1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NRW eins - erstes AC-Privatradio für NRW: Was ist dran?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Radiotor, 14. Juni 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Heute hörte ich zum ersten Mal von dem Plan, dass es in NRW bald den ersten 24 h Privatsender im AC-Format geben soll. Der Arbeitstitel lautet "NRW eins", hinter dem Projekt soll angeblich DuMont Medien stehen, und verbreitet werden soll das ganze über DAB+, Kabel und Internet. Hat jemand hier mehr Infos und schon von dem Projekt gehört. Bzw. schon etwas über Personalien etc. erfahren? Würde mich mal interessieren.
     
  2. muted

    muted Benutzer

    Wenn der Name mal keinen Ärger mit WDR und Radio NRW gibt...
     
  3. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Es soll ja angeblich auch nur ein Arbeitstitel sein. Meinst du das wirklich ernst, dass der WDR gegen den Namen "NRW eins" vorgehen wird. Und, wenn ja, mit welcher Begründung (außer das man in NRW sitzt?) Im Falle radio NRW ist das freilich etwas anderes, wobei diese Gesellschaft ja nirgendwo mit diesem Namen offiziell auftritt und sich die Bezeichnung "NRW" nun mal nicht monopolisieren lässt. Sonst hätte es auch kein tv.nrw geben dürfen.
     
    Tweety gefällt das.
  4. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    So wie es jetzt aussieht, wird die liebe Konkurrenz so ein Projekt wohl nur müde belächeln, solange es nicht über die "heilige Kuh" in Form von UKW-Frequenzen verbreitet wird. DAB+ wird bekanntermaßen doch hierzulande wohl immer noch mit Absicht geblockt. Wie rentabel ist denn ein Programm, das nur über DAB+ verfügbar ist, aber keiner mangels Empfängern bzw. System-Bekanntheit hört? So was geht nur, wenn DAB+ in aller Munde ist und in fast jedem Haushalt so ein neuer Wunderkasten steht. DAB+ ist eben längst noch nicht Standart. Über 80% aller verkauften Radios haben bis Heute nämlich immer noch keine Taste mit der Aufschrift "DAB+".​
    Ein ähnliches Szenario erlebt doch dieses "TV NRW" von dessen Existenz lange Zeit nicht mals ich etwas wusste, da es nicht über SAT oder DVB-T, sondern nur über den kostenpflichtigen Kabelanschluss empfangbar ist. In NRW ticken die Uhren eben doch noch etwas anders....
     
  5. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    Ich gebe Dir in allen Punkten Recht, aber so ein Programm könnte dafür sorgen, dass DAB+ ein Erfolg wird! Wenn die ARD geschlossen noch Werbung für dieses System machen würde, würde der Sender rasch aus einem Nischendasein hervortreten! Es tut sich einfach zu viel in Sachen DAB+. Thomas Wächter, zuständiger Leiter für DAB+ bei der MB hat auf der Anga Cable gesagt, dass mittlerweile alle Autohersteller auf DAB+ setzen bzw. ernsthaft damit arbeiten. Die bislang bevorzugten IP-Lösungen werden in Sachen Radio mittlerweile nicht mehr so angestrengt weiterverfolgt, nur noch bei allen anderen Möglichkeiten... . Sobald DAB+ serienmäßig in neuen PKWs verfügbar ist, gehts schnell aufwärts mit DAB+. Sollte dies die DuMont Gruppe ähnlich sehen und das o.g. Gerücht zutreffend sein, agieren sie völlig richtig!
     
  6. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    :wow:
    Das ist nicht Dein ernst, oder? Ausgerechnet die ARD, jene, die regelmäßig durch den VPRT in die Schranken gewiesen wird, soll sich für DAB+ und die Mehrverbreitung der Konkurrenz stark machen?
    Sowas geht nur, wenn man Eier in der Hose hat!
     
  7. Tweety

    Tweety Benutzer

    Eben ein Radio NRW gibt es ja eigentlich gar nicht. Das ist ja der Sammelbegriff für die ganzen Lokalsender und die 1 ist sicherlich auch nicht geschützt, falls man da auf 1Live anspielen sollte.

    Gut, NRW 1 ist als Titel sicherlich etwas sperrig. Da müsste noch was griffigeres her.
     
  8. waldi24

    waldi24 Gesperrter Benutzer

    Die DuMont Funk und Fernsehen GmbH ist mit 9.9% an der Pressefunk Nordrhein-Westfalen GmbH & Co. KG beteiligt die wiederum an der radio NRW GmbH beteiligt ist. Also werden die sich nicht selbst Ärger machen...
     
  9. muted

    muted Benutzer

    Was so nicht richtig ist: Laut http://www.kek-online.de/db/index.php?c=1550&mt=-1&s=radio nrw&f=0 hält die Pressefunk Nordrhein-Westfalen GmbH & Co. KG selber 59% an Radio NRW.

    Vorausgesetzt, man hat in Prozentrechnung aufgepasst, ergibt sich daraus ein Anteil von 0,099 * 0,59 = 0,05841 = ~ 5,8%, den die DuMont Funk und Fernsehen GmbH am Stammkapital von Radio NRW hält. Das sagt aber nichts über Stimmrechte aus. Mal ganz davon ab, dass knappe 6% Stimmrecht jetzt auch nicht die Welt wären, um gegen andere Gesellschafter irgendetwas durchzusetzen.
     
  10. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    Na, geht es um die 89,9 ?
     
  11. waldi24

    waldi24 Gesperrter Benutzer

    nrw1.jpg
    Der Projektname "NRW 1" stammt übrigens noch aus der Zeit als die WAZ und DuMont einen regionalen TV-Sender mit selbigen Namen Anfang 2000 in NRW starten wollten. DuMont hat hat auch Markenrechte für Köln1 bzw. KÖLN eins...
     
  12. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Was glaubt Ihr: Wird sich der Anbieter auf die ehemaligen D-Radio-Frequenzen bewerben?
     
  13. waldi24

    waldi24 Gesperrter Benutzer

    Das glaube ich weniger. Das neue Programm wird explizit nur über DAB+, Kabel und Internet kommen. Wenn dann auf UKW - wäre ein Ausstieg der HSG-Sender aus dem radioNRW auch eine Lösung von vielen.

    NRJ war 2003 bereits mit der Westfunk-Gruppe für die Übernahme von rund 10 Lokalsendern in Verhandlung. Das ganze ist jedoch damals gescheitert. Vor ein paar Monaten hat allerdings der NRJ-Chef Montague und zuletzt Olaf Hopp ein Energy Rhein-Ruhr ganz oben auf seine Wunschliste gesetzt. Montague sagte das man mit der Westfunk Gruppe im Gespräch sei, evtl. werden die besagten NRJ-Frequenzen von den dortigen Veranstaltergemeinschaft mitbetrieben.

    Wenn in der Tat die Westfunk und Dumont-Sender aussteigen würde, wäre der Lokalfunk in NRW dann sowieso am Ende und das wird der WDR und die LfM zu verhindern wissen. Auch bigFM wird in NRW kein Programm starten. Eine solche Info das es keine Kooperation gibt, wird seitens radioNRW und bigFM dementiert.
     
  14. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    ex und hopp. Was die LfM will interessiert niemanden der es sich in den Kopf gesetzt hat, den Fortschritt in NRW einzuführen.
     
  15. hilde

    hilde Benutzer

    Es wird dementiert, dass es keine Kooperation gibt? Das heißt also, beide bestätigen die Kooperation?
     
  16. ValeR46

    ValeR46 Benutzer

    Juhuuu, NRW1 kommt .... der Dudelfunk bleibt. Ich hab meine Hoffnung aufgegeben, dass jemals hier in NRW mal was ordentliches aus dem Boden gestampft wird. *grummrl*
     
  17. waldi24

    waldi24 Gesperrter Benutzer

    Ich hatte mich vertippt. Sowohl bigFM als auch Radio NRW dementieren das es eine Zusammenarbeit und ein Programm mit den Namen bigFM in NRW geben wird.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen