1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ostseewelle Hitradio Mecklenburg-Vorpommern

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von MegaRadioFan, 22. April 2014.

  1. MegaRadioFan

    MegaRadioFan Benutzer

    Ich habe schon lange nichts mehr über den Sender hier gelesen. Habe aber einige Fragen. Wie War der Sender damals im Vergleich zu heute? Wie hat sich das Programm verändert? . Und vor allem, hat die Konkurrenz eine Chance, den Sender zu überholen? Oder wird zu wenig dafür getan ?
     
  2. ValeR46

    ValeR46 Benutzer

    Der Sender ist gut. Nur den Namen find ich zu kurz. Ostseewelle Hitradio Antenne Mecklenburg-Vorpommern FM Live wäre doch viel schöner.
     
    bugsbunny_3, alqaszar, Kirschi und 4 anderen gefällt das.
  3. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Ich habe den Sender das erste Mal 1999 gehört, und auch nur kurz. Damals liefen "Have you ever seen the rain?" von CCR und "Someday" von Glass Tiger direkt hintereinander.
     
    bugsbunny_3 und Kirschi gefällt das.
  4. MegaRadioFan

    MegaRadioFan Benutzer

    Das wäre heute sicher unwahrscheinlich. Leider
     
    Lord Helmchen gefällt das.
  5. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    @MegaRadioFan:
    Das schließt ja auch schon dieser fürchterliche Beiname "Hitradio Mecklenburg-Vorpommern" aus. Was sich Hitradio schimpft meide ich eh. ;)
     
    MegaRadioFan gefällt das.
  6. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Hör dir doch einfach mal beide Sender an. Schau dir die Entwicklung der MA-Zahlen an. Und wie ein Sender vor ein paar Jahren geklungen hat ist egal. Hörer hören immer das Programm vom Tage. Zur Ostseewelle kann man stehen wie man will. Sie haben den langjährigen Platzhirschen überholt und sind jetzt seit Jahren die Nummer Eins in MV und sie hatten keine gute Ausgangsposition.
     
    MegaRadioFan gefällt das.
  7. MegaRadioFan

    MegaRadioFan Benutzer

    Ich bin gerade dabei, mich über Ostseewelle Hitradio Mecklenburg Vorpommern zu informieren. Ich kenne den Sender nur aus heutigen Zeiten. Mich würde aber interessieren, wie das Programm zu Anfangszeiten War, welche Jingles es gab und was der Grund dafür war, dass der Sender keine gute Zeit hatte

    Mich würde jedoch interessieren, was der Grund dafür war, das die Ostseewelle keine guten Tage erlebte
     
  8. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Die Hörerzahlen stimmten einfach nicht und der Patient galt schon als klinisch tot. Man dümpelte irgendwo bei knappen 45.000 Hörern herum, während die Konkurrenz weitaus erfolgreicher war. Dann gab es zig Formatwechsel angefangen als Schlager/Oldiesender bis hin zur Rock und Dance-Welle.

    Ein Vorteil für die OSW war sicherlich auch, dass Antenne MV ihr Programm mehr als ausgedünnt hat und hier haben die Rostocker richtig angesetzt.
     
    MegaRadioFan gefällt das.
  9. stereo

    stereo Benutzer

    Ja, mit "mehr Hits, mehr Oldies" lief anfänglich eine Mischung deutscher und internationaler Musik aus den 60er bis 90er Jahren. Keine Ahnung, warum das nicht funktioniert hat. Mir hat das damals besser gefallen, als alles, was danach kam. Vielleicht war das musikalisch zu dicht an NDR 1, wobei Radio MV über die Musik hinaus wahrscheinlich viel mehr zu bieten hatte als die Ostseewelle. Im Zuge einer Reform wurde die Musik internationaler und aktueller, das Programm meiner Meinung nach farbloser, und die Jingles passten nicht ("Whammer", wenn ich mich recht entsinne). Dann kam der Neustart, zunächst sehr schlicht, musikalisch ein kleines bisschen unkonventioneller als NDR und Antenne, und dann hatte man wohl auch endlich die richtigen Persönlichkeiten an Bord, um nach und nach mehr Hörer zu gewinnen...
     
  10. count down

    count down Benutzer

    Haben nicht seinerzeit Henning Hamann von 100,6 und Valerie Weber in Rostock ihr Unwesen getrieben, nachdem aus der Ferienwelle die Ostseewelle wurde?
     
  11. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    @stereo

    Wenn ich mich richtig erinnere war es die Ostseewelle, die als erster Privatsender fast komplett auf Jingles verzichtet hat. Das war noch unter Liane Simon.
     
  12. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Es ist kein dummer Spruch, aber der Misserfolg hat immer viele Väter/Mütter. Die Strukturen der Ostseewelle stimmten vorn und hinten nicht: GF, Vermarktung, Programm, Moderation und Musik. Der Erfolg kam als Michael Peter die Musik gemacht hat und Marcus Japke die Mo-Show übernahm. Das war irgendwann Mitte der 2000er. Antenne MV hat die Ostseewelle nicht ernst genommen. Da trat die zweite Bundesliga unteres Drittel gegen die erste Bundesliga obere Hälfte an. Antenne MV war super gut vernetzt und hatten einen fast uneinholbaren Vorsprung, so schien es. Tja, irgendwie haben die Rostocker mehr und mehr den Nerv der Hörer getroffen. Ich habe die Zeittafel nicht im Kopf, aber Valerie Weber war da schon nicht mehr bei der OW.
    So oder so, ohne Japke, hätte es die OW nicht geschafft. Radioverrückt im besten Sinn des Wortes war er schon. Allerdings ist er wohl dem Sender in den letzten Jahren aus dem Ruder gelaufen, damit meine ich nicht sein erstes Strafverfahren. Den GF würde ich nicht unbedingt als durchsetzungsstark bezeichnen. Aber die OW hält sich. Sie haben halt jetzt auch Glück. Seitdem die Regiocast das Sagen in Plate hat, regiert da sowieso nur der Rotstift und schöne Excel-Tabellen sind wichtiger als das Programm. Wenn ich mir Wettbewerber wünsche, dann Regiocast-Sender.
     
    meikel1964 gefällt das.
  13. HeyHeyHey!

    HeyHeyHey! Benutzer

    Die Ostseewelle hat, meiner Meinung nach, eine sehr gute Musikauswahl, bei der auch die 90er nicht zu kurz kommen. Die Moderation klingt jedoch nicht besonders intelligent. Eben typisch Privatradio. Die Jingles sind in Ordnung, auch wenn die Stationvoice etwas protzig klingt.
    Ich höre den Sender besonders abends und nachts gerne, da die Musik-Spezial- und Wortsendungen der anderen Sender teilweise etwas langweilig sind.
     
  14. taTu

    taTu Benutzer

    Ja, die Ostseewelle ist schon ganz interessant. Dr. Fu Man Chu hat ja schon gut beschrieben, wie die Ostseewelle das Ruder rumgerissen hat.

    Die Musikauswahl ist gar nicht so schlecht, mit den vielen 90ern und Dance-Hits besetzt man eine ganz eigene Nische dort oben - das ist ziemlich geschickt. Jung genug, um gegen N-Joy zu bestehen und alternativ genug, um aus dem NDR2- und Antenne MV-Einheitsbrei hervorzustechen.
    Die Ostseewelle ist ziemlich protzig-fett aufgemacht: Es wird viel geclaimt, die Verpackungselemente klingen laut und prägnant und der Moderationsstil ist einfach "lauter" - aber es ist ein Konzept, mit dem man den Nerv der Leute scheinbar ziemlich gut trifft. Die Nachrichten sind nicht schlecht aufbereitet, der Aufmacher ist ja nahezu immer ein MV-Thema (und wenn es ein Scheunenbrand in Demmin ist) und morgens gibt's noch recht ordentliche Regionalnachrichten.

    Auch wenn ich mir persönlich etwas mehr Inhalt wünschen würde, anstatt so vieler Hörer-Call-Ins, Blitzermeldungen und Musikwünschen - so lange das Konzept aufgeht, warum sollte man es ändern. Wenn man bedenkt, wie wenig Leute bei der Ostseewelle auch beschäftigt sind, dann ist das schon eine beeindruckende Leistung, so lange Marktführer zu sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2014
  15. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Anfangs war das, als drittes landesweites Programm neben den Platzhirschen Radio MV und Antenne MV, ein Schlager/Oldie-Format. Irgendwann kam dann, zunächst schleichend, irgendwann dann radikal, die Umformatierung auf "Hitradio" (Hot AC). Das dann durchaus mit Erfolg, denn man hat es geschafft, die Platzhirsche auf die Plätze 2 und 3 zu verweisen. Das ist bislang so noch nirgendwo anders gelungen.
     
  16. count down

    count down Benutzer

    Was kostet eigentlich eine durchschnittliche Programmstunde bei OW und ANTEMV? So mal auf Basis Jahreskosten all in all?

    Salü immerhin im Saarland gegen zwei SR-ÖRs.
    FFH in Hessen gegen drei HR-ÖRs.
    Landes Welle Thüringen hatte mal eine Chance gegenüber Antenne Thüringen. Verspielt.
    In BW: Ich bin nicht sicher, ob das bei Radio 7, Antenne 1 und Regenbogen mal gelungen ist.
    In RP: BIGFM gegen RPR1? Nein.
     
    MegaRadioFan gefällt das.
  17. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    Ich denke, Radiocat meint, dass es noch keinem Privatsender, der später gestartet ist und sich somit gegen bereits bestehende private Konkurrenz durchsetzen musste, gelungen ist, diesen an der Spitze abzulösen. Und damit hat er auch überwiegend Recht. Wenn ich mir die Bundesländer anschaue, gelang dies - glaube ich - nur Antenne Niedersachsen kurzzeitig (in den mittleren 90ern).
     
  18. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Ein paar mehr sind es schon, in Sachsen und Berlin ist das auch gelungen. Außerdem fallen ein paar Bundesländer komplett raus.

    Da musst Du dir den Bericht über die Wirtschaftliche Lage des Rundfunks nehmen und dann einfach mal anfangen zu kalkulieren. Einen Du-Wert kommt man schon raus. Allerdings, jeder Sender hat andere Verbreitungskosten. Einen Pi-mal-daumen-Wert bekommt man hin, mehr aber auch nicht.
     
  19. bpfm

    bpfm Benutzer

    Die vielen 90er und Dance-Tracks sind mittlerweile auch schon sehr selten im Programm. Damals fand ich die OW spannend und anders. Aber mittlerweile sind sie auch nur noch ein 0815 Dudelprogramm. Auf Grund des billigen Festplattendudlers aus Plate bleiben sie wahrscheinlich auch weiterhin der Marktführer im Land.

    Karsten Herzog aus der Nachrichtenredaktion müsste der Einzige sein, der (bis auf eine kurze Zeit bei Antenne MV) seit Sendestart im Jahr 1995 dabei ist. Damals war übrigens auch Ralf Markert bei der OW, der heute die Morningshow auf NDR1 Radio MV moderiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2014
    radiopfleger gefällt das.
  20. MegaRadioFan

    MegaRadioFan Benutzer

    Verhöre ich mich gerade, oder gibt es bei Ostseewelle gerade keine Moderation?
     
  21. MegaRadioFan

    MegaRadioFan Benutzer

    Wer glaubt, dass der Name + Slogan nicht länger sein kann, als Ostseewelle Hit-Radio Mecklenburg Vorpommern- Die meiste Musik! Die größte Vielfalt! ..der täuscht sich. Nun heißt es: Ostseewelle Hitradio Mecklenburg Vorpommern - Alle aktuellen Hits und die größte Vielfalt mit der meisten Musik!
     
  22. maxm1

    maxm1 Benutzer

    Man könnte den Sender eigendlich auch in "Ostseewelle" umbenennen. Ich denke mal schon, dass die meißten Hörer wissen, für welches Bundesland der Sender zuständig ist. Ausserdem ist der Begriff "Hitradio" sowieso immer mehr ausser Mode gekommen (Antenne NDS, Antenne 1 und weitere)
     
    MegaRadioFan gefällt das.
  23. count down

    count down Benutzer

    Die Änderung ist kaum merkbar, aber sicher nicht versehentlich geschehen. Sie legt erstmalig die Betonung auf aktuelle Hits, die Ostseewelle genau wie Antenne MV ohnehin stark im Programm hat. Vielleicht will man im Vergleich zu "Der beste Mix - mehr neue Hits" ebenfalls auf neue Titel hinweisen? Scheint so.
     
  24. MegaRadioFan

    MegaRadioFan Benutzer

    Ihr habt da vollkommen Recht. Wisst ihr zufällig, wer Martin Baum ist ? Er ist neu bei Ostseewelle. Aber er scheint von der Moderation her gar nicht mal so neu in der Branche zu sein
     
  25. Johnny

    Johnny Benutzer

    Kommt der nicht von Oldie 95?
     

Diese Seite empfehlen