1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit Pacific Radiomixer 20

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Reginald, 08. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Reginald

    Reginald Benutzer

    Hilfe, brauche Rat von nem alten Technik-Hasen!

    Bei unserem Pacific "verziehts" mir regelmäßig die Kanäle, dh links u rechts variieren nach Lust u Laune und sind nicht immer auf gleichem Pegel.
    Wenn ich nachregle am Kanalzug ist es 2 Tage später wieder verschoben.
    Ist zu allem Übel nicht auf einen Kanalzug begrenzt.
    Die Programm Assign Schalter wurden schon erneuert, ohne Erfolg.

    Weiß jemand Rat?

    Danke und Gruß vom Reg
     
  2. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Probleme mit Pacific Radiomixer 20

    Ich kenne zwar das Pult nicht, aber für mich klingt das so, als ob entweder beim Gain was nicht stimmt oder in der Summe. Wenn es ein Digitalpult ist, klingt mir das nach einer größeren Sache, weil man da meistens ein bestimmtes Modul komplett ausgetauscht werde muß. Da kann man meistens nicht mehr viel reparieren. Anders ist das bei einem Analogpult. Da läßt sich dann schon eher mal was ausbauen und ein bißchen dran herumlöten. Wenn der Fehler aber wirklich bei allen Reglern auftritt, ist m. E. irgendetwas mit der Summe nicht in Ordnung. Hast Du mal versucht, die Kanäle auf eine andere Summe zu legen?
     
  3. frozenfrog

    frozenfrog Benutzer

    AW: Probleme mit Pacific Radiomixer 20

    Da das ne Analogschüssel ist tipp ich spontan auf kalte Lötstellen oder Kontaktprobleme im Master-Modul, evtl. auch ausgetrocknete (Entkoppel-)Elkos die in Opamp-Schaltungen je nach Temperatur und Pegel den CL Gain verändern. Die beste Methode um solche Fehler aufzuspüren ist es, einige Kanalzüge auszubauen so daß man an die Lötseite der verdächtigen Mastermodul-Platine(n) rankommt und zu warten bis der Fehler wieder auftritt. Dann Testton drauf und mit dem Signalverfolger messen, ab welchem Punkt der Pegel sich rechts und links unterscheidet.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen