1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Der Radiotor, 13. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Besuch aus Wien bekam diese Woche der junge Grazer Radiosender "97.9 Das Soundportal". Zu Gast war "Kronehit"-Geschäftsführer (und "Krone"-Justitiar) Ernst Swoboda. Thema des Gesprächs, laut Wiener Branchenkreisen: "Kronehit" sei auf der Suche nach städtischen Frequenzen, die im Zuge der in Kürze erlaubten Bildung von bundesweiten Radioketten wichtig sind. Allerdings nicht für "Kronehit" (das ja bereits über einen bundesweiten Senderverbund samt Grazer Frequenz verfügt), sondern für "Radio Energy" sei man auf der Suche, berichten Insider. Auch in Salzburg sei man interessiert an verkaufswilligen Radiobetreibern.

    Das lässt nur einen Schluss zu: Offenbar läuft die Strategie der kürzlich fusionierten Sender "Kronehit" und "Energy" nicht auf die Bildung einer bundesweiten Kette hinaus, sondern auf zwei. Bislang war man in Branchenkreisen davon ausgegangen, der "Krone"-Verbund, an dem "Energy" kürzlich 66 Prozent übernommen hat, werde in den städtischen Gebieten auf das erfolgreiche Format von "Radio Energy" wechseln. Die nun in Graz und Salzburg gesuchten Frequenzen sind jedoch ebenfalls für "Radio Energy" gedacht. Damit könnten Kronehit und Energy den "Kronehit"-Verbund belassen, wie er ist, und zusätzlich eine zweite Kette für das "Radio Energy"-Format aufbauen. So entgingen die Betreiber auch juristischen Problemen, die durch den Wechsel des Formats entstehen könnten.

    Allerdings: Zwei bundesweite Radio-Lizenzen an einen Betreiber zu vergeben ist auch nach der kommenden Gesetzes-Novelle nicht möglich, betont der Chef der Medienbehörde Michael Ogris. Allerdings räumt er ein, dass Konstellationen auf Gesellschafter-Ebene denkbar seien, die das zulassen.

    Fragt sich nur, ob sich auch genügend Sender finden, die sich "Kronehit" und "Energy" anschließen wollen. In Salzburg dürfte man sich schwer tun: "Wir verkaufen sicher nicht", meint etwa Stephan Prähauser vom jungen Salzburger Sender "Welle1". Im Gegenteil: Der Radio-Unternehmer will verhindern, dass "Radio Energy" in Salzburg Fuß fasst. "Das ist ein Bedrohungsszenario für uns, gegen das wir uns zur Wehr setzen werden." Auch bei der "Antenne Salzburg" lehnt man eventuelle Kaufangebote ab: "Sicher nicht", meint Sylvia Buchhammer, Geschäftsführerin des Fellner-Senders. Auch beim "Soundportal" in Graz steht man dem Angebot skeptisch gegenüber. "Wir haben den Sender nicht über Jahre aufgebaut, um jetzt zu verkaufen", meint Geschäftsführer Werner Kiegerl auf Anfrage.

    Dennoch steht die Radio-Branche in Österreich zweifelsohne vor dem größten Umbruch seit der Einführung des Privatradios. Ein Insider sieht das pragmatisch: "Momentan redet jeder mit jedem."

    "Kronehit"-Chef Ernst Swoboda war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

    Quelle: diepresse.com
     
  2. blu

    blu Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    wozu genau sollen energy UND kronehit parallel als bundesweites radio agieren? die paar 80er songs auf kronehit machen das kraut a ned fett, als daß man beide sender bundesweit bräuchte.

    bleibt nur zu hoffen, daß man weder welle1 sbg noch das soundportal an energy verscherbelt. jedenfalls wäre es ein 1a rückschritt.
    welle1 ist meines erachtens - sofern die noch annähernd so unterwegs sind, wie damals, als es noch einen live-stream gab - um einiges besser als energy und das soundportal in energy umzuwandeln würde eine weitere verminderung der vielfalt bedeuten.

    je nachdem, was sein wird, wahrscheinlich freuts ja ohnehin nur mal wieder ö3 oder fm4, weils dort die gefrusteten hörer hinwandern =)
     
  3. Kleetschi

    Kleetschi Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    Gebe blu vollkommen recht, KH und Energy sind leider zu 80 Prozent identisch. Sowohl was Musik als auch Inhalte (sofern es dieses überhaupt gibt) betrifft.

    Daher brauchen weder Salzburg noch Graz ein zweites KH (eines reicht vollkommen). Welle1 hingegen (wenn sie noch so sind wie vor einigen Monaten) könnte ruhig weiter expandieren und dem lahmen Energy Feuer unterm Ar.... machen.
     
  4. blu

    blu Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    mir wär da sogar vorher noch die welle1 tirol lieber. die dürfte (urteilt man nach den charts) noch flütter sein.
     
  5. radiomann

    radiomann Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    Kronehit soll mal seine Homepage gscheit mit den Frequenzen und Community-Services ausstatten z.B Free SMS wie beim Sound Portal...

    Immer größer und schlechte Qualität, beim Handybetreiber One hat man ja gesehen, wie´s enden kann:)

    Nix gegen Herrn Swoboda, aber groß reden kann schnell mal wer, druchhalten ist angesagt wie bei Life Radio!
     
  6. ercor

    ercor Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    durchhalten wir bei Life Radio ?? Radiomann - Life Radio hat die potentesten Geldgeber im Hintergrund wie Landesverlag und OÖN - das mit dem Durchhalten war aber nur ein Witz von dir ??? zumindest habe ich das so verstanden..........
     
  7. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    Guten Tag aus Sachsen!

    Wenn man sich die Strategie des NRJ-Konzerns anschaut, haben sie nirgendwo eine landes-/ bundesweite Kette, sondern sind mit dem "Energy"-Format auf urbane Gegenden aus. Wäre es nicht denkbar, dass sich "Energy" mehr auf Stadtfrequenzen und Kronehit auf die ländlichen Gegenden konzentriert? Würde zumindest in die Strategie des NRJ-Konzerns passen. Und wäre es nicht möglich, das Kronehit das Format im Grunde beibehält und nur leicht an der Rotation schraubt, um nicht ganz so ähnlich wie NRJ zu klingen? Wäre doch möglich, ohne gleich das Format zu wechseln.
     
  8. listener_no4

    listener_no4 Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    in frankreich, belgien und finnland ist NRJ auch ausserhalb der großen städte zu hören, kronehit ist ja auch keine bundesweite kette sondern hauptsächlich in urbanen gebieten zu empfangen.

    zum formatwechsel:

    (Die Presse) 12.05.2004
    "Radio Energy", das "Kronehit" kauft, könnte Probleme beim Programmwechsel bekommen.

    Der kolportierte Plan ist so einfach wie Erfolg versprechend: Der "Energy"-Konzern kauft die "Krone"-Kette "Kronehit" und spielt auf den städtischen Sendern sein erfolgreiches "Energy"-Musikformat auf. So mutiert die "Krone"-Kette zur "Energy"-Kette. Der Plan dürfte sich jedoch rechtlich nicht so einfach verwirklichen lassen. Denn jede der 14 bestehenden "Kronehit"-Lizenzen ist an ein bestimmtes im Bescheid festgelegtes Programm-Format gebunden. Grundlegende Änderungen dieses Formats sind derzeit nicht möglich. "Ein Wechsel des Formates müsste für jeden der einzelnen Bescheide geprüft werden", bestätigt der Chef der Medienbehörde, Michael Ogris.

    Da hilft auch die geplante Novelle zum Radio-Gesetz, die Ende Mai beschlossen werden soll, nur bedingt. Diese erlaubt zwar Format-Wechsel, jedoch nur dann, wenn durch diesen andere Radio-Betreiber im selben Sendegebiet keine "schwerwiegenden Nachteile" erleiden. Nun gibt es jedoch in manchen Landeshauptstädten Sender, die bereits ein "Energy"-ähnliches Format senden. Dass diese Betreiber das Auftauchen eines Radio-Konzerns, der auf ihr Format wechselt, sehr wohl als "Nachteil" empfinden dürften, davon darf ausgegangen werden. Laut Juristen kann auch nach der Novelle ein Format-Wechsel daher behördlich untersagt werden - was den "Energy"-Plan behindern könnte. Bei "Energy" war dazu keine Stellungnahme zu erhalten. bau
     
  9. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    Wenn ich mir das alles so durchlese, dann ist es wahrscheinlich, dass sich Kronehit bald wieder nach einem neuen Partner umsehen darf. Die Geschichte mit NRJ wird wohl nicht genehmigt...
     
  10. Sony

    Sony Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    Formatänderung ?
    Warum ist dann das aber in Salzburg so klaglos gegangen, wie Kronehit
    Arabella Salzburg geschluckt hat. Das war doch ein Schlager - Oldie - Format und dann kam plötzlich der "neue Sound". Warum wurde das genehmigt ?
    ( Oder wurde es etwa gar nicht genehmigt und es ist nur noch niemand aufgefallen ?)
     
  11. resnik

    resnik Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    finde krone-hit schrecklich und 97,9 ebenso.
     
  12. radiodragon

    radiodragon Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    @resnik: bei 979fm finde ich die moderatoren schrecklich, das musikprogramm iss halbwegs ok, auch, wenn's nicht meine musik ist. und wegen kronehit: kann ich mir mittlerweile (ja, und ich dachte nicht, dass ich mal lobende worte ueber den sender verlieren wuerde) eher anhoeren, als die antenne. ja, und sonst gibts ja kaum mehr vergleichsmomente in der grazer radiolandschaft, ausser viell. oe3...
     
  13. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    Nur zur allgemeinen Info:
    97,9 FM hat sich umbenannt in "Radio Soundportal", da sie auch in Hartberg (102.2) senden.
     
  14. radiodragon

    radiodragon Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    fuer mich werden sie immer "979fm" heissen, "radio soundportal" finde ich als sendername schrecklich, geht bei mir einfach nicht ins ohr :rolleyes:
     
  15. blu

    blu Benutzer

    AW: NRJ will 97,9-das Soundportal und Welle 1 Salzburg schlucken

    ma hätte ja auch nur bei "das soundportal" bleiben können.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen