1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit Störgeräuschen

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von crypt, 28. Dezember 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. crypt

    crypt Benutzer

    Hallo,

    ich hatte vor kurzem mein Studio umgebaut, wo ich damit fertig war hatte ich meine Technik wie gewohnt wieder angeschlossen, wo ich dann ein Sound Check gemacht hatte (via Audition) habe ich bemerkt das wenn keine Musik- sämtliche Regler beim Mischpult unten sind- und auch das Mikrofon geschlossen ist, trotzdem ein grelles Brumm Geräusch vorhanden ist.

    Ich habe erst mal bei meiner Hardware versucht den Fehler zu finden, sämtliche Geräte einzeln getestet, bei allen keine Probleme. Kann es sein das es an der Sound Karte (TerraTec Aureon 5.1 Fun) liegen könnte?

    Ich habe das Störgeräusch mal aufgenommen und Angehangen, ich wäre für eure Hilfe sehr dankbar.

    Gruß
    Marcus
     

    Anhänge:

  2. Cyric

    Cyric Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    und wir machen nun munteres raten wie deine Hardware so ausschaut und wie sie verschaltet ist ja ?

    moment ich schiebe die Glaskugel grad zu Uli rüber und verbinde mit dem Satellitenanschluss ;)

    ...ich kaufe ein E wie Mischpult ;)
     
  3. crypt

    crypt Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    Hey,

    sieht folgender maßen aus:

    vom Mischpult (DX1000) -> Feedback Destroyer Pro DSP1100P -> Virtualizer DSP2042P Pro -> Autocom MDX 1000 -> Levelmeter ->Sende- Rechner

    dann gehen 2 Kanäle vom Rechner ins Mischpult, 1x fürs mAirList und 1x für die Cartwalls

    meine Soundkarte ist wie oben schon erwähnt eine TerraTec Aureon 5.1 Fun

    Gruß
    Marcus
     
  4. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    WTF?

    Hast du die Geräte gekauft weil sie cool aussehen?
     
  5. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    Ich schätze eher, Höheneinheiten gabs in der preisgünstigen Familienpackung. :p

    Ach du warst das?! [​IMG]
    Jetzt weiß ich auch, warum ich seit Mitternacht nicht mehr schlafen kann und jetzt vorm Rechner hänge. [​IMG]

    Nun denn, analytisch @ Marcus:

    Also irgendwas muss sich verändert haben, da beißt die Maus keinen Faden ab. Leider sitze ich gerade am falschen PC mit der nicht ganz so guten Abhöre, aber spontan sage ich nur: Für ein Netzbrummen etwas zu hell, oberhalb 50 Hz. Was sagt denn Audition dazu?

    Sollte es sich wider Erwarten doch um ein Netzbrummen handeln - was hat sich stromtechnisch seit dem Umbau (!) getan?
    • Anderer Stromkreis?

    • Andere oder zusätzliche Verbraucher an dem Stromkreis?
      Speziell: Laptop? Lampen? Dimmer?

    • Wurden die gleichen Verteilersteckdosen verwendet? Sind Schaltersteckdosen dabei und eine hat einen Hau weg (diese Glimmdinger da drin gehen im Laufe der Zeit tot)?

    • Hast du sog. "Euro-Stecker" im Einsatz (also die flachen, nicht die Schukos)? Schon mal um 180° gedreht, einen nach dem anderen?
      Nicht lachen, soll schon Wunder gewirkt haben.
    Wenn es damit gelöst werden kann, war es trotzdem ein Netzbrummen und die Welt ist wieder in Ordnung.

    Nächster Schritt: Alle Komponenten im Wechsel ein- und ausschalten; alle Kombinationen probieren (bei deiner Hardware-Batterie sind das ca. 5 hoch x, das macht ... :rolleyes:). Mach dir ein Notizblatt dazu, was du in welcher Konmbination ein- und ausschaltest und hak sie ab. Ehrlich! Aufschreiben hilft, man übersieht zu leicht etwas - meistens das naheliegendste.

    Merke: Nach einem Umbau kann etwas gar nicht so sein, wie es vorher war; in aller Regel bleibt mindestens ein Satz Schrauben und Muttern zurück, der angeblich nirgendwo fehlt. Ist immer so. Irgendwas ändert sich immer.

    So, und weil Cyric mich jetzt schon aus dem Bett gescheucht hat (ich habe doch gar keine Satellitenschüssel...? [​IMG]), habe ich es jetzt doch mal analysiert. Der 2. PC ist nun doch an - die Neugierde hat gesiegt.
    Tatsächlich ist das klassische Netzbrummen da, und zwar im Bereich von 3 Hz (-31 db) über 56 Hz (-35 db) bis zu 164 Hz (-39 db). Aber das allein ist es nicht, es wird überlagert. Und siehe da, findet sich doch eine kleine fiese Spitze im Bereich von 18,6 - 19,1 kHz, Größenordnung um die -50 db mit -45 db in der Spitze.

    An der Stelle muss ich passen, da müssen andere Spezialisten ran, weil ich das irgendwo im PC-Bereich vermute. Das muss nicht zwingend deine Soundkarte sein; es könnte auch ein PC-Einfluss auf ein Kabel sein.
    Wer sein Studio umbaut, verlegt auch seine Kabel (mitunter unbewusst) anders.
    Ohne dich näher zu kennen, daher die kleine Lästerei mit einem ;) versehen: Eine gute Abschirmung ist mehr Gold wert als die gleichnamigen Kontakte, auf die so viele im Heimstudio-Bereich stehen.

    Was bleibt mir? Dir viel Erfolg zu wünschen. Das Brummen ist wirklich fies.

    Gruß, Uli
    *gähn*
     
  6. crypt

    crypt Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    Hallo Uli,

    Vielen Dank im Voraus, das einzige was ich anders gemacht habe, das ich die Steckerleisten (Belkin mit Überspannungsschutz) (dieselben wie vor dem umbau) am Tisch Montiert habe, sämtliche Audio Kabel (CAE Cinch- Kabel) in diversen Kabelschächten hinterm Tisch gelegt habe.

    Das mit dem Notizblock werde ich Heute machen

    nein

    Gruß
    Marcus
     
  7. crypt

    crypt Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    Also ich habe mal meine Steckdosenleisten überprüft, nach dem ich die stecker mal verdreht habe, war das Störgeräusch schon mal fast weg, dann habe ich meine Soundkarte mal Spaßeshalber ausgetauscht, und das geräusch ist weg (siehe anhang) jetzt ist nur noch ein leichtes Rauschen.
     

    Anhänge:

  8. crypt

    crypt Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    das rausch problem ist auch behoben,

    Danke für eure Hilfe :D

    Lieben Gruß
    Marcus
     
  9. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    Klärst du uns bitte auch über die von dir gefundene(n) Fehlerursache(n) auf?

    Gruß, Uli
     
  10. crypt

    crypt Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    Hallo,

    Ich habe als erstes meine Stromversorgung überprüft, sämtliche Steckdosen, die Stromstecker von den Geräten mal getauscht, jedes einzelne Gerät alleine laufen lassen, dann schritt für schritt die Geräte wieder zu geschalten, lief alles einwandfrei.

    Dann habe ich die Cinch Verbindungen überprüft, also jedes einzelne Cinch Kabel, einzeln laufen lassen, und auch wieder nach und nach zu geschalten.
    Dann bin ich durch „Zufall“ an meine Soundkarte gekommen, besser gesagt an die Klinken Stecker, und Urplötzlich war die Störung weg- da hab ich natürlich mal genauer geschaut, und musste fest stellen das die Klinken Buchsen irgendwie ein Wackelkontakt haben.

    Danach habe ich zu Test zwecken eine andere Soundkarte (No Name) eingebaut und mal probiert, es waren weder ein Brummen- Rauschen oder sonst irgendwas zu hören, auch im Audition war alles wieder ok.

    Also werde ich Morgen los Düsen und mir eine neue Soundkarte besorgen.
    Mehr habe ich nicht gemacht, und dies alles habe ich wie Uli gesagt hatte, mit einem Notizblock vorher Aufgeschrieben und Zeile für Zeile abgearbeitet:D.

    Gruß
    Marcus
     
  11. Cyric

    Cyric Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    Na da hat sich Ulis Nachtschicht doch glatt gelohnt... sorry für das schlechte Programm in der Glaskugel:eek:;)
     
  12. NummerEins

    NummerEins Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    Hey,
    ich hab hier einfach mal als "Spion" mitgelesen:D
    Also es interessiert mich jetzt dann doch mehr als nur ein bisschen, für was du im Radiostudio einen Feedback Destroyer brauchst?
    Machst du deine Selbstkontrolle über Studiomonitore oder sind die Kopfhörer nicht so ganz dicht und du sendest mit Lautstärken wo es das Pfeiffen beginnt?
    Weil die Behringer Feedback Destroyer sind für Stimmen ganz übel, ich bin als Tontechniker unterwegs und hatte die Dinger einmal in der Hand, es war auch ihr letztes Mal:wow::wow:

    NummerEins
     
  13. crypt

    crypt Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    Hallo,

    ich bin kein Freund von Kopfhörern, deswegen sende ich ohne Kopfhörer, es gibt ausnahmen wo ich schon welche benutzen "muss", deswegen hatte ich mir damals mal den Feedback Destroyer zugelegt, um "mögliche" unerwünschten Frequenzen zu unterdrücken, auf gut deutsch wenn ich mein Mikrofon öffne habe aber meine Lautsprecher eingeschaltet gibt es Rückkopplungen, diese Rückkopplungen unterdrückt mein Feedback Destroyer.

    mein Nachbar hatte mir damals das teil so eingestellt das es auch wirklich die Frequenzen runter drückt wenn ich mein Mikrofon öffne.

    Das is der einzige Grund warum ich das ding habe.

    Gruß
    Marcus
     
  14. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    @ Marcus: Autsch. :wall:

    Wie sahen sie aus, nachdem du sie "in der Hand" hattest? :D
    Oder war das "in der Hand Haben" der Weg zur Tonne?

    Aber ganz ehrlich - die Frage hat mich auch schon beschäftigt.

    Übrigens sind offene Monitore trotz Rückopplungs-Unterdrückung immer noch unangenehm für den Hörer. Fällt mir bei manchen SAM-Quasslern immer wieder unangenehm auf, die ihr Headset nicht aufziehen, sondern sich das Mic einfach so vor den Mund halten.

    Entweder man sendet ganz ohne Kopfhörer im Blindflug (dann gibt es auch kein Feedback zu destroyen :rolleyes:) oder man macht es richtig.
    Aber die Diskussion habe ich schon an anderer Stelle (vergebens) geführt.

    Gruß, Uli
     
  15. crypt

    crypt Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    Hallo Uli,

    bei mir ist das Problem, ich bin Brillen träger, habe eine Moderne Fassung (mit breiten bügeln) wenn ich "manchmal" Kopfhörer aufziehe, wird das recht unangenehm für mich da meine Brillen Fassung sich an mich "presst"

    Modell Beispiel: http://www.1a-sehen......php/pID/2809/imgID/0

    und ja es gibt sehr viele Moderatoren die eine Brille tragen, ich habe auch noch keinen Passenden Kopfhörer gefunden wo dieses Problem sich in luft auflöst.

    Gruß
    Marcus
     
  16. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    Ja, ich verstehe.
    1. Sennheiser HD-280
    2. Beyerdynamics DT 770
    3. es gab hier auch mal einen ausführlichen Thread zu dem Thema, aber die Suchfunktion lässt mich gerade im Stich. :(
    Manche empfehlen auch den Sennheiser HD-25, beliebt bei DJs, aber auch Radioleute (stationär wie mobil) sollen ihn im Einsatz haben.

    Schau halt mal.

    Gruß, Uli ;)
     
  17. crypt

    crypt Benutzer

    AW: Probleme mit Störgeräuschen

    Vielen Dank Uli, der Beyerdynamics DT 770 sieht sehr interessant aus allein schon von den Ohrmuscheln :D

    mal nach Googlen

    Danke

    Gruß
    Marcus
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen