1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ÖR-Verschwendung

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Radiokult, 28. Mai 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Ein Glanzstück öffentlich-rechtlicher Verschwendung kann man gerade bei mdr und NDR verfolgen. Da läuft das Relegationsspiel um den Abstieg von Dynamo Dresden. Der mdr ist mit einem großen Stab, incl. Extra-Moderatoren etc. vor Ort und der NDR kocht sein Süppchen ebenfalls für sich.
    Kann mir mal einer erklären was dieser Unsinn soll? Und komm mir jetzt keiner mit Lokalpatriotismus der Dritten oder sowas. Man kann nicht rumheulen dass das Geld alle ist und dann sinnbefreit alles doppelt fahren! Hat da schonmal jemand was von Doppelmoderation gehört? Das hätte schonmal mindestens ein Kamerateam gespart. Von der total dämlichen Doppelbefragung von Trainern usw., denen unterm Strich ja doch von beiden Teams die selben Fragen gestellt werden, ganz zu schweigen.
     
    Makeitso und Mannis Fan gefällt das.
  2. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    Du weißt doch: Den Leuten von der aktuellen Kamera kann man einfach nicht trauen. Da muß der NDR wirklich selbst hin.
     
    olliver_55 und grün gefällt das.
  3. freiwild

    freiwild Benutzer

  4. olliver_55

    olliver_55 Benutzer

    Das Bild schien das gleiche zu sein, aber auf jeden Fall gab es 2 Kommentare einen für NDR und einen für MDR.
     
  5. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Die Bilder des Spieles selbst kamen vom DFB, ist ja schließich Bundesliga. Die Vor- und Nachberichterstattung aus dem Stadion hätte man aber auch anders machen können.
     
  6. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Vielleicht kommt beim NDR ja ein anderes Endergebnis heraus?:D
     
  7. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Hallo!

    Zu dieser Sache mit den "Mehrfachbesetzungen" gibt es eine relativ frische Erklärung, die zumindest mir durchaus einleuchtet. Ich konnte das Spiel Dortmund - Bayern leider nicht sehen, da ich unterwegs war. Also habe ich die Vollreportage im SWR1 gehört.

    Ich glaube es war während der Halbzeitpause, als die Frage eines Hörers beantwortet wurde. Genau habe ich die Frage leider nicht mitbekommen, aber es ging wohl darum, wann Sabine Töpperwien mal wieder in einer Vollreportage zu hören ist. Das muß jetzt aber nicht 100%ig stimmen. Viel wichtiger sind die Ausführungen des Moderators, die ich leider auch nur aus dem Gedächtnis zitieren kann:

    Für das Endspiel in London hat der ARD-Hörfunk drei Leitungen geschaltet. Auf der einen Leitung lief die Vollreportage, die beispielsweise vom SWR1 bzw. SWRInfo übernommen wurde. Die beiden anderen Leitungen dienten zur Übertragung von Kurzzusammenfassungen des Spielverlaufs für Einblendungen in ARD-Programme, die das Spiel nicht komplett übertragen, sondern "zwischendurch" nur die berühmten "1:30 min" brauchen. Möglicherweise war u.a. Sabine Töpperwien dafür zuständig - ich weiß es nicht. Begründet wurde der Aufwand mit dem regen Interesse seitens der einzelnen ARD-Anstalten an diesem Spiel. Und logisch - die Reporter der Vollreportage können "nebenbei" nicht auch noch diese Aufgaben übernehmen. Also schickt man ein paar Reporter mehr ins Rennen und nach London und sorgt für entsprechende Übertragungskapazitäten.

    "Verschwendung" sieht bei mir anders aus. Da gibt es bekanntlich reichlich andere Beispiele.


    Grüßle
     
  8. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Siehe zum Beispiel hier.
     
  9. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Zwei interessante Erkenntnisse aus der von Makeitso verlingten wissenschaftlichen Arbeit:

    und:
     
  10. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Dann ist mir das Verlingen also gelunken? :p:wow:;)
     
    Mannis Fan gefällt das.
  11. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Bei alemannisch-südbadischen Eindeutschungen werden harte gegen weiche Konsonanten eingedauscht!:D:)
     
    Makeitso gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen