1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

NRW-Verkehr-Test

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Ferdi_W, 04. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ferdi_W

    Ferdi_W Benutzer

    Die RTL-Kollegen haben am Montag in "Extra" die Staumeldungen von L1VE, Radio Köln bzw. Lokalradios, ADAC, Handy, Internet und RTL-Helikopter getestet. Ergebnis: Alles Müll was da so durchgegeben wird. Besonders der WDR in Form von L1VE meldet häufig Falschmeldungen. Nachfrage bei einer Moderatorin: "Ich vertraue auf die Infos, denn die sind ja von uns und das ist gut!" Hallo, gehts denn noch? Radio Köln und damit die NRW-Lokalradios haben gar nicht mal so schlecht abgeschnitten, auch wenn das Internetangebot von Radio Köln nicht so gut war, wie der Radioservice.
    Wie können wir, die Leute in den Lokalstationen, denn die Meldungen noch aktueller an den Hörer bringen?
     
  2. Nordradio

    Nordradio Benutzer

    Nun die Sache ist doch ganz klar: RTL hat verglichen....Bei Radio Köln im Internet standen die Staus so wies richtig war, nur Radio Köln hat sie ON AIR nicht gemeldet.
    Fazit: Da hat mal wieder keine Sau in den Verkehr geguckt :)
     
  3. MusicMensch

    MusicMensch Benutzer

    @Ferdi_W
    ist ja wirklich interessant, wie man sich solche Tests doch schönreden kann....

    Ich habe diesen Beitrag auch gesehen: Klar, es hat keiner wirklich gut abgeschnitten, aber Radio Köln hat den miesesten Eindruck hinterlassen. Selbst wenn die Staus auf Einslive, ADAC, Handy vielleicht nicht ganz stimmten (Länge, Dauer etc.), so hat Radio Köln die gleichen Staus zwar auf der Internet-Seite veröffentlicht, aber KEINEN EINZIGEN On Air durchgegeben!
    Das neue Radio Köln? Wir hören´s wenn´s passiert? Lachhaft!
     
  4. fun

    fun Benutzer

    oh nein, darauf habe ich gewartet 18 Millionen Menschen leben in NRW und kriegen nirgends einen ordentlichen Verkehrsservice!

    1. Danke an RTL für den Test!! Endlich einer der das ans Tageslicht bringt!

    2. Staus im Radio sind eigentlich nur Placebos, was hilft mir das wenn ich von DU nach Do auf der A 40 fahre und höre 3 km Stau. Rausfahren dauert eh immer noch länger als zu warten.

    3. Frechheit vom WDR die Staus ab 6 km länge usw. durchzugeben. die sollten mal lieber VERA das machen lasse und Mukke spielen

    4. den grössten Rüffel bekommen aber die Locals! Das ist Euer Job, sagt den Leute was vor der Haustür los ist!!! Das ist Hörerbindung pur, obwohl Staus-Durchsagen faktisch nix bringen. Aber "...Hey auf der A 52 ist ein Stau, da fahre ich doch auch immer lang."

    5. Wenn Verkehrsservice dann bitte informativ und unterhaltsam: hier lohnt der Blick nach Berlin:
    "Derzeit flieg ich grade über die Avus und da steht ein Pannenbrummi. Die POlizei ist schon unterwegs, kommt aber nicht durch. Hier stehst Du 20 Minuten mindestens an. Ansonsten noch ein Blitzer in Mitte auf der Kreuzbergstrasse. Hast Du auch was entdeckt ruf die Commander-Frank-Hotline an 88484110.
    - Das war Commander Frank live aus dem 104.6
    RTL-Verkehrsflieger."
    Noch mehr Nachhilfe aus Berlin gefällig???

    6. Warum kauft die WAZ, der 3. grösste Medienkonzern in Deutschland nicht so ein Ding??????

    7. Oh mein Gott, man sollte alle Locals aufkaufen und alle derzeitige Local-Radio-Leute zum senden an den Nordpol schicken, da hätten sie nicht 18 Millionen poteniellen Hörern, denen sie so viel Scheisse in die Ohren schieben könnten.

    Aber diese Hoffung habe ich schon lange aufgegeben. Viel Spass mit Eurem Kannichen-Züchter-Müllverbrennunganlagen-Report-Radio
    ...wer will das hören??? Lächerliche 10-20% Einschaltquote. Und das bei keiner privaten Konkurrenz! OH NO........
     
  5. Regenbogen

    Regenbogen Benutzer

    ich hab den RTL-Beitrag auch gesehen - und muß bestätigen, daß Radio Köln ziemlich schlecht abgeschnitten hat. Aber das hat nichts mit der Redaktion von Köln zu tun. Jede andere NRW-Lokalstation kann froh sein, daß sie selbst nicht getestet wurde. Das Ergebnis hätte mit Sicherheit genauso ausgesehen. Radio Köln hatte einfach nur "Pech", herausgepickt worden zu sein. Der Grund für das schlechte Ergebnis liegt wo ganz anders. Wenn die Verkehrsleitzentrale die Infos nicht weitergibt - oder gar nicht erst bekommt, dann ist die Radiostation die letzte Stelle, die Schelte abbekommen sollte. Und davon war leider in dem gesamten Bericht kein einziges Wort.
     
  6. udo

    udo Benutzer

    Regenbogen hat offenbar keine Ahnung.
    Selbstverständlich kann ein Lokalsender einen aktuellen und guten lokalen Verkehrsservice bringen.
    Stichwort Staupiloten.
    Hörer geben telefonisch Störungen durch und auch , wenn wieder frei ist.
    Gibt es meines Wissens nach auch schon hier und da.
     
  7. fun

    fun Benutzer

    @ Regenbogen

    na klasse! Immer schön die Schuld bei anderen suchen! Die Verkehrsleitzentrale!
    Hier schlafen fast alle Lokalradio!!!!! Das ist deren Job!!!!
    Schon mal was von einem Verkehrsredakteur gehört???!?
    Zusammenarbeit mit der lokalen Polizei, mit dem ADAC und dazu wie UDO erwähnt hat Stau-Piloten???
    Aber das wäre ja Arbeit für die Lokalredakteure, der Hörerservice bedeuten würde...Hilfe...geht mal lieber zur PK vom Amt für Müllentsorgung und macht einen 2.30er daraus......

    ...dann klappts auch diesmal wieder mit 10% Quote, oder vielleicht diesmal auch nur 9% und der Deutschlandfunk hat mehr Hörer im Sendegebiet....*lachmichtot*

    Wann hat das mal ein Ende????
    18 Millionen NRW-Bürger haben besseres Radio verdient!!!!!!!!!!!!!!
     
  8. Airchecker

    Airchecker Benutzer

    9 % Quote ? Das ist mein Thema !

    Welcher Local hat denn nur 9 % ? Wer ist denn da so ahnungslos ? Der Deutschlandfunk kommt gerade auf 0,9 % - das Funkhaus Europa nicht nachweisbar.
     
  9. fun

    fun Benutzer

    @ airchecker

    warten wir mal den Mittwoch ab...dann werden wir es wissen. Jedenfalls gab es vor gar nicht allzu langer Zeit einen Sender, der in der Zielgruppe nur knapp über dem Deutschlandfunk lag.
    Aber das ist ja auch nicht das Thema.

    Viele -nicht alle Locals - machen einfach grottenschlechtes Radio, haben superschlechtes Personal und das zeigt sich z.B. an dem Verkehrstest, den RTL gemacht hat. Und ich finde es einfach völlig daneben, wenn Leute jetzt anderen die Schuld in die Schuhe schieben. Wenn bei Radio Köln - beispielhaft von RTL für die alle Locals in NRW getestet wird, und es sich zeigt, dass sie schlechten Service haben, ist das deren Verschulden, weil sie den Verkehrsservice besser machen können! - Da ist die Verkehrsleitzentrale völlig fehl in der Diskussion!
     
  10. VoiceOver

    VoiceOver Benutzer

    @fun

    (Ironie on>
    Wie gut, dass es jemanden wie dich gibt, der es endlich mal auf den Punkt bringt. ich bin sicher, du kannst die 18 Millionen radioverblendeten NRW-Bürger aus der Unmündigkeit führen.

    Irgendeiner von denen schlägt dich bestimmt fürs Bundesverdienstkreuz am Bande vor und sein Lokalsender wird in 2'30" darüber berichten. Verlaß dich drauf.
    (/Ironie off)

    Freu dich doch über Deinen perönlichen Erfolg, denn wenn dein ganzes Umfeld immer professioneller wird, wirst Du irgendwann überholt und bist sicherlich bald arbeitslos.

    Du sägst also an deinem eigenen Ast, wenn du Professionalität predigst. Arroganz ist eine Sackgasse!
     
  11. Teenitubbi

    Teenitubbi Benutzer

    Ich verlasse mich da eher auf den WDR. Begründung:

    1. Der WDR hat in Dortmund eine mit tagsüber 2 Mann bestezte Verkehrsredaktion die alle Meldungen (Polizei, Verkehrsleitzenralen und ADAC/Staupiloten) annimmt, auswertet und in den hauseigenen Computer einspeist der diese dann in die Sendestudios und DAB, TMC, Videotext, Internet etc. einspeist.

    2. Gestern habe ich es wieder live erfahren. Auf der Fahrt über die A1 (Münster-Leverkusen) mit Abbiegen auf dem Westhofener Kreuz auf die A45 Richtung Frankfurt. Alles war frei. radio NRW hat 2 Staus gemeldet, einmal am Westhofener Kreuz in meiner Fahrtrichtung und einmal zwischen dem Kreuz Hagen und dem Westhofener Kreuz in der Gegenrichtung. WDR 2 hatte diesbezüglich keine Meldungen. Und was war: KEIN STAU! Hallo radio NRW?!? Wo bitteschön habt Ihr Eure Staus her?

    Soviel dazu.
     
  12. Teenitubbi

    Teenitubbi Benutzer

    Ach ja, nochwas:

    Warum bietet radio NRW und die meistens Locals zur halben Stunde keinen landesweitesn Verkehrsservice an? Was ist mit Falschfahrern und Gefahrenmeldungen? Bei den Locals bin ich eine arme Sau, wenn abend auf der Fahrbahn ein Hindernis liegt. Also ist radio NRW nicht nur unzuverlässig sondern auch "gefährlich"
     
  13. fun

    fun Benutzer

    @ voiceover

    also Bundesverdienstkreuz ist nicht mein Ding! Warum? - Na genau wegem dem 2,30 bei den Locals.
    Ich will lieber den Oscar, darüber berichet wenigstens dann nur NRW.
    Und weisste für welchen Film ich den bekommen werde?
    "Lange Nasen, Lange Pressekonerenzen und oberlangweiliges Lokalradio".

    Fakt ist, dass die Locals konkurrenzlos sind. Im Ruhrgebiet gibts noch nicht mal einstrahlende Private aus Niedersachsen, Hessen oder Rheinlandpfalz. Aber grade im Ruhrgebiet liegen die Qutoten zwischen 10 und 25%. Siehe heutige EMA.
    FFH in Hessen hat eine vergleichbare Stellung und die schaffen es auf fast 50%. Übrigens genau wie Radio Lippe Welle Hamm und die haben einstrahlende Konkurrenz!
    Warum sieht es denn bei den Ruhr-Stationen und den anderen 20%-Loserquotenstationen so aus?
    Weil die Macher kaum was von gutem Radio verstehen. Ein Indiz ist der Verkehrfunk!

    Danke nochmal an RTL für den Beitrag!
     
  14. gndproject

    gndproject Benutzer

    das ist klar
     
  15. LuLu

    LuLu Benutzer

    @fun:
    WAS hat FFH fast 50% ?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen