1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von doener, 20. September 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. doener

    doener Benutzer

    Zumindest nicht, wenn es nach der SPD geht
    http://www.spd-fraktion-mv.de/index...=82db638eeb08a2e16855b14dfdb6bc1b&p_id=126014
     
  2. Format C:

    Format C: Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    eine ähnliche Reaktion gab es auch von der CDU - und erwähnt wurde es hier schon da ab Nummer 76...

    FC
     
  3. Kaffeemaschine

    Kaffeemaschine Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Wie geschmacklos-verroht kann man denn bitte schön sein, gerade in dieser Zeit in Schwerin (!!!) eine solche Aktion zu fahren ?

    Wer immer an dieser grandiosen "Idee" beteiligt war, sollte sich zunächst rasch was schämen und im Anschluss evtl. mal über die Inanspruchnahme professioneller Hilfe bei der Überprüfung des Vorhandenseins sinnvoller Normen nachdenken.

    Unglaublich peinlich, finde ich.
     
  4. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Najaaa, dass diese Aktion die NPD stärkt ist in meinen Augen weit hergeholt. Dumm und überflüssig finde ich die Promo trotzdem. Eben eine typische Ostseewelle-Idee...tagsüber kann man den Sender wirklich nicht hören, wenn sich "Moneyhits" oder "Treuetests" im Programm tummeln.
     
  5. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    sp, wo bleibt dein Statement? Wir warten ...
     
  6. sp

    sp Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Ich habe diese Meldung schon im erwähnten, anderen Thread gepostet. Ich dachte ich hör nicht richtig, als Japke & Co. heute morgen die Pressemitteilungen vorgelesen haben. Wie kann man da nur den Bogen zum Rechtsextremismus spannen! Unglaublich!

    Und gestern hatte auch noch eine Politikerin mit Marcus Japke telefoniert, und da hat sie noch nix gegen die Miss-Wahl gesagt.

    [Japkes Statement dazu gibt es auf meiner Homepage]
     
  7. Tobschi

    Tobschi Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Wieso das den Rechtsextremismus stärken sollte, leuchtet mir auch nicht ganz ein. Dennoch halte ich diese ganze Aktion für ziemlich dämlich. Politik ist nun mal ein ernstes Thema (gerade in M-V). Sicherlich wäre ein bisschen "Spaß" zwischendrin nicht schlecht; allerdings ist das mit der Miss Landtag doch ziemlicher Quatsch. Gerade jetzt so kurz nach der Wahl.
     
  8. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Oh, das ging aber schnell, sp. Respekt.

    Ich finde die Idee auch nen ziemlich blöden Querschläger, wie vieles bei der Ostseewelle. Man will besonders verrückt und ausgefallen sein, und startet mitunter Dinger, die den Sender am Ende eher dumpf-blöd als innovativ, jung und verrückt aussehen lassen. Da ist vieles nicht zu Ende gedacht.

    Wieso eine Miss-Wahl die Rechten stärken sollte, leuchtet mir allerdings auch nicht ein. Oder gibt's bei denen extrem gut aussehende Frau'n in braun?
     
  9. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Sach ma sp, findest du wirklich alles toll, was die bei der Ostseewelle treiben? Oder hast du auch n Hauch von kritischer Reflexion dessen, was du zu hören bekommst? So naiv kann man doch eigentlich gar nicht sein!
    Die Möglichkeit, sp wolle uns hier nur alle verladen, ziehe ich zunächst nicht in Betracht.
     
  10. sp

    sp Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    @Sachsenradio: Nein, alles finde ich nicht toll. So inszenierte Aktionen, bei denen die OW nachweisbar lügt (ich sag nur Sparmanns Auto) decke ich schonungslos auf! :) Insgesamt ist die Ostseewelle aber einer der ehrlichsten & authentischsten Sender im ganzen Land! Und deshalb so erfolgreich.

    Nachtrag für Sachsenradio: Die Ostseewelle hatte während der Wahlzeit mehr Politik im Programm. Alle Spitzenkandidaten waren für Hörerfragen im Studio zu Gast.
     
  11. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Deshalb starten sie auch die Aktion "Miss Landtag", weil uns nix brennenderes interessiert, als wer die hübscheste Abgeordnete ist, gelle? Eine kritische Betrachtung der Wahl inkl. etwas mehr Politik im Programm - das muss ja nicht sein. Die Miss-Wahl ist wohl der Proto-Typ der Authenzität?
     
  12. sp

    sp Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

     
  13. Format C:

    Format C: Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Und genau das habe ich mir angehört und wiederhole nun gerne meine These, dass das scheinheilig und verlogen ist.
    Es mag ja sein, dass die Sorge, eine Misswahl im Landtag könnte indirekt politische Ränder stärken, ein bisschen übervorsichtig wirkt. Aus der Luft gegriffen ist sie aber nicht.
    Die Fotos der Damen wurden ohne deren Einwilligung verwendet, das haben die Politikerinnen sich verbeten. Tja, Wahlbeteiligung 0 Prozent. Und die Stimmen eines landesweit bedeutsamen Senders rufen deshalb wörtlich "Pfui, Pfui, Pfui".
    Dann sagt der Moderator auch noch: Man kennt die ja gar nicht, deswegen sei es doch gut, die mal vorzustellen - und auf dem Wahlzettel hätten auch lauter unbekannte Namen gestanden. Damit redet er seinen Hörern natürlich schön nach dem Munde. Von jemandem, der sich anmaßen möchte, unterhaltsam über Landespolitik zu reden, kann man ja aber wohl erwarten, dass er wenigstens einige Grundlagen, und dazu gehören auch die wesentlichen Namen aus seinem eigenen Wahlkreis, kennt.
    So bedient die Ostseewelle aber nur Klischees - und schürt nochmal Politikverdrossenheit. So viel zum Thema Kompetenz der armen, armen Ostseewelle, man sei sich keiner Schuld bewusst. Sie haben gleich doppelt ins Klo gegriffen: Mit ihrer verkorksten Misswahl und der übertrieben beleidigten Reaktion.

    Und dann noch @sp:
    Nur weil Herr Japke eine Idee hat, heißt das nicht, dass sie gut ist.

    FC
     
  14. Kaffeemaschine

    Kaffeemaschine Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Es geht hier, denke ich, nicht darum, ob diese "geniale" ( zur Sicherheit: die Anführungszeichen sollen Ironie signalisieren ) Aktion den Rechtsextremismus stärkt oder nicht. Da würde man einen offensichtlich im untersten Bereich der Niveauskala angesiedelten MP3-Player mit integrierten Wortexkrementen wohl arg überschätzen. Das hätte er sicher gerne, wenn man das täte.

    Ich kenne den Sender nicht, aber die Kenntnis über eine solche Aktion reicht schon aus, sich eine Meinung zu bilden. Es muss eine verkommene Billigklitsche sein, tut mir leid für alle "Fans", aber ein charmanterer Begriff würde sich sicher verbieten.

    Wer so einen trotz angesichts des durchaus ernsten Ereignisses - und die Wahl von erfolgreich hirnabgesaugten, gefährlichen Dumpfbacken in ein deutsches Landesparlament ist ein solches - primitiven Müll ins Programm hievt, die Idee dazu entwickelt hat, die Umsetzung plant, realisiert und sich zudem nicht entblödet, dies auch noch zu "verkaufen", der muss sich nun wirklich die Frage gefallen lassen, ob er noch ganz richtig tickt. Ganz ehrlich: angesichts der Faktenlage bezweifle ich dies erheblich.

    Das ist hier Billig-Privatradio par excellence. Psychologisch sicherlich erklärbar, aber berufsethisch nicht zu verzeihen.

    Wie billig solls denn noch sein ? Pfui.
     
  15. Format C:

    Format C: Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Sehr gute Einordnung.

    FC
     
  16. Grandbird

    Grandbird Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Ich würd mich gern zu Format C:\ äußern ;)

    Ich selber muss dazu sagen, dass ich eine der beiden Parteien von den zitierten "pressemitteilungen" gewählt habe. Ich muss dazu auch sagen, als einer der winigen wahlgänger in MV, dass ich mich jetzt genau 3 Tage nach der Wahl schon wieder von der gewählten Partei richtig in den ar*** getreten fühle und zutiefst empört bin. Ich selber fasse es als eine große beleidigung von meiner gewählten Partei auf, mich als "Miss-Wähler" als extremismus-förderer beschimpfen zu lassen, egal ob links- oder rechtsextremismus. Klingt danach ich würde demnächst NPD ö.Ä. wählen? Keine Spur lieber mach ich den Wahlzettel ungültig!

    Wer den Sender nur halb so gut kennt wie ich (ich war schon sehr oft dort und kenne dort nahezu jeden persönlich) weiß, dass sie es bei der OW extrem ernst meinen mit ihrer Mitteilung, ich nenn es mal Aufklärung gegenüber dem wähler, diese Aktion zu starten. Das ist weder scheinheilig noch verlogen.

    Wenn sich die Damen riesengroß aufgeschminkt bis zum geht nicht mehr an jeder Straßenlaterne hängen, mein Steuergeld als ihr Lohn kassieren und in der Öffentlichkeit arbeiten wollen, verlange ich dass diese damit umgehen können, ihr "Wahlplakat" SO WIE DIESES SIE AN JEDER STRAßENECKE DARGESTELLT HAT, IM INTERNET WIEDER ZU FINDEN. Auch wenn es, ich sage mal für eine >kleine Aufmunterung am Morgen< "missbraucht wird", ist es noch lange kein Grund dafür in einer Pressemitteilung soweit auszuholen, dass jmd Anstiftung zum Radikalismus unterstellt wird. Da hätte auch ne kleine Mail gereicht, "hören Sie zu ich will mein Bild nicht im Netz".
    Ich selber kenne die Damen auch nicht und hätte mich gefreut einiges mehr über diese zu erfahren, da sie ja für mich arbeiten sollen und dafür mein Steuergeld als Lohn kassieren. Und wiederum verlange ich dafür, dass man auch mal mehr über diese erfahren darf. Das gilt nicht nur für die Damen dort, das gilt FÜR ALLE!
    So rede ich dem Moderator nach dem Munde - UND ES IST ABER AUCH GENAU MEINE MEINUNG!

    Am Morgen wurde nicht "unterhaltsam über Landespolitik" geredet, sondern wir hals Hörer durften endlich mal unsere Meinung der Landespolitik geigen und endlich mal sagen, so wie ich das wie viele sehe, dass die Landespolitik sich selber in die Schei** geritten hat und nun wiedermals n Sündenbock für sein selbst verursachten Mi*t sucht. Würden sie mal das tun, was sie versprechen und endlich mal aufwachen würden, was wirklich im Land MV los ist, dann würde sich auch keiner über eine Miss-Wahl aufregen und die radikalen Parteien hätten keine Chance, weil die Bevölkerung zufrieden ist. Seit der Wende hat noch kein Politiker mitbekommen, dass hauptsächlich der LK Ostvorpommern DIE Problemzone rechtsradikal in MV ist. Dagegen hat noch NIE einer was von den hohen Tieren im schönen Schloss Schwerin gemacht.

    Die übertrieben beleideigte Reaktion hatte ich auch - weil ich als Wähler einfach nur enttäuscht, zutiefst gedemütigt und in meiner Person angegriffen wurde!

    Sagt auch keiner. Aber sie kommen an :)
     
  17. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Wer sich um ein Mandat im Parlament bewirbt, willigt damit also automatisch ein, daß sein Portrait von einem Wirtschaftsunternehmen für Werbezwecke verwendet wird, dies zumal im Rahmen einer Aktion, die sich dem Vorwurf des Sexismus nur schwer entziehen könnte?

    Wenn wiederum diese Bilder lediglich dazu dienen, "die Schönste" unter den Abgebildeten zu wählen, wird der Wähler daurch in die Lage versetzt,
    und hat auf diese Form der Publicitymacherei auch Anspruch, weil die Betroffenen ja schließlich sein
    wollen?

    Und schließlich: Informationen über die in den Landtag Einziehenden benötigt der mündige Wähler erst nach der Wahl und kann sie auch nicht aus anderen Quellen beziehen, so daß ein Flachfunker ihm zu Hilfe eilen muß?

    Wenn dem in Mecklenburg-Vorpommern wirklich so wäre, müßte man sich um das Bundesland wohl tatsächlich Sorgen machen...
     
  18. Grandbird

    Grandbird Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Niemand muss sein Portrait für, wie du es nennst, Werbezwecke automatisch einwilligen - wie gesagt, ne kleine Mail mit ich will mein Bild da nicht sehen oder ich will da nicht mitmachen hätte gereicht, damit es entfernt wird und die, in dem Fall, Kandidatin währe "aus dem Rennen". Und angemerkt: als wenn die "Bild" mit den Bildern von Hrn Wowereit aus Berlin was anderes machen würde, als die OW mit den Bildern der Kandidatinnen.

    Desweiteren in anderen Quellen steht immer nur das obligatorische über den Mandanten ... nicht jeder hat Zeit, 20000 Foren zu durchwühlen nur um ein wenig mehr erfahren zu wollen - warum da nicht die Personen - auch wenn nach der Wahl, den Wählern noch ein wenig näher bringen - eben die menschliche Seite zeigen.

    Ich weiß ja nicht wo bei dir Sexismus anfängt - aber die Wahl hat damit wohl reichlich weniger zu tun, als eine wahl zum Playboy-Bunny, gel!?

    Aber das eigentliche wird hier vernachlässigt... es geht weder darum, ob da die Damen sonst wie (kommt mir hier bald so vor) dargestellt wurden, sondern dass einen Radiosender (und wie ich finde durch die Wahl nicht nur den) ganz offiziell von 2 Parteien Anstiftung zum Radikalismus - in dem Fall Rechtsradikalismus - unterstellt wurde und das in einer Art und Weise die weit unter die Gürtellinie geht. Und das Finde ich nicht in Ordnung!

    Das Land MV hat richtig offensichtliche Probleme, aber die haben die Politiker wie gesagt seit Jahren noch nicht erkannt, bzw sich dagegen gewehrt, etwas dagegen zu tun. Und da sich die Politiker gerne Sündenböcke für ihre Misere suchen, muss nun ein Radiosender herhalten...
     
  19. Qualiton

    Qualiton Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Merke: Was "BILD" getan ist wohl getan.:wall:
     
  20. Format C:

    Format C: Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Du bist von einer Politikerin enttäuscht, weil sie ihr Bild nicht für eine Misswahl hergeben will? Dann seid ihr OW-Hörer jetzt bestimmt froh und erleichtert, dass ihr endlich mal öffentlich was zur Landespolitik sagen durftet, indem ihr eine abgesagte Miss-Wahl kommentiert. Toll. Jetzt geht's bergauf. Meine Güte, Du behauptest, "die Politik" würde Dich verarschen. Der Sender tut es genau so. Er stellt ein vollkommen abseitiges Thema in den Mittelpunkt -und tatsächlich rufen noch Leute an und sagen: Da habt ihr aber Recht.

    Aber da Du selbst davon schreibst, dass du eine übertrieben beleidgite Reaktion hattest, gehe ich davon aus, dass noch die Chance zur Einsicht besteht.

    Wie man sich allerdings als Wähler wegen der Absage einer Misswahl "einfach nur enttäuscht, zutiefst gedemütigt und in meiner Person angegriffen" fühlen kann, will mir nicht einleuchten. Ich verstehe es einfach nicht.
    Ehrlich gesagt könnte man als Wähler auch froh sein, dass die Damen sagen "Wir machen da nicht mit, es gibt derzeit Wichtigeres zu tun". Aber nein, das ist natürlich der Untergang des Abendlandes in den Augen mancher Wähler. Und noch einmal: Es ist nicht die Aufgabe von Parlamentarierinnen, bei Misswahlen zu gewinnen.

    Natürlich werden in der SPD-Mitteilung schwere Geschütze aufgefahren, und der Vorwurf Radikalismus zu fördern, ist happig. Ganz abwegig ist er aber nicht.

    Wie wir ja inzwischen wissen, hat es ein klärendes Telefonat zwischen Dankert und der OW gegeben. Die Wogen scheinen geglättet. Auch die OW hätte professioneller reagieren können, denn auch sie hat mit dem Auswalzen des Themas noch mal Öl ins lodernde Feuer der Politikverdrossenheit gegossen.

    FC
     
  21. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Vieles was die Politiker machen ist auch Firlefanz. Also ich find an der Aktion auch nichts schlimmes. Das ist halt ne typische Privat-Radio-Atkion. Unterhaltung eben.
     
  22. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Du kennst doch dieses Forum nun schon seeehr seeehr lange ... :p
     
  23. Clausel

    Clausel Benutzer

    AW: Ostseewelle Hit-Radio darf nicht Miss Landtag wählen

    Muss ich mich zu 100% anschließen
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen