. da wäre es für nrj billiger sich für freie frequenzen in den übrigen ballungsräumen zu bewerben, oder dort sender zu kaufen.
     
  8. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    Die NRJ-Bewerbungen in Linz und Innsbruck laufen ja. Bin mal gespannt, ob die geplatzte Fusion jetzt die Chancen für NRJ in den Städten begünstigt. Tippe aber eher mal nicht. Zumindest hier in Deutschland konnte NRJ außer Sachsen keine einzige seiner Stationen durch Ausschreibung gewinnen. Alles geschah nur durch Einstiege und Zukäufe. Und dass die französischen Männchen mit den Köfferchen hin und wieder bei den Sendern in Österreich anklopfen, ist ja ein offenes Geheimnis. Eine Frage hierzu: wie lange wird es Herr Werner in Graz noch aushalten? Zuletzt äußerte er sich doch schon mal, dass es Interessenten an seinem Sender gäbe, allerdings wolle er derzeit noch nicht verkaufen.
     
  9. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    Nostalgie soll angeblich einige Hörer haben... Herr Werner sendet neuerdings auch nach 20 Uhr... Glaube nicht an Verkauf, aber NRJ wär mir in Graz nicht unrecht.
     
  10. listener_no4

    listener_no4 Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    Vollgas ohne "Energy"
    VON ISABELLA WALLNÖFER (Die Presse) 15.07.2004
    Keine Fusion mit der NRJ-Gruppe (Radio Energy) strebt "Kronehit" mehr an - und will am 1. Jänner 2005 bundesweit auf Sendung gehen.

    Der Deal galt längst als fix: Im April 2004 hatte die französische Privatradiogruppe NRJ ("Radio Energy") eine Beteiligung am Privatradio-Verbund von "Kronen Zeitung" und "Kurier" - "Kronehit" - in der Höhe von 66,84 Prozent kartellrechtlich angemeldet. Nun ist die Fusion geplatzt. Man habe den Antrag auf Zusammenschluss am Dienstag zurückgezogen, so Kronehit-Geschäftsführer Ernst Swoboda, um "das erste nationale Privatradio Österreichs zu werden".

    Mit 1. August wird das Privatradiogesetz dahingehend novelliert, dass bei einer technischen Mindest-Reichweite von 60 Prozent eine bundesweite Privatradio-Lizenz beantragt werden kann. "Wir kommen auf 85 bis 90 Prozent", meint Swoboda zur "Presse". Erst in der Vorwoche hat der Privatradio-Verbund eine Zulassung in Bregenz erhalten, vor kurzem konnte der Sendebetrieb in Innsbruck aufgenommen werden. Kein anderes heimisches Privatradio schaffe derzeit die Reichweiten-Hürde, so Swoboda. Auch nicht "Radio Energy": "Die haben ein schönes Lokalradio in Wien - aber von 60 Prozent Abdeckung sind sie kilometerweit entfernt." Eine Zeit lang hatte es Spekulationen gegeben, "Kronehit" und "Radio Energy" würden es mit der Fusion und diversen Zukäufen auf die Bildung von zwei bundesweiten Senderketten anlegen, der "Krone"-Verbund könne im städtischen Gebiet auf das Format von "Radio Energy" wechseln.

    Nun ist "Kronehit" im Alleingang unterwegs. Während sich die Konkurrenz für einen Antrag um die bundesweite Lizenz erst "zusammenraufen" müsse, werde "Kronehit" bald seinen Antrag einbringen, so Swoboda. Und - "so die KommAustria und Gott es wollen" - werde man bereits "mit 1. Jänner bundesweit auf Sendung gehen". Das Fusions-Verfahren mit der NRJ-Gruppe wäre einer zügigen Einbringung eines Lizenz-Antrags entgegengestanden, begründet Swoboda den nunmehrigen Ausstieg von "Kronehit": "Es hat sich gezeigt, dass dieses Verfahren nicht so rasch durchgeht, wie es zu erwarten gewesen wäre."

    Die Bundes-Wettbewerbsbehörde und der Kartellanwalt hätten "versucht, das Verfahren massiv in die Länge zu ziehen", meint Swoboda - mit Rechtsmitteln hätte es bis Ende des Jahres dauern können. So lang wollte man aber mit dem Antrag auf die bundesweite Lizenz nicht warten, der man nun den Vorzug gegenüber der "Kronehit"-"Energy"-Fusion gab. Danach sei man aber wieder für Gespräche offen. Mit allen Interessenten, "natürlich auch mit NRJ". Freilich unter anderen Voraussetzungen: "Krone-Zulassungen in eine Energy-Zulassung umzuwandeln, das ist dann natürlich obsolet."
     
  11. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    Mal ne Frage: Wenn Kronehit als bundesweites Radio zugelassen werden würde, bleiben die jetzt vorhandenen Frequenzen bestehen oder gibt es neue? Was passiert dann mit den lokalen Senderverbundlizenzen und ggf. -frequenzen? Wieviel Mitspracherecht haben dann noch die Beteiligungsgesellschaften der einzelnen lokalen Lizenznehmer?
     
  12. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    Die alten Frequenzen werden wahrscheinlich beibehalten bleiben.
    Am besten wäre eine österreichweite Gleichwelle!
     
  13. listener_no4

    listener_no4 Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    soweit ich weiß hält kronehit schon jetzt an den meisten network-sendern an die 100%. eventuell müsste kronehit eine gesellschaft gründen an der dann ein paar lokale-mitbeteiliger einen minderheitsanteil halten. eine bundesweite lizenz kann jedenfalls nur an eine gemeinsame gesellschaft vergeben werden. die frequenzen bleiben gleich.
     
  14. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    Fasse ich aus deutscher Sicht die Sache mal zusammen:

    Es wurden lokale/ regionale Hörfunksender zugelassen. Kronehit hat aufgekauft und damit ein quasi bundesweites Programm geschaffen. Um dieses bundesweite Programm zu legalisieren, wurde ein Gesetz zur Zulassung eines bundesweiten Programms geschaffen. Also hat Kronehit dem Gesetzgeber vollendete Tatsachen vor die Füße geknallt.
    Als Kronehit gemerkt hat, dass es doch besser ohne NRJ wäre, hat man kurzerhand die NRJ-Beteiligung verhindert. Möglicherweise hat der ein oder andere Kronehit-Gesellschafter gemerkt, dass NRJ zu großen Einfluss bekommen würde und man mit einem bundesweiten Programm doch ganz gut in eine Gewinnzone schlittern kann. Wenn nicht, kann NRJ ja doch einsteigen, allerdings nur in dem Umfang, dass sie nicht zu viel Einfluss bekommen.
    Schlußendlich ist da mindestens einer mächtig an der Nase herumgeführt worden.

    Sehe ich das richtig?
     
  15. skyper

    skyper Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    @dx-project-graz
    wow, nostalgie nach 20 uhr ...
    heute lief es bis 21:05 & seit 22:00 ist der sender wieder komplett abgedreht (rauschen).
     
  16. Tuner-Tom

    Tuner-Tom Benutzer

    AW: NRJ/Kronehit Fusion abgeblasen

    @Sachsenradio

    Im Prinzip stimmt Deine Zusammenfassung, wobei man noch anmerken müsste, daß sich KroneHit (das damals noch als Krone Hit R@dio firmierte) von Anfang an auch einer sehr "kreativen" Gesetzesauslegung bezüglich der Lokalprogramme bedient hat ... ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen