1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Orange 94,0 ab jetzt mit 1kW vom Donauturm

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von blu, 25. Juli 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. blu

    blu Benutzer

  2. gemma

    gemma Benutzer

    AW: Orange 94,0 ab jetzt mit 1kW vom Donauturm

    @blu:

    Also Richtung Süden müsste Radio Orange nun bis etwa Wiener Neustadt ohne größeren Aufwand empfangbar sein. Denn auch mit Radio Arabella (92,9 mit 2,8 kW) und Radio Stephansdom (107,3 mit 2 kW) - beide auch vom Donauturm - ist dies der Fall.
    Bei günstiger Empfangslage sind diese Sender auch noch weiter südlich empfangbar (etwa auf den Richtung Norden abfallenden Höhenrücken der Buckligen Welt und des Semmering-/Wechselgebietes).
    Ich denke, dass dies nun auch mit Radio Orange so sein müsste.
     
  3. forza_viola

    forza_viola Benutzer

    AW: Orange 94,0 ab jetzt mit 1kW vom Donauturm

    und in den anderen himmelsrichtungen??

    lg forza_viola
     
  4. gemma

    gemma Benutzer

    AW: Orange 94,0 ab jetzt mit 1kW vom Donauturm

    @forza_viola:

    In die anderen Himmelsrichtungen habe ich leider nicht so viel Erfahrung. Ich denke nur, dass Radio Orange Richtung Nordwesten (also Klosterneuburg, Tulln) nicht weit kommen wird, denn auch Arabella und Stephansdom kommen hier nicht weit. Auch Richtung Wienerwald und in südwestliche Richtung (Abhänge der Thermenlinie) wird sehr bald Schluss sein.
    Und Richtung Norden und Osten habe ich leider überhaupt keine Ahnung, in diese Gegenden komme ich eigentlich nie.
     
  5. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Orange 94,0 ab jetzt mit 1kW vom Donauturm

    Bedenke, daß bei der Orange auch weiterhin nicht die Höhe des Bäumchens für die Reichweite der Früchte verantwortlich sein wird, sondern daß es vor allem der Herr Petöfi auf dem Kabhegy ist, der auf 93.9 die allzuweite Verbreitung der radiophonen Apfelsinen im Wiener Umland verhindert.
     
  6. madmaxx

    madmaxx Benutzer

    AW: Orange 94,0 ab jetzt mit 1kW vom Donauturm

    Gerade hineingehört - rauscht so wie immer, und es ist ein Spot gelaufen, dass sie überhaupt erst Spenden für einen neuen Sender sammeln.
     
  7. Harald

    Harald Benutzer

    AW: Orange 94,0 ab jetzt mit 1kW vom Donauturm

    Wie Radiocat schon so treffend formuliert hat, ist Petöfi auf 93,9 nicht zu unterschätzen!! Hier in Mattersburg (zwischen Eisenstadt und Wiener Neustadt) geht Petöfi einwandfrei, außerdem kann hier ganz schwach Sopron Radio auf 94,1 empfangen werden. Von Orange keine Spur...
     
  8. gemma

    gemma Benutzer

    AW: Orange 94,0 ab jetzt mit 1kW vom Donauturm

    @Harald:

    Auf der nö. Seite des Rosaliengebirges (Raum südöstlich von Wr. Neustadt/Neunkirchen) ist die Situation etwas anders. Durch das Rosaliengebirge werden wohl die ungarischen Frequenzen abgedrängt. Wie oben schon einmal gesagt, kann man z.B. auf oder vor Nordabhängen der Buckligen Welt die Donauturm-Frequenzen Arabella und Stephansdom ganz gut empfangen. Orange geht hier auch, allerdings um einiges schwächer, aber es geht.
     
  9. Harald

    Harald Benutzer

    AW: Orange 94,0 ab jetzt mit 1kW vom Donauturm

    @gemma:

    O ja, so ist es leider! In Teilen des Bezirks Mattersburg knallen die Sender vom Kabhegy, Bratislava und Rechnitz so rein, daß die Wiener das Nachsehen haben. Slager Radio auf 107,2 (Kabhegy) drückt Radio Stephansdom auf 107,3 ziemlich weg. Energy 104,2 wird von Kronehit 104,1 (Rechnitz) sehr beeinträchtigt. Arabella geht allerdings recht gut, da rund um die 92,9 niemand stört.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen