1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Power PMP 403 S mit Mairlist?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von neulingsnoob, 20. Oktober 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. neulingsnoob

    neulingsnoob Benutzer

    power-pmp-403-501324.jpg power-pmp-403-66807.jpg

    guten abend ich habe eine frage gibt es villeicht für den power pmp 403 s eine faderstastbox das dieser über kein usb verfügt? oder gibt es eine andere möglichkeit um den mit mAirlist zu nutzen?
     
  2. McCavity

    McCavity Benutzer

    Moinmoin,

    Ich kenne das Pult zwar selbst nicht, aber eine kurze Recherche im Internet hat ergeben, daß es wohl in den 80ern ein recht beliebtes DJ-Pult in Diskotheken gewesen ist. Da es mit Faderstart ausgerüstet ist, müßte es grundsätzlich möglich sein, eine Faderstartbox für mAirlist dafür zu konstruieren - aber da kann ich Dir besser die Suche im mAirlist-Forum empfehlen, da dort diese Frage schon für mehrere Pulte gestellt wurde und Du so recht leicht jemanden finden kannst, der Dir mit der technischen Umsetzung behilflich sein kann. Ich kann sowas nicht; ich habe mir meine Faderstartbox auch bauen lassen - aber ich fürchte, derjenige, der mir damals meine Box gebaut hat, macht das heute nicht mehr.

    Grundsätzlich kannst Du aber im Prinzip jedes Pult, das Du mit Deinen mAirlist-Playern verbinden kannst, nutzen. Faderstart ist zwar eine durchaus nützliche Funktion, aber nicht zwangsweise notwendig. Eine gern genutzte Alternative zur Bedienung von mAirlist bei Pulten ohne Faderstart ist zum Beispiel eine programmierbare (Kassen-)Tastatur - Beispiele dafür findest Du dazu in Hülle und Fülle im mAirlist Forum, aber auch in diesem Forum ist das schon Thema gewesen - Du mußt nur danach suchen.

    LG

    McCavity
     
  3. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    Verrenne dich bitte nicht in die Idee, dass Pulte mit USB a) ihre Kanäle darüber splitten können und b) der Faderstart darüber an die Software übermittelt wird.
    Ob das je möglich sein wird, weiß ich nicht. Zurzeit kenne ich kein Pult, das das kann. Dem entsprechend gilt das erst recht für die älteren Modelle.
    Auch wenn das von der jeweiligen Arbeitsweise abhängt, so ist dem doch im wesentlichen zuzustimmen. Allein durch diese Funktion wird man kein besserer Sendungsfahrer und spätestens bei Jingles ist ein Cue-/Hotstart ohnehin sinnvoller.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2013

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen