1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem mit TFT-Bildschirm (Störgeräusch)

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von mcprivat, 02. Oktober 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mcprivat

    mcprivat Benutzer

    Hallo,

    ich habe mir ein etwas älteren 19" TFT von Siemens ins Studio gestellt.
    Seitdem habe ich ein Störgeräusch auf den Ausgängen meiner Soundkarte die in dem PC ist wo der besagte TFT dran ist.

    Es gab schonmal ein ähnliches Thema hier, da ging es aber um ein Röhrenmonitor im Zusammenspiel mit einem Mikro. Dabei ist auch gesagt worden, dass gerade die TFT´s Abhilfe verschaffen.

    Hier die Fakten:

    - Meine Soundkarte ist eine Maya 44
    - Es läuft leider alles über einen Stromkreis (technisch nicht anders machbar)
    - schalte ich den TFT aus, ist das Geräusch weg
    - lasse ich ihn eingeschaltet und ziehe nur das Monitorkabel, ist das Geräusch ebenfalls weg. Kabel habe ich bereits getauscht, Problem besteht weiterhin.

    Woran kann es noch liegen? Danke für eure Hilfe!!
     
  2. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Problem mit TFT Bildschirm (Störgeräusch)

    Ist der Ferritmagnet beschädigt oder entfernt?
     
  3. mcprivat

    mcprivat Benutzer

    AW: Problem mit TFT Bildschirm (Störgeräusch)

    Gute Frage. Was ist das? Wo finde ich Ihn?
     
  4. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Problem mit TFT Bildschirm (Störgeräusch)

    In den Bildschirm gehen zwei Kabel: das Stromkabel und das Bildschirmkabel. Der Ferritmagnet sitzt am Bildschirmkabel, und zwar wenige cm unterhalb des Steckers, der hinten in den Bildschirm reinkommt. Das ist so ein dicker runder Knubbel. Er dient dazu, Störfrequenzen zu filtern. Ist er kaputt oder gar nicht mehr da (warum auch immer), können Störsignale durchkommen.
    Ist allerdings, muß ich zugeben, sehr unwahrscheinlich, aber eine andere Idee habe ich nicht wirklich.

    Zeichne doch die Störgeräusche, die auf der Soundkarte liegen, mal in einem Soundbearbeitungsprogramm auf und laß den Spektrum-Analyser drüberlaufen. Davon bitte einen Screenshot machen und hier reinstellen. Dann könnte man sehen, um welche Störfrequenzen es sich handelt und könnte die Ursache entsprechend eingrenzen.
     
  5. mcprivat

    mcprivat Benutzer

    AW: Problem mit TFT Bildschirm (Störgeräusch)

    vielen Dank für die Hilfe!!!

    Hier zum hören und zum sehen:
     

    Anhänge:

  6. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Problem mit TFT Bildschirm (Störgeräusch)

    Die Skala ist non-linear eingeteilt, das macht's etwas schwierig, den Anfang (den großen Hubbel) ausfindig zu machen. Klingt mir irgendwie nach einer Mischung aus > 100 Hz und weiteren netten Brummtönen. Ein Netzbrummen ist es jedenfalls nicht.

    Am einfachsten wäre natürlich, einen anderen Bildschirm zu nehmen. Weil das aber (gerade im privaten Bereich) oft leichter gesagt als getan ist, verkneife ich mir diesen Tip.

    Nur mal eine Idee: hast Du den richtigen Bildschirmtreiber installiert? Ich bin kein Grafikexperte und schon gar kein Bildschim-/TFT-Freak, aber könnte es vielleicht sein, daß der Bildschirmtreiber von einem Röhrenmonitor ausgeht und seine knapp 100 Hz Wiederholrate in das VGA-Kabel preßt und der TFT diese zwar abfängt, sie aber in Form von Störsignalen wieder zurückschickt? Klingt jetzt etwas wirr, aber das wäre mal so eine Idee.
    Wie alt ist das Ding denn?
     
  7. mcprivat

    mcprivat Benutzer

    AW: Problem mit TFT-Bildschirm (Störgeräusch)

    es ist ein Siemens MCF 4611 TA aus dem Jahre 1999. Mit den Treibern hat kein Erfolg.

    Der TFT war damals richtig teuer. Will mich eigentlich nicht davon trennen.

    gibt es noch eine andere Möglichkeit das Geräusch zu unterdrücken?
     
  8. isiman

    isiman Benutzer

    AW: Problem mit TFT-Bildschirm (Störgeräusch)

    Da es sich um ein höherfrequentes "Brummen" handelt, welches aber kaum über 5 kHz hinausgeht, dürfte ein (zusätzlicher) Ferritkern vermutlich nichts nützen. Man könnte jetzt natürlich mal in Einstellungen der Grafikkarte etwas "herumspielen", wobei der TFT ca. 56 - 76 Hz vertikal verkraftet (laut Internet), aber vielleicht merkt man ja eine Änderung. Irgendwo stand auch etwas von einem RGB-Anschluss - gibt es da etwas seperates, denn das kenne ich eher von besseren Röhrenmonitoren?
    Andere Fehlerquelle könnte das (externe?) Netzteil des TFT sein, welches man dann meist schon ersetzen könnte.
    Einen Entstörfilter für´s Monitorkabel zu bauen, dürfte schwierig werden und mein altes Entstörhandbuch kennt solche "neumodischen" Gerätschaften noch nicht. ;)
    Da der Stromkreis der gleiche ist, bringt es vermutlich auch nix, mal den Netzstecker des Monitor um 180° zu drehen. Bei einem Röhrenmonitor konnte ich dadurch schon mal durchlaufende Streifen beseitigen, aber das war ja ein sichtbarer Brumm.

    ISI
     
  9. mcprivat

    mcprivat Benutzer

    AW: Problem mit TFT-Bildschirm (Störgeräusch)

    hui....die Lösung ist da!!!!

    Den Monitor auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. Schwupp ist das Brummen weg.

    Was auch immer das war?! Muß ja dann irgendeine Einstellung gewesen sein! Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen wo die Geräte die Kontrolle über uns Menschen übernehmen werden. :rolleyes:

    Danke an alle die Mitgegrübelt haben!!!
     
  10. dj-vacoon

    dj-vacoon Benutzer

    AW: Problem mit TFT-Bildschirm (Störgeräusch)

    nach meiner meinung hört sich das störgeräusch so an, als liegen die kabel vom monitor zum strometz (Strom) und zum pc(Bildkabel), zu dicht an dem /an einem soundkarten kabel. das problem hab ich ma gehabt. ist da was drann?

    achso hab grad gelesen, es waren die werkseinstellungen des monitors. sorry
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen