1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Offene Honorarnoten

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von radioxtreme, 02. Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    wie verfahrt ihr mit offenen honorarnoten?
    es handelt sich zwar "nur" um einen niedrigen 3stelligen betrag, allerdings stellt sich mein ausländischer auftraggeber taub. ist telefonisch nicht erreichbar, antwortet auf keine mails, reagiert auf keine briefe.

    :confused: anwalt einschalten im fremden land wegen dem "bissl"? weiter drauf hoffen? abschreiben? wie geht ihr vor in diesen fällen, wie lange wartet ihr, wie hoch ist eure "geduldsgrenze"?
     
  2. seberstein

    seberstein Benutzer

    AW: offene honorarnoten

    An und für sich ganz einfach

    1 - 3 mahnung mit letzten zahlungsziel

    wenn keine reaktion - dann Anwalt ( da is es halt gscheit wenn Mann und Frau eine Rechtschutzversicherung hat )

    wenn nicht - Anwalt fragen etwas geld investieren bzw. enn du mitglied in der wk bist dort einmal anklopfen
     
  3. FM_Wien

    FM_Wien Benutzer

    AW: offene honorarnoten

    mir geht es ähnlich.
    habe auch einmal etwas für einen auftraggeber aus deutschland gemacht (vor rund 2 jahren) und bis heute kein geld gesehen.
    weil es sich bei mir nur um einen hohen zweistelligen betrag handelt hab ich es dann sein lassen.....
     
  4. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: offene honorarnoten

    danke seberstein - im inland würd ich so verfahren, keine frage. aber im ausland?
    ich rätsel grad, wie mir die wirtschaftskammer dabei helfen soll/kann?

    spannend, dass es aber offenbar net nur mir so geht. gut zu wissen.
     
  5. seberstein

    seberstein Benutzer

    AW: Offene Honorarnoten

    ad radio extrem
    ich rätsel grad, wie mir die wirtschaftskammer dabei helfen soll/kann?

    Wenn du ein gewerbe ( neue freie berufe ) angemeldet hast - kannst du dir zumindets eine rat über die Wk holen - sonst für die zukunft - die ersten drei Jobs immer ( egal In oder ausland ) bar vor auftritt kassieren - dann gibt es keine bröseln - und das ganze auch vertraglich absichern - weiß hört sich großkotzig an - doch leider geht es zu 90 % nur so - und seriöse veranstalter haben in der regel auch kein problem damit
     
  6. holo

    holo Benutzer

    AW: Offene Honorarnoten

    Meiner Erfahrung zur Folge hilft in einem guten Teil der Fälle in schneller Folge Mahnungen schicken. Viele, vorallem größere Medienunternehmen, warten gezielt bis zur zweiten Mahnung um das Geld eben länger auf dem Konto zu halten. In jedem Fall ordentlich Verzugszinsen draufschlagen das hilft mitunter auch.(Werden aber für gewöhnlich dann nicht gezahlt, aber wenigstens die eigentliche Rechnung wird überwiesen) Danach sehr schnell dritte Mahnung und mittels Anwalt(es empfiehlt sich eine Rechtschutzversicherung die das abdeckt) Pfändung androhen.

    Zumindest in Ö ist der KSV noch weit wirkungsvoller, zumeist reicht ein KSV Mitgliedsaufkleber auf der Rechnung, bzw die explizite Erwähnung des KSV auf den Mahnungen schon zu sehr schnellen Überweisungen.

    LG Holo

    Ps: Deine Soundkarte liegt immer noch bei mir. ;)
     
  7. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Offene Honorarnoten

    naja, i hab jetzt die kohle eh erhalten, aber ich lass das mit denen einfach wieder sein...
    die sache mit dem KSV is halt fürs ausland wirkungslos, das wird denen wohl grad mal ein müdes lächeln entlocken

    ps: ob die wohl je wieder den weg zu mir finden wird?? D:D
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen