1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Private Informationsradios

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von toktok, 11. Januar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. toktok

    toktok Benutzer

    Hallo,

    Inforadio Berlin, Newstalk, berlin aktuell, FAZ Business Radio, Frankfurt Business Radio, Antenne 1 Info und auch das alte Radioropa: alles private Informationsradios - und alle haben dicht gemacht.

    Warum funktioniert privates Informationsradio in DE nicht? Sind daran lediglich Umsetzungsfehler schuld, oder liegt es doch eher an der deutschen Hörkultur?
    Wie könnte man erfolgreich solch ein Projekt umsetzen?

    Welche privaten Inforadios gibt es heute noch außer Radioropa?

    Hat noch jemand Mitschnitte von den alten Stationen?

    Außerdem:
    Wie hält sich eigentlich Radioropa Berlin über Wasser? Die senden ja lediglich über DVB-T in Berlin, über Astra digital und über Internet. So viele Hörer werden die ja wohl nicht haben.
    Was haltet ihr von dem Programm?

    toktok
     
  2. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Wahrscheinlich, weil sich damit kein/nicht genügend Geld verdienen läßt.


    Gruß TSD
     
  3. toktok

    toktok Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Warum funktioniert dann Radioropa? Immerhin haben sie ne Lizenz für Daun (oder bin ich da falsch informiert) und bewerben sich auf eine Frequenz in Berlin. (Gut, zugegeben, beide Frequenzen sind sicherlich keine Hundert-KW-Knaller)
     
  4. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Das weiß ich nicht. Vielleicht Mischkalkulation innerhalb eines Konzerns. Vielleicht ein funktionierender Sender mit ein wenig Verlust hier (Daun), um für dort (Berlin) bei der Frequenzvergabe größere Chancen zu haben? (Du merkst, daß ich in der Eifel noch nie Radio gehört habe.)


    Gruß TSD
     
  5. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Frag mal Technisat...
     
  6. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Warum private Infowellen kein Erfolg haben? Die Rechnung ist ganz einfach: Ein privates Inforadio braucht ein Mehr an (gutem) Personal, ein Mehr an Wortinhalt, Recherchen usw. und kann nicht nur Praktis beschäftigen und die Automation anwerfen. Ferner braucht man eine große Reichweite über Antenne, um die Unkosten nur annähernd wieder reinzubekommen. Ob das mit lokalen Frequenzen machbar ist? Wenn zum Beispiel das FAZ-Businessradio in FFM nur unzureichend und am Flughafen gar nicht mehr empfangen werden konnte, wer hört das Programm dann?
    Die Gewinnmarge für ein Inforadio dürfte um einiges geringer sein, als beim Dudelfunk, wenn überhaupt eine vorhanden ist.

    Was Radioropa angeht: Die senden doch in Daun nicht mehr, sondern ausschließlich in Berlin. (?)
     
  7. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    RadioRopa hat doch die Frequenzausschreibung in Daun für den Lokalfunk in RLP jüngst gewonnen, wenn die olle Schlagertante sich ned irrt.
     
  8. toktok

    toktok Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    @Hinztriller: Darauf wollte ich hinaus.
     
  9. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Nicht auf SR2s Beitrag?? :confused:


    ...fragt TSD
     
  10. toktok

    toktok Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Darauf evtl. auch, hätte ich es vorher gewusst.
     
  11. muted

    muted Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Außerdem ist es für die Veranstalter eines Inforadios sicherlich (allein aus Image- und Zielgruppen-Gründen) schwieriger, "neuartige Erlösströme" durch 01379-Abzocke zu veranstalten ;)
     
  12. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    NewsTalk 93,6 Jingles etc.

    Vom FAZ Buisnessradio findet sich eine ganze Menge im Netz, zum Beispiel hier. Ist halt nur ein wenig Suche nötig.


    [​IMG]
     
  13. toktok

    toktok Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Danke Radiokult. Ein paar Jingles (z.B. vom FAZ-Radio) gibt es auch noch auf mediasites.digitalfernsehen.de .
    Mühsame Suche nach Audiodatein muss aber nicht immer sein: Es gibt ja die altavista-Audiosuche. Viele Links führen zwar ins Leere, viele aber auch nicht.

    Hat jemand noch (insbesondere von Newstalk) längere Mitschnitte/Airchecks, in denen auch mal inhaltlich was zu hören ist? Im Gegensatz zum FAZ Radio hab ich im Internet nichts gefunden.

    toktok
     
  14. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Weil es niemand braucht.

    Den Zusammenbruch der WTC-Türme konnte man sich live im Fernsehen anschauen. Was ist noch schneller als live? Radio vielleicht?

    Das Fernsehen ist mittlerweile irrsinnig schnell und global vernetzt. Als einzelne Nachrichten-Radio-Station kann man da doch einpacken.
     
  15. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Im Auto hab ich aber keinen Fernseher.


    Gruß TSD
     
    Redakteur gefällt das.
  16. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Ich lasse den Anhang mal unkommentiert so stehen. Vielleicht gibt er indirekt eine Antwort auf die Eingangsfrage von TokTok.
     
  17. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Ohne es angehört zu haben: :wow:


    Gruß TSD
     
  18. linksdudelts

    linksdudelts Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Ist das jetzt Satire oder ernst gemeint?
     
  19. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Genau das ist der Knackpunkt. Die Live-Reportagen vom Mauerfall habe ich im Autoradio auf dem Weg von der Arbeit nach Hause gehört; es war am Ortsausgang Dietzenbach Richtung Rödermark-Waldacker / Kreuzung Kreisquerverbindung, und ich war den Tränen nah.

    Sowas kann nur Radio!
    Fernsehen erzeugt keine bleibenden Bilder im Kopf und muss deshalb so oft wiederholt werden.

    Gruß, Uli
     
  20. Waldohreule

    Waldohreule Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    @ Studio Rebstock: Einspruch Euer Ehren!
    Wenn wir schon bei diesen einen Tag sind: Die Schabowki-Pressekonferenz ("...ich weiß nicht äh...ich glaube das gilt ab sofort...") habe ich live im Fernsehen verfolgt. Ich saß vor der Kiste und schnallte nicht, was da tatsächlich abging. Meine Frau war nebenan und machte sich landfein, weil wir noch zu einem Polterabend eingeladen waren. Einer der Gäste kam später und sagte zu mir: "Haste schon gehört - die Mauer ist offen!" Wir sind nachhause und da hab ich dann wieder vor der Kiste gesessen - und man: Ich habe geheult. Das war - leider - Fernsehen. Und ich werde es nie vergessen. Aber das war ja auch ne Ausnahme. Ansonsten hast Du recht.
     
  21. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Das heißt, Du hattest es im Fernsehen gesehen und trotzdem nicht begriffen??


    ...fragt TSD
     
  22. Waldohreule

    Waldohreule Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Ohne jede Scham: Nee. Dass der mit dem Gestammel praktisch die Mauer geöffnet hatte war mir in dem Moment nicht klar geworden. Später habe ich mich auch gefragt, warum wir nicht gleich zur Bernauer Straße gefahren sind. Ich bezwiefle auch, ob ich bei klarerem Verstand gewesen wäre, wenn ich's im Radio gehört hätte.
     
  23. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Das ehrt Dich! :)
     
  24. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    Generaloberst Fritz Streletz saß in Strausberg auch vor der Glotze und schnallte sofort, was da abging: Was macht denn dieser Idiot?! Das sollte nämlich als ADN-Text mit Sperrfrist bis 8.00 Uhr rausgehen, statt da runtergestammelt und mit „also, nach meinen Informationen ist das ab sofort, unverzüglich“ erläutert zu werden. Man würde heute wohl nicht darüber lachen, wenn das damals in ein Blutbad gemündet wäre.

    Ansonsten muß ich auch bekennen, daß die Wende für mich ein Fernsehereignis war. Ganz klar und eindeutig. Zum Beispiel lag ich auch vor dem Fernseher, als dieser chronisch grünstichige Bilder liefernde Ü-Wagen zur Außenübertragung aus der Volkskammer ausgerückt war. „Ich bitte, endlich dafür zu sorgen, es gibt nicht nur Genossen in diesem Hause!“ Na, wer weiß, was dann kam?

    Eines muß dabei natürlich auch gesagt werden: Wäre kein Fernseher zur Hand gewesen, dann wären es wohl tatsächlich die Übertragungen im Radio, die sich in der Erinnerung verhakt hätten.
     
    Redakteur gefällt das.
  25. toktok

    toktok Benutzer

    AW: Private Informationsradios

    @Radiokult: Danke. Das war sicherlich auch eine Begründung. Warum hieß das Ganze denn dann NEWStalk? Ist man vom Ursprungsformat abgewichen?

    Welche Chancen hättet ihr diesem Format gegeben, vorausgesetzt es wär on air gegangen:

    toktok
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen