1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit Digitalisierung von Vinylscheiben mit Audacity

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von justy44, 14. Februar 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. justy44

    justy44 Benutzer

    Hallo zusammen,

    endlich hatte ich Mal wieder Zeit und konnte in meinem Plattenschrank stöbern. Dabei wollte ich auch gleich einige Scheiben digitalisieren.

    Ich mache das immer mit Audacity. Das hat immer prima geklappt, doch jetzt auf einmal funktioniert es irgendwie nicht.
    Wenn ich die Aufnahme gestartet wird, erfolgt diese in einer anderen Geschwindigkeit und leicht verzehrt . Der Plattenspieler läuft wie gehabt auf LP-Geschwindigkeit aber die Wiedergabe in Audacity hört sich an, als wenn die Platte mit 78 U/min aufgenommen wurde. Irgendwie wird die Wiedergabe vom PC falsch an Audacity weitergegeben.

    Habe Audacity komplett einmal deinstalliert und neuinstalliert. Fehlanzeige
    Habe es mit dem Programm WavePurity versucht, der gleich Fehler.
    Habe Treiber der Soundkarte nochmal neu installiert, Fehlanzeige.
    Habe das ganze Netz nach diesem Fehler durchstörbert, kein Erfolg.

    Bin ratlos? :(
    Hat jemand noch einen Tipp.

    Windows XP
    Realteak HD Auido-Manager
    Audacity 1.3

    Gruß
    Justy
     
  2. McCavity

    McCavity Benutzer

    Hi, Justy,

    es wäre sinnvoll, wenn Du das Problem noch genauer beschriebest - einige Fragen, die mir einfielen:

    - bei welcher Wiedergabe tritt das Problem auf? Direkt schon nach der Aufnahme in Audacity / WavePurity, oder erst nach dem Export in eine Datei?
    - Falls letzteres, mit welchen Parametern wird die Datei erzeugt? (Format (mp3, PCM Wave, ...), Abtastrate (44,1kHz, 48KHz, 96Khz, ...), falls komprimiertes Format: Bitrate (128kBit/s, 192kBit/s, ...), ...)
    - Mit welchen Parametern (s.o.) wird aufgenommen?

    Ich meine mich zu erinnern, daß ich vor sehr langer Zeit (das muß noch vor der Jahrtausendwende gewesen sein, damals hatte ich gerade angefangen, mich mit digitaler Musik genauer auseinanderzusetzen) einmal ein ähnliches Problem gehabt hatte - des Rätsels Lösung war damals gewesen, daß die Abspielsoftware die Header (Parameter) der Datei misinterpretiert hatte und das Material daher "zu schnell" abspielte - möhlicherweise liegt hier ein vergleichbares Problem vor, deshalb meine Fragen nach den Parametern - vielleicht läßt sich das Problem mit diesen auch nachstellen...

    LG

    McCavity
     
  3. Badener

    Badener Benutzer

    Ist die Wiedergabegeschwindigkeit in Audacity auf 1,0 eingestellt? Die Auswahl neben dem grünen Pfeil ...
     
  4. justy44

    justy44 Benutzer

    Hallo McCavity,

    also ich habe in den Einstellungen "Aufnahme gleichzeitig wiedergeben" aktiviert, somit höre ich schon sofort bei der Aufnahme diesen Fehler. Das Problem tritt also nicht beim Speichern als Datei bzw beim Export als mp3 oder wav auf.

    Ich habe mal mein Notebook genommen, den Plattenspieler angeschlossen und hier per Audacity die Scheibe aufgenommen. Klappt perfekt. Habe alle Einstellung 1:1 überprüft. Alle Einstellungen sind identisch.

    Da das Problem sowohl in WavePurity als auch in Audacity auftritt, gehe ich davon aus, dass das Problem nicht an der Software liegt. Es muss irgendwie mit der Soundkarte zu tun haben.

    @Badener: Ja die Geschwindigkeit ist auf 1,0 eingestellt.

    Ich füge mal ein Klangbeispiel an, wie sich die Aufnahme anhört.
     

    Anhänge:

  5. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    "leicht verzerhrt" ist gut... ;)

    Dieser Sound ist mir bekannt. Dieses Klirren klingt nach übelster Abtastratenwandlung.

    Also wenn ich das "Klangbeispiel" mit halber Geschwindigkeit abspiele, wird wieder einigermaßen Musik draus.. Das Ding kommt mir sogar bekannt vor. Titel, Interpret?


    > also ich habe in den Einstellungen
    > "Aufnahme gleichzeitig wiedergeben"
    > aktiviert, somit höre ich schon sofort
    > bei der Aufnahme diesen Fehler.

    Das kann nicht sein, denn dann müßte die Software Samples abspielen, die noch gar nicht aufgenommen wurden. Nobelpreisverdächtig...
    Frag lieber diesen "Realteak HD Audio-Manager", ob er auf "bypass" steht.

    Versuchs mal mit ASIO-Treibern für deine Soundkarte, in der Hoffnung, daß dann Windows und diese ganzen Treiber ("Realteak HD Audio-Manager") nicht mehr an den Samples "rumpfuschen". Dieses rumgepfusche geht mir seit Jahren mächtig auf den Sack! Wenn ich über SPDIF 10 Samples mit dem Wert 1234 ins System "einspeise" und "durchschleife", dann will ich über SPDIF- Out auch wieder 10 Samples mit dem Wert 1234 erhalten! Jeder Normalo wird das verstehen. Nur M$ und die Hersteller von Soundkarten verstehen das offenbar nicht. Da werden (wenn man sie nicht abschaltet) ungefragt "Systemklänge" eingemixt oder ein "HD Audio-Manager" bietet meinetwegen "Badezimmer-Sound" an. So eine, viele Megabyte schwere, Dreckssoftware! Wer braucht diesen Scheiß! EDIT: Intern wird dann möglichcherweise alles auf 48kHz /16 Bit resampled! "Hinten" kommt dann ein auf 96 oder 192kHz "geupsampeltes" Signal raus.

    Was ist an diesem Satz so schwer zu verstehen?

    DON'T TOUCH MY SAMPLES!

    EDIT: Nur die von mir gestartete Software (ein beliebiger Soundeditor) darf an meinen Samples "spielen"! Punkt. Keine weitere Diskussion!


    Zwerg#8
     
    Bart und McCavity gefällt das.
  6. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    ...und genau aus diesem Grund läuft bei mir immer noch die alte Terratec EWX 24/96 mit VXD-Treiber unter Windows 98SE. Seit dem WDM-Treiber war Schluß mit bitgenau. Sogar 6 dB Audiopegelabsenkung servierte dann der zwischengeschobene M$-Kernel-Mist.

    (Klar, es gibt auch aktuelle Karten, deren Treiber direkt mit der Software kommunizieren. Aber es läuft halt problemlos und so soll es bitte tun, solange es kann.)
     
  7. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Was mir noch eingefallen ist:: Evt. hilft eine neuere Version von DirectX, denn dort ist ja auch Direct-Sound drin. Man weiß heute ja nie...
     
  8. justy44

    justy44 Benutzer

    Danke Zwerg#8 und Radiowaves für eure Unterstützung.

    Habe jetzt das neueste DirectX installiert, brachte aber keine Änderung. Dann habe ich den ASIO-Treibern installiert und siehe da, die Geschwindigkeit ist wieder OK, aber es hört sich immer noch irgendwie nach "Blech" an. Das mit den Audioklängen bei Realteak stimme ich dir (Zwerk#8) voll zu. Den Blödsinn mit Badezimmer-Sound, Unterwasser usw. braucht kein Mensch. Aber ich denke irgendwo in Realteak noch eine eine Einstellung drin, die deaktivert werden muss, aber wo. Habe alles deaktiviert, was man dekativieren kann. Klingt aber immer noch merkwürdig.

    Hier noch mal ein Klangbeispiel. Jetzt ist schon mehr zu erkennen, um welchen Titel es sich hier handelt oder? ;) Aber klingt eben immer noch beschissen!



    Gruß
    Justy
     

    Anhänge:

  9. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Hallo!

    Ratlosigkeit macht sich langsam breit. Und natürlich hat Justy als User "nichts gemacht" - zumindest nicht wissentlich. Das hat also absolut nichts mit DAU zu tun.

    Justy schrieb oben:
    > Das hat immer prima geklappt, doch jetzt auf einmal funktioniert es irgendwie nicht.

    Dann stellt sich die Frage, welche Programme, Treiber oder Hardware du in der Zwischenzeit (evt. auch nur testweise) installiert hast. Irgendetwas hat dir irgendwelche Dinge "verbogen". Möglicherweise ein Interruptkonfllikt - was sagt der Gerätemanager überhaupt? Welche anderen Geräte teilen sich den IRQ mit der Soundkarte?

    Die Frage, ob du ein Backup aus der Zeit als alles noch funktionierte besitzt, stelle ich lieber nicht. Aber du kannst natürlich mal schauen, was du an "Neuinstallationen" auf deinem Rechner findest und eigentlich gar nicht brauchst. Weg damit! Mach das System so "nackig" wie möglich. Mach ab und zu einen "Neustart", auch wenn es nicht explizit gefordert wird.

    Dann installierst du die benötigten Programme neu. Evt. jammert ein Programm rum, weil es irgendein NET-Framework (oder so) braucht. Lass das Programm machen, falls es das Zeug selbst mitbringt.

    Da dir ja offensichtlich irgendeine (Zwischendurch-)Installation den Rechner "versaut" hat, besteht die Strategie jetzt darin, alles was mit dem Sound zu tun hat am Schluß zu installieren! Am Schluß kommen also die neuesten Versionen von Direct-X und der ASIO-Treiber drauf. Hoffentlich biegen die dann alles wieder gerade! Es ist eine bekannte Tatsache, daß die Reihenfolge bei der Installation von Treibern über Erfolg oder Misserfolg entscheidet.

    Also versuchs erstmal so, bevor du deinen Rechner "plattmachst". Eine Erfolgsgarantie gibt es von mir natürlich auch nicht. Und selbst wenn du "Windows" komplett neu installierst, entscheidet sich während der Installation der gefundenen Hardware schon, welche IRQs benutzt werden und ob Interrupt-Sharing benutzt wird. Ein Buch mit sieben Siegeln. Sorry, das ist nicht mein Fachgebiet.

    Grüßle Zwerg#8
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen