1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiofreak06, 16. Januar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiofreak06

    Radiofreak06 Benutzer

    Hallo,

    Am Donnerstag drohen erneut kräftige Sturmboen, vielerorts sogar Orkanboen bis ins Flachland in Deutschland! Wie handhabt ihr das denn beim Radio mit den Unwetterwarnungen des DWD oder Meteomedia?

    Gebt ihr diese durch oder umschreibt ihr den Wortlaut der Warnungen vorher nochmal? Werden die Unwetterwarnungen einfach wortwörtlich vorgetragen? Kennt ihr Radiosender, die NIE Unwetterwarnungen verlesen?

    Schon jetzt gibts ja Vorwarnungen vor dem drohenden Orkan....
     
  2. Prodotto

    Prodotto Gesperrter Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland - Wie reagieren die Radiosender?

    Alle werden warnen! Wir sind ja nicht in Minot, USA, wo alle Sender am Ort zu einer großen Firma gehören und fröhlich vor sich hin automatisieren. Oder doch? :cool:

    Mehr...
     
  3. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland - Wie reagieren die Radiosender?

    Ich schätze mal, daß mich heute noch der Anruf der geliebten Sonderredaktion "Windhose" erreicht und alle Reporter im Hessenland zu erhöhter Wachsamkeit und sofortiger Meldung von Vorkommnissen auffordert.
     
  4. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Wir schreiben das Jahr 2015: wieder Tornado-Warnungen für die Nordseeküste. Evakuierungsmaßnahmen drohen. Nach Sylt und Föhr drohen nun weitere Inseln im Meer zu versinken, nach St. Pauli könnten weitere Stadtteile von Hamburg von der Elbe erfasst werden. Wie reagieren die Radiosender?
     
  5. AC

    AC Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Unwetterwarnungen sind i.d.R. amtliche Meldungen, die stündlich verlesen werden MÜSSEN. Im Übrigen glaube ich nicht, dass es sich ein Sender leisten kann, auf Warnmeldungen vor Stürmen und Orkanböen zu verzichten. Schließlich ist das Wetter noch immer eines der Top-Themen für die Menschen, über das geredet wird! Deshalb genau so wichtig: Die Sturmbilanz-Meldungen in den Nachrichten am Morgen danach.
     
  6. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Keine Sorge. Der eine oder andere Sender im betroffenen Gebiet wird schon reagieren. Wahlweise mit Leerträger, wenn die Programm-Zuführung ausfällt, mit schönem Rauschen, wenn es den ganzen Sender oder die Antenne zerlegt oder (sehr wahrscheinlich bei D-Radio-Funzeln) mit Geblubber, wenn es die Empfangsschüssel leicht gedreht hat!
     
  7. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Meteorologe Arno Müller: "es ist stürmisch, denn wir blasen die Hits raus". :rolleyes:
     
  8. Tomatenmark

    Tomatenmark Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Bei diesen Ereignis was sich ja jetzt wirklich sehr schlimm anhört werden die Radiosender bestimmt mit Sondersendungen reagieren wenn es die Situation erfordert. Ich denke mal die Lokalstationen in NRW werden in Ihrer Lokalen Sendezeit auch noch besondere Warnhinweise für das Sendegebiet geben. Also bleibt abzuwarten was kommt und wenn möglich zuhause bleiben und Radio hören.
     
  9. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Wie reagieren die Radiosender?

    Völlig überzogen, wie immer, wenn jahreszeitlich übliche Wind-, Regen- oder Schneeereignisse bevorstehen. Sie verkünden mindestens den Weltuntergang!
     
  10. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    @ Mannis Fan: :wow: :wow: :wow:

    Ansonsten: Die derzeitige Vorhersage des DWD, die bis morgen 13:00 Uhr gilt, geht von Böen mit maximal 45 Knoten, also rund 80 km/h aus. Das ist weit von Orkanstärke entfernt (beginnt bei 117,7 km/h).

    Zum Vergleich:
    - "Gudrun" (2005): 144 km/h
    - "Lothar" (1999): 183 km/h
    - "Wiebke" (1990): 285 km/h

    Also, liebe "Wettergirls" in den "Servicecentern" - schön die Bälle flach halten, starker Wind ist noch lange kein Orkan!
     
  11. Radiofreak06

    Radiofreak06 Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Lt. neuesten Wettermodellen morgen ORKANBOEN in GANZ Deutschland möglich (über 120 km/h), d.h. teils schwere Schäden möglich! Diese kann man mindern, durch WARNEN!

    Jetzt spätestens, sollte jeder Radiosender das Wörtchen "ORKANBOEN" im Wetterbericht haben, und zwar auch fürs Flachland!

    Nix mehr mit Friede, Freude, Eierkuchen und lustige Witzchen im Wetterbericht, das ist jetzt purer Ernst!
     
  12. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    ... ist es das hierzulande nicht immer? :rolleyes:

    Im übrigen würde ich empfehlen, wenn überhaupt, das Wörtchen "Orkanböen" zu verwenden. Dann wissen die Hörer nämlich auch, was gemeint ist!
     
  13. Blitzlicht

    Blitzlicht Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Ein paar Hintergrundinformationen über die Entstehung von Orkanen wäre ja eigentlich auch mal ganz nett. Das sicherlich nützliche Warnen vor den Böen und "Bitte Dächer anleinen" ist doch ein wenig oberflächlich. Man wird es wohl auch schaffen, innerhalb von 60 Sekunden interessant zu erklären, wie so etwas entsteht.

    Aber auf solche Info-Stücke muss man wohl warten und warten...
     
  14. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    @Makeitso::wow: :wow: :wow:
     
  15. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Wirklich Orkanstärke ist ja erst für morgen angesagt. Heute ist quasi nur das Vorspiel.
    Wo es jetzt genau morgen wie stark bläst, das ist im Prinzip nur im Nowcasting möglich, genau wie bei Starkregen- und Schneefällen oder sommerlichen Gewittern.
    Es kommt darauf an, wie schnell und auf welcher Bahn sich das Sturmtief bewegt. Im Nordwesten dürfte es aber zeitweise schon ganz schön abgehen, an exponierten Punkten auf jeden Fall zeitweise Orkanstärke. Ob flächendeckend im Flachland, bleibt dann noch abzuwarten. Morgen früh wissen wir bestimmt mehr, wie es dann weitergeht.
    Als kritisch schätze ich den morgigen Nachmittag ein.
     
  16. Mischpult

    Mischpult Benutzer

  17. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Naja, wobei - Lothar war doch der, der den SChwarzwald damals komplett zerlegt hat - und wenn ich mich daran erinnere, dann ist alles, war nur leicht darunter ist (ich habe gerade was von 120-140 Kmh gelesen), auch wahrlich nicht von schlechten Eltern.
     
  18. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Um den Orkan-Hype (wahlweise: Schnee-Hype, Frost-Hype, Überflutungs-Hype, Dürre-Hype) zu verstehen, der schon ausbricht, wenn eine feuchte Bö im Anflug ist, muss man wissen, dass sich die professionellen Wettermelder bei Lothar im Dezember 1999 granatenmäßig blamiert haben, weil sie diesen Orkan damals im wahrsten Sinne des Wortes verschliefen, und am nächsten Tag ganz betreten aus ihren immer aktuellen und top über Staellit mit allen Wolken dieser Welt verbundenen Wetterstudios heraus den Kahlschlag im Schwarzwald melden mussten. "Ei, da haben wir uns halt leicht getäuscht!"
    Seither werden jede Nebelsuppe und jeder etwas anhaltende Landregen zur Katastrophe verklärt, ebenso die ersten 3,8 Zentimeter Schnee im Herbst und drei Tage über 30 Grad im Sommer.
    Die Wettermen, Wetterfeen und Wetterstudios dieses Landes (ÖR ebenso wie Private) beugen seither vor: Lieber eine Katastrophe zuviel gemeldet, als eine zu wenig. Wenn sie nachher nicht eintrifft, dann ist die Übertreibung schnell vergessen, wenn sie aber einschlägt, dann kann man sich auf die Brust klopfen und sagen: Seht ihr, wir haben davor gewarnt!
     
  19. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Aktuell liest sich das aber schon etwas anders:

    Und vorhin wurde die diensthabende Meteorologin (oder so), die auch das hier (ggf. zurückblättern zum 17.01.) verfaßt hat, zu ihrer Aussage vernommen, morgen besser zu Hause zu bleiben. Interessanterweise war sie dabei in 15 kHz-Qualität (oder fast, jedenfalls nicht über Telefon) zu hören, von der Akustik her aber offenbar aus den DWD-Büros. Ich denke, der DWD macht selber nichts mehr für Funk und Fernsehen, trotzdem gibt es da sowas wie dereinst die Sprechstelle beim Meteorologischen Dienst in Potsdam?
     
  20. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Oder anders gesagt: man will sicherheitshalber die Leute lieber einmal zuviel als einmal zuwenig warnen, damit nicht noch einmal sowas geschieht wie 99. Ja, und? Was ist daran verwerflich? Für mich menschlich total nachvollziehbar und im Grunde richtig. Zumal das, was da zu kommen scheint, kein "warmes Lüftchen "zu sein scheint.
     
  21. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Der DWD macht keine Pressearbeit mehr in dem Sinne, dass sie einen abstellen, der sich pausenlos als Wetterheini meldet. (Kunden des DWD jedoch können)/ Man kann ein Interview machen bzw. O-Ton holen, wenn es keine regelmäßige Wettermoderation ist. Schließlich ist der DWD ein öffentliches Amt, eine Behörde, die auskunftspflichtig ist.
     
  22. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    @ Steinberg:

    Wenn's denn um Warnung ginge, wäre es sicherlich nicht verwerflich. Leider geht es aber nicht darum, denn das hätte was mit anständigem Journalismus zu tun, sondern darum, analog zum Sendermotto, den größten Sturm der 80er, 90er und von heute zu prophezeihen, weil's halt so schön gruselt.

    Zum Vergleich: Man wird der "Tagesschau" kaum vorwerfen können, sie habe sträflicherweise in nicht ausreichendem Maße vor dem Sturm gewarnt, obwohl das Thema nicht auf 1 behandelt wurde, sondern, oh Wunder, beim Wetter.

    Ansonsten: Nach derzeitigem Stand (DWD, 23:00 Uhr) sind im größten Teil des Landes Böen bis höchstens 55 Knoten (rund 100 km/h) zu erwarten. Das ist zwar 'ne Menge Wind, aber deutlich unter Orkanstärke. Lediglich in Nürnberg (60 kt / knapp 110 km/h) und München (65 kt / rund 117 km/h) wird nahezu Orkanstärke erreicht (und vermutlich auf den Bergen, aber dorthin dürfte es bei diesem Wetter wohl niemanden ziehen).
     
  23. Keek

    Keek Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Und in sämtlichen Wetterberichten laufen seit gestern Unwetterwarnungen, bei denen die Sender immerhin auch (ich weiß nicht genau ob) verpflichtet oder angehalten sind, sie zu veröffentlichen. Der Höhepunkt des Sturms/Orkans wird übrigens für heute Nachmittag erwartet.

    Für journalistisch-handwerklich eher dünn ausgestattete Programme empfehle ich folgende Sondersendungen:

    Wind of Change
    Wind beneath my wings
    Alle Titel von Wind
    When the rain begins to fall
    Dust in the wind
    Take my breath away (Aber Vorsicht: Transferleistung erforderlich)
    tbc
     
  24. Blitzlicht

    Blitzlicht Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    Astrud Gilberto: Windy.

    Gibt's einen Sender, der den Titel spielt?
     
  25. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Orkan droht über Deutschland – Wie reagieren die Radiosender?

    und für die Melancholiker:

    "Sturm" von Blumfeld

    Die Rocker bekommen dagegen:

    "Rock me like a Hurricane" von den Scorpions.

    Und damit viel Spaß beim heutigen Weltuntergang, Monster-Sturm (oder was die Boulevardpresse noch so schreibt) und zurück in die Funkhäuse.r
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen