1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[OT:] Lehrfilme für Gitarrenspielen GEMA-pflichtig?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Zebolon, 16. September 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zebolon

    Zebolon Benutzer

    Da ich im kein geeignetere Forum gefunden habe, hoffe ich hier von euch eine Antwort, denn ich denke, dass sich hier einige schon ausführlich mit der Gema beschäftigt haben...
    Ich möchte in Zukunft für meine privaten Gitarrenschüler Lehrfilme auf meinen server stellen, damit meine Schüler damit besser lernen können.
    Diese selbstaufgenommenen Videos, worauf ich die Spieltechnik erkläre, und vielleicht auch mal eine Strophe vorspiele mit der Gitarre, sollen nur mit persönlich zugeteiltem Passwort und Benutzername zugänglich sein.
    Die Lieder wären unterschiedlicher Art, meistens Pop-und Rocksongs.
    Der Server wird somit nicht öffentlich erreichbar sein.
    Fallen dann trotzdem Gemagebühren an?
     
  2. aux

    aux Benutzer

    AW: Lehrfilme für Gitarrenspielen GEMA-pflichtig?

    spielst du in einem video beispielsweise "tears in heaven", dann gehe ich stark davon aus, daß es kostenpflichtig ist. schick einfach mal eine mail an die gema oder ruf dort an. ist ja im sinne der gema, deshalb antworten sie in der regel relativ schnell.

    aber wenn der bereich sowieso passwort geschützt ist..... ;) du verstehst?
     
  3. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Lehrfilme für Gitarrenspielen GEMA-pflichtig?

    Ich behaupte: nein, es fallen keine Gebühren an. Warum nicht? Weil der Bereich nicht öffentlich ist und deshalb nicht von einer "öffentlichen Aufführung" die Rede sein kann. Das ist ja sozusagen so, als wenn Du mit Deiner Gitarre für Dich selber was spielst und aufnimmst und die Aufnahmen Deinen Kumpels weitergibst. Dann fallen auch keine Gebühren an, weil sich alles im nicht-öffentlichen Rahmen abspielt. Etwas anderes wäre es, wenn Du für das Anhören der Files Geld verlangen würdest. Ich gehe davon aus, daß dies nicht der Fall ist und von daher auch nichts fällig wird. Aber mal unter uns: wo kein Kläger, da kein Richter.
    Aber wenn's Dir lieber ist, ganz ganz ganz sicher zu sein, frag die GEMA. Aber laß Dir nichts andrehen ;)
     
  4. tosch

    tosch Benutzer

    AW: Lehrfilme für Gitarrenspielen GEMA-pflichtig?

    Wenn du rechtlich wirklich sicher gehen willst, bleibt dir nichts anderes übrig, als bei der GEMA anzurufen. Im Gegensatz zu meinen Vorpostern gehe ich aber davon aus, dass du eigentlich zahlen musst: Es gibt einen GEMA-Tarif für Kurse - damit dürfte auch Online-Schulungsmaterial GEMA-pflichtig sein.
     
  5. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Lehrfilme für Gitarrenspielen GEMA-pflichtig?

    Er schreibt im Eingangsposting, dass er lediglich einzelne Strophen zu Vorführ- bzw. Lehrzwecken anspielen will. Das ist weder eine öffentliche Aufführung, noch spielt er damit das gesamte Werk. Folglich dürfte auch keine GEMA anfallen.
     
  6. tosch

    tosch Benutzer

    AW: [OT:] Lehrfilme für Gitarrenspielen GEMA-pflichtig?

    Ich bin mir, was die öffentliche Aufführung angeht, nicht sicher. Bezahlen die Kursteilnehmer für den Unterricht? Wenn ja, würde ich das durchaus als öffentliche Aufführung ansehen. Aber INAL.

    Und was den Einwand angeht, dass nur einzelne Strophen gespielt werden: Keine Ahnung. Kann sein, dass deswegen keine GEMA-Pflicht begründet werden kann. Das wird die GEMA aber am besten wissen. Vielleicht sollte der OP wirklich mal fragen, notfalls mit anonymer E-Mail-Adresse, falls er keine schlafenden Hunde wecken will.

    Nachtrag: Die GEMA sieht Öffentlichkeit als sehr weitgehend an. Kann sein, dass da mehr Interpretationsspielraum besteht, als die GEMA darstellt, aber nach dem Text wäre Musikunterricht mit eigentlich GEMA-pflichtiger Musik nur dann keine öffentliche Aufführung, wenn der Lehrer zu allen Schülern eine persönliche Beziehung hat (oder an einer staatlichen Schule unterrichtet).
     
  7. AmokAlex

    AmokAlex Benutzer

    AW: [OT:] Lehrfilme für Gitarrenspielen GEMA-pflichtig?

    so lange das sie keine kopien an ihre schuler weiter geben wird es kein problem geben! Ich bin selbe Gitarrist und habe damit sehr oft zu tun gehabt.

    wenn sie die videos als bespiel benutzen, no prob! aber wenn sie anfangen damit kopien zu ziehen! achtung! :eek:

    Ich habe videos von Joe Pass, Steve Vai, Eddie Van Halen, Marty Friedmann, und die liste geht weiter! Ich habe die auch benutzt! oder du lernst die auswendig, dann brauchst du keine es zu zeigen! ;)

    Ich benutze auch sehr viele samples von "Spectrasonics" zbs. da werden die Gema gebühren gleich mit bezahlt, aber du verpflichtest dich, die Künstler die das CD eingespielt haben an deine Produktion zu nennen!

    ich hoffe das hilft? Rock-n-Roll! :D
     
  8. Zebolon

    Zebolon Benutzer

    AW: Lehrfilme für Gitarrenspielen GEMA-pflichtig?

    Das ist mir jetzt nicht ganz logisch:
    Warum ist es dann anders?
    Wenn ich Geld nehme, ist die Sache doch noch persönlicher, privater!
    Und öffentlich ist es doch sowieso nicht, oder???
     
  9. Zebolon

    Zebolon Benutzer

    AW: Lehrfilme für Gitarrenspielen GEMA-pflichtig?

    Davon hab ich zwar noch nie was gehört, stimmt aber, habs ja jetzt gelesen... nur... welche Kurse sind gemeint?
    Vielleicht ein Tankurs, wo fertiges Songs gespielt werden, oder ein Malkurs, wo Musik im Hintergrund läuft?
    Bestimmt kein Gitarrenkurs.... hab zumindest noch nie gehört, dass irgendein Gitarren- oder Musiklehrer Gemagebühren im Unterricht zahlt!
     
  10. Zebolon

    Zebolon Benutzer

    AW: [OT:] Lehrfilme für Gitarrenspielen GEMA-pflichtig?

    Ist es also ein Unterschied, ob ich die Filme als Download anbiete, oder dass die Filme nur als stream gesehen werden können, obwohl ja auch inzwischen ein stream aufgenommen werden kann.
    Es könnten ja dann auch noch Leute auf die Idee kommen, solch einen Film bei Youtube oder anderen Videoplattformen einzustellen.
    Dort ist ja gerade bei den Musikvideos fast nur Gemapflichtiges Material zu sehen... anscheinend interessiert das aber keinen!
     
  11. tosch

    tosch Benutzer

    AW: Lehrfilme für Gitarrenspielen GEMA-pflichtig?

    Das wird auf der GEMA-Webseite leider an keiner Stelle näher erläutert. Für Balletschulen gibt es aber einen speziellen Tarif.

    Das muss ja nicht heißen, dass das so auch richtig ist. Wie schon gesagt: Wenn du's ganz sicher wissen willst, rufe bei der GEMA an oder schreibe eine E-Mail.

    Ich bin mir, wie schon geschrieben, nicht sicher, wie es sich auswirkt, wenn Werke nur teilweise aufgeführt werden.

    Weil: Wo Geld geholt wird, ist auch Geld zu holen ;)

    Nein, eben nicht. Es ist nicht mehr von einem "Freundschaftsdienst" auszugehen.

    Du plenkst. Davon abgesehen: Doch, es ist öffentlich, zumindest dürfte die GEMA das so sehen. Öffentlich ist es immer dann, wenn Personen Zugang zur Veranstaltung/Tonträger/etc. haben, die kein persönliches Verhältnis zum Veranstalter haben. Ich habe dir den Link zum entsprechenden GEMA-Dokument bereits gepostet.
     
  12. Zebolon

    Zebolon Benutzer

    AW: Lehrfilme für Gitarrenspielen GEMA-pflichtig?

    Da bleibt aber auch noch die Frage: was ist ein persönliches Verhältnis?
    Wenn ich einmal in der Woche einen Schüler per Webcam unterrichte, könnte sich doch ein solches aufbauen, oder?
     
  13. tosch

    tosch Benutzer

    AW: Lehrfilme für Gitarrenspielen GEMA-pflichtig?

    Wenn du für den Unterricht Geld bekommst, wird das mit hoher Wahrscheinlichkeit verneint werden.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen