1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Paloma vs. Schlagerhölle

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von DW, 30. März 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DW

    DW Benutzer

    Unsere beiden Schlagerradios stehen ja zumindest in Berlin nun in direkter Konkurrenz. Während sich Paloma in Sachen DAB in anderen Regionen bedeckt hält, ist RMN ja noch in Hessen zu hören.
    Hört man sich die beiden Sender an, hat Paloma sicher in Sachen Professionaltät die Nase klar vorne, allerdings sendet die Schlagerhölle wesentlich mehr live. Gerade jetzt zeigt Paloma mal wieder wie toll sie alles vorproduzieren können und das bei ihrem Jahresevent :(
    Silvacast hat ja nun mit Jack FM ein exklusives Programm auf DAB gebracht, ob sie damit die Reichweite testen wollen und evtl. doch nochmal irgendwann expandieren?
    Die Marke Schlager gehört doch eindeutig auf DAB, wie kann man den Sendern denn da mal helfen?
     
  2. radiosüchtel

    radiosüchtel Benutzer

    Eindeutig ein Kandidat für den 2. Bundesmux, wenn er denn mal irgendwann kommt.
     
    michi_1303 gefällt das.
  3. Anne1034

    Anne1034 Benutzer

    Sorry, aber der Name "Schlagerhölle" klingt für mich eher nach Halli-Galli-Drecksau-Party. Ob man mit einem solchen Namen bisherige Paloma-Stammhörer für sich gewinnen kann?
     
    Radioverrückter und Rampkönig gefällt das.
  4. Rampkönig

    Rampkönig Benutzer

    Schlagerhölle ist für meine Ohren nicht auszuhalten. Telefoninterviews, die Rauschen, als stünde man gleich unter den Niagarafällen, Drop Outs, Moderatoren mit Sprachfehler; Paloma ist da besser aufgestellt. Die Musikmischung bei beiden klingt lieblos zusammengewürfelt.
     
  5. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Schlagerhölle = Webradio = Laienmods von Daheim.

    Paloma = Profiradio = Profis am Mike.

    Ich hatte ja gedacht, dass sich mit der DAB+ Aufschaltung der Schlagerhölle an der Produktion und Moderation des Programmes endlich mal was ändert. Ein Sender kann nie gleichmässig klingen, wenn er von X Mikrofonen und den unterschiedlichsten Mischpulten "bespielt" wird. Dann lieber Vorproduktion, sauberes Signal und keine Sprachfehler.
     
    Radioverrückter und TS2010 gefällt das.
  6. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    "keine Sprachfehler" = steriler Rundfunk = langweilig(?)
     
  7. Rampkönig

    Rampkönig Benutzer

    Also wenn ich jemanden höre, der statt "Zwischen" "zwichen" oder statt "englisch" "englich" sagt, bekomme ich Hautausschlag.
     
    Makeitso gefällt das.
  8. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Was willst du auch von Heim-DJ's erwarten? Sei froh, dass die keine "Modis" von diesen 0815-Webradios mit Plastik-Headset für 5,90 Euro und ohne Mischpult auf Sendung lassen. Immerhin. "Preiswert" sind die Moderatoren wohl. Aber auch effektvoll genug, wenn ich mein Programm mit Werbung vermarkten will?
     
  9. Robert1

    Robert1 Benutzer

    Nun gut, sowohl Paloma als auch die Schlagerhölle sind dilettantisch gemacht. Die Grundidee mit Schlager ist toll, die Umsetzung eine Katastrophe......
     
  10. schlagerinfo

    schlagerinfo Benutzer

    Wenn man so will, findet man bei jedem Radiosender irgendetwas was einem nicht gefällt. Paloma zeichnet leider die Sendungen auf und diese werden dann zeitversetzt gesendet, warum eigentlich? Die Schlagerhölle sendet immer live, eben aus verschiedenen Studios die in der Republik verstreut sind. Die Hörer können sich direkt und immer Musikwünsche bestellen. Wer bitte schön möchte "steriles" Radio haben und Modis, die alle gleich klingen? Letztlich entscheiden die Hörer über Erfolg oder Nicht-Erfolg eines Senders. Da es an reinen Schlagerradios mangelt, dürften beide Sender auch ihre Hörerschaft haben und halten.
     
  11. Rampkönig

    Rampkönig Benutzer

    Lieber eine gute Vorproduktion als eine schlechte Livesendung.
     
  12. Fall Guy

    Fall Guy Benutzer

    Die möchte ich nie!
     
  13. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Wenn "gut" und "schlecht" sich auf technische Qualität beziehen, magst Du Recht haben. Im Hinblick auf Inhalte und Aktualitäten toleriere ich auch eine technisch weniger perfekte Livesendung und ziehe sie einer sterilen Konserve immer vor.
     
  14. DW

    DW Benutzer

    Ich muss zugeben ich habe mir am Wochenende einmal sehr verstärkt die Schlagerhölle angehört. Eigentlich bin ich ein eingefleischter Paloma-Hörer aber ich muss ein großes Kompliment machen für RMN Radio. Die Moderationen sind zwar nach wie vor nicht so professionell wie bei Paloma, aber man hört eindeutig dass es wirklich live und damit näher am Hörer ist. Man kann Wünsche äußern, es werden die Hörer direkt themenbezogen beteiligt und es laufen nicht ständig die gleichen Lieder. Bei der RMN Schlagerhölle läuft jede Menge Werbung, bei Paloma seit Jahren nicht wirklich. Haben die einfach die falschen Verkäufer? Wollen die überhaupt?
     
    schlagerinfo gefällt das.
  15. schlagerinfo

    schlagerinfo Benutzer

    Gerade die große Auswahl an alten Hits und das ständige und vor allem zeitnahe Einsetzen von aktuellen Songs machen die Schlagerhölle aus. Und wo gibt es das in der heutigen Radiolandschaft noch, dass sich Hörer fast ständig am Programm mit Musikwünschen beteiligen können.
     
    mischpultschorsch und T.FROST gefällt das.
  16. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Soviel also zu dem Thema Schlager möchte keiner mehr hören. Die positiven Resonanzen sind nicht zu übersehen und es wäre wünschenswert, wenn die Schlagerhölle weiter expandieren würde. Über die Moderation kann ich hinwegsehen, denn die Musikauswahl stimmt einfach.
     
  17. Für mich klingt er einfach nur schonungslos ehrlich. :)
     
    Maschi und Internetradiofan gefällt das.
  18. Inside Berlin

    Inside Berlin Benutzer

    Paloma auf absteigenden Ast. Die Hölle hat beste Chance. Mittagsmoderatorin ist eine gekünstelte Zumutung. Ekki Göpelt kommt wohl nicht mehr in den Mittag.
     
  19. Maschi

    Maschi Benutzer

    Die letzten Wochen wurde Ekki Göpelt schon sehr oft am Mittag durch Sylke Gandzior vertreten. Und nun packt die Palomas wohl wieder der Änderungswahn:
    Und das Wochenendschema wurde auch schon das 2.Mal binnen weniger Tage geändert, hatte erst Sylke Gandzior dort neuerdings die Schiene von 10 bis 16 Uhr am Samstag inne und Annemarie Eilfeld verdrängt, welche auch am Sonntag von 14-16 auf 18-20 gewechselt war, nun schon wieder alles anders.
    Mal sehen wie lange das nun hält :D
     
  20. Okay, Paloma ist auch sehr ehrlich:
    Stefan: LOL ;)
     
  21. Aktiv

    Aktiv Benutzer

    Freut mich sehr das Sylke Gandzior jetzt mehr zu hören ist. Finde sie sehr gut auf Radio Paloma
     
  22. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    War Sylke Gandzior nicht mal bei Radio Bremen?
     
  23. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    @ Lord Helmchen:
    Ja.
     
  24. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    hab jetzt mal in die Hölle reingehört: klingt auf jeden Fall nicht so altbacken wie Paloma. Aber ob ich den ganzen Tag Schlager-Disco-Fox hören mag, weiß ich nicht.

    Schade, dass die ÖR´s sowas nicht am Samstag abend anbieten, wenn man mal vom Rhytmus der Nacht von WDR4 absieht...
     
  25. Maschi

    Maschi Benutzer

    Und für ein paar Monate bei WDR 4.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen