1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pokemon Go - or nogo?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Zwerg#8, 16. Juli 2016.

  1. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Eigentlich gibt es wirklich wichtigere Dinge zu besprechen, aber JETZT - nach den 16 Uhr Nachrichten im SWR1-BW - platzt mir echt die Hutschnur!


    Ich war am Freitag wieder mal in Italien. Da ich keinen Bock hatte am Abend nach DE zu fahren, bin ich in "meine" Bar in Fino Mornasco eingekehrt. Dort ist alles sehr lässig - absolut cool - keinerlei Streß. Als Deutscher wird man einfach aufgenommen - das ist halt Italien. Man kommt mit Englisch, gebrochenen Italienisch, "Händen und Füßen" immer ins Gespräch. Gestern mußte ich sogar Deutsch sprechen, denn ein junger Mann (Stammgast) war wieder mal zu Besuch. Er arbeitet in Freiburg, wohnt aber in Cantu...

    Wie auch immer. Ich rege mich dort immer auf, weil die Leute praktisch nur auf ihr Smartphone schauen. "Was macht Ihr da?" Egal.

    Gestern unterhielten sich zwei Italiener schnell - ich habe fast nichts verstanden - mit den Smartphones in der Hand. Das Wort "Pokemon" kam in der Unterhaltung auch nicht vor.

    Ich sage: Lasst mich raten - ihr unterhaltet euch gerade über "Pokemon Go"!

    Ja. Ist cool.

    Nein. Seit Mittwoch läuft das Spiel auch in DE. Ein deutsches Nachrichtenmagazin hat auf seiner Website sogar eine Anleitung/Erklärung des Spiels veröffentlicht, damit auch solch alte Säcke wie ich wissen, worum es in diesem Spiel überhaupt geht...



    Ich verstehe es nicht. Leute um die 30 benehmen sich wie kleine Kinder... Sorry.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2016
    Perli gefällt das.
  2. MegaRadioFan

    MegaRadioFan Benutzer

    Naja..was soll ich sagen. Unfälle sind schon genug durch das Spiel ausgelöst worden. Früher sind die Leute bei den Beatles in Ohnmacht gefallen, als die Band bei einer Amerikanischen Show zu Gast war, gab es keine Banküberfälle, weil alle Räuber vorm TV saßen.. heute tun sie es wegen Pokèmon :D .. und das geilste ist, du siehst plötzlich Leute draußen, die du ewig nicht mehr gesehen hast :D Endlich bekommt deren Zocker-PC-Stuhl mal Abluft :D oder deren Autositz..weil sie sonst wegen 5 Meter ins Auto steigen.
     
    Perli und Heinzgen gefällt das.
  3. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Ich sags mal zynisch und bitterböse: Mit Pokemon Go ist es ungefähr so wie mit dem deutschen Radio - Freßt mehr Scheisse, denn Millionen Fliegen können nicht irren.
     
  4. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Perli gefällt das.
  5. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Das "Spiel" war sogar bei Thomas Schmidt im SWR1-BW ein Thema. Vor ein paar Minuten (letzte Stunde) kam in "Die Nacht" auch wieder ein Beitrag. Möglicherweise nur "Sommerloch" und keine Amokläufe oder Terrorakte zur Hand.

    Mein Vorschlag: Bitte bastelt schnell "Pokemon-Drive" zusammen und plaziert die Monster irgendwo in der Walachei. Dann können sich alle "Spielgefährten" dort treffen, gegenseitig anfahren, frontal zusammenstoßen und damit gegenseitig aus dem Rennen nehmen! Damit sind diese Leute aber wenigstens "von der Straße"! In Italien ist es ganz allgemein richtig schlimm geworden, obwohl die Strafen drastisch sind. Sicherlich 20% der Autofahrer telefonieren beim Autofahren, oder haben ihr Smartphone griffbereit auf dem Schoß liegen. Unglaublich. Ich mach mal ne Verkehrszählung mit der Videokamera am Straßenrand...
     
  6. StageManager75

    StageManager75 Benutzer

    Wieviele Amokläufe, Terrorakte braucht man denn so im Radio pro Tag, damit man nicht auf so ein Thema wie Pokemon-Go eingehen muss? (hab Deinen Zynismus schon verstanden, Zwerg).
     
  7. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Nachschlag gefällig, @StageManager75 & Co? "SWR1 - Der Abend" gleich ab 2003....
     
  8. StageManager75

    StageManager75 Benutzer

    Ich liebe den SD-Karten-Slot meines Autoradios. Dann warten wir mal auf das SWR2-Forum zum Thema "Pokemon Go"
     

Diese Seite empfehlen