1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[OT:] K-fee Werbung - Mediengesetz?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von DjBenny, 04. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DjBenny

    DjBenny Benutzer

    Sollte diese K-Fee Horrorschockwerbung nicht verboten werden?

    Die ist doch Gesundheitsgefährlich! Ist da shcon jemand gestorben? Kann man sowas nachweisen?

    ...
     
  2. Pallek

    Pallek Benutzer

    AW: Offtopic: k fee Werbung? Mediengesetz?

    Meines Wissens nach, läuft diese Werbung im Fernsehen, oder? :rolleyes:
     
  3. Sebastian1985

    Sebastian1985 Benutzer

    AW: Offtopic: k fee Werbung? Mediengesetz?

    Deswgen steht vor dem Threat auch [OT] :rolleyes:
     
  4. special

    special Benutzer

    AW: Offtopic: k fee Werbung? Mediengesetz?

    na gut, dass ich nur radio hör. was passiert denn da?
     
  5. LinkinPark

    LinkinPark Benutzer

    AW: Offtopic: k fee Werbung? Mediengesetz?

    wir haben mit den leuten von k-fee darüber mal ein interview gemacht und in diesem rahmen auch gleich mal ein paar ärzte mit dazu befragt. laut deren aussage, kann man sich tatsächlich NICHT zu tode erschrecken!
    also werden wir alle auch diese werbung überleben ;)

    link zu den videos von k-fee: www.k-fee.de
     
  6. DjBenny

    DjBenny Benutzer

    AW: Offtopic: k fee Werbung? Mediengesetz?

    :) Ok wollte nur mal eure Meinung wissen
     
  7. Coldplay

    Coldplay Benutzer

    AW: [OT:] K-fee Werbung - Mediengesetz?

    Mir ist aufgefallen, dass diese Werbung nur am späten Abend läuft... und nachdem man sich einmal erschrocken hat, passiert's in der Regel ja auch kein zweites Mal. Ich kann also nichts dagegen einwenden.

    ABER: Diese "Tu nicht so erwachsen"-Werbung geht mir mächtig auf den Senkel!!! Nicht komisch... Gar nicht komisch sowas........
     
  8. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: [OT:] K-fee Werbung - Mediengesetz?

    Also, die Geschichte mit dem vollbesetzten Aufzug finde ich SEHR komisch!

    Aber für wen werben diese Spots eigentlich?
     
  9. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    AW: [OT:] K-fee Werbung - Mediengesetz?

    hat k-fee eigentlich parallel zur tv kampagne einen radiosender belegt?
     
  10. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    AW: [OT:] K-fee Werbung - Mediengesetz?

    damit man beim radiohören im auto vor schreck an einen baum fährt? :D
     
  11. Atarijunkie

    Atarijunkie Benutzer

    AW: [OT:] K-fee Werbung - Mediengesetz?

    finde die werbung schon ziemlich geil. da hatte jemand ne geniale idee. auf jeden fall immer noch besser als im radio so manche "wir-drücken-den-sprecher-auf-einen-cent-gage-und-quetschen-uns-dann-einen-text-in-drei-minuten-aus-dem-hirn-und-klumpen-den-ganzen-quatsch-auf-zwei-spuren-mit-null-acht-fuffzehn-mukke-zusammen"-Konzepte für 19,95 die dem kunden als "meilensteine" des modernen radiomarketings verkauft werden. alle achtung!

    :D


    da junkie
     
  12. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: [OT:] K-fee Werbung - Mediengesetz?

    Die "tu nicht so erwachsen"-Spots werben für ein neues Modell von Renault, den Modus.
     
  13. newsman

    newsman Benutzer

    AW: Offtopic: k fee Werbung? Mediengesetz?

    Wenn das hier tatsächlich ein "Threat" ist, dann verwahre ich mich entschieden gegen die Drohung (Wir lernen wieder mal: wer Englisch kann, ist klar im Vorteil)...
     
  14. Mannemer

    Mannemer Benutzer

    AW: [OT:] K-fee Werbung - Mediengesetz?

    "...nachdem man sich einmal erschrocken hat, passiert's in der Regel ja auch kein zweites Mal.."

    Achja, is das so? Da sieht man mal wieder wer absolut KEINE Ahnung hat und bloß dumm Zeich babbelt. Diese Werbung ist hochinteressant, weil sie nämlich gerade NICHT nur einmal funktioniert. Erstens gibt es mehrere verschiedene Spots. Zweitens ist das keine Null-Acht-Fünfzehnproduktion, sondern ein Spot der psychologisch hochintelligent gemacht wurde. Der schlagartige Wechsel von paradiesischer Idylle zu diesem komischen Vieh dass plötzlich im Bild erscheint - und zeitgleich dieser höllische Schrei, erzeugen eine Art Schockerlebnis. Das verhindert dass das Gehirn den Spot "kennen lernt". Er wird verdrängt. Wenn er das nächste Mal läuft erinnert man sich in der Regel nicht daran (wenn man sich nicht total darauf konzentriert) und erschreckt wieder. Außerdem ist die Zeitspanne innerhalb der die "Idylle" währt nicht groß genug um den Werbespot zu identifizieren. Man kann sich in dieser kurzen Zeit in der Regel nicht daran erinnern dass es die K-feewerbung ist und sich deshalb auch nicht auf den drohenden Schrecken vorbereiten.

    Und dass das nicht lebensgefährlich ist glaub ich auch net so recht. Ich hab davon schon herzrhythmusstörungen gekriegt; ohne witz! ich musste mich fast übergeben vor schreck. Und eigentlich hab ich ein gesundes Herz. Jetzt stellt euch mal so ne alte Oma vor, die den Spot abends sieht. Ich weiß ja nicht...


    Ehrlich, kompliment an die Macher!! Und trotzdem sollte man denen mal in den Arsch treten. Ich weiß nicht wann ich das letzte Mal so dermaßen erschrocken bin!!!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen