1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NRW-News: Was halt ihr von ...

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Ferdi_W, 05. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ferdi_W

    Ferdi_W Benutzer

    ... einem neuen bzw. überarbeitetem News-Format? Nein, ich rede jetzt nicht von Neuerfindung der Nachrichten bei radio NRW, sondern eher davon, dass die News wirklich nur News sind und Wetter und Verkehr vom jeweiligen Moderator der folgenden Sendung gemacht werden. In diesem Fall könnte man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Auf der einen Seite kommen die Sender zum Zuge, die immer ganz lokal sein wollen und zum anderen würde man Sendezeit gewinnen, zumindest die Sender, die in den autobahnenarmen Gebieten NRWs liegen, und man könnte auch Blitzer bzw. lokale Meldungen bringen und bräuchte die dann nicht billig hinten anhängen oder gar weglassen. Jetzt kommt bei einigen bestimmt wieder der große Aufschrei und die Frage mit dem Bürgerfunk - ganz einfach: a) kurz vorher in die Konserve sprechen, b) von Hand fahren oder c) Wetter und News noch von NRW mitnehmen und dann den BF starten, per Fernwirk oder so. Technisch dürfte das eigentlich kein großes Ding sein, schließlich wird ja in der Sache nichts geändert, nur das es eben anderes aufgeteilt ist und jeder aus den News gehen kann, wann er will. Als Erkennungszeichen für das Ende der News könnte man einen Jingle produzieren, geht bei anderen Stationen ja auch und dann kommt das Wetter und/oder der Verkehr hinterher!
    Bitte konstruktive Vorschläge zu diesem Thema! DANKE!
     
  2. Aktiv

    Aktiv Benutzer

    Die Ideee ist gut. Ich denke da kann mann viel machen, zb. auch am Samstag nachmittag Wetter und Verker verschieben und dann noch einen Lokalen Bundesliga Service in die News reinschieben.

    Wie wär es damit?

    Beispiel Dortmund:
    16:00Uhr Nachrichten
    16:03 Live Schalte zum Spiel der Borrusia(kurz)
    Anschliesend Wetter und Verker

    Effekt beim Hörrer: Oh Toll die Berrichten sogar Live von den Spiel in den Nachrichten. Ferner haben die Sender eine viel größere Freiheit damit
     
  3. Ferdi_W

    Ferdi_W Benutzer

    @aktiv

    Stimmt, ist auch ne gute Idee, aber ich geh mal davon aus, dass die Kollegen auch in der kommenden BL-Saison wieder den BL-Block haben werden, in dem dann auch alles zum Fußball kommt.

    By the way: Ab wann läuft eigentlich der BL-Ticker um 16:30 und 17:30 Uhr bei NRW wieder, wenn er denn überhaupt wieder läuft?

    Hast sonst noch jemand Ideen zum Thema?
     
  4. MusicMensch

    MusicMensch Benutzer

    @Ferdi_W
    Genau diesen Vorschlag habe ich vor ca. einem halben Jahr in diesem Forum gemacht. Natürlich ohne eine Antwort von irgendwem zu bekommen (ist aber normal hier, solange es nix zu meckern gibt....)!
    Ist nämlich genau der richtige Weg, wenn Du mich fragst. Wird aber nicht kommen, sonst würden die Oberhausener nicht jetzt schon zu verhindern versuchen, dass sich einige Locals vor dem Wetter (r)einschalten. Und sie tun es doch und das ist auch gut so! :)

    Apropos:
    Was haltet ihr denn davon, die starre Stundenuhr aufzulösen? Soll heißen: einzig fester Bestandteil ist die Option von xx:22.30 bis xx:32.30.
    Promotrailer (einer pro Stunde) und SID sind vom Mod. frei einsetzbar.
    Warum muß z.B. der Promotrailer immer "einen Titel" vor der Option laufen? Doch nur, damit sich dann schon einige Stationen in die Option verabschieden können, oder?
     
  5. diestiftung

    diestiftung Gesperrter Benutzer

    @Ferdi: Es gibt gute Gründe dafür aber auch gute Gründe dagegen. Vorteil A wäre natürlich eine sehr regionaler orientierte Einstellung der Sender. Nachteil aber: der Bürgerfunk. Hier wird es problematisch.
     
  6. LuLu

    LuLu Benutzer

    @Ferdi
    Genauso läuft das wohl schon in allen OWL-Stationen.
     
  7. Ferdi_W

    Ferdi_W Benutzer

    @LuLu

    In allen? Mir ist bislang nur Westfalica bekannt und seit neuestem auch Radio WAF. Das war aber nicht der ausschlaggebende Punkt, dass die es auch machen. Denn in der momentanen Situation ist es verdammt schwierig, es wirklich 1a zu fahren. Hab es mal in Minden gehört und da hat man sich einfach in die News eingeklingt, obwohl die noch gar nicht zu Ende waren und bei Lippe lief zu dieser Zeit dann die letzte Meldung von NRW. Das ist natürlich auch Müll, wenn man das so macht und dann nur die Hälfte der Nachrichten mitnimmt.
    Vielleicht übt es ja einen gewissen Druck auf radio NRW aus, wenn jetzt immer mehr Stationen so verfahren!?
     
  8. Steinmetz

    Steinmetz Benutzer

    Ich höre zwar kein NRW-Lokalradio, aber soviel ich weiss gibt es bei den meisten Stationen dafür einen Block zusammen mit den Lokalnachrichten um halb. Was bringt ein lokaler Verkehrsdienst wenn man in 20 Minuten sowieso aus dem Bereich draussen ist?
     
  9. Teenitubbi

    Teenitubbi Benutzer

    Meiner MEinung mach müsste zum Thema Verkehr dieser noch um halb LANDESWEIT gesprochen werden. Ich möchte als Autofahrer in Siegen auf der A45 auch wissen was mich in einer halben Stunde in Lüdenscheid erwarten könnte.

    Vielautofahrer hören deshalb WDR 2 - Ätsch. Da gehen Hörerzahlen bei drauf. Noch grösseres Problem bei Langstrecken ist RDS. Mein Lokalsender fliegt raus. Ich muss mir einen NEUEN suchen. WDR 2 bleibt von Münster bis Aachen drin. Ätsch. Das ist Service.
     
  10. 104.6Hörer

    104.6Hörer Gesperrter Benutzer

    @Teenitubbi

    Hallo Teenitubbi,

    RDS ist nicht in der Lage 46 Lokalstationen einer Senderkette zu verwalten. Die einzige Lösung ist die Zusammenschaltung von Betriebsgesellschaften. Dein Autoradio identifiziert einen Sender nicht an Hand des Sendernamen im Display, sondern über einen PI-Code. Dieser Hexadezimale Code besteht aus vier Zeichen. Diese können 0-9 und A-F sein. Also z.B. D392 für WDR 2.

    Das erste Zeichen steht für das Land, also D und 1 für Deutschland (der DDR sei Dank, dass wir zwei Zeichen haben), F für Frankreich, E für Schweden usw.. Jedes Land hat einen Buchstaben oder eine Ziffer.

    Das zweite Zeichen sagt etwas darüber aus, was das für ein Sender ist. Also 0 für lokal Sender (Radio Dortmund, Radio Essen, Radio Duisburg) – Voraussetzung nur eine Frequenz, 1 für Internationalen Sender, 2 für Nationalen Sender (DLF/D-Radio), 3 für Subregionalen Sender (z.B. für WDR 1-5, NDR 1-5 usw.), 4-F für Regionale Sender (WDR 2, wenn es auseinander geschaltet wird).

    Das dritte Zeichen ist in Deutschland für ein Bundesland vorgesehen, also (1 Bayern, ..., 8 NDS, 9 NRW,...)

    Die letzte Stelle kennzeichnet den Sender.

    Fügen wir das also zusammen:

    D392 – Deutschland / Subgegional / NRW / Senderkette 2

    Es können nur 13 Lokalstationen zu einer Senderkette zusammengeschaltet werden, weil 0 und 4-9 7 Zahlen und A-F sechs Buchstaben sind. Wir haben zur Zeit etwas über 40 Lokalstationen (Tendenz schwindend).

    Im Ruhrgebiet kannst Du ohne Probleme in den meisten Städten die Nachbarsender hören. Wären sie immer zusammengeschaltet, dann würdest Du in der lokalen Senderzeit ständig Musik und Sprache von verschiedenen Stationen durcheinander hören, je nach Empfangssituation. Das Radio würde ständig auf die bessere Frequenz schalten, ohne Rücksicht zu nehmen, ob das gerade die selbe Station ist oder nicht.

    Also würden die Sender einen gemeinsamen PI-Code für gemeinsames Programm und einen für das lokale Programm benötigen. Eine Umschaltung zwischen den beiden Codes müsste vom Studio aus geschaltet werden. Es müsste zusätzliche Technik in den Studios und auch bei der Telekom an den Sendern installiert werden. Es würden zusätzliche monatliche Kosten für die BG entstehen. Der Nutzen wäre nur in der gemeinsamen Sendezeit spürbar, also 9-13 Uhr und nach dem Bürgerfunk, also bei einigen Stationen nach 21 Uhr bis 6 Uhr morgens. Sonst gäbe es keine Verbesserung. Dann gebe es immer noch die Grenzen zwischen den BGs. Dort müsste der Autofahrer weiterhin suchen. Und es gibt noch Sender, wie die Lippewelle, die weder zu Westfunk, noch zu AMS oder MMS gehört, also den Westfälischen BGs. Was machst Du mit solchen Sendern? Eine solche Initiative kann nur von Radio NRW ausgehen und dort passiert nichts. Alle warten auf DAB, dann kannst Du 6 Lokalstationen auf einmal hören. Erst dann wirst Du weniger am Radio drehen müssen.

    Und wenn Du ständig Verkehrsfunk hören möchtest, dann kauf dir ein Radio mit TMC oder höre einfach VERA.
     
  11. LuLu

    LuLu Benutzer

    @Teenitubbi:
    Was habe ich in Münster davon, wenn ich weiß, daß in Aachen Stau ist?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen