1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ö3-Empfang in Bayern?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von br-radio, 04. November 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. br-radio

    br-radio Benutzer

    Nachdem ich mir öfters Gedanken gemacht habe, ob ich diesen Thread überhaupt eröffnen sollte, wegen Crosspostings etc., wollte ich diesen Faden neu eröffnen:

    An alle Ö3-Hörer, die in Bayern wohnen, wollte ich fragen, wie weit der Empfang ist in Bayern.
    In den letzten Tagen konnte ich Ö3 bis weit hinter die Donau hören und sogar am Main einigermaßen gut empfangen. Macht das der Föhn + Nebel aus?
    Meine Erfahrung ist, dass Ö3 einigermaßen bis hinter Ingolstadt reingeht, sogar noch im Landkreis Regensburg und im Landkreis Neumarkt/Opf. zu empfangen ist.

    Lg aus dem bayerischen Ö3-Sendegebiet.
     
  2. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Ö3 geht im Regelfall (also ohne Überreichweiten) auf einer Linie südlich von Stuttgart, Schwäbische Alb, Fränkische Alb, Bayerischer Wald in guter UKW-Qualität auf den Frequenzen 89,6 (Pfänder), 97,1 (Zugspitze) und 99,0 (Salzburg-Gaisberg), lokal in Grenznähe auch auf weiteren Frequenzen.
     
  3. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Und was ist mit Linz (88,8 MHz)?
     
  4. gemma

    gemma Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Die 88,8 MHz (100 kW) von Linz-Lichtenberg geht in den flachen Teilen des südlichen Niederbayern teilweise noch recht gut. Der Donau entlang Richtung Nordwesten (Richtung Deggendorf, Straubing, Regensburg) allerdings nicht, da hier die Lichtenberg-Frequenzen vom Sauwald und Bayerischen Wald abgeschirmt werden.

    In der Umgebung Passau geht auch die 88,2 MHz (3 kW) von Schärding-Schardenberg sehr gut.
     
  5. EXALT FM

    EXALT FM Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Also ich kann Erfahrungen 99'0 Landkreis Regensburg machen:

    Normal eher wechselnd zwischen gut und schlecht mit Dachantenne.
    Manchmal mit RDS manchmall gar nicht aber nur mit Dachantenne. Autradio oder ähnliches sind zu vergessen.

    Dzt ist wg Nebel etc ein durchgehender Empfang + RDS mit Dachantenne möglich (seit 3 Wochen schon)

    Wenn man in den Tälern ist, ist der Empfang schlecht bis gar nicht, auf Erhebungen ist der Empfang mit RDS sogar mit Handyradio (an einigen Stellen dauerhaft, egal welches Wetter)

    Im Stadtgebiet ist der Empfang eig so gut wie gar nicht möglich.

    Im großen und ganzen ist aber Raum Regensburg die "Empfangsgrenze" der 99'0
     
  6. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Ö3 auf der 99,0 ist mit einem besseren Autoradio bis Ingolstadt mobil, wenn auch ab Holledau Richtung Norden nicht mehr "beifahrertauglich", möglich. Weiter Richtung Norden hat der Empfang immer größere Löcher, trotzdem habe ich es geschafft, das letzte Signal auf der A9 bei Nürnberg/Feucht zu erhaschen.

    Weiter nördlich ist der Empfang nur noch in höhergelegenen Regionen möglich (ich sage nur: Ö3-Kurve bei Steinheid/Thüringen :D). Weiter westlich mischt allmählich hr1 vom Hohen Meißner (gleiche Frequenz) mit.
     
  7. mol

    mol Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Hallo,

    im Raum Ulm nur eingeschränkt möglich. Dachantenne ja, im Auto nur oben auf der Schwäbischen Alb oder dann auf der A7 ab kurz vor Memmingen.

    Finde den Sender aber eh etwas daneben.

    Grüße
    Markus
     
  8. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Die 89,5 in Stuttgart macht den Empfang von 89,6 vom Pfaender mit normalem Empfangsequipment unmoeglich.

    Leicht OT: Wo in Stuttgart die 102,1 von Sunshine nicht hinkommt, ist FM4 zu empfangen, dies aber auch nur mit aeusserst gutem Equipment.
     
  9. Radio-Max

    Radio-Max Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Ohne Übertreibung würde ich behaupten, dass der Ö3-Empfang auf bayerischem Gebiet verwertbar bis zur Donau klappt, wobei der Sender Salzburg/Gaisberg das größte Gebiet abdeckt. Ist er doch der letzte grenznahe österreichische Großsender, der im Laufe der letzten Jahrzehnte nicht Richtung Bayern kastriert wurde. (Vgl. mit Bregenz/Pfänder ex89,65 und Innsbruck/Patscherkofel 88,5)
     
  10. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Im Raum Nürnberg ist Ö3 gar nicht zu empfangen. Da mischt die 99,0 von Lauf von Star FM mit. Das macht sich auch in den Höhen in der westl. Frankenalb (Neumarkt/Amberg) deutlich bemerkbar. Ansonsten: Im Raum Ingolstadt kommt es manchmal vor, dass die 99,1 von Eichstätt (Radio IN) mächtig reinstrahlt. Nicht aber bei Föhn.
     
  11. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Gute Überleitung, bevor ich jetzt einen neuen Thread aufmache: ich möchte Euch dieselbe Frage stellen bloß tausche ich Ö3 durch FM4 aus...
     
  12. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    FM4 krieg ich fast bis nach Ingolstadt/Regensburg oder weiter noch bis nach Donauwörth rein. Gründe für den schlechteren Empfang: 104,5 BR 1 über den Dillberg (5 kW), 104,4 ABY über Grünten (100 kW) und B5 Aktuell über Hoher Bogen 104,4 (20 kW).
    Die 104,6 vom Gaisberg kann ich noch an den südl. Altmühltalhöhen und im fränkisch/bayerischen Jura hören, aber mit Kratzern von B1 drin.
     
  13. Radio-Max

    Radio-Max Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Im westlichen Bayern (bis rauf zur Donau) kann man den FM4-Empfang alternativ über die Zugspitze auf 100,7 MHz versuchen. Allerdings muß man zur Kenntnis nehmen, daß dieser Sender seit jeher nur stark kastriert Richtung zentrales Südbayern strahlt. Lediglich das Unterallgäu (Linie: Marktoberdorf, Kaufbeuren, Memmingen) wird mit nennenswerter Leistung gestreift. Das Problem an diesem Sender ist, dass er trotz seiner Minileistung Richtung Norden, aber wegen seines enorm hohen Standorts fast überall in Südbayern ankommt - aber eben so gut wie nirgends richtig. Meine Meinung zu diesem Sender war schon immer: Ganz oder gar nicht, also Rundstrahlung oder gar keine Strahlung Richtung Bayern.
     
  14. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Das Problem bei der 100,7 sind zwei: Einmal die schwache Funzel 100,8 in München (Radio Arabella City) und zum anderen der relativ starke Sender Dillberg (100,6; 25 kW)
     
  15. Radio-Max

    Radio-Max Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Sehe ich nicht als das Hauptproblem. Es ist die praktisch nicht vorhandene Strahlungsleistung Richtung Nord.
     
  16. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Das ist nicht das Hauptproblem, wohl aber der Grund für die nicht großartig vorhandene Strahlung Richtung Norden.
     
  17. Radio-Max

    Radio-Max Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Das ist nicht richtig! Aber es sei dir verziehen, da du damals noch in den Windeln lagst.
    Der Sender Ehrwald 1/Zugspitze ist seit der ersten Inbetriebnahme mit diesem SW-/W-Diagramm ausgestattet, obwohl es damals von der bayerischen Seite her keinen Einspruch bezüglich einer Rundstrahlung mit 100 W gegeben hätte. Dass es später irgendwann mal Privatradios geben wird, die sich das zu Nutze machen, konnte sich damals noch niemand so recht vorstellen. Jetzt muß es natürlich so bleiben.
     
  18. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Na gut, wieder etwas gelernt. ;)
     
  19. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Ich bekomme die 100,7 weder in München noch in Augsburg rein. FM4 ist in Augsburg allenfalls über den Pfänder zu erreichen, jedoch nur in Haunstetten. Ö3 ist in München klar über 99,0 zu empfangen, nach NW schauts mau aus. Auch hier konnte ich die 97,1 der Zugspitze nicht empfangen. Statt dessen hatte ich SWR 3 vom Sender Witthoh (40kW) drinnen. Erst vor Ulm ging es dann wieder (übern Pfänder).
     
  20. Radio-Max

    Radio-Max Benutzer

    AW: Ö3-Empfang in Bayern?

    Meinst du mobil, per Kofferradio oder stationär per Richtantenne?

    Also, wenn du ein Autoradio mit Bandbreitenoptimierung nutzt, dann sollten die 100,7 und 97,1 zumindest stellenweise in obengenannten Gegenden empfangbar sein. Stationär müßte mit einer mehrelementigen Richtantenne auf jeden Fall der Mono-Mindestpegel zu machen sein.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen