1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiokult, 11. Mai 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiokult

    Radiokult Benutzer

  2. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Ist denn überhaupt schon ein Abschaltdatum für analogen Rundfunk festgelegt worden?
     
  3. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Laut der Diskussion 2016, wobei ich dies aber für Deutschland nicht bestätigen oder dementieren kann. Hab jetzt in der kurzen Zeit auch nicht nachgeforscht.

    Aber ich bin mit einigen in der Diskussionsrunde einer Meinung, die sagen, dass dies der Markt regeln sollte und nicht die Politik. Und warum sollte der analoge Rundfunk gänzlich abgeschaltet werden? Gerade im Bezug auf die simple Empfangbarkeit und dem einheitlichen Standard, welcher auch nicht von beherrschenden Unternehmen zur Verfügung gestellt werden muss, bin ich gegen eine von der Politik vorgegebene Abschaltung des analogen Bandes. Wenn es die Menschen wirklich nicht mehr interessiert, wird das der Markt schon regeln.
     
  4. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Ich wäre vorerst für eine Zwangsabschaltung der Privaten und dann aller Funzeln! Die (in den meisten Bundesländern) 6 Großketten könnten dann noch für eine Übergangszeit von den ÖR Programmen genutzt werden, daß wenigstens noch Informationen und Kultur via UKW gesendet werden.
     
  5. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Also hab mal gegoogelt und bin auf 2015 als Abschaltungstermin gestossen (TKG). Es ist aber geplant bis 2025 zu verlängern, da abzusehen ist, dass eine komplette Abschaltung bis dahin wohl unrealistisch ist.
     
  6. dnS

    dnS Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Es sollte bis auf DLF oder DLR alles abgeschaltet werden. So wird der neue Standard schneller marktfähig und die UKW-Geräte landen nicht alle sofort im Müll.
     
  7. Cart

    Cart Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    @MaxPower und dns: Ja tolle Idee. Wenn nur noch die steifen Informierer übrig bleiben, setzt sich DAB innerhalb von 2 Stunden durch.
    Herrgott, ihr Wiederkäuer.
     
  8. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Ich würde eher gar keinen Abschalttermin nennen - weder für private, noch für öffentlich-rechtliche Anbieter. Sender, die besonders "leicht" zu bekommen sind, erscheinen schonmal attraktiv und führen schneller zum Einschalten. Dahingehend hat UKW einen Vorteil. Wenn allerdings bestimmte Zielgruppen immer mehr ausgegrenzt werden, ist klar, dass diese auf alternative Wege ausweichen. Somit ist auf Dauer beides interessant. Der allgemeine Hörer greift gern auf gut und schnell empfangbare Sender zurück, während der "Freak" sich seine Wege sucht, seinen entsprechenden Informations- bzw. Musikbedarf durch das Radio zu decken.

    Was man bei UKW leider feststellen muss, ist, dass sich die Sender einer Stärke mehr und mehr beraubt haben: Ihrer Vielseitigkeit. Klar haben die Sender auch früher schon unterschiedliche Zielgruppen gehabt, diesen in ihren unterschiedlichen Geschmäckern aber auch durch entsprechende Sendungen Rechnung getragen. Dagegen sind viele Sender heutzutage auch nur Spartenprogramme, die sich auf einen vermeintlichen Massengeschmack stürzen, im Grunde aber nicht mehr richtig wahrgenommen werden.

    Eines dürfte aber klar sein (dies wurde schon früher bei den Internetradiovorstellungen deutlich): Wenn der Markt durch das Internet quasi unbegrenzt wird, wird auch die Frage lauter, warum man ausgerechnet diesen oder jenen Sender einschalten sollte. Die Frage nach dem Einschaltgrund, derer sich viele UKW-Sender leider mehr und mehr entledigt haben, dürfte somit den Unterschied zwischen bedeutsam und bedeutungslos ausmachen. Wenn sich die UKW-Sender dieser These bewusst sind, kann dieser Bereich trotz Begrenztheit der Anzahl der Sender durchaus attraktiv bleiben.

    Edith: In einem gebe ich dnS aber Recht: Das Deutschlandradio sollte auf jeden Fall eine leicht empfangbare Möglichkeit bieten, da auch gewisse Informationen zum "täglichen Brot" gehören. Daher sollten diese Sender definitiv auf UKW bleiben.
     
  9. Tonband

    Tonband Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Das muß Grundversorgung für die Oma sein, die sich keinen neuen Radio mehr kauft.

    Übrigens: Im Auto würden mir die beiden reichen.

    FM ohne "Loudness War" :wow: ein himmlischer Gedanke!
     
  10. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Nimm die Meinung so hin und vergreife Dich nicht im Ton denn selbst wenn Du soziale Umgangsformen beherrschen würdest täte dies nichts an meinem Wunschdenken ändern welches ich nur äußerte Du Aasfreßer!
     
  11. ricochet

    ricochet Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Das sehe ich genauso. Die Politik sollte ein Abschaltdatum für länderspezifischen Rundfunk bestimmen, an dem unumstößlich festgehalten wird. Von da an sollte nur noch das Deutschlandradio mit 2-3 Kanälen für eine begrenzte Übergangszeit über UKW weitersenden dürfen, quasi als Notbetrieb für Umstellungsverweigerer. Ihr glaubt gar nicht, wie schnell sich die Leute in diesem Fall mit DAB-Radios und digitalen Empfangsteilen eindecken würden.
     
  12. ValeR46

    ValeR46 Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Bis 2015/2016 ist es soweit, dass gar kein DAB gebraucht wird, weil man jeden Scheiss mit nem Smartphone via Internet hören kann und das überall, wie jetzt schon.
     
  13. Dagobert Duck

    Dagobert Duck Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Beim Fernsehen hat sich die Sache ohne Regulierung von oben von selbst entschieden. Da Kabel und Satellit gegenüber der terrestrischen Ausstrahlung einen ganz erheblichen Mehrwert boten, sind die Bürger in Scharen freiwillig auf die neuen Systeme umgestiegen.

    Ich finde, so sollte man es auch beim Hörfunk machen. Also UKW noch die nächsten 10 - 15 Jahre weiter laufen lassen und ansonsten einfach nur abwarten, welcher Standard sich bis dahin für digitalen Hörfunk durchsetzt.

    Schreibt der Bund von oben irgendein System wie DAB vor und schaltet UKW zeitnah ab, aber setzt sich dieses System dann in unseren Nachbarländern nicht durch, dann steht man ganz schön blöd da. Insofern ist abzuwarten, was die anderen machen, meiner Meinung das beste, was in der jetzigen Situation möglich ist. Alternativ könnte sich natürlich auch die EU auf einen Standard festlegen und vorgeben, bis wann die Umstellung von UKW auf digital abgeschlossen sein muss, aber das scheint wohl nicht geplant zu sein.
     
  14. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Ich brauche die tägliche Portion Mittelwelle genau so nötig, wie meine morgendliche "Strahler"-Zahnpasta, mein tägliches Grünofant, meine tägliche Fahrt zur Arbeit mit dem NSU Ro80 und mein jährliches Interrail-Ticket.
    So läßt's sich behutsam älter werden...
     
  15. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Ich denke, es kann uns ziemlich egal sein, was "die Anderen" machen. Wir brauchen Regeln für Deutschland und wenn in Frankreich oder Spanien was anderes beschlossen wird, dann ist das eben so. Deshalb sollte man nicht immer nur gucken was die anderen machen. Dann dürfte man auch den Atom-Ausstieg nicht machen.

    Natürlich wäre eine einheitliche EU-Regelung sinnvoll, aber dazu wird es nicht kommen. Dann muss man eben mal im schlimmsten Fall im Urlaub auf Radio im Auto verzichten. Im übrigen glaube ich auch, dass sich der mobile Internetempfang in den nächsten Jahren noch verbessern wird. Von daher dürfte das dann überhaupt kein Thema mehr sein.
     
  16. Unterstützer

    Unterstützer Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Die Vergleiche hinken ein wenig. Die Frage wäre eher, ob Du nicht immer noch ganz gerne Fahrrad fährst, obwohl Du vielleicht ne Luxuslimousine vor der Tür hast?

    Denn Analog-Radio ist nun mal das Fahrrad unter den Empfangsmöglichkeiten: Es bietet Radio-Empfang auch ohne vorher lang ne Bedienungsanleitung zu lesen. Du kannst selber dran rumschrauben. Es fährt auf (fast) allen Wegen und ist schnell einsatzbereit und als einfaches Modell kaum fehleranfällig.

    Also: Nix gegen die Luxuslimousine, aber deshalb das Fahrrad verbieten? Völlig unnötig.

    Mit reiner Nostalgie hat das nichts zu tun.
     
  17. divy

    divy Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Genau das wird nicht passieren. Sogar die DLS-provider sind es längst satt, billig ihre Datenflat für ein Geschäft zur Verfügung zu Stellen, bei dem andere verdienen. Billigen mobilen Datenverkehr werden wir überhaupt nie bekommen. Radio per UMTS oder noch modernere Protokolle wird in den nächsten 10 Jahren sicher kein Thema für die breite Masse sein.
     
  18. astranase

    astranase Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    2010 ..... 2015 ..... 2016 ... es wird immer wieder eine "Digitalesau" :wow: durch Dorf getrieben.
    Es muss 2005 gewesen sein als ich eine Bekannte warnte sich ein teures UKW Radio zu kaufen und meinte "ob sie noch nicht gehört habe das 2010 ........ ", seid rund 3 Jahren sage ich dazu und anderen spitzen Bemerkungen gar nichts mehr :rolleyes: , aber ich tippe mal, 2025 ( da bin ich ... Fingerabzähl ... 70) wird UKW einschlafen, bis dahin wird es beide Übertragunswege geben.
    Wie nun der Handel in den nächsten Wochen reagiert ... darauf bin ich gespannt, den auch die lehnen sich hier nicht mehr gerne aus dem Fenster, erste böse Nachfragen von Kunden die mal ein DAB Teil (ohne +) kauften hat es schon gegeben.
    Vereinzelt tauchen aber nun Hybridgeräte UKW/DAB+ und teilweise noch mit Internet auf (Conrad, Saturn).
    Und ... der Fortschritt?,wer hört heute noch analog KW, MW, LW ? ... astranase hin und wieder und sicher ein paar "Verrückte":wow: und doch erinnere ich mich noch an meine Kindheit ... da hatten wir noch ein Radio ohne UKW das hatte selbst den "Schnauzbärtigen" noch erlebt, das erste UKW/KW/MW/LW Radio hatten wir ... 1960.
    Ich möchte die Zeiten nicht missen, hänge auch ein wenig an der alten Technik ... freue mich aber auch auf das Neue :rolleyes: .
    Was hätten wir im TV ohne digital? ... auch daran sollten wir denken und vergleichen.
    Der Radioempfang in Katastrophen oder Kriegslagen sollte trotzdem nicht außen vor bleiben ... weil, ein Angriff zum Beispiel auf TVsatelliten allein würde ausreichen um den TV und Informationsfluss fast vollständig zum erliegen zu bringen., samt Zuführung für viele Radiosender.


    ------------
    Lieber radiosüchtig als radioaktiv
    *astranase*
     
  19. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Ausreichend viel Angebot.
    Wie viele Programme siehst du dir zeitgleich an? Wie viele Progamme der angebotenen (durchschnittlichen 52) nutzt du regelmaeßig?
    Auch daran solltest du denken und vergleichen!
     
  20. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Weil es sonst für die Masse (= Kaufkraft) keinen Grund gibt, umzusteigen.
    Weil man die Menschen zwingen muss, digitale Empfänger zu kaufen, um den Markt in Gang und das Geschäft zum Florieren zu bringen. Noch nie was von Kapitalismus gehört?
     
  21. AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Hm, meinst Du Carlo von Tiedemann oder Willem Dinklage? ;)

    @Inselkobi: In einem Restaurant mit viel Auswahl esse ich nicht mehr (und schon gar nicht mehrere Speisen gleichzeitig), jedoch steigt dort die Wahrscheinlichkeit, dass mein Lieblingsessen dabei ist... :)
     
  22. astranase

    astranase Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks


    Wieviel ich nutze? .... ich sage mal intensiv 10, da ich (fast total) Privat TV Verweigerer bin sage ich mal, die ÖR möchte ich alle schon haben, aber nutzen und die Empfangbarkeit haben wollen ist bei unserer Klieentel ein Unterschied (siehe meine Signatur) :rolleyes: , aber ich weiß schon wie Du das meinst :D

    ------------
    Lieber radiosüchtig als radioaktiv
    *astranase*
     
  23. astranase

    astranase Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    Also ... ist der Kapitalismus dran Schuld weshalb z.B. s/w TV auf Farbe umgestellt wurde? :) ... aber sicher steckt in Deinen Gedanken auch Wahrheit, früher hieß es mal "der Krieg ist Vater aller Dinge" ... heute ist es zumindest im Moment für uns so das der Kapitlismus Vater aller Dinge ist ... was leider nicht heißt das der Kapitalismus nicht nach ersterem lechtzt.

    ------------
    Lieber radiosüchtig als radioaktiv
    *astranase*
     
  24. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    10 Programme intensiv (abgesehen vom privaten TV/Funk)?
    Welch ein Traum! Das UKW-Band waere sagenhaft ruhig. Das muss einst in den 60ern/70ern in Deutschland so in dem Stil gewesen sein.
    Kommt das in etwa hin? Per Kabelanschluss, aber auch per Antenne ließe sich ohne groeßere Probleme die Empfangbarkeit herstellen. Allein um DAS zu gewaehrleisten wird noch kein digitaler Rundfunk benoetigt.

    Und davon abgesehen, was nuetzt dir ein Auto, das 500 KM/h schnell faehrt, wenn die Straßenqualitaet nicht mehr als 300 KM/h zulaesst?

    Tante Edit:
    Dazu ein hervorragender Gedanke.
     
  25. astranase

    astranase Benutzer

    AW: Petition für den Erhalt des analogen Rundfunks

    ... ne ne, doch nicht den Carlo, den ich meinte der ist ... äh 1945 von uns gegangen nach dem er genug UnHEIL angerichtet hatte.

    ------------
    Lieber radiosüchtig als radioaktiv
    *astranase*
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen