1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Piratensender in Düsseldorf?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von wupper, 11. April 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. wupper

    wupper Benutzer

    Hallo,

    ich war heute in Düsseldorf und auf dem Rückweg im Zug dachte ich schau mal was man hier für Radiosender auf dem Handy empfangen kann.

    Dabei fiel mir auf das der Scanner bei 99,6 stehenblieb und dort wurde glasklar ein Rocklied gespielt wenig später zeigte mein Sony-Ericson sogar einen Sendernamen an. Dieser Radiosender nannte sich Real FM- Wild Music.

    Leider war hinter Erkrath das Signal wieder weg, weil die 99,8 WDR 2 aus Wuppertal dazwischen funkte, wer von euch konnte Real FM - Wild Music noch hören.

    Ist garantiert kein verspäteter Aprilscherz.
     
  2. kamingo

    kamingo Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    jo realfm ...haben vorher auf 99.0 gesendet.. sender von der deutsch belgischen grenze ;) ist aber eigentlich bekannt
     
  3. inblubb

    inblubb Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Mhh...hab ich heute mit meinem K770i nicht empfangen. Dabei hat man in dieser bummeligen S5 doch sehr viel Zeit nen bisschen zu scannen. Mehr als BigFM und SWR3 war nicht drin. Wer weiß was in diesen 50 Jahre alten Waggons verbaut wurde, vielleicht hat das auch so abgeschirmt. :D
     
  4. Nick Barker

    Nick Barker Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    War heute den ganzen Tag oben am Sender. QRG ist aber nach wie vor 99.00 Mhz.
    Ausserdem läuft noch 103.1 mit WildFM. Zeitweilig hatten wir heute auf beiden Sendern bzw. Streams das Programm zusammengeschaltet. Bin morgen auch wieder da., zumindest morgens, mache da 2 Stunden, Ostermontag ebenfalls.
    N.T.B.
     
  5. Tomatenmark

    Tomatenmark Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Ein Piratensender der auch noch RDS anzeigt? Das glaube ich nicht. Vielleicht waren das Übereichsweiten aufgrund der momentanen Wetterverhältbnisse. War auch heute in Solingen unterwegs und da konnte ich auf der 90.5 auch einen Sender empfangen den ich sonst nicht reinbekomme.Zwar war das ein Franzözischer Sender. Für Solingen schon etwas ungewöhnlich. Aber wie gesagt: bestimmte Wetterlagen haben eben auch Einfluß auf die Empfangbarkeit der Sender und diese schön-Wetter-Perioden eben oft ganz besonders.
     
  6. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    @ Tomatenmark : Die Information ist korrekt. Ich darf ( ausnahmsweise ) mal wieder diesen technischen Link setzen. (;))
     
  7. radiobino

    radiobino Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Das mit RDS wundert mich auch, ist das nicht eine recht Teure Sache, oder kann man das heute schon mit einfacher Technik machen?
     
  8. Kommerzkombi

    Kommerzkombi Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Auch Piratensender haben ihren Stolz... :D
    Nee, mal im Ernst. Die senden definitiv aus Belgien. Hab ich selbst gecheckt. Zur Zeit sind krasse Überreichweiten. Gut möglich dass Du die im Handy kurzzeitig hören konntest... :eek:
     
  9. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    RDS gibt es ab 40 Euro, das ist schon lange kein Prestigeobjekt mehr, sondern sozusagen ein Gebrauchsgegenstand wie Messer und Gabel.
     
  10. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Mit etwas Glück und offenen Augen kann man auch in der Bucht einen professionellen RDS Coder für kleines Geld kaufen.
    RDS ist nun wirklich nichts besonderes mehr!
     
  11. Wittgenstein

    Wittgenstein Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Das ist VivaCité 90,5 Liège (Bol d'Air) und für den Raum Solingen nicht unbedingt ungewöhnlich...
     
  12. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Von Überreichweiten weiss ich momentan nix. Das ist schon mehr oder weniger normale Ausbreitung. Exponierter Senderstandort und gut ERP. Dann haut das hin.
     
  13. Mumble

    Mumble Gesperrter Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    In Düsseldorf bzw. Neuss existieren derzeit 3 Piratensender, von denen die von Dir genannte Station aber nicht dazu gehört!
    Nach aktuellen Informationen senden die Piraten abwechselnd freitags, samstags und sonntags ab 19 Uhr für jeweils etwa 10 Stunden
     
  14. Peppi

    Peppi Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    In Düsseldorf gab es mal auf der 95,50 MHz "HIT FM", der spielte klasse Musik, auch viel Eurodance, die sendeten tatsächlich mit RDS, inklusive Laufschrift mit Titelanzeige. Vermutlich war es sogar das alte Cit-FM, denn der Empfang war im Raum Ddorf-Eller am besten, und das war bei City-FM auch so.
     
  15. AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Aus gutem Grund ist es schon seit Jahren common sense, über etwaige Piraten nichts in Foren zu posten! Ich denke doch mal, keiner von uns will alternativen und ungewöhnlichen Projekten bewußt schaden, welche selten - zu selten - das starre Rundfunksystem ein ganz klein wenig aufweichen? Wer entsprechende Empfangsbeobachtungen teilen will, kann und sollte das besser per PM an vertrauenswürdige DX-Freunde tun als hier in aller Öffentlichkeit.
     
  16. scanitall

    scanitall Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Eine komische Vorstellung!

    Wenn ich einen Sender betreibe, dann doch eigentlich dazu, um mich aktiv - durch Wellenaussendung - an die Öffentlichkeit wenden zu wollen, um also Menschen durch meine bestimmte Alternative, über das Medium Radio erreichen und etwas individuelles transportieren zu wollen ?!

    Also, entweder mache ich etwas für die Menschen und muß mich nicht wundern, wenn die Menschen sich auch angesprochen fühlen und darüber Informationen austauschen wollen, oder aber, ich mache etwas primär für mich SELBST und ärgere mich dann, wenn die ANDEREN davon auch Kenntnis nehmen.

    Wenn ein Piratensender keinerlei Erreichbarkeit oder eigenes Kommunikationsangebot für seine Hörerschaft anbietet, dabei nur Nonstop-Musik aussendet, ist es nicht verwunderlich, daß Menschen, die das gehört haben, oder gerne hören, sich über andere Medien austauschen werden.

    Wer damit nicht Leben kann, oder nicht leben will, muß sein ungewöhnliches Hobby vielleicht überdenken.

    Das Argument, daß Forenbeiträge eine Bedrohung für den Sender darstellen, lasse ich nicht durchgehen, denn die größte Bedrohung für ein solches Projekt ist immer der Sender selbst, durch seine eigenen Aussendungen!

    Meßstationen sind mit modernster digitaler Peiltechnik ausgerüstet, welche einen Sendestandort automatisiert in sekundenschnelle kartographisch erfassen können.

    Der hier erwähnte Düsseldorfer Piratensender ist übrigens inzwischen - möglicherweise aus Bammel vor den Forenbeiträgen - verschwunden.

    Also entweder Eier, oder keine Eier! Zumindest dicke Ostereier!!! LACH!!!

    Frohe Ostern an alle.
     
  17. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Jop.

     
  18. Peppi

    Peppi Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Wupper wird aber Recht haben. Mir fällt gerade ein, dass es Weihnachten letztes Jahr diesen Piraten hier in Neuss schon mal gab. Da liefen alte Radio Caroline- und ich meine auch alte City-FM-Sendungen. Der Sender sendete seinerseits in mono.
     
  19. AW: Piratensender in Düsseldorf?

    @scanitall

    Ich glaube, des Risikos, welches das Betreiben eines nicht lizensierten Senders mit sich bringt, sind sich die meisten Betreiber durchaus bewußt. Dennoch ist der Senderadius in der Regel sehr begrenzt und wenn man keine Störungen verursacht, geht es in vielen Fällen wohl auch gut. Ein Forum hingegen ist auch Leuten außerhalb des Sendegebiets zugänglich. Dass die Foren sowohl von berufsmäßigen Piratenjägern regelmäßig frequentiert werden als auch von Neidern und dies schon mehrfach zum verfrühten Ableben manch eines Piratensenders geführt hat, ist belegt. Wie Conny Ferrrin schon vor Jahrzehnten treffend im PIN-Magazine schrieb, gibt es leider selbst in der Free Radio-Szene immer wieder "Leute, denen es ein aufrichtiges Bedürfnis ist, ihren Mitmenschen den Spaß zu verderben" ;)

    Stimmt, das kann durchaus passieren - wäre aber auch wieder schade, oder?
    Frohen Ostermontag noch in die Runde
     
  20. Peppi

    Peppi Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Da gebe ich dir recht, siehe Real-FM und einem verrückten Remscheider, der ein mehr als besch.... Bürgerradio im Lokalfunk produziert hat.
     
  21. scanitall

    scanitall Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Hallo Stefan.

    Ich bemühe mich diese Ansicht "teilweise" nachzuvollziehen, glaube aber, daß sich der Betreiber eines unlizensierten Senders, mit Konspirationspolitik, selbst in falscher Sicherheit wiegt und den Sinn von Freeradio verfehlt!
    Meiner Meinung nach, kommt es nicht darauf an, wielange man möglichst unentdeckt einen Nonstop-Musiksender betreibt, sondern, wie man in möglichst kurzer Zeit, Menschen durch eine bestimmte Alternative, damit meine ich, mit LIVE-Moderation, Show, Unterhaltung, Musikwünschen etc eine Freude machen kann.

    Hier empfand ich als sehr vorbildlich, die beiden Sender auf 103.1, und 99.0 die zu Ostern , sogar Ihre Sendungen angekündigt haben. Sonst hätte ich diese seltene Angebot wahrscheinlich überhört.

    Wenn man Tage, oder gar mehrere Wochen lang, eine Nonstop-Musik wie HIT-FM 99.6 aussendet, dann bedarf es keiner Mitteilung in einem Forum, die größeren Risiken, erschafft sich der Betreiber, durch seine Daueraussendung selbst. Ich sehe es als einen ganz natürlichen Vorgang, wenn die Radiofreunde, die so etwas über Tage oder Wochen verfolgen, irgendwann darüber zu diskutieren beginnen.

    Eigentlich, müßte der Betreiber doch stolz sein, wenn die Leute darüber diskutieren, denn dann weiß er, daß er etwas bewegt hat !?
    Das dann evtl. Piratenjäger oder Missgünstige dieses mitlesen, ist sicher ärgerlich, aber eben Folge eines normalen organischen Vorgangs in unserer vernetzten Zeit.

    Sicherlich, kann man jetzt dagegen argumentieren, und dafür halten, daß ein Risiko für den Sender bei lokalen Sendegebiet und ohne Internetmeldungen geringfügig ist.
    Das mag auch richtig sein! Nun gibt es das Internet aber nun einmal und die Zeiten haben sich geändert. Menschen sind neugierig und wollen kommunzieren. Nicht jeder, der etwas schreibt ist gleich der böse-ach-so-missgünstige-denunziant !

    Vielleicht noch abschliessend etwas zu dem Sendegebiet. So klein war das nämlich gar nicht. Es erstreckte sich durchaus bis in das Bergische Land hinein.
    Und Düsseldorf ist umgeben von 3. stationären Digitalpeilern. Die bekannteste bei Rheurdt, im Bergischen Land ist es Radevormwald und im Süden, eine bei Köln.

    Hat der Betreiber denn nun tatsächlich abeschaltet, weil jemand aus dem Board, hier seinen Sender erwähnte? Ich empfange nämlich nichts mehr auf der 99.6 ausser Hr2 *g* ;)

    Allen 73 und Grüße
     
  22. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    @nick barker:

    Hallo Nick, altes Haus.... willkommen im Forum. Musst(est) Du wieder diesen unsäglichen hip-hop spielen? Habe es leider verpasst...war Ostern familiär "eingebunden". Meine acht Frauen besucht :D.
    drushba!

    stefan kramerowski
    Ja, leider ist dem so. Manche können mit dem Gedanken an free radio nichts anfangen... :rolleyes:
     
  23. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Volle Zustimmung.

    Im übrigen ist es nichts außergewöhnliches, einen Piraten mit RDS zu betreiben. Schaut Euch unsere niederländischen Freunde an, die machen so etwas sehr ausgiebig... :D
     
  24. radiobino

    radiobino Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Na wenn das so ist, aber hier in der Oberpfalz hab ich noch keinen Piraten erlebt, deswegen die Frage mit dem RDS.
     
  25. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    AW: Piratensender in Düsseldorf?

    Ich habe am Karsamstag gegen 21 Uhr über AM/Mittelwelle drei eng beieinander liegende Piratenstationen auf meinem alten Ghettoblaster bei ca.1600 Khz empfangen. Die Sender stammen vermutlich aus NL. Es wurde niederländisch moderiert. Ein Sender nannte sich Radio schwarze Katze. Diese Station spielte niederländische Polkas. Eine andere Station sendete internationale Oldies und war mit einem leichten Brummen unterlegt. Noch eine weitere Station schaltete vermutlich immer zwischen verschiedenen Senderstandpunkten um. Dort gab es nach rund 16 Minuten immer eine „Senderübergabe“ auf niederländisch. „Radio-Amateur X übernimmt von Y“.
    Um die genauen Frequenzen zu bestimmen wollte ich die Stationen mit der HIFI-Anlage empfangen. Aber leider holte mein Tuner dort auf den Frequenzen nur ein Rauschen rein. Das liegt vermutlich an der billigen, ferritkernlosen Drahtantenne, denke ich mal. Heutige Radios sind halt oft nur noch auf UKW optimiert. Nur da habe ich schon lange keine Station mehr gehört, die dort nicht hingehört. Eingentlich sehr schade. Aber im Zuge der Digitalisierung werden die Piraten eh ein schweres Leben haben. Oder ob es in geraumer Zeit auch DAB oder DRM - Piraten geben wird?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen