1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PHONIC T8200 TUBE OPTIMIZER

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von zee100, 22. Februar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zee100

    zee100 Benutzer

    Was haltet ihr von dem PHONIC T8200 TUBE OPTIMIZER
    Hat irgendwer Erfahrung damit gesammelt?

    Was könnt ihr mir sonst noch empfehlen?
    Limit ist etwa 200 Euro, also Low Budget.

    Danke für jegliche Antwort.
     
  2. codo

    codo Benutzer

    AW: PHONIC T8200 TUBE OPTIMIZER

    Hm, ja für eine digitale Musikproduktion beim Homercording ist das ganz nett,
    den Mix am Ende da durchzujagen, um ihm so ein bisschen warmen analogen
    Röhrensound zu verpassen und um die eckigen digital Treppen
    wieder etwas rund zu bügeln. Dann kann man mit dem Kompressor/Limiter
    auch bestimmt den maximalen Headroom für eine CD Produktion
    rauskitzeln. Auch für eine Jazzer PA bestimmt nicht das schlechteste.

    Aber für den Preis würde ich nicht allzuviel erwarten. Ausser Du
    stehst auch auf krasse Röhrenübersteuerung Disortion für deine E-Gitarre.
    Frage zum Schluss: Was willste denn damit machen?
     
  3. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: PHONIC T8200 TUBE OPTIMIZER

    Wenn ich mich kurz einmischen dürfte: genau dieses Modell ist mir vor ein paar Tagen auch ins Auge gefallen. Die UVP liegt bei etwas über 400 Öcken, also ganz schön ordentlich. Laut Hersteller ist das allerdings ein Auslaufmodell und dürfte daher auch nicht mehr lange zu bekommen sein. Jedenfalls nicht neu.
    Ich selbst würde ihn in meinem vollständig analogen Setup hinter die Pultsumme hängen, um den gesamten Klang etwas fetter zu machen und abzurunden. Die einzige Gefahr, die ich sehe, ist die Beschränkung auf nur zwei Frequenzbänder. Andererseits: für den Preis lohnt es sich meiner Meinung fast, es mal auf einen Versuch ankommen zu lassen. Wenn er nix ist, kommt er halt unter den Hammer oder bleibt im Rack, sieht ja wenigstens nett aus und ist doch bedeutend günstiger als ein TC.
     
  4. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: PHONIC T8200 TUBE OPTIMIZER

    Das Teil (oder ein anderes Gerät) sollte am Mixerausgang gehängt werden.
    Eventuell im Webradio Einsatz, wohl eher als reiner, privater "Hörgenuss" gedacht.
     
  5. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: PHONIC T8200 TUBE OPTIMIZER

    @ Gelb wieviel Bänder sollte so ein Ding haben und was macht dieser Optimizer genau? Sprich wie habe ich als Laie mir das vorzustellen und was bewirkt das Ding wenn ich es habe im Unterschied dazu wenn ich es nicht habe und was wären Alternativen?

    Danke für die Hilfe!

    Gruß
     
  6. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: PHONIC T8200 TUBE OPTIMIZER

    Naja, für den privaten Hörgenuss empfehle ich Röhrenfreaks dann doch eher einen alten HiFi-Röhrenvorverstärker von Klein und Hummel oder was Semiprofessionelles von Dynacord.
    Haben die Lautsprecher genügend Wirkungsgrad darfs ruhig auch n Röhren(end)verstärker sein. Klingt alles "röhriger" als so ein Prozessor.

    Fürs Studio kann man ja versuchen, günstig einen gebrauchten SPL Tube Vitalizer zu finden, der macht ne schöne lineare Klangverzerrung und gibt mehr "Wärme".

    Von Phonic hatte ich mir bisher diverse Kleinmischpulte angesehen, die allesamt sehr klapperig verarbeitet waren.
     
  7. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: PHONIC T8200 TUBE OPTIMIZER

    Der SPL Tube Vitalizer drüfte dann wohl doch eine Nummer zu dick sein. Zumal er gebraucht kaum unter einem Riesen zu kriegen sein dürfte. Selbst der normale Vitalizer MK II ist zwar noch bei Thomann gelistet, wird aber auch nicht mehr hergestellt und ist in den letzten fünf, sechs Jahren im Preis unglaublich gestiegen. Nicht mal der normale GoldMike ist noch zu bekommen. Es gibt nur noch den Nachfolger und die Deluxe-Version vom Nachfolger (Kultube), den sich ein Privatmann wohl auch kaum leisten könnte.
    Soundprocessing verschlingt sicher einen Großteil des Budgets, aber ein dicker SPL oder ein von mir angesprochener TC (96k oder Express) sind für viele höchstwahrscheinlich nicht nur zu teuer sondern schlichtweg auch zu groß. Warum soll ich mir einen Traktor kaufen, wenn ich meistens nur zum Einkaufen oder ab und zu mal in die Stadt fahre? Dann würde ich mir doch auch eher ein anderes Fahrzeug zulegen. Von daher finde ich diesen Phonic im Preis-/Leistungsverhältnis gar nicht so schlecht.

    Selbstverständlich wäre hier ein Testbericht eines unabhängigen Anwenders von Vorteil um einschätzen zu können, ob und ggf. für welchen Anwendungsbereich sich eine Anschaffung lohnt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen