1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ostbelgiens letzte freie Radiostation - RealFM

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von stefan kramerowski, 23. Juni 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ganz tot ist die ostbelgische Radioszene doch noch nicht: :)

    aus www.radio-benelux.de:

    "Eine Riesenüberraschung gab es im Sommer 2008: Nach 25 Jahren wurde wieder von Baraque Michel aus gesendet. Anlass für das befristete Revival war neben diesem Jubiläum u.a. auch die Ankündigung, dass der Besitzer Onkel Patrick das Hotel verkaufen wolle. Da wollte man es vorher noch einmal wissen... der Traum vom freien Radio war noch nicht ausgeträumt, sondern sollte noch einmal, vielleicht ein letztes Mal, REAL werden - mit RealFM....

    Genau in der Dachkammer, wo BNL 1981-1984 sein Studio hatte, wurde wieder ein kleines Studio aufgebaut, mit ähnlich einfacher Technik wie damals. Die Tonbandmaschine fürs Nonstopprogramm wurde allerdings zeitgemäß durch einen Computer ersetzt. Rund um die Uhr sendete RealFM im Juni/Juli 2008 (später auch sporadisch an Feiertagen) mit guter Sendeleistung auf 99.00 Mhz Richtung Deutschland. Während der Woche lief ein Nonstop-Hiphop-Programm. Helmut Peters hatte diese im Radio selten zu hörende Musikrichtung als Marktlücke ausgemacht.
    Am Wochenende liefen dann aber Live-Shows im alten BNL-Stil und mit anderen Musikrichtungen. So präsentierte der berühmt-berüchtigte Partyonkel Patrick wieder seine Party, zusammen mit Helmut Peters natürlich. Auch die beiden Ex-BNL-Jocks Tim Mix (jetzt unter dem Pseudonym Tony Titte) und Nick Barker nahmen wieder hinter den Mikrofonen im Dachkammerstudio Platz. Mit Johnny Best, Stefan Kramer, Friedhelm Lynen von Berg und Mike Brain (Michael) konnten weitere alte Hasen aus der ostbelgischen Rundfunkszene wieder im Äther vernommen werden.

    RealFM war ein reines Just-for-fun-Projekt, welches unkommerziell und zeitlich befristet sendete und keine Konkurrenz für die etablierten belgischen Lokalsender darstellen sollte. Ziel war es lediglich, an alte schöne Radiozeiten zu erinnern und zu zeigen, dass Radio nicht so einheitsbreimäßig daher kommen muß, wie es heutzutage leider meist der Fall ist. Viele interessante Mitschnitte von RealFM sind in der Audio-Rubrik zu hören. Dort werdet Ihr mit Verblüffung feststellen, dass Helmut und Onkel Patrick im Jahr 2008 tatsächlich noch haargenauso klangen wie 1983, als sie das letzte Mal zusammen die legendäre BNL-Party machten." (Quelle: BNL-Homepage)

    Ein Video mit Blick in das Dachkammerstudio von RealFM ist hier zu finden:

    http://www.youtube.com/watch?v=wO2vtvBWC58

    Audiomitschnitte von RealFM gibt es übrigens auch auf der Radio Benelux-Memorial-Homepage...
    Viel Spaß & schönen Gruß in die Szene :cool:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen