1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ö3-Nachrichten, wie geht's?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Liebesrotflüh, 21. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Liebesrotflüh

    Liebesrotflüh Benutzer

    Die Nachrichten bei Ö3 sind handwerklich gut gemacht. Spannend aufbereitet und durch unterschiedliche Präsentationen wirkt das sehr kompentent. Kann mir als Ausländer jemand sagen, wieviel Leute da am Werk sind? Würde mich über ein paar Insiderinformationen freuen.
     
  2. Graf

    Graf Gesperrter Benutzer

    Nachrichten werde aus allen Bundesländern in Österreich gesammelt. Daher gibt es 9 Landesstudios in der jeweiligen Hauptstadt.
    In so einem Landesstudio arbeiten speziell für Ö3 etwa bis zu 5 Leute. Zu diesen 45-50 Korrespondenten aus den Landesstudio kommt die eigene Ö3-Redaktio hinzu. Dort sind etwa 10 Mitarbeiter.
    Alle Nachrichtensprecher und Redakteure zusammengezählt, sind das ca. 60 Mitarbeiter nur für Nachrichten aus aller Welt und dem Inland.
    Die Musikreadkteure und Produzenten der einzelnen Sendungen sind noch nicht mitgezählt!
     
  3. fessler

    fessler Benutzer

    Zitat Graf "In so einem Landesstudio arbeiten speziell für Ö3 etwa bis zu 5 Leute"

    5 Leute? Stimmt, wenn man den Computertechniker (der die Software aufgesetzt hat), den Tonmeister (der die Funkstrecke vom Ü-Wagen zum Sender aufbaut), den Regional-Radio CvD (der den Ö3-CvD über die Existenz der Geschichte informiert hat) und den Raumkosmetiker dazuzählt.

    Wer sich durch die ORF-Sender durchzappt, weiß dass Reporter, die von einem Ereignis berichten, verschiedene Versionen für die verschiedenen Formate abliefern. Also zum Beispiel: Regionaler Beitrag für Regionalradio-Nachrichten (mit genauen Ortsnennungen), Lange Version fürs Ö1 Mittagsjournal, Kurzfassung für Ö3-Nachrichten, Hintergrund-Geschichte für die regionale Magazinsendung, etc...
    Dazu dann eventuell noch TV-Geschichten für Willkommen Österreich, Bundesland Heute und ZIB.
    Sowie natürlich Background-Infos für die Kollegen der Internet-Redaktion.

    Dürfte aber mittlerweile bei jedem öffentlich-rechtlichen so laufen (beim Bayrischen Rundfunk dasselbe in blau-weiß: Lange Version für B5, Regionale für B1, kurze für B3, etc...)
     
  4. Graf

    Graf Gesperrter Benutzer

    Da hast Du vollkommen recht, wenn Du sagst, die Beiträgelaufen in verschiedenen Versionen auf etlichen Stationen. Es wird halt überall gespart :(
     
  5. Noah

    Noah Benutzer

    Tja, hallo erstmal!

    Das ist nur teilweise richtig, die regionale Berichterstattung erfolgt in den Landesstudios.
    Weitergeleitet und verarbeitet werden die Infos aber hauptsächlich im Nachrichtenzentrum des ORF in Wien.

    MFG,

    Noah
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen