1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Pompöse TV-Galas mit Gähn-Promis als Publikum noch zeitgemäß?

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von HeavyRotation25, 15. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

  2. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Pompöse TV-Galas mit Gähn-Promis als Publikum noch zeitgemäß?

    Aus dem verlinkten Beitrag:
    Es ist ja bezeichnend, dass der Auftritt von drei echten und authentischen Menschen bei der diesjährigen Bambi-Verleihung der einzige Höhepunkt war. Als nämlich die drei "stillen Helden" geehrt wurden, unter ihnen ein Ex-Motorradrocker, der mit seiner Gang ein Abenteuerspielplatz-Projekt für behinderte Kinder aufgezogen hat. Als er zum Mikro griff, hat er mit seinen vier Sätzen mehr Wahrheiten gesagt, als das ganze Staraufgebot an Laudatoren und - innen während der gesamten Gala.
     
  3. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Pompöse TV-Galas mit Gähn-Promis als Publikum noch zeitgemäß?

    Ich will nicht wissen, wieviele der geladenen Gäste während den Veranstaltungen einnicken. Der Applaus oft verhalten, die Lacher auch. Man schleppt sich innerlich auf seiner Loge in Richtung Buffet und Aftershowparty. Davon abgesehen, dass diese Show-Produktionen nicht gerade günstig sind.

    Das Video im 2. Link zeigt auch auf, dass alljährlich immer die gleichen einen Comedypreis erhalten, Barth alleine 7 Mal(!) hintereinander für die beste Live-Comedy. Ja, er füllt Stadien und ja, er war auch mal witzig. Aber mittlerweile kann ich diese Frauengeschichten im berliner Slang nicht mehr hören und offensichtlich versucht er kommerziell alles herauszuholen. Bis hin zur nervigen Mediamarkt-Werbung lässt der sich herab.
     
  4. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Pompöse TV-Galas mit Gähn-Promis als Publikum noch zeitgemäß?

    Gegenfrage: Waren die jemals zeitgemäß?
     
  5. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Pompöse TV-Galas mit Gähn-Promis als Publikum noch zeitgemäß?

    Landauf, landab gibt es fast täglich wesentlich langweiligere, stundenlange (Firmen)Feiern, in die sich Leute setzen (müssen) und das einigermaßen unversehrt überstehen.

    Die putzigen Versuche hierzulande die pompösen amerikanischen Preisverleihungen nachzuahmen scheitern ja regelmäßig. Aber trotzdem braucht man sie deshalb nicht gleich abzuschaffen. "Brisant" will doch auch mal was anderes senden als ständig nur Autounfälle.
     
  6. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Pompöse TV-Galas mit Gähn-Promis als Publikum noch zeitgemäß?

    Hat die Übertragung eigentlich Burda bezahlt? Wenn ja - Schleichwerbung?
    Odre hat die Übertragung der MDR (sprich Gebührenzahler) bezahlt? Falls ja - Gebührenverschwendung?
     
  7. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Pompöse TV-Galas mit Gähn-Promis als Publikum noch zeitgemäß?

    Vermutlich beides, denke ich. BlueKo hat Recht; im Prinzip hat man sich schon immer auf diesen Galas selbst gefeiert.
     
  8. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Pompöse TV-Galas mit Gähn-Promis als Publikum noch zeitgemäß?

    Muss der eh schon geplagte Gebührenzahler auch noch die Selbstbeweihräucherung der Galas bezahlen? Unfassbar! Das grenzt ja schon daran, daß der Zuschauer durch seine Gebühren den Blödsinn auch noch mitfinanziert, sofern's auf ARD/ZDF läuft. Diesen Sachverhalt müsste man dem Rechnungshof und den zuständigen Finanzkontrolleuren mal geben, denn die Sender entziehen sich mehr und mehr der Kontrolle derer, die sie finanzieren.
    In einem deutschen Sprichwort heißts: Wer zahlt, schafft an. Das sollte auch für diese Sender gelten!!!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen