1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

One-Hit-Wonders!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von radiobayern, 12. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    der thread bezüglich der 70'er-mucke hat mich auch mal wieder dazu animiert einen musik-thread zu eröffnen! one-hit-wonders! ihr wisst schon, diese sänger, sängerinnen oder gruppen, die nur einen hit in den charts gelandet haben und seitdem wie vom erdboden verschluckt sind! neben den interpreten und deren songs, die ihr hier posten solltet, wäre es interessant zu wissen, ob bekannt ist, was der ein oder andere heute macht!
    antenne bayern hatte oder hat sogar eine extra rubrik für solche one-hit-wonders! finde ich gut!
    also....
    ich fange mal an:
    rockwell / somebody's watching me (immerhin mit michael jackson als background-voice damals!)
    war 1984 in deutschland auf platz 2! nie mehr was gehört von dem typen!
     
  2. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Bayern 3 hat sogar mehrere Doppel-CDs mit dem Titel "One-Hit-Wonder" aufgelegt. Guckst du <a href="http://www.br-online.de/bayern3/musik/onehitwonders/" target="_blank">hier!</a>

    Über den "Hören Sie doch mal rein"-Link kommst Du zu den Titelauflistungen und findest dann jeweils 36 Antworten auf Deine Suche. Früher konnte man die Stories auch mal auf der B3-Website nachlesen, aber das hab' ich in der Kürze der Zeit nicht gefunden.

    Die CDs sind übrigens mit 16,80 bzw. 18,80 Euro nicht mal teuer, finde ich, zumal sie jeweils ein Booklet mit den Geschichten zu den Songs enthalten. Der einzige Fehler aus meiner Sicht ist, daß sie stark 80er-lastig sind. Acts wie Clout ("Substitute") oder Dan the Banjo Man sucht man leider vergebens. Aber vielleicht kommen die ja in den nächsten Ausgaben.
     
  3. Der Schwabe

    Der Schwabe Benutzer

    Kein Wunder fehlt Clout!

    Was hat eine Band mit 7 Charthits auf einem 1-Hit-Wonder-Sampler verloren?????
    Substitute - Carrere
    (Sales) 28.08.1978 1 25
    You've Got All Of Me - Carrere
    (Sales) 25.12.1978 14 13
    Save Me - Carrere
    (Sales) 09.04.1979 4 22

    Under Fire - Carrere
    (Sales) 10.09.1979 15 19
    Oowatanite - Carrere
    (Sales) 07.01.1980 33 11
    Portable Radio - Carrere
    (Sales) 05.05.1980 54 5
    The Best Of Me - Carrere
    (Sales) 15.12.1980 73 1
    Auch Dan the Banjoman konnte sich immerhin 2x in den Top 40 platzieren. By the way, auch die BRler haben einige 2 und 3 Hit Wonders auf ihrer CD. Egal, Hauptsache sie ist gut und das ist sie!

    <small>[ 14-06-2003, 14:21: Beitrag editiert von Der Schwabe ]</small>
     
  4. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    O.K., auf "Portable Radio" und insbesondere "Save Me" hätte ich auch kommen müssen. Aber was war denn der zweite Hit von Dan the Banjo Man?

    Dazu die generelle Frage: Reicht eine Top-40-Plazierung aus, um von einem Hit zu sprechen? Meistens ist es doch so, daß die Nachfolgesingles großer Hits auch noch mal, quasi gewohnheitsmäßig, ganz gut gekauft werden (ohne ein großer Hit zu werden), bevor die Interpreten dann in der Versenkung verschwinden.

    David Dundas zum Beispiel hatte nach "Jeans On" noch ein paar Platzierungen mit "Another Funny Honeymoon". Aber wer erinnert sich schon noch daran? Insofern hätte ich auch bei ihm keine Hemmungen, von einem One-Hit-Wonder zu sprechen.

    An der von mir beklagten 80er-Lastigkeit der Bayern-3-Sampler schließlich ändert auch diese Frage nichts.

    Eben fällt mir noch ein weiteres One-Hit-Wonder aus den 70ern ein: "Music" von John Miles. Und im deutschsprachigen Bereich gab es da Nico Haag mit "Schmidtchen Schleicher" (sofern man da von "deutschsprachig" sprechen kann <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> ).

    <small>[ 14-06-2003, 15:26: Beitrag editiert von Makeitso ]</small>
     
  5. DetBln

    DetBln Benutzer

    T.A.T.U.
     
  6. slash

    slash Benutzer

    @DetBln

    Wie kommst Du auf TATU ? Die sind alles andere als ein OHW. Allenfalls in Deutschland. Aber dass sie seit 2001 in Russland TopStars sind und vorerst bleiben hast Du mitbekommen oder ?

    Also daher kann doch von einem OHW keine Rede sein, stimmt's ?

    /
     
  7. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Abwarten...
     
  8. DetBln

    DetBln Benutzer

    Sind wir hier in Russland? Hmmm....mal schauen...nö...offensichtlich nicht.
     
  9. yeahma

    yeahma Benutzer

    Wie wär`s mit Chesney Hawkes - I am the one an only?

    USA 10
    GB 1
    D ?
     
  10. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    "The One And Only" war 24 Wochen in den deutschen Sales- und 35 Wochen in den Airplay-Charts, davon 3 bzw. 10 Wochen unter den Top Ten. Beste Platzierung: Verkauf 8, Airplay 1.

    Allerdings hatte Hawkes noch 3 weitere Titel in den Verkaufs- und gar 5 Titel in den Airplay-Charts (in Klammern die Platzierungen): "I Am A Man Not A Boy" (13/14), "Secrets Of The Heart" (7/3), "What's Wrong with This Picture?" (7/6), sowie "Missing You Already" (0/3) und "Black Or White People" (0/1), so daß sich wieder die Frage stellt, ob wir es hier mit einem echten ONE-Hit-Wonder zu tun haben.

    Ich meine, wie schon ausgeführt, daß ja, denn, obwohl er zwei weitere Songs in den Top Ten und sogar eine weitere Nr. 1 in den Airplay Charts hatte, kann sich vermutlich kein Schwein daran erinnern (wiewohl ich meine, "Secrets Of The Hert" mal gehört zu haben).

    Also: Wie genau definieren wir denn nun ein One-Hit Wonder?

    <small>[ 15-06-2003, 11:59: Beitrag editiert von Makeitso ]</small>
     
  11. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Hinzu kommt übrigens noch ein weiterer Aspekt: Angesichts der immer enger werdenden Rotationen unserer Formatsender nähme es mich nicht Wunder, wenn manch langjähriger Star von den in musikalischer Hinsicht zusehends verblödenden Hörern ebenfalls für ein One-Hit-Wonder gehalten würde.

    Wann zum Beispiel, wenn überhaupt, hört man von Queen mal was anderes, als "Who Wants To Live Forever"? <img border="0" title="" alt="[Entt&auml;scht]" src="frown.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Entt&auml;scht]" src="frown.gif" />

    <small>[ 15-06-2003, 12:02: Beitrag editiert von Makeitso ]</small>
     
  12. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    Dann solltest Du mal WDR 2 hören. Da lief Mittwoch noch gerade die legendäre "Bohemian Rhapsody", und in der Alltagsrotation kommen öfters so Dinge wie "Crazy Little Thing...", "Radio Gaga" und "Another One Bites The Dust" - sogar Freddie Mercury's postmortaler Erfolg "Living On My Own" ist seit 1993 nie aus der Rotation verbannt worden.
     
  13. Erzwolf

    Erzwolf Benutzer

    Wie wäre es mit Alexander Klaws und Daniel Küblböck. Lange machen die beiden nicht mehr. *bet*
     
  14. Andreas W

    Andreas W Benutzer

    Ich finde, dass es das ganz klassische One-Hit-Wonder eher selten gibt. Meistens schaffts doch jeder Interpret/jede Band noch, sich mit einer Nachfolge Single noch in den Top 100 zu platzieren. Erst dann hört man meistens nichts mehr davon. DEr Gedanke kam mir, weil ich ein paar One-Hit Wonder hier aufführen wollte und mir dann doch zu jedem noch ein zweiter Titel einfiel, der zwar bei weitem nicht so erfolgreich war, aber damals in den Top 100 war (heute aber natürlich keiner mehr kennt).
     
  15. Der Schwabe

    Der Schwabe Benutzer

    @makeitso

    Dan The Banjoman:

    1. Hit Dan the Banjoman (Sales Platz 13)
    2. Hit Black Magic (Sales Platz 38)
     
  16. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    @ Der Schwabe

    Dan The Banjoman - Dan The Banjoman
    war eine Nr.1 in DE (28.03.1974) !
     
  17. arthur spooner

    arthur spooner Benutzer

    Klassische One-Hit-Wonder

    Bruce&Bongo: Geil
    Bobby McFerrin: Don´t worry, be happy
    O.K (die haben Anfang der Neunziger Synthi-Pop mit O-Ton-Schnipseln gemacht)

    Euer

    Arti
     
  18. honk

    honk Benutzer

    moin, moin

    one-hit-wonder zeichnen sich (fast) immer dadurch aus, das sie nach ihrem hit immer min. eine weitere platte in den charts hatten.
    das verwundert auch nicht, da sich viele käufer des hits dachten/denken:
    "...cooool, eine neue single von..., die muss ja auch gut sein..."

    dadurch haben die meisten ohw immer eine zweite single in den verkaufscharts gehabt. die plattenfirmen wären ja auch bescheuert, wenn sie es nicht mit einer nächsten nummer probiert hätten.
    und wenn der "hit" sogar unter den top 3 war, gab es immer mindestens zwei-drei weitere versuche. nach dem prinzip hoffnung:
    "der zweite titel war halt nicht stark genug, aber der dritte, der bringt es wieder...".
    die erkenntnis, das unser ohw nur ein ohw ist und auch immer bleiben wird, kommt dann zwar spät, aber sie kommt. und zwei top 50 platzierung hinterher zuschieben,ist ja auch nicht so schlecht...
    um ein paar beispiel zu nennen (mit RIESEN-Hits):
    opus - live is live (f?)
    m.reim - verdammt ich lieb dich
    nik kershaw - wouldn´t it be good (ja, die zweite single)
    div. rapper, boy- und girlgroups (wonderwall etc.)...
    und dennoch können bzw. müssen die meisten ohw von dieser einen single leben
     
  19. Der Schwabe

    Der Schwabe Benutzer

    Alina- Nur für Dich
    STS-Fürstenfeld (hierzulande)
    FPI Project-Rich in paradise
    Steve Kekana-Raising my family
    Sophia George--Girlie Girlie



    Nik Kershaw passt aber in die Aufzählung wirklich nicht rein.....
     
  20. honk

    honk Benutzer

    moin, moin

    @ schwabe

    hast ja wahrscheinlich recht mit olle nik.
    zumal sein badendadadam badendadabam (wouldn´t it be good) in keiner rotation fehlen darf und er darüber hinaus auch noch ein echt erfolgreicher producer ist...

    den rest von deiner aufzählung kenne ich nicht (mehr)
    ;)
     
  21. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    karel fialka - hey matthew
    baltimora - tarzan boy
    beagle music ltd. - ice in the sunshine
    raf - self control
    thomas gottschalk - what happened to rock n roll ;)
    haysi fantayzee - john wayne is big leggy
    raggio di luna - comanchero
    rainbirds - blueprint
     
  22. arthur spooner

    arthur spooner Benutzer

    @honk

    Wo ist denn "badendadadam badendadabam" in "wouldn´t it be good"? Vielleicht verwechselt Du das Lied.

    Aber Nik Kershaw war beileibe kein One-Hit-Wonder. Schließlich hatte er noch eins oder zwei weitere große Hits, wie "The Riddle".

    Ansonsten schönen Tach

    Arthuritis
     
  23. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    als ergänzung zu nik kershaw seien der vollständigkeit halber noch die folgenden songs erwähnt:

    i won't let the sun go down on me
    white boy
    don quixote

    waren zwar bei uns nicht in den top 10 - aber in gb!

    und hier noch ein paar ohw-kandidaten:

    mory kanté - ye ke ye ke
    johnny kemp - just got paid
    edwyn collins - a girl like you
    michael damian - rock on
    4 non blondes - what's up
    sly fox - let's go all the way
    evelyn thomas - high energy
     
  24. Der Schwabe

    Der Schwabe Benutzer

    @dampfradio

    Du hast recht, ich hatte mich verguckt.

    Richtig war es so:

    Dan The Banjo Man
    (Sales) 12.11.1973 1 31 Wo.
    Black Magic
    (Sales) 01.07.1974 34 5 Wo.
     
  25. arthur spooner

    arthur spooner Benutzer

    Wie sieht es denn eigentlich mit den

    Wildecker Herzbuben oder Klaus & Klaus aus??

    Die hatten ja auch einen Top 10 Hit, waren aber danach über Jahre hinweg in ihrer Zielgruppe erfolgreich! Kann man daher anhand der allgemeinen Chartplatzierungen entscheiden, ob ein Interpret ein One-Hit-Wonder ist oder nicht? Müsste man da nicht Volksmusikcharts oder andere Hitlisten in betracht ziehen?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen