1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von tillmann, 03. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tillmann

    tillmann Benutzer

    Bettina Rust bei Sat.1

    Bettina Rust, Moderatorin ( nicht nur vom rbb-Sender radio1) und Stimme von verschiedenen Sat.1 Magazinen bekommt ab Sonntag ihre eigene Talkshow auf gleichnamigen Sender. Angepriesen wird sie quasi als erfrischendes Gegenstück zu Christiansen und Co. In verschiedenen Zeitungen, etwa dem Berliner Stadtmagazin zitty, sind derzeit Interviews nachzulesen. Eine doch sehr aussichtsreiche Chance für diese fähige Radiofrau, bleibt ihr nur Glück zu wünschen bei ihrem TV-comeback.
     
  2. Drongo

    Drongo Benutzer

    AW: Bettina Rust bei Sat.1

    Najaaa.
    Schon bei "Hörbar Rust" wirkt sie in meinen Ohren teils unvorbereitet und überfordert - in einem Unterhaltungsformat... Und jetzt soll sie auf Politiker losgelassen werden?!

    Ich weiß ja nicht. :rolleyes:

    Zweifelnd
    drongo
     
  3. MusicMensch

    MusicMensch Benutzer

    AW: Bettina Rust bei Sat.1

    also damals im 0137-Nighttalk auf premiere (unverschlüssel) war sie genial...
     
  4. Denyo

    Denyo Benutzer

    AW: Bettina Rust bei Sat.1

    Stimmt ... aaber das is schon sooo lange her. Andererseits schlechter als Christiane Sabinsen kann's auch nicht werden. ... Ich kaufe ein "E".
     
  5. mcprivat

    mcprivat Benutzer

    Hallo,

    ich schätze Bettina Rust als Talkerin bei RadioEins sehr. Ich finde sie hat eine sehr angenehme und interessante Art. Großes Lob.

    Gestern habe ich Sie zum ersten Mal im TV gesehen. Ich fand sie sehr aufdringlich. Sehr oft wirkte Sie mit ihren Gästen (Harald Schmidt, Otto Schily, Zeit-Chefredakteur) überfordert.

    War das nur mein Eindruck?


    Grüße
     
  6. Denyo

    Denyo Benutzer

    AW: Bettina Rust bei Sat.1

    "Herr Schily, Sie filibustern." ... das hat Christiane Sabinsen in hundert Sendungen nicht rausbekommen. Ich fand's gar nicht so übel. Abwarten.
     
  7. StReutlinger

    StReutlinger Benutzer

    AW: Bettina Rust bei Sat1 "Talk der Woche"

    @ mcprivat

    Einfache Antwort: Küsse weiterhin den Bildschirm, wenn Sabine in der ARD anfängt. So ne Show wie Rust hat Zukunft. Ausserdem ist ie nicht vorlaut,sondern läßt sich nicht zulabern.

    "Viva la Rust"

    Cheerio
     
  8. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    AW: Bettina Rust bei Sat1 "Talk der Woche"

    Hallo. Ich bleibe auch erstmal abwartend, was die Zukunft der Sendung betrifft. Ich fand Frau Rust nicht aufdringlich. Ich denke, sie hat es perfekt hinbekommen einen zwanglose Plauderei mit Tiefsinn hinzubekommen ohne unnötige Wahlwerbung. Auf der anderen Seite machte sie auf mich einen sehr nervösen EIndruck, aber das ist ja auch normal. Zum Format: 4 Themen finde ich zu viel, 2 oder, wie bei den Anderen eins würden auch genügen
     
  9. special

    special Benutzer

    AW: Bettina Rust bei Sat1 "Talk der Woche"

    ich hab's gestern nur eingeschaltet, weil dirty harry angekündigt war. während der sendung hab ich mir noch so gedacht: "mensch, is die aufdringlich. was labert die immer dazwischen." bei schilys äußerung "das kann ja heiter werden." hab ich mir erstmal einen abgelacht. aber am ende (nach dem 'christiansen am anfang'-vergleich) fand ich es gar nicht so schlecht. besonders beim thema "endlich wieder bundesliga" fand ich es besonders lustig. ob ich bei den nächsten sendungen nochmal einschalte, mache ich von den gästen und den themen abhängig. die gäste gestern waren auf jeden fall für die erste sendung ne topbesetzung! meine meinung.
     
  10. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Ich war extrem enttäuscht. Wenn ich mir Gäste ins Studio einlade und sie befrage, muss ich als Journalist erkennen, ob es sinnvoll ist, sie gerade an einer bestimmten Stelle ihrer Antwort zu unterbrechen, nur um zu zeigen, dass ich des Unterbrechens mächtig bin.
    Ich saß zunächst gespannt vor dem Fernseher, wollte eine Antwort von di Lorenzo verfolgen, prompt donnert mir die Rust mit einer völlig unqualifizierten Bemerkung dazwischen. Mich interessiert nicht die Meinung von Frau Rust zu ihrer eigenen Frage, sondern die der Gäste. Als sie Otto Schily das Filibustern vorwarf, hatte der gerade mal n i c h t filibustert. Mir schien es so, als habe Rust bei Wikipedia vor der Sendung das Wort "Filibustern" gelernt und musste es unbedingt anwenden, ob es nun passte oder nicht.
    Ich habe dann vor dem Bundesligablock ausgeschaltet, weil mir klar war, das Rust Antworten in ganzen Sätzen und größere Gedankengänge der Gäste nie zulassen würde, bloß um ihrem Anspruch gerecht zu werden, eine "toughe" Interviewerin zu sein, die im Gegensatz zu Christiansen auch qualifiziert unterbrechen kann... Welch' eine Anmaßung, welch' ein Trugschluss und welch' eine Missachtung von Gast und Gesprächskultur.
    Für mich ist Rust eine Häppchen-Zerhackerin ganz im Sinne der vielen Sat-1-Zuschauer, die längeren Gedankenbögen eh' nicht mehr folgen können. So gesehen hat sie mit dieser Dazwischenlaber-Sendung ihr Ziel(-publikum) ja erreicht.
    Die Gäste allerdings waren, da schließe ich mich meinem Vorredner gerne an, "ne Topbesetzung"!

    So, und nun zerfleischt mich.
    Gruß
    Onkel Otto.
     
  11. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Das muß man in diesem Forum wohl jetzt immer dazuschreiben, obwohl man ja nur seine Meinung gesagt hat.
     
  12. DerPhil

    DerPhil Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Der SPIEGEL bringt es auf den Punkt:

    Quelle: www.spiegel.de

    '...Aber wenn Frau Christiansen doch bitte schnell aus dem Urlaub zurückkommen könnte?'


    Das wir das noch erleben dürfen!
     
  13. FM4-Fan

    FM4-Fan Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Da ich Frau Rust bei radio eins sehr schätze, war ich auch von der ersten Folge ihrer Talkshow auf SAT.1 sehr enttäuscht. Einige Ansätze fand ich aber durchaus positiv. Allerdings sollten weniger als vier Themen in die Brutto-Stunde (nicht netto :D ) reingepackt werden. In dieser kurzen Zeit konnte man nur an der Oberfläche diskutieren. Ein Problem waren auch die Gäste, die für die erste Folge besonders hochkarätig sein mussten. Jeder einzelne hätte es verdient gehabt, dass man ihm die gesamte Stunde gewidmet hätte. Alle drei waren einfach too much. Außerdem passten sie mit ihrem Ego auch nicht zusammen. Während Schily Wahlkampf machte, versuchte Schmidt ständig eine Pointe zu setzen (die dafür aber im "Dirty Harry"-Stil genial waren). Einzig "di Lorenzo" setzte sich sachlich mit den Themen auseinander. Wenn man weiß, wie sich Frau Rust in ihrer Hörbar auf ihren Gast einlässt, muss man von der Runde auf SAT.1 einfach enttäuscht sein.
    Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass nicht immer neue Gäste eingeladen werden, sondern dass es irgendwann ein gewisses Panel an Gästen geben wird, die dann die wichtigsten Themen der Woche diskutieren. Ich könnte mir die Sendung ähnlich wie "Blond am Freitag" vorstellen. Während dort der blondeste Mann der Woche diskutiert wird, würde im Talk der Woche ernsthaft über Themen oder Aufreger der vergangenen Woche gesprochen werden.
    Mal abwarten, wie die nächsten Sendungen werden.... :)
     
  14. zampalo

    zampalo Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    also, als ich am Sonntag "Talk der Woche" eingeschaltet habe, war ich ganz und gar nicht vorbelastet.
    Fr. Rust kannte ich bis zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht.
    Zu Anfang der Sendung viel mir persönlich schon eine gewisse Unsicherheit auf, die sich dann aber aber meines Erachtens etwas (zwar nicht vollständig ) legte.
    Na ja, die Gäste fand ich eigentlich nicht schlecht gewählt. Ich hatte sogar an manchen Stellen den Eindruck, dass Harald Schmidt der Frau Rust zwischendurch unter die Arme gegriffen hat.
    Herr di Lorenzo war wirklich auch ein angenehmer Gesprächspartner sowie auch Herr Otto Schilly.( Hier mußte man sich natürlich auf zwei völlig unterschiedliche Charaktere einstellen.)
    Vier Themen fand ich persönlich auch wirklich ein bißchen hochgegriffen, wie hier schon erwähnt konnte man nicht tiefer ins Detail eindringen, also ich finde hier sollte man etwas abspecken.
    Vielleicht war das auch der Grund für einige Unterbrechungen der Gesprächspartner, wenn man hier zwingend auf die Zeit achten muß, weil zuviel Themen in eine Std. zusammengepresst wurden.



    Ansonsten wünsche ich Fr. Rust für die zukünftigen Sendungen alles Gute.
    Ich schaue das nächste Mal nochmal rein.


    Gruß in die Runde

    Zampalo
     
  15. hm

    hm Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Mal was zum Sound. Ist nur mir das aufgefallen, oder klang Frau Rust an dem Abend tatsächlich ein wenig so, als ob man ihr das alte Mikro von der Schreinemackers angedreht hat?
    Also auf radioeins ist ihre Stimme wesentlich angenehmer...
     
  16. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Sie klang in der Tat sehr kopfig, fast nasal. Die Nervosität, vermute ich.
     
  17. 666

    666 Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Ist denn an dem Gerücht etwas dran, dass sie mit dem Sat1-Geschäftsführer liiert sei? Das liesse ja die ganze Nummer, sie sei beim Casting für die Sendung ganz zufällig entdeckt worden, sehr windig erscheinen (und die Presse schrieb die ganze Zeit schon, sie sei 'angeblich' da entdeckt worden. Als wüßten sie mehr).
     
  18. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Und wer oder was ist schon Sat.1, wo sie vor wenigen Wochen überhaupt erst die Idee der politischen Gesprächsrunde wiederentdeckten, die dort nun "Talk der Woche" heißt und von der TV-Randerscheinung Bettina Rust sicher bald in den Orkus moderiert wird.

    aus: "Die zerredete Republik", SPIEGEL ONLINE am 22.08.2005
     
  19. Denyo

    Denyo Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Aua :p ... schreibt Kalkofe neuerdings ooch für den Spiegel ?
     
  20. mP

    mP Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Eben lief die dritte Ausgabe: Ich finde die Sendung noch immer sehr unterhaltsam. Für mich hat der "Talk der Woche" auch gar nicht den Anspruch einer Sabinsen oder einer Illbritt - ich finde das lockere, teils witzige, Unterhaltung mit eine wenig Politik drin.
    Gerade heute war Frau Rust ganz mein Fall: Schnippisch, vorlaut und ganz klar der "Boss in ihrer Sendung" - Eine politische Runde gepaart mit Krawalltalk; herrlich!
     
  21. AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Ich habe gestern genau 5 Minuten dieser Sendung ertragen. Keiner der Talkgäste konnte auch nur 2 Sätze sagen, ohne daß diese hysterisch wirkende "Moderatorin" völlig unqualifiziert dazwischengeplärrt hat. :wall:

    Nur Balder durfte Reden. Aber dessen Meinung ist irrelevant.

    Fazit: Privates Krawallfernsehn halt.... :rolleyes:
     
  22. zampalo

    zampalo Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Das gleiche Problem erkannte ich bei Christiansen gestern Abend, nach 10 Minuten hab ich abgeschaltet.
     
  23. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

  24. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Mir ist eine Moderatorin, die ihre Gäste am filibustern hindert, immer noch lieber, als eine Frau Christiansen, die nicht mal ansatzweise imstande ist, die Diskussionen in ihrer Sendung zu leiten und deren "Gesprächsrunde" im Grunde genauso klänge, wenn die titelgebende Dame gar nicht da wäre.
     
  25. 666

    666 Benutzer

    AW: [OT:] Bettina Rust bei SAT.1 "Talk der Woche"

    Ach Gott, da hatte sie für ihre erste Sendung ein Wort nachgeschlagen - und das gereicht ihr nun schon seit Wochen zur Ehre? Sie ist enervierend hektisch und hat die Sache nicht im Griff.
    Und sich in Bezug auf Gesprächsteilnehmer so lange in Gegenschwingung zu versetzen, bis man anderen Menschen blöde übers Maul fährt, ist die Verhaltensweise von in die Ecke gedrängten Kindergartenkindern. Mit Moderation hat das wenig zu tun.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen